E-Mail an Euro-Opera


Herzlich willkommen als Besucher Nr.
Dieser Zähler beginnt mit dem 6.9.2010 zu zählen.


Zum Gästebuch



E U R O - O P E R A

Startseite

Konzert und Oper (6 Wochen)
Konzert oder Oper 01.02.2017 - 2017 soweit Daten verfügbar sind.

Sortierung: Sendedatum und Uhrzeit

15.02.2017 Radiodaten aktualisiert


* Oper und Konzert *
Die Grippe hat mich fest in ihren Krallen
* * *

 01.02.  02.02.  03.02.  04.02.  05.02.  07.02.  08.02.  09.02.  11.02.  12.02.  13.02. 
 14.02.  15.02.  16.02.  17.02.  18.02.  19.02.  20.02.  21.02.  22.02.  23.02.  24.02. 
 25.02.  26.02.  27.02.  28.02.  02.03.  03.03.  04.03.  05.03.  06.03.  07.03.  09.03. 
 10.03.  11.03.  12.03.  13.03.  14.03.  15.03.  16.03.  17.03.  18.03.  19.03.  20.03. 
 21.03.  23.03.  24.03.  25.03.  26.03.  27.03.  28.03.  30.03.  31.03. 
Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 01. Februar 2017 Konzert
10:05 Steenhammar - Beethoven S 1
11:35
Oe 1
2016
23.09.2016
Berwaldhallen Herbert Blomstedt
Stockholm Schwedisches Radio-Symphonieorcheste
Mittwoch
01. Februar 2017
10:05
Konzert am Vormittag
(I) Schwedisches Radio-Symphonieorchester, Dirigent: Herbert Blomstedt; Martin Sturfält, Klavier.

Wilhelm Stenhammar: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 23
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

(aufgenommen am 23. September 2016 in der Berwaldhallen in Stockholm)
(
( II) W. Stenhammar: Streichquintett Nr. 5 C-Dur op. 29, "Serenade" (Oslo Streichquintett).
Präsentation: Peter Kislinger

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Februar 2017 Konzert
10:05 Frühe Opernschätze S 1
11:35
Oe 1
2016
12.07.2016
Konzerthaus
Berlin Ensemble Artaserse
Philippe Jaroussky
Donnerstag
02. Februar 2017
10:05
Konzert am Vormittag
Alte Musik im Konzert. Ensemble Artaserse; Philippe Jaroussky, Countertenor. Sinfonien und Arien aus Opern von Pietro Antonio Cesti, Francesco Cavalli, Luigi Rossi, Giovanni Antonio Pandolfi Mealli, Marco Uccellini, Giovanni Legrenzi, Girolamo Frescobaldi und Agostino Steffani

Aufgenommen am 12. Juli 2016 im Konzerthaus Berlin.
Präsentation: Bernhard Trebuch

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Februar 2017 Henry Purcell (1659 - 1695)
14:00 Dido and Aeneas Oper 3,3
17:00 Dido und Aeneas UA 1689 Chelsea Josias Priest's School for Young Ladies
Karthago, nach dem Trojanischen Krieg
BBC 3
Tragische Oper in drei Akten
2016
01.10.2016 20:00:00
Théâtre des Champs-Élysées Christophe Rousset
Paris Les Talens Lyriques
Didone Vivica Genaux
Belinda Daniela Skorka
Un 'Ancella Etienne Bazola
Enea Yair Polishook
Un Marinaio Cyril Auvity
Purcell - Dido and Aeneas
Afternoon on 3,Thursday Opera Matinee

Purcell: Dido and Aeneas
Dido ..... Vivica Genaux (mezzo-soprano)
Aeneas ..... Yaïr Polishook (tenor)
Belinda ..... Daniela Skorka (soprano)
First Sailor ..... Cyril Auvity (tenor)
First Witch/Second Woman ..... Anat Edri (soprano)
Second Witch ..... Valerie Gabail (soprano)
Spirit ..... Jean-François Novelli (countertenor)
Les Talens Lyriques
Christophe Rousset (director)
Rec 01/10/16, Théâtre des Champs-Elysées, Paris
Jonathan Swain presents this week's Thursday Opera Matinee, Purcell's Dido and Aeneas in a performance by Les Talens Lyriques at the Théâtre des Champs-Elysées, Paris. One of the first English operas, it recounts the story of the Queen of Carthage and her torment as her lover Aeneas abandons her. Plus more from this week's featured orchestra, the BBC Philharmonic, with music by Sibelius and Shostakovich.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Februar 2017 Konzert
19:30 Gian-Carlo Menotti und Mario Castelnuovo-Tedesco S 1
21:00
Oe 1
1
op
Donnerstag
02. Februar 2017
19:30
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Zwei Italiener in den USA: die "Spätest-Romantiker" Gian-Carlo Menotti und Mario Castelnuovo-Tedesco

Nicht, dass sie oft gemeinsam an einem Tisch gesessen hätten. Aber die Lebensgeschichten der Komponisten Gian-Carlo Menotti (1911-2007) und Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968) überschneiden sich, die Stil-Ausrichtung ist vergleichbar. Menotti positionierte sich seit jeher als Opernkomponist, schrieb für Radio, TV, Broadway-Bühnen, wechselte zwischen spielerischen und "krassen" Sujets, war zutiefst Theatermann - und setzte sich am Ende seines Lebens nieder, um geistliche Kantaten zu Papier zu bringen.

Castelnuovo-Tedesco war arriviert in der italienischen zeitgenössischen "Szene", als Mussolinis Rassengesetze ihn die Flucht in die USA ergreifen ließen. Auffallend ab diesem Moment seine Hinwendung zu jüdischen Vokalmusik-Sujets. Der Opernkomponist Castelnuovo-Tedesco hat eine "Mandragola" (nach Macchiavelli) ebenso zu bieten wie einen "Kaufmann von Venedig" und - man höre und staune - eine "Bunbury"-Oper nach Oscar Wilde ("The Importance of Being Earnest").

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:00 Armida Oper 22
23:00 UA 1817 Neapel Teatro San Carlo
Palästina, z.Zt. der Kreuzzüge
Stephansdom
Dramma per musica in tre atti
1993
Daniele Gatti
Pesaro
Gioachino Rossini: Armida

Goffredo: Donald Kaasch
Rinaldo: Gregory Kunde
Idraote: Ildebrando D'Arcangelo
Armida: Renée Fleming
Gernando: Jeffrey Francis
Eustazio: Carlo Bosi
Ubaldo: Iordio Zennaro
Carlo: Bruce Fowler
Astarotte: Sergey Zadvorny

Coro e Orchestra del Teatro comunale di Bologna
Leitung: Daniele Gatti

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1993.
CD: Sony Music, 86897579072

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Februar 2017 Konzert
22:05 Eterna-Aufnahmen S 1
22:50
DLF
1
Berlin
Peter Schreier
2205 Historische Aufnahmen
*Eterna-Aufnahmen
22.50

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. Februar 2017 Konzert
19:30 Wagner - Grieg - Adams S 1
22:00
Oe 1
2017
26.01.2017
RadioKulturhaus Markus Stenz
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Freitag
03. Februar 2017
19:30
Aus dem Konzertsaal
ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Markus Stenz;
Gabriela Montero, Klavier

Richard Wagner: Ouvertüre und Verwandlungsmusik aus dem Bühnenweihfestspiel "Parsifal"
Edvard Grieg: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16

Klassische Verführung: Wie viel Wagner steckt in John Adams' "Harmonielehre"? Teresa Vogl und Christoph Becher machen sich auf Spurensuche

(aufgenommen am 26. Jänner im ORF RadioKulturhaus in Wien)

John Adams: Harmonielehre (aufgenommen am 28. Jänner im Großen Musikvereinssaal in Wien).
Präsentation: Eva Teimel

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. Februar 2017 Krzysztof Penderecki (*1933)
20:04 Lukas-Passion W 1
22:00 UA 1966 Münster
WDR 3
2016
13.11.2016
Philharmonie Krzysztof Penderecki
Essen Folkwang Symphony
Jaroslaw Brei
Bart Driessen
Olga Pasichnyk
Reg./Bü.: Philharmonischer -
20.04 WDR 3 Konzert
03.02.2017, 20.04 - 22.00 Uhr | WDR 3
Stereo

Passio et Mors Domini Nostri Iesu Christi Secundum Lucam
Lukaspassion von Krzysztof Penderecki

Christus: Jaroslaw Brei
Petrus/Pilatus/Dieb: Bart Driessen
Olga Pasichnyk, Sopran; Thomas Büchel, Sprecher; Philharmonischer
KammerChor Essen; Knabenchor Hannover; Kettwiger Bach-Ensemble; Kölner
Kantorei; Folkwang Symphony, Leitung: Krzysztof Penderecki
Aufnahme aus der Philharmonie Essen

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
18:30 La Clemenza di Tito KV 621
21:30 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
Rom, 79 n.Chr.
BBC 3
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2016
26.11.2016 19:00:24
Teatro Real Christophe Rousset
Madrid Orq. Sinf. de Madrid
Tito Vespasiano Jeremy Ovenden
Vitellia Karina Gauvin
Servilia Sylvia Schwartz
Sesto Monica Bacelli
Annio Sophie Harmsen
Publio Guido Loconsolo
Mozart's La Clemenza di Tito
Opera on 3

Tito ..... Jeremy Ovenden (tenor)
Vitellia ..... Karina Gauvin (soprano)
Sesto ..... Monica Bacelli (soprano)
Annio ..... Sophie Harmsen (soprano)
Servilia ..... Sylvia Schwartz (soprano)
Publio ..... Guido Loconsolo (bass)

Madrid Teatro Real Chorus and Orchestra
conductor Christophe Rousset.

Tonight's Opera on 3 is Mozart's La Clemenza di Tito in a production from Madrid's Teatro Real conducted by Christophe Rousset.
Vitellia's father has been deposed as emperor by Tito and she wants revenge. She orders Sesto (who is in love with her) to murder Tito, not realising that Tito has in fact chosen her to be his empress. Luckily for the conspirators, Tito offers clemency to all concerned when the plot comes to light.
Sarah Lenton presents, in conversation with Cliff Eisen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:00 Rigoletto Oper 16
23:00 UA 1851 Venedig Teatro la Fenice
Mantua, 16. Jahrh.
hr 2
Melodramma in tre atti
2017
04.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Piergiorgio Morandi
New York Orchester der Metropolitan Opera
Herzog Stephen Costello
Rigoletto Lu
Gilda Olga Peretyatko
Sparafucile Andrea Mastroni
Maddalena Oksana Volkova
19:00 Uhr LIVE - Verdis Oper "Rigoletto" aus der MET in New York
Rigoletto - Zeljko Lu
Gilda - Olga Peretyatko
Herzog von Mantua - Stephen Costello
Sparafucile - Andrea Mastroni
Maddalena - Oksana Volkova
Graf von Monterone - Nelson Martinez
Borsa - Scott Scully
Marullo - Jeff Mattsey
Graf von Ceprano - Paul Corona
Gräfin von Ceprano - Clarissa Lyons
Giovanna - Maria Zifchak

Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Pier Giorgio Morandi
Giuseppe Verdis Oper "Rigoletto", die 1851 in Venedig uraufgeführt wurde, gehört zu den erfolgreichsten Werken ihrer Gattung. Auch in New York ist sie bereits wenige Jahre nach der Uraufführung gespielt worden, danach immer wieder auch an der Met. Heute Nachmittag - in Europa durch die Zeitdifferenz am Abend um 19 Uhr - hebt sich der Met-Vorhang erneut zu einer "Rigoletto"-Vorstellung, dem dramatischen Spiel um jenen buckligen Hofnarren am Hofe von Mantua, der seine Tochter Gilda unwissentlich in die Arme des leichtsinnigen Herzogs und schließlich in den Tod treibt. Die Titelrolle singt der gefeierte serbische Bariton Zeljiko Lu der zehn Jahre lang zum Ensemble der Frankfurter Oper gehörte. Die Partie des Herzogs übernimmt US-amerikanische Tenor Stephen Costello. In der Rolle der Gilda ist die russische Sopranistin Olga Peretyatko zu hören. Die musikalische Leitung hat der italienische Dirigent Pier Giorgio Morandi.

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
19:00 Trionfo del tempo e del disinganno HWV 46,1
23:00 UA 1707 Rom Seminario Clementino
RNE Radio Clásica
Oratorium in 2 Teilen
2016
06.07.2016 22:00:38
Théâtre de l'Archevêché Emmanuelle Haim
Aix-en-Provence Le Concert d'Astrée
Sabine Devieilhe
Franco Fagioli
Sara Mingardo
Michael Spyres
19.00
El fantasma de la ópera
Novedades discográficas: Jakob Meyerbeer en París.
MEYERBEER: Fragmentos de Robert le diable, L'Africaine. Le Prophète, Les Huguenots, L'étoile du nord y Dinorah. H. Thébault (sop.), P.-Y. Pruvot (bar.), Coro Sveteslav Obratenov, Orq. Fil. de Sofía. Dir.: D. Talpain.

Festivales de Verano de Euroradio: Festival de Aix-en-Provence.
HAENDEL: Il Trionfo del Tempo e del Disinganno. S. Devielhe (sop.), F. Fagioli (contratenor), S. Mingardo (contralto), M. Spyres (ten.). Le Concert d'Astrée. Dir.: E. Haïm (Grab. de Radio France el 6-VII-2016 en el Théâtre de l'Archévêché de Aix-en-Provence).
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:00 Rigoletto Oper 16
23:00 UA 1851 Venedig Teatro la Fenice
Mantua, 16. Jahrh.
BBC 3
Melodramma in tre atti
2017
04.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Piergiorgio Morandi
New York Orchester der Metropolitan Opera
Sender noch nicht bekannt

Giuseppe Verdi: Rigoletto
New York, Metropolitan Opera House

Dirigent Pier Giorgio Morandi
Regisseur Michael Mayer
Bühnenbild Christine Jones
Kostüme Susan Hilferty
~
Gilda Olga Peretyatko
Maddalena Oksana Volkova / Nancy Fabiola Herrera
Duke Stephen Costello / Joseph Calleja
Rigoletto Zeljko Lucic
Sparafucile Andrea Mastroni / Stefan Kocan

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
19:00 Il barbiere di Siviglia Oper 17
23:00 Der Barbier von Sevilla UA 1816 Rom Teatro Argentina
Sevilla, 17. Jahrh.
Sveden Almaviva, o sia L'inutile precauzione
Commedia in due atti
2017
28.01.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Maurizio Benini
New York Orchester der Metropolitan Opera
Graf Almaviva Dmitry Korchak
Figaro Peter Mattei
Rosina Pretty Yende
Bartolo Maurizio Muraro
Basilio Mikhail Petrenko
v 5 lör 4/2 2017 kl 19.00

"Barberaren i Sevilla" av Gioacchino Rossini

Peter Mattei, Pretty Yende, Maurizio Muraro, Dmitry Korchak, Mikhail Petrenko m.fl. Metropolitanoperans kör och orkester. Dirigent: Maurizio Benini.

Föreställning 28/1, Metropolitanoperan, New York.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Giacomo Meyerbeer (1791 - 1864)
19:05 Les Huguenots Oper 11
22:00 Teil I UA 1836 Paris Théâtre de l'Opéra
Touraine u. Paris, 1572
DLR Kultur
Opéra en cinq actes
2016
13.11.2016
Deutsche Oper Michele Mariotti
Berlin Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
Margarete von Valois Patrizia Ciofi
Valentine Olesya Golovneva
Raoul Juan Diego Flórez
Marcel Ante Jerkunica
Graf von Nevers Marc Barrard
Thoré Alexei Botnarciuc
Il Conte Di Saint-Bris Derek Welton
Cosse' Bertinazzo Andrew Dickinson
Reg./Bü.: David Alden - Giles Cadle
19.05 Oper
Deutsche Oper Berlin
Aufzeichnung vom 20.11.16

Giacomo Meyerbeer
Hugenotten (1/2), grand Opéra in fünf Akten
Libretto: Eugène Scribe, Gaetano
Rossi und Emile Deschamps

I. III. Akt
(IV. V. Akt am 5.2.17)

Juan Diego Flórez Raoul von Nangis
Olesya Golovneva Valentine
Patrizia Ciofi Marguerite von Valois
Derek Welton Graf von Saint-Bris
Marc Barrard Graf von Nevers
Irene Roberts Urbain
Andrew Dickinson Cossé
James Kryshak Tavannes, 1. Mönch
John Carpenter Méru, 2. Mönch
Stephen Bronk de Retz, 3. Mönch
Alexei Botnarciuc Thoré, Maurevert
Ante Jerkunica Marcel
Robert Watson Bois-Rosé
Ben Wager Ein Nachtwächter

Chor und Orchester der
Deutschen Oper Berlin
Leitung: Michele Mariotti
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:30 Don Giovanni KV 527
22:40 UA 1787 Prag Stände-Theater
Sevilla, 1600
Oe 1
Dramma giocoso in due atti
2017
29.01.2017
Staatsoper Adam Fischer
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Don Giovanni Simon Keenlyside
Donna Anna Irina Lungu
Donna Elvira Dorothea Röschmann
Don Ottavio Benjamin Bruns
Leporello Erwin Schrott
Zerline Ileana Tonca
Masetto Manuel Walser
Komtur Sorin Coliban
Reg./Bü.: Jean-Louis Martinoty - Hans Schavernoch
Samstag
04. Februar 2017
19:30
Wolfgang Amadeus Mozart: "Don Giovanni"

Simon Keenlyside (Don Giovanni)
Erwin Schrott (Leporello)
Irina Lungu (Donna Anna)
Benjamin Bruns (Don Ottavio)
Dorothea Röschmann (Donna Elvira)
u.a.
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper;
Dirigent: Ádam Fischer
(aufgenommen in der Wiener Staatsoper am 26. und 29. Jänner])

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Rigoletto Oper 16
23:00 fehlt 3. Akt UA 1851 Venedig Teatro la Fenice
Mantua, 16. Jahrh.
Irland
Melodramma in tre atti
2017
04.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Piergiorgio Morandi
New York Orchester der Metropolitan Opera
Herzog Stephen Costello
Rigoletto Lu
Gilda Olga Peretyatko
Sparafucile Andrea Mastroni
Maddalena Oksana Volkova
Saturday 4th February - Verdi's Rigoletto

Metropolitan Opera: Rigoletto VERDI
GILDA - Olga Peretyatko
DUKE OF MANTUA - Stephen Costello
RIGOLETTO - Zeljko Lu
SPARAFUCILE - Andrea Mastroni
MADDALENA - Oksana Volkova

CONDUCTOR - Pier Giorgio Morandi

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Jules Massenet (1842 - 1912)
20:00 Manon Oper 7
23:00 UA 1884 Paris Opéra Comique
Frankreich, Anf. 18. Jahrh.
Stephansdom
Opéra-comique en cinq actes
2001
Jesus Lópes-Cobos
Paris
Jules Massenet: Manon

Manon Lescaut: Renée Fleming
Le chevalier des Grieux: Marcelo Álvarez
Lescaut: Jean-Luc Chaignaud
Le comte des Grieux: Alain Vernhes
Guillot de Morfontaine: Michel Sénéchal
Monsieur de Brétigny: Franck Ferrari
Poussette: Jaël Azzaretti
Javotte: Isabelle Cals
Rosette: Delphine Haidan
Wirt: Christophe Fel
zwei Gardisten: Josep Miquel Ribot, Nigel Smith
Dienerin: Sandrine Seubille

Choeurs et Orchestre de l'Opera National de Paris
Leitung: Jesús López-Cobos

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2001.
CD: Sony Classical, 0904582001

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Februar 2017 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:00 Orlando HWV 31
23:00 UA 1733 London King's Theatre
Spanien, Ende 8. Jahrh.
RAI Radiotre
Dramma per musica in tre atti
2016
15.11.2016
Teatro Comunale Philip Pickett
Ferrara The English Concert
Orlando Iestyn Davies
Angelica, Königin von Carthay Erin Morley
Medoro, afrikanischer Prinz Diana Moore
Dorinda, eine Schäferin Sophie Junker
Zoroastro, ein Zauberer Matthew Brook
Reg./Bü.: konzertant -
Sabato 04 Febbraio 2017 ore 20.00
IL CARTELLONE
FERRARA MUSICA

Musica al tempo dell Furioso

ORLANDO
opera seria in tre atti
libretto anonimo tratto da L'Orlando di Carlo Sigismondo Capece
dall' Orlando Furioso di Ludovico Ariosto
musica di Georg Friedrich Händel
(opera eseguita in forma di concerto)

Orlando, Iestyn Davies
Angelica, Erin Morley
Dorinda, Sophie Junker
Medoro, Diana Moore
Zoroastro, Matthew Brook

The English Concert
direttore Harry Picket

Registrato il 15 novembre 2016 al Teatro Comunale di Ferrara

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Februar 2017 Konzert
11:03 Mozart - Pärt - Haydn S 1
13:00
Oe 1
2017
05.02.2017 11:03:31
Mozarteum
Salzburg Mozarteumorchester Salzburg
Miah Persson
Elisabeth Kulman
Michael Schade
Florian Boesch
Sonntag
05. Februar 2017
11:03
Mozartwoche 2017 - Matinee live
Mozarteumorchester Salzburg, Dirigenten: Ivor Bolton und Alois Glaßner;
Salzburger Bachchor; Miah Persson, Sopran; Elisabeth Kulman, Alt; Michael Schade, Tenor; Florian Boesch, Bass; Luke Green, Orgel.

Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento für zwei Violinen, Viola, Bass, Oboe und zwei Hörner D-Dur KV 251

Arvo Pärt: "Magnificat" für gemischten Chor a cappella

Joseph Haydn: Missa in Angustiis d-Moll Hob. XXII/11, "Nelsonmesse"

(Übertragung aus dem Mozarteum Salzburg)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Februar 2017 Konzert
15:05 Leontyne Price S 1
16:00 Teil I
Oe 1
1
op
Leontyne Price
Sonntag
05. Februar 2017
15:05
Apropos Musik
Magisch sinnliche Klänge: die Sopranistin Leontyne Price (1/2)
Gestaltung: Robert Fontane

Als erste farbige Interpretin von Verdis "Aida" an der Mailänder Scala wurde Leontyne Price von ihrem Publikum ebenso gefeiert, wie als Leonora im legendären Salzburger "Trovatore" unter Herbert von Karajan, der auf die charismatische Sängerin bald nicht mehr verzichten wollte, und sie in zahlreichen Produktionen als Prima Donna favorisierte. Die Frauenrollen in Opern von Giuseppe Verdi bildeten das Kernrepertoire der Sängerin, und bis heute denken viele Opernfreunde bei der Aida, bei der Elvira in "Ernani" oder der Leonore in "La Forza del Destino" unweigerlich an die große Verdi-Heroine mit dem sinnlichen Timbre und der noblen Erscheinung. Der erste von zwei Sendeterminen anlässlich ihres 90. Geburtstags präsentiert diese künstlerische Ausnahmeerscheinung des 20. Jahrhunderts ausschließlich in Opern von Giuseppe Verdi.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Februar 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:00 Il Trovatore Oper 17
22:00 Der Troubadour UA 1853 Rom Teatro Apollo
Biscaya u. Aragonien, Anf. 15. Jahrh.
Oe 1 843,01 ?
Dramma in 4 parti
2017
05.02.2017 19:00:31
Staatsoper Marco Armiliato
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Manrico Roberto Alagna
Leonora Anna Netrebko
Azucena Luciana D'Intino
Graf Luna Ludovic Tézier
Reg./Bü.: Daniele Abbado - Graziano Gregori
Sonntag
05. Februar 2017
19:00
Giuseppe Verdi: "Il trovatore"

Ludovic Tézier (Graf von Luna)
Anna Netrebko (Leonora)
Roberto Alagna (Manrico)
Luciana D'Intino (Azucena)
u.a.
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper;
Dirigent: Marco Armiliato
Live-Übertragung aus der Wiener Staatsoper in Dolby Digital 5.1 Surround Sound

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Februar 2017 Antonio Sartorio (1630 - 1680)
20:03 L'Orfeo Oper 9
23:00 UA 1672 Venedig Teatro (Vendramino di) San Salvatore
SWR 2
Dramma per musica in tre atti
1998
Stephen Stubbs
Utrecht Teatro Lirico
Orfeo Ellen Hargis
Euridice Suzie le Blanc
Aristeo Ann Hollenberg
Orillo Petra Noskaiová
Erinda Olof Lilja
Chirone Josep Cabré
Esculapio Harry van der Kamp
Autonoe Anne Grimm
SWR2 Oper
Antonio Sartorio: "L'Orfeo"
Oper in 3 Akten
Libretto: Aurelio Aureli
Orfeo: Ellen Hargis
Euridice: Suzie le Blanc
Aristeo: Ann Hollenberg
Autonoe: Anne Grimm
Tetide: Laurie Reviol
Orillo: Petra Noskaiová
Erinda, Ercole: Olof Lilja
Achille: Rodrigo del Pozo
Chirone, Bacco: Josep Cabré
Esculapio, Pluto: Harry van der Kamp
Teatro Lirico
Leitung: Stephen Stubbs
Orpheus ist der wichtigste Held der frühen Oper - wer könnte die neue Gattung plausibler repräsentieren als der mythische Sänger, der mit seinem Gesang Steine erweichen und wilde Tiere zähmen kann und dem es sogar gelingt, den Tod zu überwinden und seine verstorbene Gattin Eurydike aus der Unterwelt hervorzuholen?
Antonio Sartorio und sein Librettist Aurelio Aureli brachten ihren "Orfeo" 1673 auf die Bühne, im Teatro San Salvatore in Venedig. Hier ist Orpheus nicht nur begnadeter Künstler, sondern auch und vor allem eifersüchtiger Ehemann: argwöhnisch, misstrauisch und fast skurril in seinem Besitzerstolz. Ganz nach den Gepflogenheiten der Venezianischen Oper sind die kurzen Szenen wie in einer bunten Revue aneinandergereiht. Eine Fülle von Nebenhandlungen und Zusatzfiguren belebt die Bühne. Für den Komponisten ein willkommener Anlass, über 50 herrliche Arien einzubauen.
Unsere Aufnahme ist ein Live-Mitschnitt vom Festival für Alte Musik in Utrecht 1998.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Februar 2017 Giacomo Meyerbeer (1791 - 1864)
20:03 Les Huguenots Oper 11
22:00 Teil II UA 1836 Paris Théâtre de l'Opéra
Touraine u. Paris, 1572
DLR Kultur
Opéra en cinq actes
2016
13.11.2016
Deutsche Oper Michele Mariotti
Berlin Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
Margarete von Valois Patrizia Ciofi
Valentine Olesya Golovneva
Raoul Juan Diego Flórez
Marcel Ante Jerkunica
Graf von Nevers Marc Barrard
Thoré Alexei Botnarciuc
Il Conte Di Saint-Bris Derek Welton
Cosse' Bertinazzo Andrew Dickinson
Reg./Bü.: David Alden - Giles Cadle
19.05 Oper
Deutsche Oper Berlin
Aufzeichnung vom 20.11.16

Giacomo Meyerbeer
Hugenotten (1/2), grand Opéra in fünf Akten
Libretto: Eugène Scribe, Gaetano
Rossi und Emile Deschamps

I. III. Akt
(IV. V. Akt am 5.2.17)

Juan Diego Flórez Raoul von Nangis
Olesya Golovneva Valentine
Patrizia Ciofi Marguerite von Valois
Derek Welton Graf von Saint-Bris
Marc Barrard Graf von Nevers
Irene Roberts Urbain
Andrew Dickinson Cossé
James Kryshak Tavannes, 1. Mönch
John Carpenter Méru, 2. Mönch
Stephen Bronk de Retz, 3. Mönch
Alexei Botnarciuc Thoré, Maurevert
Ante Jerkunica Marcel
Robert Watson Bois-Rosé
Ben Wager Ein Nachtwächter

Chor und Orchester der
Deutschen Oper Berlin
Leitung: Michele Mariotti
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Februar 2017 Christoph Willibald Gluck (1714 - 1787)
20:04 Ezio Oper 12
23:00 UA 1750 Prag Nuovo Teatro
WDR 3
Dramma per musica in tre atti
1
Andreas Stoehr
Neue Düsseldorfer Hofmusik
Valentiniano III Max Emanuel Cencic
Fulvia Mariselle Martinez
Ezio Matthias Rexroth
Onoria Netta Or
Massimo Mirko Roschkowski
Varo Andreas Post
20.04 WDR 3 Oper
05.02.2017, 20.04 - 23.00 Uhr | WDR 3

Ezio
Opera seria von Christoph Willibald Gluck

Valentiniano III.: Max Emanuel Cencic
Fulvia: Mariselle Martinez
Ezio: Matthias Rexroth
Onoria: Netta Or
Massimo: Mirko Roschkowski
Varo: Andreas Post
Neue Düsseldorfer Hofmusik, Leitung: Andreas Stoehr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. Februar 2017 Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)
00:05 Fidelio op. 72,2
03:00 UA 1814 Wien Kärntnerthor-Th.
Oe 1 2. Fassung (1814)
Oper in zwei Akten
1953
12.10.1953
Theater an der Wien Wilhelm Furtwängler
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leonore Martha Mödl
Florestan Wolfgang Windgassen
Don Pizarro Otto Edelmann
Don Fernando Alfred Poell
Marzelline Sena Jurinac
Rocco Gottlob Frick
Jacquino Rudolf Schock
Dienstag
07. Februar 2017
00:05
Ludwig van Beethoven: "Fidelio"

Martha Mödl (Leonore)
Wolfgang Windgassen (Florestan)
Otto Edelmann (Don Pizarro)
Sena Jurinac (Marzelline)
Rudolf Schock (Jaquino)
Gottlob Frick (Rocco)
Alfred Poell (Don Fernando)
u.a.
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper;
Dirigent: Wilhelm Furtwängler
(live aufgenommen am 12. Oktober 1953 im Theater an der Wien)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. Februar 2017 Konzert
15:05 Otto Edelmann S 1
16:00
Oe 1
1
op
Otto Edelmann
Dienstag
07. Februar 2017
15:05
Apropos Musik
Nicht nur Baron Ochs: der Bassist Otto Edelmann
Ausschnitte aus Opern von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Strauss, Giuseppe Verdi, Friedrich Smetana, Richard Wagner, u.a.
Gestaltung: Michael Blees

Eine der Lieblingsrollen des Bassisten Otto Edelmann war der Baron Ochs in der Oper "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss; in 68 Aufführungen hat der Künstler aus Brunn am Gebirge allein an der Wiener Staatsoper diese Rolle gestaltet, 59mal ist er damit an der Metropolitan Opera in Erscheinung getreten - und in dieser Partie hat er auch 1960 das Große Salzburger Festspielhaus miteröffnet. Doch der vielseitige Sänger mit dem sonor kraftvollen Organ war auch ein imposanter Interpret der großen Bassrollen von Richard Wagner, hat aber genauso auch Partien von Mozart oder Donizetti, von Gounod oder Verdi, von Lortzing, Hindemith oder Pfitzner interpretiert. An vielen großen Bühnen in Europa und Amerika wurde Otto Edelmann, dessen Geburtstag sich in diesem Monat zum 100. Mal jährt, bejubelt, seine künstlerische Heimat war aber die Wiener Staatsoper, der er fast 30 Jahre verbunden war.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. Februar 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Otello Oper 25
23:00 Othello UA 1887 Mailand Teatro alla Scala
Cypern, Ende 15. Jahrh.
RNE Radio Clásica
Dramma lirico in 4 atti
2016
30.09.2016
Teatro Real Renato Palumbo
Madrid Orq. Sinf. de Madrid
Otello Gregory Kunde
Desdemona Ermonela Jaho
Jago George Petean
Rodrigo Vicenç Esteve
Lodovico Fernando Radó
Emilia Gemma Coma-Alabert
Cassio Alexey Dolgov
Montano Montano
20.00
Temporada del Teatro Real
Concierto celebrado en Madrid el 30 de septiembre de 2016.
VERDI: Otello. G. Kunde (Otelo), G. Petean (Lago), A. Dolgov (Cassio), V. Eseve (Roderigo), F. Radó (Ludovico), E. Jaho (Desdemona), I. Galán (Montano y un heraldo), G. Coma-Alabert (Emilia), Coro Intermezzo, Orq. Sinf. de Madrid. Dir.: R. Palumbo.
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. Februar 2017 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Das Rheingold Oper 9,0001
23:00 UA 1869 München Nationaltheater
Deutsche Mythologie
Stephansdom
Vorabend zum Bühnenfestspiel "Der Ring des Nibelungen"
1967
Herbert von Karajan
Berlin
Richard Wagner: Das Rheingold

Wotan: Dietrich Fischer-Dieskau
Donner: Robert Kerns
Froh: Donald Grobe
Loge: Gerhard Stolze
Alberich: Zoltán Kelemen
Mime: Erwin Wohlfahrt
Fasolt: Martti Talvela
Fafner: Karl Ridderbusch
Fricka: Josephine Veasey
Freia: Simone Mangelsdorff
Erda: Oralia Domínguez
Woglinde: Helen Donath
Wellgunge: Edda Moser
Floßhilde: Anna Reynolds

Berliner Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1967.
CD: Deutsche Grammophon, 4796422

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 08. Februar 2017 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
18:04 L'Elisir d'amore Oper 41
19:00 Opernführer UA 1832 Mailand Teatro della Canobbiana
Italien, Anf. 19. Jahrh.
RBB kultur
Melodramma in due atti
1
18:04
Opernführer

mit Matthias Käther

Gaetano Donizetti: "Der Liebestrank"

Isoldes Liebestrank mal ganz ohne Isolde. Und auch - sorry, Wagnerianer - ohne Tristan. Immerhin, das Getränk, das der Dorftrottel Nemorino bei Doktor Dulcamara kauft, ist das Original! Behauptet jedenfalls der Doktor. Aber ist der überhaupt Doktor? Ich hoffe, Sie vertrauen mir, wenn ich sage: Donizettis Liebestrank ist eine der schönsten italienischen Belcanto-Opern überhaupt.
19:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 08. Februar 2017 Konzert
19:30 Mozart - Brahms - Strauß S 1
21:00
Oe 1
1
Karl Böhm
K Wiener Philharmoniker
Reg./Bü.: Emil Gilels, Klavier -
Mittwoch
08. Februar 2017
19:30
Philharmonisches in Ö1

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester B-Dur KV 595 (Dirigent: Karl Böhm; Emil Gilels, Klavier; aufgenommen im November 1973 in Wien)

Johannes Brahms: Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90 (Dirigent: Karl Böhm)

Johann Strauß: Rosen aus dem Süden op. 388, Walzer nach Motiven aus der Operette "Das Spitzentuch der Königin" (Dirigent: Karl Böhm; aufgenommen im September 1972)

Johannes Brahms: Ballade d-Moll op. 10 Nr. 1 (Emil Gilels, Klavier; aufgenommen am 9. August 1976 bei den Salzburger Festspielen). Gestaltung: Stefanie Maderthaner

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. Februar 2017 Heinrich Marschner (1795 - 1861)
14:00 Der Vampyr Oper 4
17:00 UA 1828 Leipzig Stadttheater
Schottland, 17. Jahrh.
BBC 3
Romantische Oper in zwei Akten
2016
29.11.2016
Opéra des Nations Ira Levin
Genf Orchestre de la Suisse Romande
Malwina Davenaut Laura Claycomb
Edgar Aubry Shawn Mathey
Lord Ruthven Tómas Tómasson
Sir Humphrey Davenaut Jens Larsen
Emmy Perth Maria Fiselier
Marschner - Der Vampyr
Afternoon on 3,Thursday Opera Matinee

Lord Ruthven ..... Tómas Tómasson (baritone)
Sir Humphrey Davenaut ..... Jens Larsen (bass)
Malwina ..... Laura Claycomb (soprano)
Sir Edgar Aubry ..... Shawn Mathey (tenor)
George Dibdin ..... Ivan Tursic (tenor)
Emmy Perth ..... Maria Fiselier (soprano)
Chorus of the Grand Théâtre, Geneva
Orchestre de la Suisse Romande
Conductor Dmitri Jurowski


Katie Derham presents Heinrich Marschner's 1827 opera Der Vampyr (The Vampire), recorded in Geneva last year - the first Gothic grand opera, inspired by the Romantic horror creations of William Polidori and Mary Shelley, mixing the Italian style with the German Singspiel.
2pm:
Heinrich Marschner: Der Vampyr - grand Romantic opera in two acts

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. Februar 2017 Konzert
19:30 Hildegard Behrens S 1
21:00
Oe 1
1
op
Hildegard Behrens
Donnerstag
09. Februar 2017
19:30
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Die leichte Heldin: Hildegard Behrens

Die Stimmfächer-Lehre kennt bei Tenören den "schweren Helden". Das genaue Gegenteil war die Sopranistin Hildegard Behrens: eine leichte Heldin. Die Doppelbödigkeit schon im Stimmklang der für die Bühne "Spätberufenen" machte Hildegard Behrens nicht nur für die Strauss-Salome (mit Karajan, ihrem "Entdecker" fürs Internationale) zu einer Idealbesetzung. Bald war es der gesuchten "Fidelio"-Leonore (mit Böhm und Solti) aufgetragen, die Sopranstafette im deutschen Fach nicht nur für Leonie Rysanek, sondern auch von Gwyneth Jones zu übernehmen - bei den Brünnhilden, bei Isolde.

Hildegard Behrens lobte und liebte "man" nicht des einen schönen, schillernden Spitzentons wegen, sondern für das ganze Paket: Die Behrens konnte (wie es in einem Nachruf stand, 2009) "wie keine andere die Sorgen, Nöte und Desaster solcher Frauengestalten ins Werk setzen, die sich gegen den Wust der Konventionen, gegen die Übermacht der Welt als emanzipierte Wesen triumphal in ihr Recht setzen". Dies mit gleißender, bisweilen selbstausbeuterischer Intensität - und einer intellektuellen Schärfe, die sich auch im klanglichen Resultat vermittelte, etwa dem gemeinsam mit Leonard Bernstein gestalteten kompletten "Tristan" aus München.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:00 Guillaume Tell Oper 39
23:00 Wilhelm Tell UA 1829 Paris Grand Opéra
Schweiz, Anf. 14. Jahrh.
Stephansdom
Opéra en quatre actes
1952
Mario Rossi
Turin
Gioachino Rossini: Guglielmo Tell

Guglielmo: Giuseppe Taddei
Matilde: Rosanna Carteri
Arnoldo: Mario Filippeschi
Gualtiero: Giorgio Tozzi
Malchtal: Plinio Clabassi
Jemmy: Graziella Sciutti
Edvige: Miti Truccato-Pace
Pescatore: Antonio Pirino
Leutoldo: Mario Zorgniotti
Gessler: Fernando Corena
Rodolfo: Tommaso Soley

Orchestra Sinfonica e Coro di Torino della Rai
Leitung: Mario Rossi

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1952.
CD: Cantus Classics, CACD 5.00317 F

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 John Adams (*1947)
13:00 Nixon in China Oper 3
17:00 UA 1987 Houston Houston Grand Opera
Peking, 1972
NPS-Holland
Opera in two acts
2017
11.02.2017 13:00:27
Concertgebouw Kevin John Edusei
Amsterdam Nationaal Jeugd Orkest
Richard Nixon Robin Adams
Pat Nixon Janis Kelly
Chou-En-Lai David Wilson-Johnson
Mao-Tse-Tung Michael Weinius
Chian Ch'ing Yun-Jeong Lee
Henry Kissinger Peter Sidhom
Reg./Bü.: konzertant -
Mao danst de foxtrot: Adams Nixon in China
za 11 februari 2017, 13:00
Concertgebouw

NTR ZaterdagMatinee
Omroep: NTR
Concertinformatie
Nationaal Jeugd Orkest
Cappella Amsterdam

Kevin John Edusei dirigent

David Wilson-Johnson bariton (Chou En-lai)
Robin Adams bariton (Richard Nixon)
Peter Sidhom bas-bariton (Henry Kissinger)
Evanna Lai mezzosopraan (Nancy T'ang, first Secretary of Mao)
Rosanne van Sandwijk mezzosopraan (Second Secretary of Mao)
Helena Rasker mezzosopraan (Third Secretary of Mao)
Michael Weinius tenor (Mao Tse-tung)
Janis Kelly sopraan (Pat Nixon)
Yun-Jeong Lee sopraan (Chian Ch'ing)

Adams - Nixon in China
De eerste opera van John Adams
De Amerikaanse minimalisten Reich, Glass en Adams veroorzaakten in de jaren zeventig en tachtig een revolutie in de muziek. Zij veroverden bovendien een nieuw territorium voor de opera. Philip Glass en John Adams liepen daarin voorop. De première in 1987 van Nixon in China, Adams eerste opera, opende de weg voor een groot muziekdramatisch oeuvre. Onderwerp: het bezoek dat president Richard Nixon in 1972 aan het communistische China en diens leider Mao bracht, een politieke aardverschuiving van jewelste. Omdat de toenmalige Nederlandse Opera mede opdrachtgever van de compositie was, vond de Europese première een jaar later in Amsterdam plaats onder leiding van Adams-ambassadeur Edo de Waart.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 Richard Wagner (1813 - 1883)
18:03 Die Meistersinger von Nürnberg Oper 8
23:59 UA 1868 München Nationaltheater
Nürnberg, 16. Jahrh.
Sveden
Oper in drei Aufzügen
2016
16.05.2016 16:00:01
Nationaltheater Kirill Petrenko
München Bayerisches Staatsorchester
Hans Sachs Wolfgang Koch
Walther von Stolzing Jonas Kaufmann
Eva Sara Jakubiak
Pogner Christof Fischesser
Beckmesser Johannes Martin Kränzle
Magdalena Okka von der Damerau
David Benjamin Bruns
Kothner Markus Eiche
Reg./Bü.: David Bösch - Aleksandar Deni
v 6 lör 11/2 2017 kl 18.03

"Mästersångarna i Nürnberg" av Richard Wagner

Wolfgang Koch, Jonas Kaufmann, Sara Jakubiak, Okka von der Damerau, Benjamin Bruns, Markus Eiche, Christof Fishesser, Kevin Conners, Christian Rieger, Eike Wilm Schulte, Ulrich Ress, Francesco Petrozzi, Friedemann Röhlig, Peter Lobert, Christoph Stephinger, Stefan Heibach och Tareq Nazmi. Bayerska statsoperans kör och orkester. Dirigent: Kirill Petrenko.

Föreställning 16/5 2016, Bayerska statsoperan, München.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 Georges Bizet (1838 - 1875)
18:50 Carmen Oper 6
23:00 UA 1875 Paris Opéra Comique
RNE Radio Clásica
Opéra en quatre actes
2017
11.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Asher Fisch
New York Orchester der Metropolitan Opera
Carmen Clementine Margaine
Don José Marcelo Alvarez
Escamillo Kyle Ketelsen
Micaëla Maria Agresta
Zuniga Nicolas Testé
Morales John Moore
Remendado Eduardo Valdes
Dancairo Malcolm Mackenzie
18.50 El fantasma de la ópera

Transmisión directa desde el Metropolitan Opera House de Nueva York.
BIZET: Carmen. C. Margaine (mez.), R. Aronica (ten.), K. Ketelsen (baj.-bar.), M. Agresta (sop.). Coro y Orq. del Metropolitan Opera House de Nueva York. Dir.: A. Fisch.
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 Georges Bizet (1838 - 1875)
19:00 Carmen Oper 6
22:30 UA 1875 Paris Opéra Comique
SR 2
Opéra en quatre actes
2017
11.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Asher Fisch
New York Orchester der Metropolitan Opera
Carmen Clementine Margaine
Don José Marcelo Alvarez
Escamillo Kyle Ketelsen
Micaëla Maria Agresta
Zuniga Nicolas Testé
Morales John Moore
Remendado Eduardo Valdes
Dancairo Malcolm Mackenzie
Live aus der MET
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Carmen
Oper in vier Akten von Georges Bizet
Clémentine Margaine - Carmen
Roberto Aronica - Don José
Maria Agresta - Micaela
Kyle Ketelsen - Escamillo
Nicolas Testé - Zuniga
John Moore - Morales
Danielle Tallamantes - Frasquita
Shirin Eskandani - Mercédès
Stephen Paynter - Lillas Pastia
Malcolm MacKenzie - Dancario
Eduardo Valdes - Remendado
Yohan Yi, Bariton
Chor und Orchester der Metropolitan Oper
Leitung: Asher Fisch
Direktübertragung aus der Metropolitan Oper, New York

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 Georges Bizet (1838 - 1875)
19:00 Carmen Oper 6
23:00 UA 1875 Paris Opéra Comique
BBC 3
Opéra en quatre actes
2017
11.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Asher Fisch
New York Orchester der Metropolitan Opera
Carmen Clementine Margaine
Don José Marcelo Alvarez
Escamillo Kyle Ketelsen
Micaëla Maria Agresta
Bizet's Carmen
Opera on 3,Live from the Met

Carmen.....Clementine Margaine (mezzo-soprano)
Don José.....Marcelo Alvarez (tenor)
Micaëla.....Maria Agresta (soprano)
Escamillo.....Kyle Ketelsen (bass baritone)
Zuniga.....Nicolas Testé (bass baritone)
Morales.....John Moore (baritone)
Lillas Pastia.....Stephen Paynter (baritone)
Le Dancaire.....Malcolm Mackenzie (baritone)
Le Remendado.....Eduardo Valdes (tenor)
New York Metropolitan Opera Chorus
New York Metropolitan Opera Orchestra
Asher Fisch (Conductor).


Live from the Met, Bizet's Carmen with Clementine Margaine as the gypsy femme fatale who lives and dies by her rules, and Marcelo Alvarez as Don José, her hapless lover, in this story of seduction and betrayal which shocked conventions only to become one of the most loved operas in the canon. Asher Fisch conducts the Metropolitan Opera orchestra and chorus.
Presented by Mary Jo Heath with commentator Ira Siff.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 Charles Gounod (1818 - 1893)
19:30 Roméo et Juliette Oper 9
23:00 Romeo und Julia UA 1867 Paris Theátre Lyrique
Verona, 15. Jahrh.
Oe 1
Opéra en cinq actes
2017
21.01.2017 19:00:41
Metropolitan Opera Gianandrea Noseda
New York Orchester der Metropolitan Opera
Roméo Vittorio Grigolo
Juliette Diana Damrau
Mercutio Elliot Madore
Frère Laurent Michail Petrenko
Stéphano Virginie Verrez
Samstag
11. Februar 2017
19:30
Charles Gounod: "Roméo et Juliette"

Diana Damrau (Juliette)
Vittorio Grigolo (Roméo)
Mikhail Petrenko (Frère Laurent)
Elliot Madore (Mercutio)
Virginie Verrez (Stéphano)
Diego Silvy (Tybalt)
Lauent Naouri (Capulet)
u.a.
Chor und Orchester der Metropolitan Oper New York;
Dirigent: Gianandrea Noseda
(aufgenommen am 21. Jänner 2017 in der Metropolitan Opera New York)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Die Walküre Oper 10
23:00 UA 1870 München Nationaltheater
Deutsche Mythologie
Stephansdom
Erster Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
1966
Herbert von Karajan
Berlin
Richard Wagner: Die Walküre

Siegmund: Jon Vickers
Hunding: Martti Talvela
Wotan: Thomas Stewart
Sieglinde: Gundula Janowitz
Brünnhilde: Régine Crespin
Fricka: Josephine Veasey
Gerhilde: Liselotte Rebmann
Ortlinde: Carlotta Ordassy
Waltraute: Ingrid Steger
Schwertleite: Lilo Brockhaus
Helmwige: Danica Mastilovic
Siegrune: Barbro Ericson
Grimgerde: Cvetka Ahlin
Rossweiße: Helga Jenckel

Berliner Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1966.
CD: Deutsche Grammophon, 4796422

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Februar 2017 Claudio Monteverdi (1567 - 1643)
20:04 L'Orfeo Oper 1
22:30 Orpheus UA 1607 Mantua Palazzo Gonzaga
Griech. Mythologie
hr 2
Favola in musica (Prolog und fünf Akte)
2016
12.10.2016
Opera Ottavio Dantone
Lausanne Orchestre de Chambre de Lausanne
La Musica/Speranza Delphine Galou
Orfeo Fernando Guimarães
Euridice Federica Di Trapani
Messaggiera Josè Maria Lo Monaco
Caronte Nicolas Courjal
Plutone Nicolas Courjal
Proserpina Delphine Galou
Reg./Bü.: Robert Carsen - Radu Boruzescu
20:04 Uhr Claudio Monteverdis "L'Orfeo" aus Lausanne
Orfeo - Fernando Guimaraes
Erster Hirte / Erster Geist / Apollo - Anicio Zorzi Giustiniani
Die Musik / Botin - Josè Maria Lo Monaco
Die Hoffnung / Proserpina - Delphine Galou
Charon / Pluto - Nicolas Courjal
Zweiter Hirte / Zweiter Geist - Alessandro Giangrande
Eurydike - Federica Di Trapani
Eine Nymphe - Mathilde Opinel

Opernchor und Kammerorchester Lausanne
Leitung: Ottavio Dantone

(Aufnahme vom 7. Oktober 2016 aus der Opéra)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Februar 2017 Konzert
11:03 Mozart - Beethoven S 1
13:00
Oe 1
2017
28.01.2017
Festspielhaus Thomas Hengelbrock
Salzburg Wiener Philharmoniker
Reg./Bü.: Leif Ove Andsnes, Klavier -
Sonntag
12. Februar 2017
11:03
Mozartwoche 2017 - Matinee
Wiener Philharmoniker, Dirigent: Thomas Hengelbrock;
Leif Ove Andsnes, Klavier.

Wolfgang Amadeus Mozart:
a) Ouvertüre zu "Don Giovanni" KV 527
b) Klavierkonzert d-Moll KV 466

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55, "Eroica"

(aufgenommen am 28. Jänner im Großen Festspielhaus Salzburg in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Februar 2017 Konzert
12:00 Gounod, Bizet, Massenet, Weber, Mozart, Donizetti, Bellini, Goldmark S 1
13:00
Fr. Musique
1
Nicolai Gedda
Dimanche 12 février 2017
58 min
Nicolai Gedda, pour mémoire...

Il était un ténor de légende, l'un des plus grands - et des plus versatiles - du 20ème siècle : le Suédois Nicolai Gedda s'est éteint à l'âge de 91 ans, sa voix et son art restent immortels...
Disparition d'une des plus grandes voix - ténor et poète - du 20ème siècle, Nicolai Gedda..., © D.R.
Gounod
Faust
Acte III - "Quel trouble inconnu me pénètre Salut ! Demeure chaste et pure"
Nicolai Gedda, ténor
Orchestre du Théâtre national de l de Paris, dir.André Cluytens
EMI Classics CMS 5 65256 2 (1953)
Bizet
Les Pêcheurs de perles
Acte I - "Au fond du temple saint"
Nicolai Gedda, ténor
Ernest Blanc, baryton
Orchestre du Théâtre national de l dir.Pierre Dervaux
EMI Classics 6 40678 2 (1960)
Bizet
Les Pêcheurs de perles
Acte I - "À cette voix Je crois entendre encore"
Nicolai Gedda, ténor
Orchestre du Théâtre national de l dir.Pierre Dervaux
EMI Classics 6 40678 2 (1960)
Massenet
Manon
Acte III - "Toi !... Vous !... - N plus ma main"
Nicolai Gedda, ténor
Victoria de Los Angeles, soprano
Orchestra of the Metropolitan Opera, dir.Jean Morel
MYTO 00209 (Met, 28 octobre 1959)
Maria von Weber
Oberon
Acte II - "Vater ! Hör mich fleh zu dir"
Nicolai Gedda, ténor
Orchester der Bayerischen Staatsoper München, dir.Heinrich Bender
EMI Classics 4 56095 2 (1967)
Amadeus Mozart
Così fan tutte
Acte II - "Fra gli amplessi"
Teresa Stich-Randall, soprano
Nicolai Gedda, ténor
Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire, dir.Hans Rosbaud
INA Mémoire Vive IMV 078 (Festival d 26 juillet 1955)
Amadeus Mozart
Don Giovanni
Acte I - "Dalla sua pace"
Nicolai Gedda, ténor
Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire, dir.Hans Rosbaud
INA Mémoire Vive IMV 078 (Festival d 12 juillet 1956)
Donizetti
Lucia di Lammermoor
Acte III - "Tombe degl miei Fra poco a me ricovero"
Nicolai Gedda, ténor
New Philharmonia Orchestra, dir.Sir Edward Downes
EMI Classics 4 56095 2 (1966)
Bellini
La sonnambula
Acte I - "Prendi ! L ti dono"
Nicolai Gedda, ténor
Mirella Freni, soprano
New Philharmonia Orchestra, dir.Sir Edward Downes
EMI Classics 4 56095 2 (1966)
Goldmark
Die Königin von Saba
Acte II - "Magische Töne"
Nicolai Gedda, ténor
Orchester der Bayerischen Staatsoper München, dir.Heinrich Bender
EMI Classics 4 56095 2 (1967)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Februar 2017 Alban Berg (1885 - 1935)
17:55 Lulu W 2,1
22:00 UA 1937 Zürich
u.a. Paris, London, Ende 19. Jahrh.
NDR-kultur Fass. 1937
Oper in einem Prolog und zwei Akten
2017
12.02.2017 17:55:06
Staatsoper Kent Nagano
Hamburg Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Lulu Barbara Hannigan
Gräfin Geschwitz Anne Sofie von Otter
Dr. Schön Jochen Schmeckenbecher
Alwa / Maler Matthias Klink
Medizinalrat Martin Pawlowsky
Schigolch Sergei Leiferkus
Reg./Bü.: Christoph Marthaler -
Live aus der Staatsoper Hamburg
Alban Berg: "Lulu"
Sonntag, 12. Februar 2017, 17:55 bis 22:00 Uhr

Die Besetzung
Barbara Hannigan (Lulu)
Anne Sofie von Otter (Gräfin Geschwitz)
Martin Pawlowsky (Der Medizinalrat)
Peter Lodahl (Der Maler, Der Neger)
Jochen Schmeckenbecher (Dr. Schön)
Matthias Klink (Alwa)
Sergei Leiferkus (Schigolch) u.a.

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Leitung: Kent Nagano

Die "Urgestalt des Weibes" stellt der Tierbändiger im Prolog seinem Publikum vor in Form einer Schlange. Es ist Lulu, "geschaffen, Unheil anzustiften, zu locken, zu verführen, zu vergiften und zu morden - ohne, dass es einer spürt." Lulu, die femme fatale, ist die Frau, die Männer mordet, ohne einen Finger zu krümmen.

Christoph Marthaler hat die Inszenierung von Alban Bergs Oper "Lulu" an der Staatsoper Hamburg geleitet.
Verheiratet ist sie mit einem Medizinalrat, doch sie pflegt nebenbei eine Affäre mit einem Chefredakteur. Sie lässt sich malen - schon gerät der Künstler auf die Liste der ihr verfallenen Opfer. Einer stirbt vor Schreck, der andere begeht Selbstmord - kaum ein Mann kann sich den verhängnisvollen Reizen dieser Lulu entziehen. Doch auch an Lulu geht dieses Leben nicht spurlos vorüber. In London muss sie sich als Prostituierte verdingen, um an Geld zu kommen. Dort trifft sie auf Jack the Ripper - hier wird sie zum Opfer. Er tötet sie.

Die Oper entstand in den Jahren 1927 - 1935 nach Texten von Frank Wedekind. Berg konnte sie wegen seines frühen Todes am 24. Dezember 1935 nicht vollenden, und so wurde sie als Fragment 1937 in Zürich uraufgeführt. 1979 brachte die Opéra Garnier Paris eine von Friedrich Cerha vervollständigte Fassung heraus.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
18:00 Semiramide Oper 34
23:00 UA 1823 Venedig Teatro la Fenice
Babylon, 1200 v.Chr.
BR Klassik
Melodramma tragico in due atti
2017
12.02.2017 18:00:01
Nationaltheater Michele Mariotti
München Bayerisches Staatsorcheste
Semiramide Joyce DiDonato
Arsace Daniela Barcellona
Assur Alex Esposito
Idreno Lawrence Brownlee
Oroe Christophoros Stamboglis
Azema Elsa Benoit
Mitrane Galeano Salas
L'Ombra Di Nino Igor Tsarkov
Reg./Bü.: David Alden -
SONNTAG, 12.02.2017
18:00 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM MÜNCHNER NATIONALTHEATER - SURROUNDGIOACCHINO ROSSINI: "SEMIRAMIDE"

Melodramma tragico in zwei Akten
In italienischer Sprache

Semiramide - Joyce DiDonato
Assur - Alex Esposito
Arsace - Daniela Barcellona
Idreno - Lawrence Brownlee
Oroe - Christophoros Stamboglis
und andere
Chor der Bayerischen Staatsoper
Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Michele Mariotti

Gerhard Späth zu Bühnenbild und Inszenierung

Absolut zurechnungsfähig, mit voller Absicht, bringt Orest seine Mutter Klytämnestra um - wie Opernfreunde aus "Elektra" von Richard Strauss wissen. Eine rund 80 Jahre ältere Oper, "Semiramide" von Gioachino Rossini, führt uns hingegen vor Augen, wie jemand seine Mutter versehentlich tötet und so ganz unfreiwillig ebenfalls einen Vatermord rächt. Der babylonische Stoff wurde nicht weniger als 60 Mal vertont, kein Geringerer als Voltaire lieferte die Vorlage zu Rossinis zweiaktigem "Melodramma tragico". Irgendwo zwischen Gluck und Meyerbeer bewegt sich der "Schwan von Pesaro" stilistisch, bei dieser 1823 am Teatro La Fenice zu Venedig aus der Taufe gehobenen Partitur. Die Bayerische Staatsoper, an der "Semiramide" szenisch zuletzt 1832 aufgeführt wurde (1990 nur konzertant), präsentiert als dritte Neuproduktion der laufenden Saison eine Neuinszenierung des Regisseurs David Alden. In der Ära Sir Peter Jonas war er maßgeblich an der Münchner Barockopern-Renaissance beteiligt. Für Star-Glamour sorgt die amerikanische Mezzosopranistin Joyce DiDonato in der Titelrolle der babylonischen Königin, mit der früher Joan Sutherland und Montserrat Caballé brilliert haben.
Dazwischen:
PausenZeichen *
Dorothea Hußlein im Gespräch mit dem Dirigenten Michele Mariotti
Robert Jungwirth im Gespräch mit der Mezzosopranistin Joyce DiDonato
* Als Podcast verfügbar

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Februar 2017 Konzert
19:30 Sommer - Mahler - Rachmaninow S 1
21:30
Oe 1
2017
29.01.2017
Musikverein Mariss Jansons
Wien Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Waltraud Meier
Sonntag
12. Februar 2017
19:30
Aus dem Konzertsaal
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks,
Dirigent: Mariss Jansons;
Waltraud Meier, Alt.

Vladimir Sommer: "Antigone" - Ouvertüre
Gustav Mahler: "Kindertotenlieder", nach Gedichten von Friedrich Rückert
Sergej Rachmaninow: Symphonische Tänze für Orchester op. 45

(aufgenommen am 29. Jänner im Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Februar 2017 Charles Gounod (1818 - 1893)
20:03 Roméo et Juliette Oper 9
23:00 Romeo und Julia UA 1867 Paris Theátre Lyrique
Verona, 15. Jahrh.
SWR 2
Opéra en cinq actes
2016
04.03.2016
Staatsoper Marco Armiliato
Wien Orchester der Wiener Staatsoper
Roméo Juan Diego Flórez
Juliette Marina Rebeka
Mercutio Gabriel Bermúdez
Tybalt Marian Talaba
Frère Laurent Alexandru Moisiuc
Stéphano Rachel Frenkel
La Comte Capulet Il Hong
Gertrude Gertrude
SWR2 Oper
Charles Gounod: "Roméo et Juliette"
Opéra en cinq actes
Librettisten: Jules Paul Barbier und Michel Florentin Carré,
Nach "An Excellent Conceited Tragedy of Romeo and Juliet" von William Shakespeare
Juliette, Graf Capulets Tochter: Marina Rebeka
Roméo, ein Montaigu: Juan Diego Flórez
Mercutio, Roméos Freund: Gabriel Bermúdez
Bruder Laurent: Alexandru Moisiuc
Stéfano, Roméos Page: Rachel Frenkel
Gertrude, Juliettes Amme: Carole Wilson
Tybalt, Capulets Neffe: Marian Talaba
Benvolio, Roméos Freund: Martin Müller
Pâris, ein junger Graf und Verlobter Juliettes: Mihail Dogotari
Grégorio, Diener der Capulets: Marcus Pelz
Graf Capulet, Juliettes Vater: Il Hong
Wiener Staatsopernchor
Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Marco Amiliato
(Aufnahme vom 4. März 2016 in der Staatsoper Wien)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Februar 2017 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
20:04 Manon Lescaut Oper 3
23:00 UA 1893 Turin Teatro Regio
Frankreich, 18. Jahrh.
WDR 3
Dramma lirico in quattro atti
2016
31.10.2016
Alexander Joel
Amsterdam Netherlands Philharmonic Orchestra
Manon Lescaut Eva-Maria Westbroek
Lescaut Thomas Oliemans
des Grieux Stefano La Colla
Geronte Alain Coulombe
Edmondo Alessandro Scotto di Luzio
L'Oste Guillaume Antoine
Un Musico Eva Kroon
Il Maestro Di Ballo Peter Hoare
20.04 WDR 3 Oper

12.02.2017, 20.04 - 23.00 Uhr | WDR 3
Stereo
Manon Lescaut
Lyrisches Drama in 4 Akten von Giacomo Puccini
Manon Lescaut: Eva-Maria Westbroek
Lescaut, ihr Bruder: Thomas Oliemans
Chevalier des Grieux: Stefano La Colla
Géronte de Ravoir: Alain Coulombe
Edmondo/Lampenanzünder: Alessandro Scotto di Luzio
Wirt/Sergeant der Bogenschützen: Guillaume Antoine
Musikant: Eva Kroon
Ballettmeister: Peter Hoare
Seekapitän: Lukas Jakobski
Dutch National Opera Chorus; Netherlands Philharmonic Orchestra,
Leitung: Alexander Joel

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 13. Februar 2017 Konzert
10:05 Beethoven - Szymanowski - Ysaye - Grieg S 1
11:35
Oe 1
2017
01.02.2017
Musikverein
Wien
Reg./Bü.: Julia Fischer, Violine - Milana Chernyavska, Klavier
Montag
13. Februar 2017
10:05
Konzert am Vormittag
Julia Fischer, Violine; Milana Chernyavska, Klavier.

Ludiwg van Beethoven: Sonate für Klavier und Violine A-Dur op. 30/1
Karol Szymanowski: Sonate für Violine und Klavier d-Moll op. 9
Eugène Ysaye: Sonate für Violine solo e-Moll op. 27/4
Edvard Grieg: Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 13

(aufgenommen am 1. Februar im Großen Musikvereinssaal in Wien)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 13. Februar 2017 Konzert
19:05 Nicolai Gedda S 1
20:00
BR Klassik
1
Paris
Nicolai Gedda
MONTAG, 13.02.2017
19:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
CON PASSIONE
Zum Tod des Tenors Nicolai Gedda

Jacques Offenbach: "Les contes d'Hoffmann", Hoffmanns Lied von Kleinzack aus dem 1. Akt (André Mallabrera, Tenor; Choeurs René Duclos; Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire: André Clyutens)
Charles Gounod:
"Roméo et Juliette", Rezitativ und Kavatine des Romeo aus dem 2. Akt (Philharmonia Orchestra London: Alceo Galliera)
"Faust", Walzer und Chor aus dem 2. Akt (Victoria De Los Angeles, Liliane Berton, Sopran; Boris Christoff, Bass; Choeur et Orchestre de l'Opéra National de Paris: André Cluytens)
Jules Massenet:
"Werther", Arie des Werther aus dem 3. Akt
"Manon", Rezitativ und Traumerzählung des Des Grieux aus dem 2. Akt (Orchestre National de la Radiodiffusion Française: Georges Prêtre)
Gioacchino Rossini: "Guillaume Tell", Arie des Arnold und Szene Arnold mit Chor aus dem 4. Akt (The Ambrosian Opera Chorus; Royal Philharmonic Orchestra: Lamberto Gardelli)
Georges Bizet:
"Les pêcheurs de perles", Duett Nadir - Zurga aus dem 1. Akt (Ernest Blanc, Bariton; Orchestre du Théâtre National de l'Opéra Comique: Pierre Dervaux)
"Carmen", Finale aus dem 4. Akt (Victoria de los Angeles, Sopran; Choeurs de la Radiodiffusion Française; Orchestre National de la Radiodiffusion Française: Thomas Beecham)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 13. Februar 2017 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Lohengrin Oper 6
23:59 UA 1850 Weimar
Antwerpen, 10. Jahrh.
Fr. Musique
Romantische Oper in drei Akten
2017
24.01.2017
l'opéra Bastille Philippe Jordan
Paris Orchestre et Choeurs de l national de Paris
Lohengrin Jonas Kaufmann
Elsa Edith Haller
Telramund Tomasz Konieczny
Ortrud Evelyn Herlitzius
König Heinrich René Pape
Heerrufer Egils Silins
Reg./Bü.: Claus Guth - Christian Schmidt
Dimanche 12 février 2017
4h
Lohengrin, opéra de jeunesse de Richard Wagner : Le retour de Jonas Kaufmann en Lohengrin

Cette année, L'Opera de Paris reprend la production de Lohengrin mise en scène par Claus Guth et créée a la Scala de Milan en 2012. Un événement qui permet le retour sur scène du ténor Jonas Kaufmann après plusieurs mois d'absence. Un enregistrement réalisé à l'opéra Bastille le 24 janvier.
Distribution
Lohengrin : Jonas Kaufmann
Heinrich der Vogler : René Pape
Elsa von Brabant : Edith Haller
Friedrich von Telramund : Tomasz Konieczny
Ortrud : Evelyn Herlitzius
Der Heerrufer des Königs : Egils Silins
Vier Brabantische Edle : Hyun-Jong Roh, Cyrille Lovighi, Laurent Laberdesque, Julien Joguet
Vier Edelknaben : Irina Kopylova, Corinne Talibart, Laetitia Jeanson, Lilla Farka
Orchestre et Choeurs de l national de Paris
Direction musicale : Philippe Jordan
Chef des Choeurs : José Luis Basso
Mise en scène : Claus Guth
Décors : Christian Schmidt
Costumes : Christian Schmidt
Lumières : Olaf Winter
Chorégraphie : Volker Michl
Dramaturgie : Ronny Dietric
Opéra en 3 actes, de Richard Wagner
Création en 1850 au National Hoftheater
Production du Teatro alla Scala, Milan
Interprété en allemand, surtitrage en français et en anglais
Résumé
La scène se passe à Anvers. En présence de l'empereur Henri l'Oiseleur, le comte brabançon Frédéric de Telramund, poussé par sa femme Ortrude, accuse Elsa de Brabant d'avoir fait périr son propre frère, le jeune duc Gottfried. L'empereur proclame le jugement de Dieu. Un chevalier, porté dans une nacelle que traîne un cygne, vient au secours d'Elsa : il sera son défenseur et son époux, mais à la condition qu'elle ne lui demandera jamais qui il est, ni d'où il vient. Vainqueur de Frédéric, il laisse la vie au vaincu; mais celui-ci, pour faire naître le doute dans l'âme d'Elsa, accuse son vainqueur d'avoir employé contre lui des sortilèges : il le somme de dire son nom. Celui-ci refuse, soutenu par l'empereur et les Brabançons. Ébranlée dans sa confiance, Elsa, pendant la nuit nuptiale, adresse à son époux la fatale question. Au même moment, Frédéric pénètre dans la chambre l'épée à la main, mais il est tué par son rival. Devant l'empereur, l'époux d'Elsa fait porter le corps de Telramund et fait conduire Elsa elle-même. Là, il révèle son nom. Il est Lohengrin, fils de Parcifal, et, comme tous les chevaliers envoyés par le Graal, il doit s'éloigner dès qu'on connaît son nom. Avant de disparaître il rend sa forme première au jeune Gottfried, que les artifices d'Ortrude avaient changé en cygne et qui est salué duc de Brabant.

Programmation complémentaire
Franz Liszt
Lohengrin : II. Elsas traum / Paraphrase et transcription de wagner
Leslie Howard, piano
HYPERION
Franz Liszt
Lohengrin : Procession nuptiale d'Elsa - pour piano
Zoltan Kocsis, piano
PHILIPS
Richard Wagner
Lohengrin : Prélude (Acte I) - arrangement pour ensemble de violoncelles
Les Phil'art'cellistes
SAPHIR PRODUCTIONS

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. Februar 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
00:05 Aida Oper 24,2
03:00 UA 1872 Mailand Teatro alla Scala
Memphis u. Theben, z.Zt. der Pharaonen
Oe 1 2. Fass. Mailand 1872
Opera in quattro atti
1970
Erich Leinsdorf
London London Symphony Orchestra
Aida Leontyne Price
Radames Plácido Domingo
Amonasro Sherrill Milnes
Amneris Grace Bumbry
König Hans Sotin
Ramphis Ruggero Raimondi
Dienstag
14. Februar 2017
00:05
Giuseppe Verdi: "Aida"

Leontyne Price (Aida)
Grace Bumbry (Amneris)
Plácido Domingo (Radames)
Sherrill Milnes (Amonasro)
Ruggero Raimondi (Ramfis)
Hans Sotin (Il Re)
u.a.
John Alldis Choir, London Symphony Orchestra
Dirigent: Erich Leinsdorf
(aufgenommen 1970 in London)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. Februar 2017 Jules Massenet (1842 - 1912)
15:05 Werther Oper 11
16:00 Ein französischer Welterfolg - uraufgeführt in Wien UA 1892 Wien Hofburg
Wetzlar, 1772
Oe 1
Drame lyrique en 4 actes et 5 tableaux
1
op
Dienstag
14. Februar 2017
15:05
Apropos Musik
Ein französischer Welterfolg - uraufgeführt in Wien
"Werther" von Jules Massenet
Gestaltung: Michael Blees

Der Verleger Georges Hartmann hatte den Komponisten Jules Massenet auf Goethes Briefroman "Die Leiden des jungen Werther" aus dem Jahr 1774 aufmerksam gemacht; für Hartmann war es eine ideale Vorlage für Massenets spezifischen Typus des lyrischen Dramas. Vorgesehen war das 1887 abgeschlossene Werk für die Pariser Opéra Comique, der Direktor stand dem neuen Werk aber ablehnend gegenüber - und dann wurde sein Haus ein Raub der Flammen. "Werther" blieb unaufgeführt - bis sich der Tenor Ernest van Dyck für eine "Werther"-Einstudierung in Wien stark machte. Dieser Sänger war ein Publikumsliebling - und die Wiener "Manon" mit ihm war äußerst erfolgreich. Also wurde "Werther" ins Deutsche übersetzt - und am 16. Februar 1892, vor 125 Jahren, an der Wiener Hofoper zur Uraufführung gebracht - mit grandiosem Erfolg: von Wien ist die Oper um die Welt gegangen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. Februar 2017 Mark-Antoine Charpentier (um 1634 - 1704)
20:00 Médée Oper 3
23:00 Medea UA 1693 Paris
Griech. Mythologie
Stephansdom
Tragédie mise en musique (Prolog, fünf Akte)
1984
William Christie
Patis
Marc-Antoine Charpentier: Médée

Médéé: Jill Feldman
Créon: Jacques Bona
Créuse: Agnes Mellon
Janson: Gilles Ragon
Oronte: Philippe Cantor
Nérine: Sophie Boulin
Chef du Peuple: Francois Fauché
La Victoire: Marie-Claude Vallin
La Gloire: Catherine Bignalet
Un Berge: Dominique Visse
Arcas: Michel Laplénie
Un Captif: Dominique Visse
L´Amour: Francoise Paut
Une Italienne: Chaterine Bignalet
La Jalousie: Michel Laplénie
La Vengeance: Francois Fauché
Cleone: Monique Zanetti
1. Fantome: Marie-Claude Vallin
2. Fantome: Catherine Molmerret

Les Arts Florissants
Leitung: William Christie

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1984.
CD: Harmonia mundi, HMX 2901139.41

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. Februar 2017 Konzert
20:03 Mantovani - Lalo - Ravel S 1
21:30
BR Klassik
2017
04.02.2017
Philharmonie im Münchner Gasteig Kirill Karabits
München Münchner Philharmoniker
Reg./Bü.: Augustin Hadelich, Violine -
DIENSTAG, 14.02.2017
20:03 BIS 21:30 UHR
BR-KLASSIK
SURROUNDKONZERTABEND
Konzert der Münchner Philharmoniker: Kirill Karabits

Bruno Mantovani: "Le cycle des gris"
Édouard Lalo: Violinkonzert Nr. 2 d-Moll - "Symphonie espagnole"
Maurice Ravel: "Daphnis et Chloé", Suiten Nr. 1 und 2

Aufnahme vom 4. Februar 2017 in der Philharmonie im Münchner Gasteig

Der 1984 als Sohn deutscher Eltern in Italien geborene, heute in New York lebende Augustin Hadelich gilt als Ausnahmetalent auf der Geige - am 9. Mai ist er bei den BR-KLASSIK-Studiokonzerten mit einem Sonatenabend zu Gast. Einen Vorgeschmack auf sein Können bot Hadelich bei seinem Münchner Debüt mit den dortigen Philharmonikern, für das er die zündende "Symphonie espagnole" von Édouard Lalo wählte. Außerdem dirigierte der für Alan Gilbert eingesprungene Kirill Karabits eine Novität des Franzosen Bruno Mantovani sowie die beiden Suiten aus Ravels prachtvollem Ballett "Daphnis et Chloé".
Solist: Augustin Hadelich, Violine

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. Februar 2017 Konzert
20:05 Messiaen - Fauré S 1
22:00
MDR Figaro
2017
14.02.2017 20:05:05
Semperoper Myung-Whun Chung
Dresden Staatskapelle Dresden
Reg./Bü.: Sächsischer Staatsopernchor Dresden -
Di 14.02.
20:05 Uhr
115:00 min

MDR KULTUR im Konzert LIVE aus der Semperoper Dresden Stereo
* Olivier Messiaen: "Les Offrandes oubliées", Symphonische Meditation
* Gabriel Fauré: Requiem op. 48

Patricia Petibon, Sopran; Adrian Eröd, Bariton

Staatskapelle Dresden, Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Leitung: Myung-Whun Chung

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 15. Februar 2017 Leos Janácek (1854 - 1928)
20:00 Kát'a Kabanová Oper 6
23:59 Katja Kabanowa UA 1921 Brünn
An der Wolga, 19. Jahrh.
RAI Radiotre
Oper in drei Akten
2017
15.02.2017 20:00:35
Teatro Regio Marco Angius
Turin Orchestra e Coro del Teatro Regio di Torino
Katja Andrea Dankova
Boris Misha Didyk
Kabanicha Rebecca de Pont Davies
Dikoi Oliver Zwarg
Tichon Stefan Margita
Kudrjasch Enrico Casari
Warja Lena Belkina
Kuligin Lukás Zeman
Reg./Bü.: Robert Carsen -
Mercoledì 15 Febbraio 2017 ore 20.00
IL CARTELLONE
in diretta Euroradio dal

TEATRO REGIO DI TORINO

KÁT KABANOVÁ
opera in 3 atti di Leós Janá dal dramma L'uragano di Aleksandr Ostrovskij
musica di Leós Janá

Savël Dikoj, mercante, Oliver Zwarg
Boris Grigorjevi suo nipote, Misha Didyk
Marfa Kabanová, detta Kabanicha, vedova di un ricco mercante, Rebecca de Pont Davies
Tichon Kabanov, suo figlio, Stefan Margita
Katérina Kabanová, detta Kát sua moglie, Andrea Dankova
Vá Kudrjás, assistente di Dikoj, Enrico Casari
Varvara, figlia adottiva in casa Kabanov, Lena Belkina
Kuligin, amico di Kudrjás, Lukás Zeman
Glása, servitrice, Lorena Scarlata
Feklusa, servitrice Sofia Koberidze
un passante, Stefan Margita
una donna tra la folla, Roberta Garelli


Orchestra e Coro del Teatro Regio di Torino
maestro del coro Claudio Fenoglio
direttore Marco Angius
regia Robert Carsen (ripresa da Maria Lamont)
scene e costumi Patrick Kinmonth

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Februar 2017 Konzert
14:05 Stenhammar - Beethoven S 1
15:15
BR Klassik
2016
23.09.2016
Berwaldhalle Herbert Blomstedt
Stockholm Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks
Reg./Bü.: Martin Sturfält, Klavier -
DONNERSTAG, 16.02.2017
14:05 BIS 15:15 UHR
BR-KLASSIK
PANORAMA
Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks
Leitung: Herbert Blomstedt
Solist: Martin Sturfält, Klavier

Wilhelm Stenhammar: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll

Aufnahme vom 23. September 2016 in der Berwaldhalle, Stockholm

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Februar 2017 Antonio Salieri (1750 - 1825)
18:04 La Schola de' gelosi Oper 5
19:00 Opernführer UA 1778
RBB kultur
1
Mi 15.02.2017 | 18:04 | Opernführer
-
Antonio Salieri: 'La scuola de' gelosi'
"Die Schule der Eifersüchtigen" war Salieris populärste komische Oper zu Mozarts Lebzeiten.

Am Mikrofon: Matthias Käther
Sie lief auch in Wien, wo Mozart sie gesehen haben dürfte. Wie groß war der Einfluss Salieris auf Mozarts Opern? Und was konnte Mozart einfach besser?

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Februar 2017 Konzert
19:30 Soile Isokoski S 1
21:00
Oe 1
1
op
Soile Isokoski
Donnerstag
16. Februar 2017
19:30
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Sopran-Nordlicht: Soile Isokoski

Zu den markantesten, leuchtendsten Erscheinungen der "Ära Holender" an der Wiener Staatsoper, und zugleich zu der Handvoll Sängerinnen, denen es keine Mühe bereitete, ihre Karriere über mehr als ein paar Jahre zu spannen, gehört die Finnin Soile Isokoski. Neben der Oper - ganz "klassisch" fokussiert auf Mozart-Strauss-Wagner, Puccini-Verdi, Smetana-Tschaikowsky, Offenbach-Gounod-Bizet - galt und gilt Soile Isoskis musikalische Liebe dem Lied in allen Facetten, und speziell dem nordeuropäischen Liedschaffen. Hier hießen die Komponisten Jean Sibelius, Oskar Merikanto, Erki Melartin, Joonas Kokkonen, Einojuhani Rautavaara, und die "Ansteckungsgefahr" ist groß, bei einer so überzeugt-überzeugenden Interpretin wie Soile Isokoski.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Februar 2017 Ruggiero Leoncavallo (1857 - 1919)
20:00 I Medici Oper 2
22:00 UA 1893 Mailand Teatro dal Verme
Florenz 1471-78
NDR-kultur 1. Teil der nicht vollendeten Trilogie Crepusculum
Oper in vier Akten
1
20:00
bis 22:00

Opernkonzert
Vergessene Opern (1/5)
"I Medici" von Ruggero Leoncavallo
Von Sabine Lange

Die berühmt-berüchtigte italienische Medici-Familie steht im Mittelpunkt dieser nahezu vergessenen Oper von Ruggero Leoncavallo, der sie als Auftakt zu einer umfassenden Trilogie geplant hatte. Liebe, Machtgier, Intrige, Mordlust - das alles brachte Leoncavallo ungeschminkt auf die Bühne. Doch ein nachhaltiger Erfolg wie mit seiner Oper "Der Bajazzo" blieb ihm verwehrt.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:00 Ciro in Babilonia ossìa La caduta di Baldassare Oper 5
23:00 Cyrus in Babylonien oder Der Fall des Belsazar UA 1812 Ferrara Teatro Comunale
Babylon, 539 v.Chr.
Stephansdom
Dramma con cori in due atti
1988
Carlo Rizzi
San Remo
Gioachino Rossini: Ciro in Babilonia

Baldassare: Ernesto Palacio
Ciro: Caterina Calvi
Amira: Daniela Dessy
Argene: Oriana Ferraris
Zambri: Stefano Antonucci
Arbace: Enrico Cossutta
Danielo: Danilo Serraiocco

Orchestra Sinfonica di San Remo, Coro Francesco Cilea di Reggio Calabria
Leitung: Carlo Rizzi

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1988.
CD: Akademia, AK 105.2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 17. Februar 2017 Jonathan Dove (*1959)
19:30 Flight Oper 4
22:00 UA 1998 Glyndebourne Touring Opera
BR Klassik
2017
17.02.2017 19:30:01
Prinzregententheater Ulf Schirmer
München Münchner Rundfunkorchester
Freitag, 17.02.2017, 19:30 Uhr
München, Prinzregententheater
Sendedatum ungewiß
Eine Koproduktion mit der Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik und Theater München

Jonathan Dove
"Flight"
Oper in 3 Akten
Solisten der Theaterakademie August Everding
Balazs Kovalik, Inszenierung

Münchner Rundfunkorchester
Ulf Schirmer, Leitung

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 17. Februar 2017 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
20:00 Tscharodejka (Charodeyka) Oper 7
23:59 Die Zauberin UA 1887 St. Petersburg Mariinsky Theatre
Nischni-Nowgorod, 15. Jahrh.
RAI Radiotre
Oper in vier Akten
2017
17.02.2017 20:00:35
Teatro di San Carlo
Neapel Orchestra e Coro del Teatro di San Carlo
Fürst Kurtjatew Jaroslav Petrjanik
Fürstin Eupraxia Ljubov Sokolova
Prinz Nikita (Juri) Nikolaj Emcov
Nastasja Marija Bajankina
Polja Anna Barhatova
Balakin Artëm Melihov
Reg./Bü.: David Pountney - Robert Innes Hopkins
Venerdì 17 Febbraio 2017 ore 20.00
IL CARTELLONE
In diretta dal
TEATRO SAN CARLO DI NAPOLI
- Stagione Lirica

CHARODEIKA (L'incantatrice)
opera in quattro atti di Ippolit Vasil Shpazhinsky (dalla sua tragedia omonima)
musica di Pëtr Il
Il principe Nikita Danily Kurljatev, vicario del Gran Principe a Niznij Novgorod, Jaroslav Petrjanik
La principessa Evpraksija Romanovna, sua moglie, Ljubov Sokolova
Il principe Jurij, loro figlio, Nikolaj Emcov
Mamyrov, un anziano diacono, Aleksej Tanovickij
Nenila, sua sorella e dama di compagnia della principessa, Ljudmila Gradova
Ivan Suran, valletto del principe, Grigor Werner
Nastas'ja, detta Kuma, padrona di una locanda presso il guado del fiume Oka, Marija Bajankina
Foka, suo zio, Denis Beganskij
Polja, amica di Kuma, Anna Barhatova
Balakin, un ospite da Niznij Novgorod, Artëm Melihov
Potap, un mercante ospite, Lev El Lukas, un mercante ospite, Vitalij Dudkin
Ki un pugile, Jurij Ev Paisij, un vagabondo vestito da monaco, Savva Hastaev
Kud'ma, uno stregone, Aleksej Tanovickij


Orchestra e Coro del Teatro di San Carlo
direttore Zaurbek Gugkaev
regia David Pountney
scene Robert Innes Hopkins
costumi Tatiana Noginova

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 17. Februar 2017 Konzert
20:03 Berg - Mahler S 1
22:00
BR Klassik
2017
17.02.2017 20:03:01
Herkulessaal Yannick Nézet-Séguin
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Veronika Eberle, Violine -
FREITAG, 17.02.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ - SURROUNDKONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Solistin: Veronika Eberle, Violine

Alban Berg: Violinkonzert - "Dem Andenken eines Engels"
Gustav Mahler/Deryck Cooke: Symphonie Nr. 10

Als Video-Livestream auf www. br-klassik.de

Grandiose musikalische Vermächtnisse präsentiert der kanadische Pultstar Yannick Nézet-Séguin beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Alban Bergs Violinkonzert und Gustav Mahlers zehnte Symphonie. Eine spannende Kombination letzter künstlerischer Aussagen, hat Mahler doch die Zweite Wiener Schule maßgeblich beeinflusst. Mahlers Zehnte blieb unvollendet - nur den ersten Satz hinterließ er nahezu aufführungsreif, die übrigen vier liegen lediglich skizzenhaft vor. Zentrum und Mittelachse sollte ein greller Totentanz werden, von Mahler "Purgatorio", also "Fegefeuer" genannt. Meist wird im Konzert nur das harmonisch drastische Eingangs-Adagio gespielt, mit dem Mahler das Tor zur Zukunft aufstieß. Nézet-Séguin aber stellt Mahlers Gesamtkonzeption der zehnten Symphonie anhand der meistgespielten Vervollständigung durch Deryck Cooke vor. Zuvor gibt die 28-jährige Geigerin Veronika Eberle, aufstrebendes Talent aus Bayern, mit dem Berg-Konzert ihr Debüt beim Symphonieorchester. Berg widmete sein Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels", der tragisch früh verstorbenen Tochter von Alma Mahler und Walter Gropius - es sollte zu seinem eigenen Requiem werden. In seinem zweiteiligen Werk von 1935 porträtierte Berg die Lebensfreude und den Todeskampf der jungen Manon, bevor die Musik am Ende mit einem zitierten Bach-Choral in höhere Sphären entschwebt. So schön und bewegend kann Zwölftonmusik klingen!
Dazwischen:
PausenZeichen *
Julia Schölzel im Gespräch mit Veronika Eberle und Yannick Nézet-Séguin
* Als Podcast verfügbar

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 17. Februar 2017 Konzert
20:05 Strawinsky - Elgar - Mussorgski S 1
22:30
MDR Figaro
2016
21.05.2016
Louise M. Davies Symphony Hall Charles Dutoit
San Francisco San Francisco Symphony Orchestra
Reg./Bü.: Gautier Capucon, Violoncello -
Fr 17.02.
20:05 Uhr
145:00 min

MDR KULTUR im Konzert Mit Werken von Strawinsky, Elgar und Mussorgsky Stereo
* Igor Strawinsky: Jeu de cartes
* Edward Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85
* Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (arr. von Maurice Ravel)

Gautier Capucon, Violoncello
San Francisco Symphony Orchestra, Leitung: Charles Dutoit

(Aufnahme vom 21.05.2016, San Francisco, Louise M. Davies Symphony Hall)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Vincenzo Bellini (1801 - 1835)
19:00 I Puritani Oper 10
23:59 Die Puritaner UA 1835 Paris Théatre Italien
England, um 1635
NDR-kultur
Opera seria in tre parti
2017
18.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Maurizio Benini
New York Orchester der Metropolitan Opera
Elvira Diana Damrau
Enrichetta Di Francia Virginie Verrez
Lord Arturo Talbo Javier Camarena
Sir Bruno Robertson Eduardi Valdes
Sir Riccardo Alexey Markov
Sir Giorgio Luca Pisaroni
Lord Gualtiero Valton David Crawford
19:00
bis 00:00

Live aus der Metropolitan Opera New York
Vincenzo Bellini: "Die Puritaner"
Oper in 3 Akten
Libretto von Carlo Pepoli
Lord Arturo Talbot: Javier Camarena
Elvira Walton: Diana Damrau
Sir Riccardo Forth: Alexey Markov
Sir Giorgio Walton: Luca Pisaroni
Lord Gualtiero Walton: David Crawford
Sir Bruno Robertson: Eduardo Valdes
Enrichetta di Francia: Virginie Verrez
Chor und Orchester der Metropolitan Opera New York
Ltg.: Maurizio Benini
Live aus der Metropolitan Opera New York

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Vincenzo Bellini (1801 - 1835)
19:00 I Puritani Oper 10
23:00 Die Puritaner UA 1835 Paris Théatre Italien
England, um 1635
SR 2
Opera seria in tre parti
2017
18.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Maurizio Benini
New York Orchester der Metropolitan Opera
Elvira Diana Damrau
Enrichetta Di Francia Virginie Verrez
Lord Arturo Talbo Javier Camarena
Sir Bruno Robertson Eduardi Valdes
Sir Riccardo Alexey Markov
Sir Giorgio Luca Pisaroni
Lord Gualtiero Valton David Crawford
I Puritani
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Oper in drei Akten von Vincenzo Bellini
Javier Camarena - Lord Arturo Talbot
Diana Damrau - Elvira Valton
Alexey Markov - Sir Riccardo Forth
Luca Pisaroni - Sir Giorgio Valton
David Crawford - Lord Gualtiero Valton
Eduardi Valdes - Sir Bruno Roberton
Virginie Verrez - Enrichetta di Francia
Chor und Orchester der Metropolitan Oper
Leitung: Maurizio Benini
Direktübertragung aus der Metropolitan Oper, New York
(Übernahme vom Norddeutschen Rundfunk)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
19:00 Guillaume Tell Oper 39
23:59 Wilhelm Tell UA 1829 Paris Grand Opéra
Schweiz, Anf. 14. Jahrh.
WDR 3
Opéra en quatre actes
2017
18.03.2017 19:00:06
Metropolitan Opera Fabio Luisi
New York Orchester der Metropolitan Opera
Guillaume Tell Gerald Finley
Arnold Bryan Hymel
Mathilde Marina Rebeka
Walther Fürst Marco Spotti
Melchthal Kwangchul Youn
Geßler John Relyea
Rodolphe Sean Panikkar
Jemmy Janai Brugger
19.00 WDR 3 Konzert live aus der MET

18.02.2017, 19.00 - 23.00 Uhr | WDR 3
Stereo
I Puritani
Oper in 3 Akten von Vincenzo Bellini
Elvira: Diana Damrau
Sir Giorgio: Luca Pisaroni
Lord Arturo Talbo: Javier Camarena
Sir Riccardo Forth: Alexey Markov
Chor und Orchester der Metropolitan Opera, Leitung: Maurizio Benini
Übertragung aus der Metropolitan Opera, New York

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Otto Nicolai (1810 - 1849)
19:00 Il templario Oper 2
23:00 Der Templer UA 1840 Turin Teatro Regio
RNE Radio Clásica
Oper in drei Akten
2016
30.08.2016
Festspielhaus Andrés Orozco-Estrada
Salzburg Wiener Philharmoniker
Cedrico il Sassone Vilfredo d'Ivanhoe - Juan Diego Flórez
Vilfredo d'Ivanhoe Rebecca - Clémentine Margaine
Rovena Briano di Bois-Guilbert - Luca Salsi
Rebecca Cedrico il Sassone - Adrian Sâmpetrean
Luca di Beaumanoir Isacco - Franz Supper
Briano di Bois Guilbert Rovena - Kristiane Kaiser
Luca di Beaumanoir - Armando Piña
Reg./Bü.: konzertant -
19.00
El fantasma de la ópera
Novedades discográficas: El álbum verista de Anna Netrebko.
Obras de CILEA, GIORDANO, PUCCINI, LEONCAVALLO, CATALANI, BOITO y PONCHIELLI. A. Netrebko (sop.), Y. Eyvazov (ten.), Coro y Orq. de la Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Roma. Dir.: Sir A. Pappano.

Festivales de Verano de Euroradio: Festival de Salzburgo.
NICOLAI: Il Templario. J. D. Flórez (ten.), C. Margaine (mez.), L. Salsi (bar.), A. Sampetrean (baj.), F. Supper (ten.), K. Kaiser (sop.), A. Piña (bar.), Coro Bach de Salzburgo, Orq. Fil. de Viena. Dir.: A. Orozco-Estrada (Grab. de la ORF el 30-VIII-2016 en el Grosses Festspielhaus de Salzburgo).
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Vincenzo Bellini (1801 - 1835)
19:00 I Puritani Oper 10
23:00 Die Puritaner UA 1835 Paris Théatre Italien
England, um 1635
BBC 3
Opera seria in tre parti
2017
18.02.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Maurizio Benini
New York Orchester der Metropolitan Opera
Sender noch nicht bekannt

Vincenzo Bellini: I puritani
("Die Puritaner")
New York, Metropolitan Opera House

Dirigent Maurizio Benini
Regisseur Sandro Sequi
Bühnenbild Ming Cho Lee
Kostüme Peter J Hall
~
Elvira Walton Diana Damrau
Lord Arturo Talbot Javier Camarena
Riccardo Forth Alexey Markov
Giorgio Walton Luca Pisaroni

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:00 Le Nozze di Figaro KV 492
23:00 Die Hochzeit des Figaro UA 1786 Wien Altes Burgtheater
Sveden
Commedia per musica in quattro atti
2015
15.10.2015
Civic Opera House Henrik Nanasi
Chicago Lyric Operas kör och orkester
v 7 lör 18/2 2017 kl 19.00

"Figaros bröllop" av Wolfgang Amadeus Mozart

Adam Plachetka, Chrstiane Karg, Amanda Majeski, Luca Pisaroni och Rachel Frenkel. Lyric Operas kör och orkester. Dirigent: Henrik Nánási. Föreställningar 26/9 och 15/10 2015, Civic Opera House, Chicago.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Jacques Offenbach (1819 - 1880)
19:05 Les Contes d'Hoffmann Oper 29
22:00 Hoffmanns Erzählungen UA 1881 Paris Opéra Comique
19. Jahrh.
BR Klassik
Opéra-fantastique en cinq actes
2016
24.11.2016
Royal Opera House Covent Garden Evelino Pidò
London Chorus and Orchestra of the Royal Opera House
Hoffmann Vittorio Grigolo
Lindorf/Coppelius/Dapertutto/Mirakel Thomas Hampson
Olympia Sofia Fomina
Giulietta Christine Rice
Antonia Sonya Yoncheva
Niklaus Kate Lindsey
Crespel Eric Halfvarson
Luther Jeremy White
Reg./Bü.: John Schlesinger - William Dudley
SAMSTAG, 18.02.2017
19:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
JACQUES OFFENBACH: "LES CONTES D'HOFFMANN"
Opéra fantastique in fünf Akten
In französischer Sprache

Hoffmann - Vittorio Grigolo
Olympia - Sofia Fomina
Giulietta - Christine Rice
Antonia - Sonya Yoncheva
Niklausse - Kate Lindsey
Lindorf/Coppélius/Dapertutto/Dr. Miracle - Thomas Hampson
Crespel - Eric Halvarson
und andere
Royal Opera Chorus
Orchestra of the Royal Opera House
Leitung: Evelino Pidò
Aufnahme vom 24. November 2016 im Royal Opera House Covent Garden, London

Wo findet man das sonst, dass jeder Akt einer Oper eine andere musikdramatische Ausdruckswelt repräsentiert? Jacques Offenbachs "Les Contes d'Hoffmann", 1881 in Paris uraufgeführt, reflektieren nacheinander die Genres der französischen opéra-comique, der italienischen und der deutschen romantischen Oper. Die jeweils zugeordneten Frauentypen zeigen ein Spektrum von der Seelenlos-Kalten (die Puppe als Koloratursopran) über die Verführerisch-Berechnende (die Kurtisane als dramatischer Mezzosopran) bis zur Sensibel-Empfindsamen (die Künstlerin als lyrisch-dramatischer Sopran). Eine Neuproduktion des Londoner Royal Opera House Covent Garden ist prominent besetzt: Neben Sofia Fomina, Christine Rice und Sonya Yoncheva agiert der für seine überlegte Gestaltung gebrochener Charaktere bekannte Tenor Vittorio Grigolo in der Titelpartie! Als besondere Attraktion kommt der Bariton Thomas Hampson mit den vier mephistophelischen Gestalten hinzu. Evelino Pidò dirigiert.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
19:30 Rosmonda d'Inghilterra Oper 47
22:20 Rosmonda von England UA 1834 Florenz Teatro della Pergola
England, 12. Jahrh.
Oe 1
Melodramma seria in due atti
2016
15.10.2016 20:00:35
Teatro del Maggio Musicale Fiorentino Sebastiano Rolli
Florenz Orchestra e Coro del Maggio Musicale Fiorentino
Leonora Eva Mei
Rosmonda Jessica Pratt
Enrico Michael Spyres
Arturo Raffaella Lupinacci
Clifford Nicola Ulivieri
Reg./Bü.: konzertant -
Samstag
18. Februar 2017
19:30
Gaetano Donizetti: "Rosmonda d'Inghilterra"

Jessica Pratt (Rosmonda)
Eva Mei (Leonora)
Michel Spyres (Enrico II)
Raffaela Lupinacci (Arturo)
Nicola Ulivieri (Clifford)
Chor und Orchester des Maggio Musicale Fiorentino; Dirigent: Sebastiano Rolli (aufgenommen am 15. Oktober 2016 in der Opera di Firenze) Präsentation: Chris Tina Tengel

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Siegfried Oper 11
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
Deutsche Mythologie
Stephansdom
Zweiter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
1969
Herbert von Karajan
Berlin
Richard Wagner: Siegfried

Siegfried: Jess Thomas
Mime: Gerhard Stolze
Der Wanderer: Thomas Stewart
Alberich: Zoltán Kelemen
Fafner: Karl Ridderbusch
Erda: Oralia Domínguez
Brünnhilde: Helga Dernesch
Stimme des Waldvogels: Catherine Gayer

Berliner Philharmoniker
Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1969.
CD Deutsche Grammophon, 4796422

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Februar 2017 Peter Cornelius (1824 - 1874)
20:04 Der Barbier von Bagdad Oper 1
23:00 UA 1858 Weimar Hoftheater
Bagdad, z.Zt der Kalifen
hr 2
Komische Oper in zwei Aufzügen
2017
28.01.2017
Stadttheater
Gießen Philharmonisches Orchester Gießen
Abul Hassan Philipp Meierhöfer
Kalif Grga Peros
Baba Mustapha Dan Chamandy
Margiana Karola Pavone
Nureddin Clemens Kerschbaumer
Bostana Marie Seidler
20:04 Uhr Aus Gießen: Die Oper
"Der Barbier von Bagdad" von Peter Cornelius
Kalif - Grga Peros
Baba Mustapha - Dan Chamandy
Margiana - Karola Pavone
Bostana - Marie Seidler
Nureddin - Clemens Kerschbaumer
Abu Hassan Ali Ebn Bekar - Philipp Meierhöfer
1. Muezzin - Chul-Ho Jang
2. Muezzin - Vepkhia Tsiklauri
3. Muezzin - Kornel Maciejowski
Ein Sklave - Sang-Kyu Han

Chor und Extrachor des Stadttheaters Gießen
Philharmonisches Orchester Gießen
Leitung: Jan Hoffmann

(Aufnahme der Premierenvorstellung vom 28. Januar 2017 aus dem Stadttheater)
Obwohl kein Geringerer als Franz Liszt am Dirigentenpult stand, die Uraufführung der Oper "Der Barbier von Bagdad" von Peter Cornelius wurde ein Misserfolg! Das war am 15. Dezember 1858 im Hoftheater Weimar. Der Publikumsprotest richtete sich damals vor allem gegen Liszt, der daraufhin Weimar verließ. Am Ort der Handlung lag es jedenfalls nicht. Bagdad war damals noch jene ferne Märchenstadt, die die meisten Europäer nur aus den Erzählungen von Tausendundeiner Nacht kannten. Daraus stammte auch die Handlung des Zweiakters, eine Liebes- und Eifersuchtsgeschichte mit schönen Melodien und manchem Überraschungseffekt. Peter Cornelius (1824-1874), der aus Mainz stammte, hatte den Text selbst geschrieben. Heute gilt es, dieses humorvolle, auch parodistische Hauptwerk eines unterschätzten deutschen Dichterkomponisten neu zu entdecken. hr2-kultur sendet die Aufnahme der Premierenvorstellung vom 28. Januar im Stadttheater Gießen unter der musikalischen Leitung von Jan Hoffmann.

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. Februar 2017 Konzert
10:05 Schumann - Brahms - Reinicke - Dvorák S 1
11:55
BR Klassik
1
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Sébastian Jacot, Flöte -
SONNTAG, 19.02.2017
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Robert Schumann: Konzertstück F-Dur, op. 86 (Eric Terwilliger, Thomas Ruh, Norbert Dausacker, Ralf Springmann, Horn; Esa Pekka Salonen)
Johannes Brahms: "Haydn-Variationen", op. 56 a (Daniel Harding)
Carl Reinecke: Flötenkonzert D-Dur, op. 283 (Sébastian Jacot, Flöte; Jun Märkl)
Antonín Dvo Symphonie Nr. 6 D-Dur (Andris Nelsons)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. Februar 2017 Gustav Mahler (1860 - 1911)
11:03 Symphonie Nr. 9 W 9
13:00 UA 1912 Wien
Oe 1
D-dur
2017
30.01.2017
Musikverein Mariss Jansons
Wien Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Sonntag
19. Februar 2017
11:03
Matinee
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Dirigent: Mariss Jansons

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 9 D-Dur

(aufgenommen am 30. Jänner im Großen Musikvereinssaal in Wien)
Vor allem Gustav Mahlers 9. Symphonie wird als Reaktion auf eine Herzkrankheit verstanden, die bei ihm im Sommer 1908 diagnostiziert wurde, kurz bevor er die ersten Entwürfe niederschrieb. Er war tief verzweifelt und ahnte kaum, wie wenige Lebensjahre ihm tatsächlich nur mehr verbleiben sollten. Die Verarbeitung und Auseinandersetzung mit dem Erlebten und den Themen Abschied vom Leben, Sinn des Daseins, Tod, Erlösung, Leben nach dem Tod und Liebe geschah bei ihm wie stets in der Musik und durch Musik.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. Februar 2017 Konzert
15:05 Leontyne Price S 1
16:00
Oe 1
1
Leontyne Price
Sonntag
19. Februar 2017
15:05
Apropos Musik
Magisch sinnliche Klänge: die Sopranistin Leontyne Price (2/2)
Gestaltung: Robert Fontane
ASSOCIATED PRESS

Es war eine Vorstellung von Richard Strauss' "Salome" mit Ljuba Welitsch in der Titelrolle, die ein junges Mädchen aus dem US-Bundesstaat Mississippi so sehr in ihren Bann zog, dass sie sogleich den Entschluss fasste, einst selbst als Sopranistin die Opernbühne erobern zu wollen. So ließ die junge Mary Leontyne Violet Price ihre Stimme ausbilden und trat bald darauf von der weltberühmten Juilliard School of Music in New York ihren Siegeszug an, der sie zu den Opernmetropolen in der ganzen Welt führte. Dort wurde sie vornehmlich als Verdi-Sängerin gefeiert, aber auch als Tosca, Liú und Madama Butterfly in den Opern von Giacomo Puccini oder in Rollen abseits des italienischen Repertoires sorgte Leontyne Price für ausverkaufte Häuser. Nach der Verdi-Sängerin ist die große Diva mit der ebenso unverkennbaren als auch unvergesslichen Stimme im zweiten Teil unserer Hommage - aus Anlass ihres 90. Geburtstags in diesem Monat - in Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Strauss, Giacomo Puccini und anderen zu hören.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. Februar 2017 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:04 Susanna HWV 66
23:00 UA 1749 London Covent Garden
Bibel, z.Zt. Daniels
WDR 3
Oratorium in drei Akten
2016
05.05.2016
Stadthalle Laurence Cummings
Göttingen FestspielOrchester Göttingen
Susanna Emily Fons
Daniel, Dienerin Ciara Hendrick
Joacim Christopher Lowrey
1. Ältester John Mark Ainsley
2. Ältester Raimund Nolte
20.04 WDR 3 Oper

19.02.2017, 20.04 - 23.00 Uhr | WDR 3
Stereo
Susanna
Oratorium von Georg Friedrich Händel
Susanna: Emily Fons
Joacim: Christopher Lowrey
1. Ältester: Colin Balzer
2. Ältester/Chelsias: Raimund Nolte
Daniel/Dienerin: Ciara Hendrick
Richter: Andreas Pruys
NDR Chor; FestspielOrchester Göttingen, Cembalo und Leitung: Laurence
Cummings

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 20. Februar 2017 Konzert
20:00 Haydn - Bartók S 1
22:00
NDR-kultur
2017
01.02.2017
Elbphilharmonie Thomas Hengelbrock
Hamburg NDR Elbphilharmonie Orchester
Reg./Bü.: Nicolas Altstaedt, Violoncello -
20:00
bis 22:00

NDR Elbphilharmonie Orchester
Konzerte für Hamburg - Hengelbrock & Altstaedt
Solist: Nicolas Altstaedt, Violoncello
Ltg.: Thomas Hengelbrock

Joseph Haydn: Violoncellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1
Béla Bartók: Konzert für Orchester
Aufzeichnung vom 1. Februar 2017 in der Elbphilharmonie Hamburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 20. Februar 2017 Konzert
20:04 Enzo Dara S 1
21:00
RBB kultur
1
Enzo Dara
Mo 20.02.2017 | 20:04 | Schöne Stimmen
-
Gran Buffone: der Bass Enzo Dara
Der Bass Enzo Dara

Am Mikrofon: Rainer Damm
Den italienischen Bass-Virtuosen hat der dirigentische Altmeister und Rossini-Spezialist Alberto Zedda als den begnadetsten Komödianten auf der modernen Bühne bezeichnet. Dabei hütete er sich immer vor Übertreibungen und gab nie den Knallchargen. Nebenbei ist er ein höchst amüsanter, anregender, außerordentlich belesener, vielseitig beschlagener Gesprächspartner.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. Februar 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
00:05 Armida op. 115
03:00 UA 1904 Prag
Damaskus z.Zt. des 1. Kreuzzuges
Oe 1
Oper in vier Aufzügen
1
00:05 Antonin Dvorak: "Armida"
03:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. Februar 2017 Konzert
19:30 Wieslaw Ochman S 1
21:00
Oe 1
1
Wieslaw Ochman
Dienstag
21. Februar 2017
15:05
Apropos Musik
Von Polen in die Welt: der Tenor Wieslaw Ochman

Ausschnitte aus Opern von Leos Janacek, Antonin Dvorak, Stanislaw Moniuszko, Peter Iljitsch Tschaikowsky u.a.
Gestaltung: Michael Blees
Im Februar 1937, vor 80 Jahren, kam der Tenor Wieslaw Ochman in Warschau auf die Welt. Und vom Opernhaus seiner Heimatstadt hat auch in den 1960er Jahren die große internationale Karriere dieses Künstlers begonnen: bei bedeutenden Festivals hat er gastiert, ebenso wie an den meisten der führenden Bühnen in Europa und Amerika. Mozart-Partien wusste der von großen Dirigenten für seine Musikalität geschätzte Sänger ebenso stilsicher zu interpretieren wie Partien von Donizetti, Verdi, Puccini oder Offenbach. Ein ganz besonderer Schwerpunkt seines Repertoires waren aber Partien in polnischen, russischen und tschechischen Opern - und genau in diesem Fachbereich wird der Sänger auch in dieser "Apropos Musik"-Ausgabe zu hören sein.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. Februar 2017 Rarität
20:00 USANDIZAGA: Las Golondrinas S 1
23:00
RNE Radio Clásica
2016
19.10.2016
Teatro de la Zarzuela
Madrid Orq. de la Comunidad de Madrid
20.00
Temporada del Teatro de la Zarzuela de Madrid
Concierto celebrado el 19 de octubre de 2016.
USANDIZAGA: Las Golondrinas. Lina (C. Romeu), Cecilia (N. F. Herrera), Puck (Rodrigo Esteves), Juanito (J. Rodríguez-Norton), Roberto (F. Bou), Coro del Teatro de la Zarzuela, Orq. de la Comunidad de Madrid. Dir.: O. Díez.
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. Februar 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Aida Oper 24,2
23:00 UA 1872 Mailand Teatro alla Scala
Memphis u. Theben, z.Zt. der Pharaonen
Stephansdom 2. Fass. Mailand 1872
Opera in quattro atti
2015
Zubin Mehta
Florenz
Giuseppe Verdi: Aida

Il Re: Giorgio Giuseppini
Amneris: Veronica Simeoni
Aida: Kristin Lewis
Radamès: Andrea Bocelli
Ramfis: Carlo Colombara
Amonasro: Ambrogio Maestri
uns sacerdotessa: Maria Katzarava
un messaggero: Juan José de León

Orchestra e Coro del Maggio Musicale Fiorentino
Leitung: Zubin Mehta

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2015.
CD: Decca, 4830075

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. Februar 2017 Konzert
20:03 Strauss: Alpensinfonie S 1
22:00
BR Klassik
1
DIENSTAG, 21.02.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
INTERPRETATIONEN IM VERGLEICH
Richard Strauss: "Eine Alpensinfonie"

Der Beginn der intensiven Arbeitsphase fällt ins Jahr 1911, doch programmatische und konzeptionelle Entwürfe dürften bereits in die Zeit um 1899 und 1900 zurückreichen. In jedem Fall hat sich Richard Strauss sehr lange mit seiner "Alpensinfonie" beschäftigt, und insofern ist sie unter allen seinen Tondichtungen wohl auch die problemreichste und rätselvollste. Einige Elemente sind von der ersten Arbeitsphase bis zur Fertigstellung erhalten geblieben, andere Passagen wurden vom Komponisten komplett gestrichen. Auch von der Idee, eine Sinfonie in vier Sätzen zu schreiben, ist Strauss schließlich abgerückt. Doch ist dieses Werk mehr als eine reine Naturschilderung, viele Bilder der "Alpensinfonie" haben eine metaphorische Bedeutung und beleuchten die Rolle und das Selbstverständnis des Künstlers. Eine neue Folge der "Interpretationen im Vergleich" von und mit Christoph Vratz durchleuchtet die Diskografie des rund 50minütigen Stücks.
Aufnahmen mit Herbert Blomstedt, Mariss Jansons, Lorin Maazel, François-Xavier Roth, Georg Solti, Richard Strauss, Christian Thielemann und anderen
Von Christoph Vratz

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 22. Februar 2017 Carl Maria von Weber (1786 - 1826)
18:04 Oberon Oper 4
19:00 Opernführer UA 1826 London Covent Garden
Frankreich, Orient u. Feenreich, 800 n.Chr.
RBB kultur
Romantische Oper in drei Aufzügen
1
18:04
Matthias Käther; Foto: Anna-Katharina Schulz/RBB
Opernführer
-
OPERNFÜHRER

mit Matthias Käther

Carl Maria von Weber: Oberon

Als Weber beauftragt wurde, für London eine große Märchen-Ausstattungsrevue zu komponieren, war er beglückt - das war sie endlich, die Chance für den internationalen Durchbruch! Und wirklich war sein Oberon ein triumphaler Erfolg. Leider starb Weber bald darauf und konnte sich so seinen großen Wunschtraum nicht mehr erfüllen: die Revue zur Oper umzugestalten. Dennoch ist die geniale Musik bis heute lebendig geblieben.
Am Mikrofon: Matthias Käther
19:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 22. Februar 2017 Konzert
20:03 Mozart - Ravel - Debussy - Gershwin S 1
22:00
BR Klassik
2016
17.12.2016
Louis Langrée
Bamberg Bamberger Symphoniker
Reg./Bü.: Claire-Marie Le Guay, Klavier -
MITTWOCH, 22.02.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
AUS DEM STUDIO FRANKENKONZERTABEND
Bamberger Symphoniker
Leitung: Louis Langrée
Solistin: Claire-Marie Le Guay, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur KV 297 - "Pariser"
Maurice Ravel: Klavierkonzert G-Dur
Claude Debussy: "Prélude à l'après-midi d'un faune"
George Gershwin: "An American in Paris"

Aufnahme vom 17. Dezember 2016

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 22. Februar 2017 Konzert
20:03 Rachmaninow - Brahms - Elgar S 1
21:30
DLR Kultur
2017
12.01.2017
Victoria Hall Vasily Petrenko
Genf Orchestre de la Suisse Romande
Reg./Bü.: Simon Trpceski, Klavier -
20.03 Konzert
Victoria Hall Genf
Aufzeichnung vom 12.1.17

Sergej Rachmaninow
Rhapsodie über ein Thema von
Paganini für Klavier und
Orchester a-Moll op. 43

Johannes Brahms
Variationen über ein Thema von
Joseph Haydn für
Orchester B-Dur op. 56a

Edward Elgar
Variationen über ein Original -
thema für Orchester op. 36
"Enigma Variations"

Simon Trpceski, Klavier
Orchestre de la Suisse Romande
Leitung: Vasily Petrenko
21.30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 22. Februar 2017 John Blow (1649 - 1708)
22:05 Venus und Adonis Oper 1
23:59 UA 1685 London
Griech. Mythologie
nordwest
Masque. Prolog and three acts
1
Mi, 22. Februar, 22:05 Uhr - Nordwestradio

John Blow - Venus and Adonis
Oper in einem Prolog und drei Akten
Venus: Amanda Forsythe
Adonis: Tyler Duncan
Cupid: Mireille Lebel
Knabenchor Unser Lieben Frauen Bremen
Boston Early Music Festival Chorus
Boston Early Music Festival Chamber Ensemble
Leitung: Stephen Stubbs und Paul O'Dette

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. Februar 2017 Konzert
19:30 Der italienische Tenor S 1
21:00
Oe 1
1
Donnerstag
23. Februar 2017
19:30
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
"Der italienische Tenor" in der Ära von Caruso bis di Stefano: Erotikon, Schreihals, vokaler Spitzentänzer

Was für Schätze an in Plattenrillen "gefrorener Zeit", wie viel Individualität, wie viele Arten, die Stimmlage "Tenor", das Stimmfach "italienischer Tenor" zum Leben zu erwecken! Just der so gut dokumentierte, universelle Enrico Caruso wirkt kaum Schul-bildend - war Aureliano Pertile sein "Nachfolger"? -, dafür bringen Pietro Mascagnis extreme Anforderungen den "tenore di forza" zum Erblühen (etwa in Bernardo de Muro), der noch viel Schwereres zu stemmen hat als die Otellos der Ära (Giovanni Zenatello als Beispiel).

Gegenpol: der leichtfüßige "tenore di grazia", Tito Schipa natürlich, doch davor (2017 durchaus noch anhörbar!) auch Aristodemo Giorgini. Dazwischen zwei Alleskönner: Giacomo Lauri-Volpi und, mit der größten Breitenwirksamkeit eines italienischen Tenors seit Caruso, Beniamino Gigli, in deren Schatten aber jeweils auch wieder die erstaunlichsten Entdeckungen unter den "Nebenfiguren" möglich sind.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. Februar 2017 Daniel François Esprit Auber (1782 - 1871)
20:00 Manon Lescaut Oper 44
22:00 UA 1856 Paris Opéra Comique
Frankreich u. Nordamerika, Anf. 18. Jahrh.
NDR-kultur
Opéra-comique en trois actes
1
20:00
bis 22:00

Opernkonzert
Vergessene Opern (2/5)
"Manon Lescaut" von Daniel François Esprit Auber
Von Sabine Lange

Giacomo Puccinis Opernversion des literarischen Bestsellers ist bis heute weltberühmt. Jules Massenets Fassung des französischen Romans "Manon Lescaut" von Abbé Prévost wird ebenfalls noch gern aufgeführt. Doch die dreiaktige Oper des Franzosen Daniel Francois Esprit Auber fristet ein Schattendasein. Warum? Immerhin gab es Zeiten, in denen auch diese Vertonung in Deutschland und Frankreich regelmäßig auf den Spielplänen stand. Sie schaffte es sogar bis Los Angeles. Was trug dazu bei, sie von den Bühnen verschwinden zu lassen und wäre sie es wert, wiederentdeckt zu werden?

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:00 Il barbiere di Siviglia Oper 17
23:00 Der Barbier von Sevilla UA 1816 Rom Teatro Argentina
Sevilla, 17. Jahrh.
Stephansdom Almaviva, o sia L'inutile precauzione
Commedia in due atti
1950
Alberto Erede
New York
Gioachino Rossini: Il barbiere di Siviglia

Fiorello: George Cehanovsky
Count Almaviva: Giuseppe Di Stefano
Figaro: Giuseppe Valdengo
Dr. Bartolo: Salvatore Baccaloni
Rosina: Lily Pons
Don Basilio: Jerome Hines
Berta: Herta Glaz
Sergeant: Paul Franke
Ambrogio: Ludwig Burgstaller

The Metropolitan Opera Orchestra and Chorus
Leitung: Alberto Erede

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1950.
CD: Sony Classical, 88697804622

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 24. Februar 2017 Konzert
20:03 Chabrier - Debussy S 1
22:00
BR Klassik
2017
24.02.2017 20:03:01
Philharmonie im Münchner Gasteig John Eliot Gardiner
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
FREITAG, 24.02.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DER PHILHARMONIE IM MÜNCHNER GASTEIG - SURROUNDKONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: John Eliot Gardiner

Emmanuel Chabrier: "Gwendoline", Ouvertüre; "Suite pastorale"; "Le Roi malgré lui", Fête polonaise; "España"
Claude Debussy: "Images"

Wenn Sir John Eliot Gardiner beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ans Pult tritt, darf man stets Außergewöhnliches erwarten. Diesmal überrascht er mit einem rein französischen Programm: Den kompletten "Images" von Claude Debussy, seiner umfangreichsten Orchester-Komposition, stellt Gardiner Genrestücke seines Vorläufers Emmanuel Chabrier voran, einem Wegbereiter des Impressionismus. Zum populärsten Teil der "Images" wurde das spanische Triptychon "Ibéria", das buntes Treiben auf den Straßen, das Flair einer südländischen Sommernacht und ausgelassene Volksfest-Stimmung mit raffinierten Klängen einfängt. In der ersten Konzerthälfte stellt Gardiner eine Reihe von Orchesterstücken Chabriers vor, die er mit der zündenden spanischen Rhapsodie "España" beschließt, seinem einzig bekannten Werk. Was schade ist, hört man etwa die packende Ouvertüre zur heroischen Oper "Gwendoline" - eine Geschichte von Liebe und Verrat, die man als Reflex auf das französische Wagner-Fieber und insbesondere auf "Tristan und Isolde" deuten kann. Ganz andere stilistische Wege geht Chabrier in seiner komischen Oper um eine unfreiwillige Königskrönung "Le Roi malgré lui", einem verkannten Meisterwerk, das Ravel stark beeinflusste. Die "Fête polonaise" daraus zitiert weniger polnische Folklore als vielmehr Wiener Walzer-Atmosphäre! Und dazwischen setzt Gardiner die bezaubernd idyllische und beschwingte "Suite pastorale", die Chabrier selbstironisch als "vier Tutus für Orchester" bezeichnete.
Dazwischen:
PausenZeichen *
Robert Jungwirth im Gespräch mit John Eliot Gardiner
* Als Podcast verfügbar

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
18:59 Rusalka op. 114
23:00 UA 1901 Prag Nationaltheater
Märchenland
BR Klassik
Lyrisches Märchen in drei Akten
2017
25.02.2017 19:00:41
Metropolitan Opera Mark Elder
New York Orchester der Metropolitan Opera
Rusalka K. Opolais
Fremde Fürstin Katarina Dalayman
Wassermann Eric Owens
Prinz Brandon Jovanovich
Hexe Jamie Barton
Jäger Anthony Clark Evans
SAMSTAG, 25.02.2017
18:59 BIS 23:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DER MET IN NEW YORK:ANTONÍN DVO "RUSALKA"
Lyrisches Märchen in drei Akten
In tschechischer Sprache

Rusalka - Kristine Opolais
Der Prinz - Brandon Jovanovich
Der Wassermann - Eric Owens
Die fremde Fürstin - Katarina Dalayman
Die Hexe Jezibaba - Jamie Barton
und andere
Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Mark Elder
PausenZeichen*
1) Doppelporträt Mark Elder/Kristine Opolais
Von Dorothee Binding
2) "Wehe dem, der den Menschen kennenlernt" - Rusalka, ein lyrisches Märchen der dunklen Abgründe
Feature von Florian Heurich

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
19:00 Rusalka op. 114
23:00 UA 1901 Prag Nationaltheater
Märchenland
hr 2
Lyrisches Märchen in drei Akten
2017
25.02.2017 19:00:41
Metropolitan Opera Mark Elder
New York Orchester der Metropolitan Opera
Rusalka K. Opolais
Fremde Fürstin Katarina Dalayman
Wassermann Eric Owens
Prinz Brandon Jovanovich
Hexe Jamie Barton
Jäger Anthony Clark Evans
19:00 Uhr LIVE - Dvo Oper "Rusalka" aus der MET in New York
Rusalka - Kristine Opolais
Prinz - Brandon Jovanovich
Wassermann - Eric Owens
Hexe Jezibaba - Jamie Barton
Fremde Fürstin - Katarina Dalayman
Heger - Alan Opie
Küchenjunge - Daniela Mack
1. Elfe - Hyesang Park
2. Elfe - Megan Marino
3. Elfe - Cassandra Zoé Velasco
Jäger - Anthony Clark Evans

Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Mark Elder

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
19:00 Rusalka op. 114
23:00 UA 1901 Prag Nationaltheater
Märchenland
DLR Kultur
Lyrisches Märchen in drei Akten
2017
25.02.2017 19:00:41
Metropolitan Opera Mark Elder
New York Orchester der Metropolitan Opera
Rusalka K. Opolais
Fremde Fürstin Katarina Dalayman
Wassermann Eric Owens
Prinz Brandon Jovanovich
Hexe Jamie Barton
Jäger Anthony Clark Evans
19.00 Oper
Live aus der Metropolitan
Opera New York
Antonín Dvorák
"Rusalka", Oper in drei Akten auf
Märchen von Karel Jaromir Erben
und Bozena Nìmcová
Libretto: Jaroslav Kvapil

Brandon Jovanovich, Tenor - Prinz
Kristine Opolais, Sopran - Rusalka
Eric Owens, Bass - Der Wassermann
Katarina Dalayman, Sopran - Fremde Fürstin
Jamie Barton, Mezzosopran - Jezibaba
Alan Opie, Tenor - Wildhüter
Daniela Mack, Sopran - Küchenjunge
Hyesang Park, Sopran - Erste Elfe
Megan Marino, Sopran - Zweite Elfe
Cassandra Zoé Velasco, Alt - Dritte Elfe
Anthony Clark Evans, Bariton - Jäger

Chor und Orchester der
Metropolitan Opera New York
Leitung: Mark Elder
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
19:00 Rusalka op. 114
23:00 UA 1901 Prag Nationaltheater
Märchenland
RNE Radio Clásica
Lyrisches Märchen in drei Akten
2017
25.02.2017 19:00:41
Metropolitan Opera Mark Elder
New York Orchester der Metropolitan Opera
Rusalka K. Opolais
19.00
El fantasma de la ópera

Transmisión directa desde el Metropolitan Opera House de Nueva York.
DVORÁK: Rusalka. K. Opolais (sop.), B. Jovanovich (ten.), K. Dalayman (sop.), E. Owens (baj.), J. Barton (mez.), Coro y Orq. del Metropolitan Opera House de Nueva York. Dir.: Sir M. Elder.
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Werner Egk (1901 - 1983)
19:00 Peer Gynt Oper 2
22:00 UA 1938 Berlin Lindenoper
Norwegen, 19. Jahrh.
Oe 1
Oper in drei Akten
2017
25.02.2017 19:00:31
Theater an der Wien Leo Hussain
Wien ORF-Radio-Symphonieorchester Wien
Peer Gynt Bo Skovhus
Solveig Maria Bengtsson
Aase Natascha Petrinsky
Ingrid Nazanin Ezazi
Mads Andrew Owens
Rothaarige Maria Bengtsson
Der Alte Rainer Trost
Samstag
25. Februar 2017
19:00
Werner Egk: "Peer Gynt"

Bo Skovhus (Peer Gynt)
Maria Bengtsson (Solveig/Die Rothaarige)
Natascha Petrinsky (Aase/3.Vogel)
Nazanin Ezazi (Ingrid)
Cornelia Horak (Frau des Vogtes/2.Vogel)
Andrew Owens (Mads)
Rainer Trost (Der Alte)
u.a.
Arnold Schoenberg Chor, ORF-Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Leo Hussain (Live-Übertragung aus dem Theater an der Wien) Präsentation: Gerhard Hafner
Der Antiheld aus dem Märchenbuch
Das Urbild des kraftstrotzenden Antihelden stammt weder aus dem Frühwerk von Bertolt Brecht noch aus einem Hollywood-Blockbuster, sondern aus einem norwegischen Märchenbuch: Peer Gynt. Ein Egomane, der alle vor den Kopf stößt, der nicht mitspielt, der große Pläne mit kleinen Bosheiten verfolgt, der sich nicht verführen lässt: nicht von Liebe, nicht von Macht, nicht einmal von den Versprechungen eines finsteren Geheimbundes.
Der norwegische Nationaldichter Henrik Ibsen beförderte die Sage 1867 in die Liga der Weltliteratur, die zum Bühnenstück verfasste Musik von Edvard Grieg schmeichelte sich in die Ohren der Klassikfreunde.
"Komponist des Wiederaufbaus"
Mitten im nationalsozialistischen Deutschland griff Werner Egk erneut nach dem Stoff. Der Komponist war bei den Olympischen Spielen 1936 für seine Orchestermusik geehrt worden und sicherte sich allmählich das Wohlwollen der Machthaber. Obwohl die Uraufführung von "Peer Gynt" am 1. September 1938 an der Berliner Staatsoper auf wenig Gegenliebe gestoßen war, notierte Propagandaminister Goebbels: "Ich bin ganz begeistert und der Führer auch."

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
19:00 Rusalka op. 114
23:00 UA 1901 Prag Nationaltheater
Märchenland
Sveden
Lyrisches Märchen in drei Akten
2017
25.02.2017 19:00:41
Metropolitan Opera Mark Elder
New York Orchester der Metropolitan Opera
v 8 lör 25/2 2017 kl 19.00

"Rusalka" av Antonín Dvo
Kristine Opolais, Brandon Jovanovich, Eric Owens, Katarina Dalayman, Jamie Barton m.fl. Metropolitanoperans kör och orkester. Dirigent: Mark Elder.

Direktsändning från Metropolitanoperan, New York.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Götterdämmerung Oper 12
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
Deutsche Mythologie
Stephansdom
Dritter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
1969
Herbert von Karajan
Berlin
Richard Wagner: Götterdämmerung

Siegfried: Helge Brilioth
Gunther: Thomas Stewart
Alberich: Zoltán Kelemen
Hagen: Karl Ridderbusch
Brünnhilde: Helga Dernesch
Gutrune: Gundula Janowitz
Waltraute: Christa Ludwig
erste Norn: Lili Chookasian
zweite Norn: Christa Ludwig
dritte Norn: Catarina Ligendza
Woglinde: Liselotte Rebmann
Wellgunde: Edda Moser
Floßhilde: Anna Reynolds

Berliner Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1969.
CD: Deutsche Grammophon, 4796422

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Februar 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
20:00 Rusalka op. 114
23:00 UA 1901 Prag Nationaltheater
Märchenland
BBC 3
Lyrisches Märchen in drei Akten
2017
18.03.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Mark Elder
New York Orchester der Metropolitan Opera
Sender noch nicht bekannt

Antonin Dvo Rusalka

Dirigent Mark Elder
Regisseur Mary Zimmerman
Bühnenbild Daniel Ostling
Kostüme Mara Blumenfeld
~
Rusalka Krist Opolais
Foreign Princess Katarina Dalayman
Jezibaba Jamie Barton
Prince Brandon Jovanovich
Water Sprite Eric Owens

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Konzert
10:05 Richard Strauss S 1
11:55
BR Klassik
1
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
SONNTAG, 26.02.2017
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Richard Strauss:
"Till Eulenspiegels lustige Streiche", op. 28 (Lorin Maazel)
Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur (Premysl Vojta, Horn; Christoph Poppen)
"Intermezzo", Vier Symphonische Zwischenspiele (Franz Welser-Möst)
Burleske d-Moll (Rudolf Buchbinder, Klavier; Daniele Gatti)
"Rosenkavalier"-Suite (Mariss Jansons)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Gustav Mahler (1860 - 1911)
11:00 Symphonie Nr. 2 W 2
13:00 Auferstehungs-Symphonie UA 1895 Berlin
NDR-kultur
c-moll
2017
26.02.2017 11:00:06
Elbphilharmonie Thomas Hengelbrock
Hamburg NDR Elbphilharmonie Orchester
Annette Dasch
Gerhild Romberger
Reg./Bü.: WDR Rundfunkchor / NDR Chor -
11:00
bis 13:00

Das Sonntagskonzert
Live: Mahlers Auferstehungssinfonie
- Auferstehungssinfonie -
Annette Dasch, Sopran
Gerhild Romberger, Mezzosopran
WDR Rundfunkchor / NDR Chor
NDR Elbphilharmonie Orchester
Ltg.: Thomas Hengelbrock
Live aus der Elbphilharmonie Hamburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Konzert
11:03 Wolfgang Amadeus Mozart S 1
13:00
Oe 1
2017
01.02.2017
Festspielhaus Yannick Nézet-Séguin
Salzburg Wiener Philharmoniker
Reg./Bü.: Maria João Pires, Klavier -
Sonntag
26. Februar 2017
11:03
Mozartwoche 2017 - Matinee
Wiener Philharmoniker, Dirigent: Yannick Nézet-Séguin; Maria João Pires, Klavier.
Wolfgang Amadeus Mozart:
a) Symphonie Es-Dur KV 543
b) Klavierkonzert A-Dur KV 488
c) Symphonie g-Moll KV 550

(aufgenommen am 1. Februar im Großen Festspielhaus Salzburg)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Alexis Emanuel Chabrier (1841 - 1894)
20:03 L'Etoile Oper 1
23:00 Der Stern UA 1877 Paris Bouffes Parisiens
Märchenzeit
SWR 2
Opéra-bouffe en trois actes
2016
10.03.2016
Covent Garden Mark Elder
London Chor und Orchester des Royal Opera House London
König Ouf I. Christopher Mortagne
Siroco, Hofastronom Simon Bailey
Prinzessin Laolula Hélène Guilmette
Lazuli Kate Lidnsey
Hérisson de Porc-Epic François Piolino
Tapioca Aimery Lefèvre
SWR2 Oper
Emmanuel Chabrier: "L'Etoile"
Opéra-bouffe en trois actes
Libretti: Eugène Leterrier und Albert Vanloo
King Ouf I: Christopher Mortagne
Lazuli: Kate Lindsey
Prinzessin Laoula: Hélène Guilmette
Siroco, Astrologe Oufs: Simon Bailey
Fürst Hérisson de Porc-Epic: François Piolino
Aloès, seine Frau: Julie Boulianne
Tapioca, Sekretär des Fürsten: Aimery Lefèvre
Patacha, Bürger: Samuel Sakker
Zalzal, Bürger: Samuel Dale Johnson
Royal Opera House Chorus
Royal Opera House Orchestra
Leitung: Mark Elder
(Aufnahme vom 10. März 2016 im Royal Opera House, Covent Garden, London)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Konzert
20:03 Chabrier - Debussy S 1
22:00
DLR Kultur
2017
23.02.2017
Philharmonie am Gasteig John Eliot Gardiner
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
20.03 Konzert
Philharmonie am Gasteig, München
Aufzeichnung vom 23.2.17

Emmanuel Chabrier
Ouvertüre zur Oper "Gwendoline"
"Suite pastorale" für Orchester
"Fête polonaise" aus der Oper
"Le roi malgré lui"
"España", Rhapsodie für Orchester

Claude Debussy
"Images" für Orchester

Symphonieorchester des
Bayerischen Rundfunks
Leitung: John Eliot Gardiner
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Konzert
20:04 Graun - Scarlatti - Hasse - Vivaldi S 1
23:00
hr 2
2016
13.07.2016
Erlöserkirche
Bad Homburg La Folia Barockorchester
Regula Mühlemann
Reg./Bü.: Robin Peter Müller, Violine und Leitung -
20:04 Uhr Rheingau Musikfestival: "Cleopatra" - Barocke Arien und Ouvertüren
Regula Mühlemann, Sopran
La Folia Barockorchester
Robin Peter Müller, Violine und Leitung

Arien und Ouvertüren aus:
Carl Heinrich Graun: "Cleopatra e Cesare"
Georg Friedrich Händel: "Giulio Cesare in Egitto"
Alessandro Scarlatti: "Marc Antonio e Cleopatra"
Johann Adolph Hasse: "Marc Antonio e Cleopatra"

sowie:
Vivaldi: Violinkonzert D-Dur RV 208 "Il grosso mogul" - Geminiani: Concerto grosso op. 5 Nr. 12 "La Follia"

(Aufnahme vom 13. Juli 2016 aus der Erlöserkirche in Bad Homburg)
Cleopatra ist bis heute ein Mythos. Die sagenumwobene Königin Ägyptens war besonders im Barock eine Faszinationsfigur mit der Aura von Eros, Macht und Reichtum und regte Musiker und Theaterleute dazu an, sie auf die Bühne zu bringen. Im Konzert, das im vergangenen Jahr in der Bad Homburger Erlöserkirche im Rahmen des Rheingau Musikfestivals stattfand und das hr2-kultur heute sendet, präsentierten die Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann und das Barockorchester La Folia Kompositionen, die auf Cleopatra Bezug nahmen. Damit entstand musikalisch ein farbenreiches Bild und Psychogramm der Cleopatra und ihre Ausdeutung im Barock.

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Vincenzo Bellini (1801 - 1835)
20:04 Norma Oper 8
23:00 UA 1831 Mailand Teatro alla Scala
Gallien, z.Zt. der Römer
WDR 3
Tragedia lirica in due atti
2004
01.05.2004
Festspielhaus Friedrich Haider
Baden-Baden Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Norma Edita Gruberova
Adalgisa Elina Garanca
Oroveso Alastair Miles
Pollione Aquiles Machado
Clotilde Judith Howarth
Flavio Ray M. Wade
Alessio Alessio
20.04 WDR 3 Oper

26.02.2017, 20.04 - 23.00 Uhr | WDR 3
Stereo
Norma
Tragedie in due atti von Vincenzo Bellini
Pollione, römischer Prokonsul in Gallien: Aquiles Machado
Oroveso, Haupt der Druiden: Alastair Miles
Norma, seine Tochter, Oberpriesterin: Edita Gruberova
Adalgisa, eine junge Priesterin: Elina Garanca
Clotilde, Normas Vertraute: Judith Howarth
Flavio, Polliones Vertrauter: Ray M. Wade
Vocal Ensemble Rastatt; Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Leitung:
Friedrich Haider
Anschließend:

Operntagebuch
Mit Richard Lorber
Norma - die Vollendung der Belcanto-Oper in einer Interpretation auf der Höhe unserer Zeit
Felice Romani, der meistgefragte Librettist zu Beginn des 19. Jahrhunderts, hatte den Text zu Bellinis achter Oper wie so häufig auf der Grundlage eines Theaterstücks verfasst, das bereits in Paris ein großer Publikumserfolg war. Vincenzo Bellini machte daraus die Belcanto-Oper par excellence, indem er eine perfekte Balance zwischen der Dramatik der Handlung, vokaler Virtuosität und inspirierten Melodien schuf. Als Prototyp der Opernheldin im 19. Jahrhundert steht die gallische Priesterin Norma im Konflikt zwischen öffentlicher Pflicht und privater Leidenschaft, ihrer geheimen Liebe zum Anführer des römischen Erzfeindes. So lässt sich keine Belcanto-Sängerin diese Paraderolle des Repertoires entgehen. Die seit fast fünf Jahrzehnten auf allen großen Bühnen der Welt gefeierte Edita Gruberova kann womöglich als Norma unserer Zeit gelten; die Rolle ihrer Rivalin Adalgisa wird von Elina Garanca gesungen, eine der heute führenden Mezzosopranistinnen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Februar 2017 Luigi Cherubini (1760 - 1842)
21:05 Les deux journées ou Le porteur d'eau Oper 17
23:00 Der Wasserträger UA 1800 Paris Theatre Feydeau
Paris, 17. Jahrh.
DLF Graf Armand, oder die zwey gefahrvollen Tage
Opéra en trois actes
2016
08.10.2016 19:05:15
Oper Christoph Spering
Bonn Beethoven-Orchester Bonn
Graf Armand Corby Welch
Micheli Thomas E. Bauer
Constanze Yannick-Muriel Noah
Daniel Daniel Pannermayr
21.05 Konzertdokument der Woche
Beethovenfest Bonn 2016
Luigi Cherubini
"Der Wasserträger". Oper in drei
Akten nach Jean-Nicolas Bouilly
(Konzertante Fassung)

Thomas E. Bauer, Micheli
Corby Welch, Armand
Anders Dahlin, Anton
Yannick-Muriel Noah, Constanze
Lydia Teuscher, Marzelline
Daniel Pannermayr, Daniel
Sven Bakin, Semos
Vardeni Davidian, Rosette
Thomas Höchbauer, Hauptmann
Thilo Dahlmann, Leutnant
Christian Palm, Sergeant
Andrey Akhmetov, Corporal
Stefan Hunstein, Sprecher

Chor und Extrachor der Oper Bonn
Bonner Beethoven Orchester
Leitung: Christoph Spering
Aufnahme vom 8.10.16 aus der
Oper Bonn
Am Mikrofon: Klaus Gehrke
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 27. Februar 2017 Konzert
20:04 Haydn - Mozart S 1
22:30
hr 2
2016
10.03.2016
Musiikkitalo
Helsinki Finnisches Radio-Sinfonieorchester
Reg./Bü.: András Schiff, Klavier und Leitung -
20:04 Uhr Aus Helsinki: András Schiff und das Finnische Radio-Sinfonieorchester
András Schiff, Klavier und Leitung

Haydn: 11. Klavierkonzert D-Dur
Mozart: Sinfonie D-Dur KV 504 "Prager"
Haydn: Sinfonie Nr. 80 d-Moll
Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466

(Aufnahme vom 10. März 2016 aus dem Konzerthaus "Musiikkitalo")
Was den Hamburgern die Elbphilharmonie ist den Bewohnern Helsinkis das Musiikkitalo (zu Deutsch: Haus der Musik). 2011 eröffnet wirkt das Gebäude von außen zwar schlicht, glänzt aber mit inneren Werten. Der Konzertsaal mit den terrassenartig ansteigenden Zuschauerrängen wurden genauso wie in der Elbphilharmonie vom japanischen Akustiker Yasuhisa Toyota gestaltet. Das Musiikkitalo ist nicht nur Heimstätte der Sibelius-Akademie, sondern auch der Philharmonie Helsinki und des Finnischen Radio-Sinfonieorchesters, das heute Abend mit vier Werken der Wiener Klassik zu hören ist. Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart sind jeweils mit einem Klavierkonzert und einer Sinfonie im Programm vertreten. hr2-kultur sendet die Aufnahme des Konzerts mit dem Finnischen Radio-Sinfonieorchester unter der Leitung von András Schiff, der bei den beiden Klavierkonzerten zugleich als Solist zu erleben ist.

22:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 27. Februar 2017 Konzert
20:04 Reri Grist S 1
21:00
RBB kultur
1
Reri Grist
20:04
Reri Grist © imago/teutopress
Schöne Stimmen
-
So bezaubernd wie stimmlich überzeugend

Die Sopranistin Reri Grist
Am Mikrofon: Rainer Damm
21:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 28. Februar 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
00:05 Il Turco in Italia Oper 13
03:00 Der Türke in Italien UA 1814 Mailand Teatro alla Scala
Neapel, 1812
Oe 1
Dramma buffo per musica in due atti
1991
Riccardo Chailly
London National Philharmonic Orchestra
Selim Samuel Ramey
Donna Fiorilla Montserrat Caballé
Don Geronio Enzo Dara
Prosdozimo Leo Nucci
Don Narciso Ernesto Palacio
Zaide Jane Berbier
Albazar Albazar
Dienstag
28. Februar 2017
00:05
Gioachino Rossini: "Il Turco in Italia"

Samuel Ramey (Selim)
Montserrat Caballé (Fiorilla)
Enzo Dara (Geronio)
Ernesto Palacio (Narciso)
Jane Berbier (Zaida)
Leo Nucci (Prosdocimo)
Paolo Barbacini (Albazar)

Ambrosian Opera Chorus, National Philharmonic Orchestra
Dirigent: Riccardo Chailly
(aufgenommen 1981 in London)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 28. Februar 2017 Konzert
15:05 Reri Grist S 1
16:00
Oe 1
1
Reri Grist
Dienstag
28. Februar 2017
15:05
Apropos Musik
Brillant im Gesang, charmant im Spiel: die Sopranistin Reri Grist
Ausschnitte aus Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Gaetano Donizetti, Giuseppe Verdi, Richard Strauss, u.a.
Gestaltung: Michael Blees

In Musical-Aufführungen - unter anderem als Solistin der Ur-Besetzung der "West Side Story" von Leonard Bernstein - hat die Laufbahn der amerikanischen Sopranistin Reri Grist begonnen, doch nur wenige Jahre später ist sie schon in die Reihe der großen Opernstars ihrer Zeit aufgestiegen - als brillante Interpretin von virtuosen Koloraturpartien, aber auch als seelenvolle Gestalterin lyrischer Rollen. An nahezu allen großen Bühnen der Welt hat die für ihre Musikalität von bedeutenden Dirigentenpersönlichkeiten von Karl Böhm über Leonard Bernstein bis zu Wolfgang Sawallisch gerühmte Künstlerin gastiert, auch an der Wiener Staatsoper und bei den Salzburger Festspielen. Mozart und Richard Strauss zählten zu den zentralen Komponisten des Opernrepertoires der Grist, bewundert hat man aber auch ihre Bravour im leichteren italienischen Fach. Anfang der 1990er Jahre hat sie sich aus dem aktiven Sängerleben zurückgezogen, in diesem Monat feiert sie ihren 80. Geburtstag.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 28. Februar 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Le Nozze di Figaro KV 492
23:00 Die Hochzeit des Figaro UA 1786 Wien Altes Burgtheater
Stephansdom
Commedia per musica in quattro atti
1968
Karl Böhm
Berlin
Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro

Il conte di Almaviva: Dietrich Fischer-Dieskau
La contessa di Almaviva: Gundula Janowitz
Susanna: Edith Mathis
Figaro: Hermann Prey
Cherubino: Tatiana Troyanos
Marcellina: Patricia Johnson
Bartolo: Peter Lagger
Basilio: Erwin Wohlfahrt
Don Curzio: Martin Vantin
Antonio: Klaus Hirte
Barbarina: Barbara Vogel
zwei Mädchen: Christa Doll, Margarethe Giehse

Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
Leitung: Karl Böhm

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1968.
CD: Deutsche Grammophon, 002894796105

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. März 2017 Konzert
19:30 Arthur Honegger S 1
21:00
Oe 1
1
Suzanne Danco
Géori Boué
Donnerstag
02. März 2017
19:30
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Zwischen Oratorium und Operette: Arthur Honegger - Suzanne Danco, Géori Boué, zwei Honegger-Interpretinnen

Arthur Honegger ist der Außenseiter unter "Les Six", dem Pariser Zeitgeist-Zirkel: Nicht, weil er Schweizer war und der Schweiz dauerhaft verbunden, sondern weil seine Musik das Flüchtige, Spielerische, schnell Hingesetzte meidet. Mit halb Oratorischem, halb Dramatischem ist der vor 125 Jahren geborene Arthur Honegger weiter präsent ("König David", "Johanna auf dem Scheiterhaufen"), mit Opern/Operetten weniger, obwohl "L'Aiglon" (mit Habsburger-Thematik, teils in Wien spielend) gerade eine blendende CD-Wiederauferstehung erlebt.

Große Interpreten haben sich für Honeggers Musik eingesetzt, auf Sängerinnenseite unter anderem zwei "grandes dames" unter den französischsprachigen Sopranistinnen der letzten Jahrhundertmitte: die auch als Liedinterpretin verehrte Suzanne Danco und die diesen Jänner im 99.Lebensjahr verstorbene Géori Boué - Gelegenheit, auch ihnen beiden Ohrenmerk zu schenken.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. März 2017 Zdenek Fibich (1850 - 1900)
20:00 Sárka Oper 9
22:00 UA 1897 Prag Národní Divadlo
Sagenhafte Vorzeit
NDR-kultur
Oper in drei Akten
1
20:00
bis 22:00

Opernkonzert
Vergessene Opern (3/5)
"Sárka" von Zdenêk Fibich
Von Sabine Lange

1897 wurde diese tschechische Oper in Prag uraufgeführt. Obwohl der Komponist in dem Ruf stand, allzu sehr vom deutschen Kollegen Richard Wagner beeinflusst zu sein, avancierte diese Oper zu Fibichs berühmtester. Heute allerdings ist sie kaum noch auf den Bühnen zu erleben. Gilt die Geschichte einer Amazone, die sich gegen Männerherrschaft auflehnt, heute tatsächlich als "veraltet" - oder trägt die Oper nicht noch immer einen lebendigen Kern an Aktualität in unserem 21. Jahrhundert in sich?

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. März 2017 Joseph Haydn (1732 - 1809)
20:00 Il mondo della luna Oper 5,17
23:00 Die Welt auf dem Monde UA 1777 Eszterháza Opernhaus
Venedig, 1750
Stephansdom
Dramma giocoso in tre atti
1978
Antal Dorati
Lausanne
Joseph Haydn: Il mondo della luna
Buonafede: Domenico Trimarchi
Ecclitico: Luigi Alva
Lisetta: Frederica von Stade
Flaminia: Arleen Auger
Clarice: Edith Mathis
Ernesto: Lucia Valentini-Terrani
Cecco: Anthony Rolfe Johnson

Choeurs de la Radio Suisse Romande, Orchestre de Chambre de Lausanne
Leitung: Antal Dorati

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1978.
CD: Philips, 473 851-2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. März 2017 Konzert
20:03 Mozart - Weinberg S 1
22:00
DLR Kultur
2017
12.02.2017
Liederhalle Thomas Sanderling
Stuttgart Staatsorchester Stuttgart
Mandy Fredrich
Reg./Bü.: Martin Stadtfeld, Klavier -
20.03 Konzert
Liederhalle Stuttgart
Aufzeichnung vom 12.2.17

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester
F-Dur KV 37

Konzert für Klavier und Orchester
Es-Dur KV 271 "Jeunehomme"

Mieczys Weinberg
Sinfonie Nr. 21 op. 152 "Kaddish"

Mandy Fredrich, Sopran
Martin Stadtfeld, Klavier
Staatsorchester Stuttgart
Leitung: Thomas Sanderling
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. März 2017 Konzert
20:03 Schtschedrin - Mahler S 1
22:00
BR Klassik
1
Mariss Jansons
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
FREITAG, 03.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Mariss Jansons

Rodion Schtschedrin: Klavierkonzert Nr. 5 (Denis Matsuev, Klavier)
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 9 D-Dur

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. März 2017 Konzert
20:03 Schubert - Staar - Strauss S 1
22:00
DLR Kultur
2017
18.02.2017
Musikverein Franz Welser-Möst
Wien Wiener Philharmoniker
20.03 Konzert
Musikverein Wien
Aufzeichnung vom 18.2.17

Franz Schubert
Ouvertüre aus "Die Zauberharfe" D 644

Renée Staar
"Time Recycling" für großes
Orchester op. 22n

Richard Strauss
"Ein Heldenleben", Tondichtung
für großes Orchester op. 40

Wiener Philharmoniker
Leitung: Franz Welser-Möst
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. März 2017 Konzert
20:04 Monteverdi - Händel - Haydn - Rossini S 1
22:30
hr 2
2017
03.03.2017 20:04:03
hr-Sendesaal Jean-Christophe Spinosi
Frankfurt-M hr-Sinfonieorcheste
Ekaterina Bakanova
Topi Lehtipuu
20:04 Uhr LIVE - Barock plus mit dem hr-Sinfonieorchester
Ekaterina Bakanova, Sopran
Topi Lehtipuu, Tenor u.a.
Leitung: Jean-Christophe Spinosi

Monteverdi: Il combattimento di Tancredi e Clorinda
Händel: "Rinaldo" - Ouvertüre, Arien "Lascia ch pianga" und "Venti Turbini"
Haydn: "Armida" - Ouvertüre, Arien "Odio, furor, dispetto" und "Prence amato"
Rossini: "Tancredi" - Ouvertüre und Arie "Di tanti palpiti"
Haydn: Sinfonie Nr. 100 G-Dur "Militär-Sinfonie"

(Übertragung aus dem hr-Sendesaal)
Auch in Surround
Er gehört schon zum wiederholten Male zu den gern gesehenen Gästen der Konzertreihe Barock plus: Jean-Christophe Spinosi hat mit seinem feurigen Temperament und seiner unbändigen Musizierfreude das Publikum im hr-Sendesaal bereits viermal zu Begeisterungsstürmen hingerissen. Diesmal kommt der vielfach preisgekrönte korsische Dirigent und Geiger mit einem kampfeslustigen Programm zwischen Frühbarock und italienischem Belcanto sowie mit großartigen Sängern nach Frankfurt. Und wieder wird sein außergewöhnlich vitaler Interpretationsstil für Furore sorgen, wenn er mit dem hr-Sinfonieorchester eine der späten "Londoner Sinfonien" Haydns, Ausschnitte aus Opern von Händel, Haydn und Rossini sowie Monteverdis ebenfalls opernhafte Drei-Personen-Szene "Il combattimento di Tancredi e Clorinda" aus dem Jahr 1624 präsentiert. hr2-kultur überträgt das Konzert live aus dem hr-Sendesaal.

22:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. März 2017 Konzert
20:05 Britten - Gubaidulina - Vaughan-Williams - Elgar S 1
22:30
MDR Figaro
2017
03.03.2017 20:05:05
Semperoper Donald Runnicles
Dresden Staatskapelle Dresden
Reg./Bü.: Geir Draugsvoll, Bajan -
Fr 03.03.
20:05 Uhr
145:00 min

MDR KULTUR im Konzert Stereo
LIVE aus der Semperoper Dresden

* Benjamin Britten: "Four Sea Interludes" op. 33a und Passacaglia op. 33b aus "Peter Grimes"
* Sofia Gubaidulina: "Fachwerk" für Bajan, Schlagzeug und Streichorchester
* Ralph Vaughan Williams: Fantasie auf ein Thema von Thomas Tallis
* Edward Elgar: "In the South" (Alassio), Konzert-Ouvertüre op. 50

Geir Draugsvoll, Bajan
Staatskapelle Dresden,
Leitung: Donald Runnicles

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. März 2017 Jules Massenet (1842 - 1912)
19:00 Werther Oper 11
23:00 UA 1892 Wien Hofburg
Wetzlar, 1772
BBC 3
Drame lyrique en 4 actes et 5 tableaux
2017
04.03.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Edward Gardner
New York Orchester der Metropolitan Opera
Sender noch nicht bekannt

Jules Massenet: Werther
New York, Metropolitan Opera House

Dirigent Edward Gardner
Regisseur Richard Eyre
Ausstattung Rob Howell
~
Sophie Anna Christy
Charlotte Isabel Leonard / Veronica Simeoni
Werther Vittorio Grigolo / Jean-François Borras
Albert David Bizic / David Pershall
Le Bailli Maurizio Muraro

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. März 2017 Peter Cornelius (1824 - 1874)
19:05 Der Barbier von Bagdad Oper 1
21:30 UA 1858 Weimar Hoftheater
Bagdad, z.Zt der Kalifen
DLR Kultur
Komische Oper in zwei Aufzügen
2017
28.01.2017
Stadttheater
Gießen Philharmonisches Orchester Gießen
Abul Hassan Philipp Meierhöfer
Kalif Grga Peros
Baba Mustapha Dan Chamandy
Margiana Karola Pavone
Nureddin Clemens Kerschbaumer
Bostana Marie Seidler
19.05 Oper
Stadttheater Gießen
Aufzeichnung vom 28.1.17

Peter Cornelius
"Der Barbier von Bagdad"
Oper in zwei Akten
Libretto: der Komponist

Grga Peros - Kalif
Dan Chamandy - Baba Mustapha
Karola Pavone - Margiana
Marie Seidler - Bostana
Clemens Kerschbaumer - Nurreddin
Philipp Meierhöfer - Abu Hassan Ali Ebn Bekar
Chul-Ho Jang - 1. Muezzin
Vepkhia Tsiklauri - 2. Muezzin
Kornel Maciejowski - 3. Muezzin
Sang-Kyu Han - Sklave

Chor und Extrachor des Stadttheater Gießen
Philharmonisches Orchester Gießen
Leitung: Jan Hoffmann
21.30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. März 2017 Anton Dvorák (1841 - 1904)
19:30 Rusalka op. 114
22:30 UA 1901 Prag Nationaltheater
Märchenland
Oe 1
Lyrisches Märchen in drei Akten
2017
25.02.2017 19:00:41
Metropolitan Opera Mark Elder
New York Orchester der Metropolitan Opera
Rusalka K. Opolais
Fremde Fürstin Katarina Dalayman
Wassermann Eric Owens
Prinz Brandon Jovanovich
Hexe Jamie Barton
Jäger Anthony Clark Evans
Samstag
04. März 2017
19:30
Antonin Dvorak: "Rusalka"

Kristine Opolais (Rusalka)
Brandon Jovanovich (Prinz)
Eric Owens (Vodnik)
Katarina Dalayman (Fremde Fürstin)
Jamie Barton (Jezibaba)
u.a.
Chor und Orchester der Metropolitan Oper New York
Dirigent: Sir Mark Elder
(aufgenommen am 25. Februar 2017 in der Metropolitan Opera New York)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. März 2017 Robert Schumann (1810 - 1856)
20:00 Szenen aus Goethes Faust W 902
23:00 UA 1862 Köln
Stephansdom
2008
Nikolaus Harnoncourt
Amsterdam
Robert Schumann: Szenen aus Goethes Faust
Faust: Christian Gerhaher
Gretchen: Christiane Iven
Mephistopheles: Alastair Miles
Ariel: Werner Güra
Marthe: Mojca Erdmann
Schuld: Birgit Remmert
Mangel: Elisabeth von Magnus
Pater Profundus: Franz Josef Selig

Holländischer Radio- und Kinderchor, Concertgebouw Orchester
Leitung: Nikolaus Harnoncourt

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2008.
CD: RCO, 09001

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. März 2017 Konzert
11:03 Ludwig van Beethoven S 1
13:00
Oe 1
2016
29.08.2016 19:30:33
Royal Albert Hall Herbert Blomstedt
London Gewandhausorchester Leipzig
Reg./Bü.: András Schiff piano -
Sonntag
05. März 2017
11:03
Matinee
Gewandhausorchester Leipzig
Dirigent: Herbert Blomstedt
Sir András Schiff, Klavier.

Ludwig van Beethoven:
a) Leonoren-Ouvertüre II op. 72a
b) Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73;
c) Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92

(aufgenommen am 29. August 2016 in der Royal Albert Hall in London im Rahmen der Proms 2016)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. März 2017 Johann David Heinichen (1683 - 1729)
20:03 Flavio Crispo Oper 4
23:00 UA 2016 Stuttgart
SWR 2
2016
18.06.2016
Musikhochschule Jörg Halubek
Stuttgart Das Stuttgarter Barockorchester
Flavio Crispo Leandro Marziotte
Elena Dana Marbach
Fausta Alessandra Visentin
Imilee Silke Gäng
Gilimero Nina Bernsteiner
Massiminiano Tobias Hunger
Costantino Ismael Arroniz
SWR2 Oper
Johann David Heinichen: "Flavio Crispo"
Opera seria in 3 Akten
Flavio Crispo, Costantinos Sohn: Leandro Marziotte
Elena, Englische Prinzessin am Hof: Dana Marbach
Fausta, Gemahlin Costantinos, in Crispo verliebt: Alessandra Visentin
Imilee, Assaricos Tochter, des ostfränkischen Königs: Silke Gäng
Gilimero, Heerführer und Freund von Flavio: Nina Bernsteiner
Massiminiano, Bruder von Fausta, Gegner Flavios: Tobias Hunger
Costantino, Römischer Kaiser und Faustas Gemahl: Ismael Arroniz
il Gusto Barocco - Das Stuttgarter Barockorchester
Leitung: Jörg Halubek
(Uraufführung vom 18. Juni 2016 im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart)
Der Komponist Johann David Heinichen (1683 - 1729) ist heute selten in Konzertprogrammen zu finden. An der Leipziger Thomasschule ausgebildet, wird Heinichen 1716 zum königlich-polnischen und kurfürstlich-sächsischen Kapellmeister am Dresdner Hof ernannt. Damit gehörte er in die erste Riege avantgardistischer Komponisten und erhielt eine begehrte Position, an der vielleicht auch Johann Sebastian Bach interessiert war. In den Jahren 1712 - 1717 hielt er sich in Italien auf und lernte dort die italienische Musikszene kennen, insbesondere Vivaldis moderner Sound dürfte ihn inspiriert und für den hohen Posten in Dresden prädestiniert haben. Seine Opernaufführungen während des Italienaufenthaltes waren sehr erfolgreich, seine einzige Oper für den Dresdener Karneval "Flavio Crispo" wurde jedoch wegen eines Streits mit dem italienischen Star-Kastraten Senesino nicht zu Ende komponiert und bis heute nicht aufgeführt. Il Gusto Barocco hat den fehlenden Schlusschor ergänzt und das unbekannte Meisterwerk im Konzertsaal der Stuttgarter Musikhochschule erstmals gegeben. Das war ein Kraftakt von über dreieinhalb Stunden, der keine Minute langweilte.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. März 2017 Konzert
20:03 Takemitsu - Strawinsky - Brahms S 1
22:00
DLR Kultur
2017
19.01.2017
Die Glocke Paavo Järvi
Bremen Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Reg./Bü.: Vilde Frang, Violine -
20.03 Konzert
Konzertsaal Die Glocke, Bremen
Aufzeichnung vom 19.1.17

Toru Takemitsu
Requiem für Streichorchester

Igor Strawinsky
Violinkonzert D-Dur

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Vilde Frang, Violine
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leitung: Paavo Järvi
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. März 2017 Johann Adolf Hasse (1699 - 1783)
20:04 Cleofide Oper 19
23:00 Alessandro nell'Indie UA 1731 Dresden Hoftheater am Zwinger
Italien, 325 v.Chr.
WDR 3
Dramma per musica in 3 atti
1986
William Christie
Köln Cappella Coloniensis
Cleofide Emma Kirkby
Erissena Agnès Mellon
Gandarte Randall K. Wong
Poros Derek Lee Ragin
König Alexander Dominique Visse
Timagenes David Cordier
20.04 WDR 3 Oper

05.03.2017, 20.04 - 23.00 Uhr | WDR 3
Stereo
Cleofide
Opera seria von Johann Adolf Hasse
Cleofide: Emma Kirkby
Poro: Derek Lee Ragin
Erissena: Agnès Mellon
Alessandro: Dominique Visse
Gandarte: Randall K. Wong
Timagene: David Cordier
Cappella Coloniensis, Leitung: William Christie

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 06. März 2017 Konzert
20:04 Korngold - Strauss - Elgar S 1
22:00
WDR 3
2017
13.02.2017
Barbican Hall
London BBC Symphony Orchestra
Jonas Kaufmann
20.04 WDR 3 Konzert

06.03.2017, 20.04 - 22.00 Uhr | WDR 3
Stereo
Mit Ulrike Froleyks

Vier letzte Lieder - Jonas Kaufmann

Erich Wolfgang Korngold
Schauspiel, Ouvertüre, op. 4

Richard Strauss
4 sinfonische Zwischenspiele, aus "Intermezzo", op. 72a / Ausgewählte
Lieder

Edward Elgar
In the South, Ouvertüre, op. 50

Richard Strauss
Vier letzte Lieder
Jonas Kaufmann, Tenor; BBC Symphony Orchestra, Leitung: Jochen Rieder
Aufnahme aus der Barbican Hall, London

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. März 2017 Friedrich Smetana (1824 - 1884)
00:05 Dalibor op. 22
03:00 UA 1868 Prag Neustädter Theater
Prag, Ende 15. Jahrh.
Oe 1
Oper in drei Akten
1995
Zdenek Kosler
Prag Chor und Orchester des Prager Nationaltheaters
König Wladislaw Ivan Kusnjer
Dalibor Leo Marian Vodicka
Milada Eva Urbanová
Jutta Jirina Marková
Budivoj Vratislav Kriz
Benesch Jiri Kalendovsky
Dienstag
07. März 2017
00:05
Friedrich Smetana: "Dalibor"

Ivan Kusnjer (Vladislav)
Leo Marian Vodicka (Dalibor)
Eva Urbanová (Milada)
Jirina Marková (Jitka)
Vratislav Kriz (Budivoj)
Jiri Kalendovsky (Benes)
u.a.
Chor und Orchester des Prager Nationaltheaters
Dirigent: Zdenek Kosler
(aufgenommen 1995 in Prag)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. März 2017 Claudio Monteverdi (1567 - 1643)
20:00 L'Incoronazione di Poppea Oper 7
23:00 Die Krönung der Poppea UA 1642 Venedig Teatro Santi Giovanni e Paolo
Rom, 54-68 n.Chr.
Stephansdom
Dramma per musica (Prolog und drei Akte)
1990
René Jacobs
Köln
Claudio Monteverdi: L'incoronazione di Poppea
Poppea: Danielle Borst
Nerone: Guillemette Laurens
Ottavia: Jennifer Larmore
Ottone: Axel Köhler
Seneca: Michael Schopper
Drusilla: Lena Lootens
Nutrice: Dominique Visse
Arnalta: Christoph Homberger
Lucano: Guy de Mey
Amore: Martina Bovet

Concerto Vocale
Leitung: René Jacobs

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1990.
CD: Harmonia mundi, HMX 2901330.32

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. März 2017 Konzert
20:03 Medtner - Rachmaninow S 1
22:00
BR Klassik
2017
20.02.2017
Nationaltheater Kirill Petrenko
München Bayerisches Staatsorchesters
Reg./Bü.: Marc-André Hamelin, Klavier -
DIENSTAG, 07.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
SURROUNDKONZERTABEND
Akademiekonzert des Bayerischen Staatsorchesters
Leitung: Kirill Petrenko
Solist: Marc-André Hamelin, Klavier

Nikolaj Medtner: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll
Sergej Rachmaninow: Symphonische Tänze, op. 45

Aufnahme vom 20. Februar 2017 im Münchner Nationaltheater

Immer wenn der Generalmusikdirektor Kirill Petrenko, gerade 45 geworden, am Pult des Bayerischen Staatsorchesters steht, darf man Außergewöhnliches erwarten. Überdies gilt dem künftigen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker natürlich besonderes Interesse. Für das vierte Akademiekonzert der laufenden Saison hatte sich Petrenko, der aus dem sibirischen Omsk stammt, ein rein russisches Programm vorgenommen. Beziehungsreich kombinierte er Werke der Freunde Sergej Rachmaninow und Nikolaj Medtner: Während der eine zu Weltruhm gelangte, blieb der andere - zumindest hierzulande - ein Geheimtipp. Einer, der sich seit langem für das vernachlässigte Klavierwerk von Medtner stark macht, ist der frankokanadische Tastenvirtuose Marc-André Hamelin. Er war der Solist im zweiten Klavierkonzert des russischen Spätromantikers von 1926/27, das er Rachmaninow widmete. Ein dynamisches Stück voller Energie, Brillanz und Poesie, das Hamelin zu federnder Rhythmik und lyrischer Emphase animierte. Gegenüber Medtners Formstrenge kultivierte Rachmaninow einen Zug zum Extrovertierten und Mondänen, der ihm zu seiner ungeheuren Popularität verhalf. Mit seinen "Symphonischen Tänzen" von 1940, die er selbst für sein bestes Werk hielt, verabschiedete sich Rachmaninow als Komponist und zog darin einen Art Lebensbilanz. Zwischen Walzer-Nostalgie und heroischem Todeskampf entwickelt dieser melancholische

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. März 2017 Carl Loewe (1796 - 1869)
20:00 Die drei Wünsche W 1001
22:00 UA 1834 Berlin Schauspielhaus
NDR-kultur
Singspiel in drei Akten
1
20:00
bis 22:00

Opernkonzert
Vergessene Opern (4/5)
"Die drei Wünsche" von Carl Loewe
Von Sabine Lange

Im Berliner Schauspielhaus wurde dieses "orientalische Mährchen in 3 Abtheilungen" 1834 uraufgeführt. Es ist eine von sechs Opern, die Carl Loewe hinterlassen hat, jener deutsche Komponist (gestorben 1869 in Kiel), der als Organist und Kantor, Lehrer und Musikdirektor, Dirigent und Sänger jahrzehntelang in Stettin arbeitete. Besonders einige seiner 400 Balladen machten ihn bekannt - aber lohnt es nicht auch, seine größere Form, die Oper, wieder zu entdecken?

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. März 2017 Carl Maria von Weber (1786 - 1826)
20:00 Der Freischütz Oper 2
23:00 UA 1821 Berlin Schauspielhaus
Böhmen, 1648
Stephansdom
Romantische Oper in drei Aufzügen
2012
Sir Colin Davis
London
Carl Maria von Weber: Der Freischütz
Agathe: Christine Brewer
Ännchen: Sally Matthews
Max: Simon O'Neill
Kaspar: Lars Woldt
Samiel/Ottokar: Stephan Loges
Kuno: Martin Snell
ein Eremit: Gidon Saks
Kilian: Marcus Farnsworth
Brautjungfern: Lucy Hall

London Symphony Chorus, London Symphony Orchestra
Leitung: Sir Colin Davis

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2012.
CD: LSO, LSO0726

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 10. März 2017 Konzert
20:03 Bartók - Mozart - Strawinsky - de Falla S 1
22:00
BR Klassik
2017
10.03.2017 20:03:01
Philharmonie im Münchner Gasteig
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Katia und Marielle Labèque, Klavier -
FREITAG, 10.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DER PHILHARMONIE IM MÜNCHNER GASTEIG - SURROUNDKONZERTABEND
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Leitung: Cristian M Solisten: Katia und Marielle Labèque, Klavier

Béla Bartók: "Tanz-Suite"
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Es-Dur, KV 365
Igor Strawinsky: "Le baiser de la fée", Divertimento
Manuel de Falla: "Der Dreispitz", Suiten Nr. 1 und Nr. 2

Der junge rumänische Dirigent Cristian M kann bereits zahlreiche Debüts bei namhaften Orchestern vorweisen. Er begann seine Laufbahn als Geiger, wurde von der Solti-Foundation gefördert und machte in Amerika Karriere. Beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks stellt sich M mit einem Programm abseits des Mainstreams vor, das um Tanz-Idiome in unterschiedlichen nationalen Facetten kreist. Zum Auftakt dirigiert M die multikulturelle "Tanz-Suite", die Béla Bartók 1923 zur 50-Jahrfeier der vereinigten ungarischen Hauptstadt Budapest schrieb. Zum Tanzen eignet sich die stilisierte Folklore Bartóks allerdings nur bedingt. Von Bartók ist der Schritt nicht weit zur artifiziellen Ästhetik Igor Strawinskys, der mit dem Divertimento aus seinem Ballett "Der Kuss der Fee" von 1928 vertreten ist. Die märchenhafte Vorlage von der Eisjungfrau nutzte Strawinsky zu einer Tschaikowsky-Hommage der raffinierten Art zwischen Anverwandlung und Verfremdung. Höhe- und Schlusspunkt sind dann die beiden Suiten aus dem 1919 uraufgeführten Erfolgs-Ballett "Der Dreispitz" von Manuel de Falla, das sich um die gewitzte Düpierung eines eitlen Dorfrichters dreht. Bis heute üben die in der Partitur kunstvoll verarbeiteten Stilelemete des Flamenco und die andalusischen Volkstänze wie der Fandango einen unwiderstehlichen Reiz aus. Und zumindest die brillanten Ecksätze in Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert für zwei Klaviere passen ins tänzerische Konzept des Abends. Was Mozart 1779 für sich und seine Schwester Nannerl komponierte, bietet den Schwestern Katia und Marielle Labèque Gelegenheit zum virtuosen und tiefgründigen Dialog.
PausenZeichen: *
Fridemann Leipold im Gespräch mit Katia und Marielle Labèque sowie Cristian M * Als Podcast verfügbar

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. März 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:00 La Traviata Oper 18
23:00 UA 1853 Venedig Teatro la Fenice
Paris,1850
BBC 3
Opera in tre atti
2017
11.03.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Nicola Luisotti
New York Orchester der Metropolitan Opera
Sender noch nicht bekannt
eventuell am 8.4.2017


Giuseppe Verdi: La traviata
New York, Metropolitan Opera House

Dirigent Nicola Luisotti
Regisseur Willy Decker
Ausstattung Wolfgang Gussmann
~
Violetta Valéry Sonya Yoncheva / Carmen Giannattasio
Alfredo Germont Michael Fabiano / Atalla Ayan
Giorgio Germont Thomas Hampson / George Petean / Plácido Domingo

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. März 2017 Rarität
19:05 Kurt Atterberg: "Aladin", Märchenoper S 1
21:30
DLR Kultur
2017
11.03.2017 19:05:15
Staatstheater Jonas Alber
Braunschweig Chor und Orchester des Staatstheaters Braunschweig
19.05 Oper
Live aus dem Staatstheater Braunschweig

Kurt Atterberg
"Aladin", Märchenoper für
Erwachsene in drei Akten op. 43
Libretto: Bruno Hardt-Warden

Michael Ha, Tenor - Aladin
Solen Mainguené, Sopran - Laila, seine Tochter
Oleksandr Pushniak, Bariton - Muluk, Großwesir
Selçuk Hakan Tirago Bass - Der blinde Bettler/Dschababirah
Andreas Sebastian Mulik, Tenor - Balab, Muluks Freund/1. Ausrufer
Patrick Ruyters, Bariton - Derim, Muluks Freund/2. Ausrufer
Yuedong Guan, Bariton - 1. Muslim
Tadeusz Nowakowski, Bariton - 2. Muslim

Chor und Orchester des
Staatstheaters Braunschweig
Leitung: Jonas Alber
21.30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. März 2017 Jules Massenet (1842 - 1912)
19:30 Don Quichotte Oper 23
22:00 UA 1910 Monte Carlo
Spanien, Mittelalter
Oe 1
Comédie-héroique en cinq actes
2017
01.03.2017
Musikverein Tugan Sokhiev
Wien Orchestre National du Capitole de Toulouse
Don Quichotte Ferruccio Furlanetto
Sancho Pansa Andrii Goniukov
Dulcinea Anna Kiknadze
Pedro Anastasia Barun
Garcias Evgenia Asanova
Juan Sergei Radchenko
Rodriguez Taras Prysiazhniuk
Samstag
11. März 2017
19:30
Jules Massenet: "Don Quichotte"

Ferruccio Furlanetto (Don Quichotte)
Andrii Goniukov (Sancho Panca)
Anna Kiknadze (Dulcinée)
Anastasia Barun (Pedro)
Evgenia Asanova (Garcias)
Taras Prysiazhniuk (Rodriguez)
Sergei Radchenko (Juan)

Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde, Orchestre National du Capitole de Toulouse
Dirigent: Tugan Sokhiev

(Aufgenommen am 1. März 2017 im Wiener Musikverein)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. März 2017 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
20:00 Manon Lescaut Oper 3
23:00 UA 1893 Turin Teatro Regio
Frankreich, 18. Jahrh.
Stephansdom
Dramma lirico in quattro atti
2016
Marco Armiliato
Wien
Giacomo Puccini: Manon Lescaut
Manon Lescaut: Anna Netrebko
Il Cavaliere Renato Des Grieux: Yusif Eyvazov
Lescaut: Armando Pina
Geronte di Ravoir: Carlos Chausson
Edmondo: Benjamin Bernheim
der Wirt: Erik Anstine
der Tanzlehrer: Patrick Vogel
ein Musiker: Szilvia Vörös
Laternenanzünder: Patrick Vogel
Schiffskapitän: Simon Shibambu
Sergeant: Erik Anstine
Madrigalsänger: Daliborka Miteva, Martina Reder, Cornelia Sonnleithner, Arina Holecek

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Marco Armiliato

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2016.
CD: Deutsche Grammophon, 4796828

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. März 2017 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
20:04 Rosmonda d'Inghilterra Oper 47
23:00 Rosmonda von England UA 1834 Florenz Teatro della Pergola
England, 12. Jahrh.
hr 2
Melodramma seria in due atti
2016
15.10.2016 20:00:35
Teatro del Maggio Musicale Fiorentino Sebastiano Rolli
Florenz Orchestra e Coro del Maggio Musicale Fiorentino
Leonora Eva Mei
Rosmonda Jessica Pratt
Enrico Michael Spyres
Arturo Raffaella Lupinacci
Clifford Nicola Ulivieri
Reg./Bü.: konzertant -
20:04 Uhr Aus Florenz: Gaetano Donizettis Oper "Rosmonda d'Inghilterra"
Rosmonda Clifford - Jessica Pratt
Leonora - Eva Mei
Enrico II - Michael Spyres
Arturo - Raffaella Lupinacci
Clifford - Nicola Ulivieri

Chor und Orchester des Maggio Musicale
Leitung: Sebastiano Rolli

(Aufnahme vom 15. Oktober 2016 aus dem Opernhaus)
Eine echte Wiederentdeckung! Gaetano Donizettis Oper Rosmonda d ("Rosmonda von England") wurde am 27. Februar 1834 in Florenz uraufgeführt. Danach kam es 1845 noch zu einer Aufführung in Livorno, bevor das Werk völlig in Vergessenheit geriet. Erst 1975 wurde Donizettis Manuskript im Konservatorium von Neapel wiederentdeckt und die Oper in London konzertant aufgeführt. Nun ist die Donizetti-Oper wieder zurückgekehrt an den Ort ihrer Uraufführung. Ein Jahr vor "Lucia di Lammermoor" komponiert, ist Donizettis "Rosmonda" ein Feuerwerk des Belcanto, den sein späteres Meisterwerk dann so berühmt gemacht hat. Die Titelrolle in der Aufnahme aus dem Opernhaus Florenz hat die australische Sopranistin Jessica Pratt übernommen, die die New York Times für ihren strahlenden Klang, die Leichtigkeit im hohen Register, die Beweglichkeit ihrer Koloraturläufe und ihre lyrische Anmut lobt. Die musikalische Leitung hat der italienische Dirigent Sebastiano Rolli.

23:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. März 2017 Konzert
20:05 Rihm - Cage - Smolka - Glubukar S 1
22:00
BR Klassik
2017
11.03.2017 20:05:01
Prinzregententheater
München Rundfunkorchester München
Reg./Bü.: BR-Chor -
SAMSTAG, 11.03.2017
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM MÜNCHNER PRINZREGENTENTHEATER:KONZERT MIT DEM CHOR DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: Rupert Huber
Chorkonzert mit Uraufführungen

Wolfgang Rihm: "Missa brevis"
John Cage/Robert Moran: "Four 2 + 1"
Martin Smolka: "Laudate, angeli"
John Cage/Robert Moran: "Four 2 + 4"
Vinko Globokar: "Kolo ohne elektrifizierte Posaune"

Höhepunkt des 4. Abonnementkonzert des BR-Chores wird die Premiere von Wolfgang Rihms "Missa brevis" sein, geschrieben im Auftrag des Chores. Zwei Tage später feiert Rihm seinen Geburtstag. Überhaupt sind Uraufführungen das Thema dieses Abends. Ebenfalls als Kompositionsauftrag wird der Chor des Bayerischen Rundfunks Martin Smolkas A-Cappella-Werk "Laudate, angeli" erstmals zur Aufführung bringen. Slowenische und Bosnische Liedmotive wiederum begleiten das Chorwerk desslowenischenAvantgardekomponisten und Posaunisten Vinko Globokarmit dem Titel "Kolo ohne elektrifizierte Posaune". Letzteres ist insofern ironisch gemeint, als dieses Werk eines Posaunisten explizit auf die Posaune verzichtet. Des Weiteren wird eine Neuentdeckung der amerikanischen zeitgenössischen Musik zu hören sein: Robert Moran ließ sich von John Cages Stück "Four" inspirieren und präsentiert mit den Stücken "Four 2+1" und "Four 2+4" seine Neuschöpfungen. Die Leitung des Abends hat Rupert Huber, bekannt für seine unkonventionellen Programme und seinen musikalischen Blick auf fremde Kulturen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. März 2017 Konzert
10:05 Schubert - Beethoven - Strauss - Strawinsky S 1
11:55
BR Klassik
1
Lorin Maazel
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
SONNTAG, 12.03.2017
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Große Musik zum langen Frühstück - Nehmen Sie sich Zeit für einen entspannten Sonntagvormittag - mit Aufnahmen weltberühmter Orchester, Dirigenten und Solisten.
Leitung: Lorin Maazel

Franz Schubert: Symphonie Nr. 5 B-Dur
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur, op. 56 (Maxim Vengerov, Violine; Han-Na Chang, Violoncello; Yefim Bronfman, Klavier)
Richard Strauss: "Don Juan", op. 20
Igor Strawinsky: "L'oiseau de feu"

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. März 2017 Umberto Giordano (1867 - 1948)
19:00 Andrea Chénier Oper 3
23:00 André Chénier UA 1896 Mailand Teatro alla Scala
Paris, 1789-1794
BR Klassik
Dramma di ambiente storico in quattro quadri
2017
12.03.2017 19:00:01
Nationaltheater Omer Meir Wellber
München Bayerisches Staatsorcheste
Andrea Chénier Jonas Kaufmann
Gérardo Luca Salsi
Maddalena di Ciogny Anja Harteros
La Contessa di Ciogny Doris Soffel
Bersi J'nai Bridges
Madelon Elena Zilio
Roucher Andrea Borghini
Reg./Bü.: Philipp Stölzl -
12.3.2017
Umberto Giordano
Andrea Chénier
Musikalische Leitung: Omer Meir Wellber
Inszenierung: Philipp Stölzl
Premiere am 12. März 2017 im Nationaltheater

André Chenier - Jonas Kaufmann
Charles Gérard - Luca Salsi
Madeleine de Coigny - Anja Harteros
Bersi - J'nai Bridges
Gräfin von Coigny - Doris Soffel
Die alte Madelon - Elena Zilio
Roucher - Andrea Borghini
Pierre Fléville - Nathaniel Webster
Fouqier-Tinville - Christian Rieger
Mathieu - Tim Kuypers
Incroyable - Kevin Conners
Abbé - Ulrich Reß
Schmidt - Anatoli Sivko
Haushofmeister - Anatoli Sivko
Dumas - Kristof Klorek

Bayerisches Staatsorchester
Chor der Bayerischen Staatsoper

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. März 2017 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
20:03 Madama Butterfly Oper 6,1
23:00 Madame Butterfly UA 1904 Mailand Teatro alla Scala
Nagasaki, Anf. 20. Jahrh.
SWR 2 1. Fassung
Tragedia giapponese in due atti
2016
07.12.2016 18:00:35
Teatro alla Scala Riccardo Chailly
Mailand Orchestra e Coro del Teatro alla Scala di Milano
Cho-Cho-San Maria José Siri
Pinkerton Bryan Hymel
Suzuki Annalisa Stroppa
Sharpless Carlos Álvarez
Onkel Bonze Abramo Rosalen
Goro Carlo Bosi
Il Principe Yamadori Costantino Finucci
Reg./Bü.: Alvis Hermanis - Alvis Hermanis and Leila Fteita
SWR2 Oper
Giacomo Puccini: "Madama Butterfly"
Tragedia Giapponese in due atti
(Originalversion Mailand 1904)
Cio-Cio-San, genannt Madama Butterfly: Maria José Siri
Suzuki, Dienerin Cio-Cio-Sans: Annalisa Stroppa
Kate Pinkerton: Nicole Brandolino
Benjamin-Franklin Pinkerton, Leutnant der Marine der USA: Bryan Hymel
Sharpless, amerikanischer Konsul in Nagasaki: Carlos Àlvarez
Goro: Carlo Bosi
Fürst Yamadori: Constantino Finucci
Onkel Bonzo: Abramo Rosalen
Onkel Yakusidé: Leonardo Galeazzi
Kaiserlicher Kommissar: Gabriele Sagona
Standesbeamter: Romano Dal Zovo
Cio-Cio-Sans Mutter: Marzia Castellini
Tante: Maria Miccoli
Cousine: Roberta Salvati
Chor und Orchester der Mailänder Scala
Leitung: Riccardo Chailly
(Saison-Eröffnung der Mailänder Scala vom 7. Dezember 2016)
Diese Aufnahme ist aus zwei Gründen ein spannendes Dokument. Zum einen handelt es sich um den Premierenmitschnitt der Saisoneröffnung in Mailand, von der ein großer Glanz ausgeht; gesellschaftlich und musikalisch. Außerdem wurde aus diesem Anlass erstmals die Urfassung der "Butterfly" wiedergespielt, die bei der Uraufführung im Februar 1904 an gleichen Ort ein Misserfolg war. Das Ergebnis vom 7. Dezember 2016 lautet: Eine etwas andere "tragedia giapponese" in einer erstklassigen Besetzung, und am Pult ein hochgradig inspirierter Dirigent, der Chef Riccardo Chailly.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. März 2017 Konzert
20:03 Ravel - Mahler - Schostakowitsch S 1
22:00
DLR Kultur
2017
12.03.2017 11:00:15
Philharmonie Jonathan Nott
Berlin Junge Deutsche Philharmonie
Michelle Breedt
20.03 Konzert
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 12.3.17

Maurice Ravel
"Valses nobles et sentimentales"
für Orchester

Gustav Mahler
"Kindertotenlieder" nach
Gedichten von Friedrich Rückert
für eine Singstimme und Orchester

Dmitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141

Michelle Breedt, Mezzosopran
Junge Deutsche Philharmonie
Leitung: Jonathan Nott
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. März 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:04 Otello Oper 25
23:00 Othello UA 1887 Mailand Teatro alla Scala
Cypern, Ende 15. Jahrh.
WDR 3
Dramma lirico in 4 atti
2007
08.09.2007
Philharmonie Semyon Bychkov
Köln WDR Sinfonieorchester Köln
Otello Johan Botha
Desdemona Nuccia Focile
Jago Carlo Guelfi
Rodrigo Emanuele d'Aguanno
Lodovico Alfred Walker
Emilia Tiziana Tramonti
Cassio Paul Charles Clark
Montano Samuel Youn
Reg./Bü.: konzertant -
20.04 WDR 3 Oper

12.03.2017, 20.04 - 23.00 Uhr | WDR 3
Stereo
Otello
Oper von Giuseppe Verdi
Otello, venezianischer Feldherr: Johan Botha
Desdemona, seine Gemahlin: Nuccia Focile
Jago, Fähnrich: Carlo Guelfi
Emilia, seine Gemahlin: Tiziana Tramonti
Cassio, Hauptmann: Paul Charles Clark
Lodovico, Gesandter der Republik Venedig: Alfred Walker
Montano, Otellos Vorgänger als Statthalter Zyperns: Samuel Youn
Rodrigo, venezianischer Edelmann: Emanuele d'Aguanno
Ein Herold: Michael Vier
WDR Rundfunkchor Köln; NDR Chor; Mädchenchor am Kölner Dom,
Choreinstudierung: Philipp Ahmann und Oliver Sperling; WDR
Sinfonieorchester Köln, Leitung: Semyon Bychkov

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 13. März 2017 Konzert
19:05 Luigi Cherubini S 1
20:00
BR Klassik
1
MONTAG, 13.03.2017
19:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
CON PASSIONE
Zum 175. Todestag des Komponisten Luigi Cherubini

Luigi Cherubini:
"Medea", Arie der Medea aus dem 1. Akt (Maria Callas, Sopran; Orchestra del Teatro alla Scala: Tullio Serafin), Arie der Neris aus dem 2. Akt (Teresa Berganza, Mezzosopran; Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden: Alexander Gibson) und Finale aus dem 3. Akt (Gwyneth Jones, Sopran; Fiorenza Cossotto, Mezzosopran; Bruno Prevedi, Tenor; Coro e Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia: Lamberto Gardelli); "Les deux journées", Duett Constance - Armand aus dem 1. Akt (Hildegard Hillebrecht, Sopran; Fritz Wunderlich, Tenor; Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Hans Müller-Kray); "Les Abencérages", Rezitativ und Arie des Almanzor aus dem 2. Akt (Roberto Alagna, Tenor; Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden: Bertrand de Billy); "Lodoïska", Quartett aus dem 2. Akt und Finale aus dem 3. Akt (Nathalie Manfrino, Hjördis Thébault, Sopran; Sébastien Guèze, Tenor; Pierre-Yves Pruvot, Bariton; Alain Buet, Bassbariton; Les Éléments; Le Cercle de l'Harmonie: Jérémie Rhorer)

Ludwig van Beethoven schätzte ihn sehr, machte aus der Bewunderung für seine Musik kein Hehl. Es waren vor allem Opern und geistliche Werke, mit denen Luigi Cherubini Eindruck machte - nicht nur dem großen Wiener Klassiker rheinischer Herkunft! Für die Geschichte der Rettungsoper ("Les deux journées / Der Wasserträger" inspirierte "Fidelio"!), auch für das Genre der Grand Opéra war er bedeutsam: der gebürtige Florentiner, der die meiste Zeit in Paris lebte und arbeitete und dort das Amt des Konservatoriumsdirektors bekleidete. BR-KLASSIK nimmt den 175. Todestag Cherubinis zum Anlass, in der Sendung "con passione" Opern wie "Medea" oder "Lodoiska" zu beleuchten. Dabei wird ein interpretatorischer Bogen von der Primadonna assoluta des 20.Jahrhunderts, Maria Callas, zum Originalklangideal eines Dirigenten wie Jérémie Rhorer geschlagen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. März 2017 Luigi Cherubini (1760 - 1842)
00:05 Les abencérages, ou L'étendard de Grenade Oper 21
02:30 Die Abernaken UA 1813 Paris Grand Opéra
Granada, 15. Jahrh.
Oe 1
Opéra en trois actes
1975
Peter Maag
Mailand Chor und Sinfonieorchester der RAI Mailand
Noraïme Margherita Rinaldi
Almanzor Francisco Ortiz
Gonzalve de Cordouz Jean Dupouy
Alamir Andrea Snarski
Kaled Ermanno Lorenzi
Alemar Jacques Mars
Dienstag
14. März 2017
00:05
Luigi Cherubini: "Les Abencerages ou L'Etendard de Grenade"

Margherita Rinaldi (Noraime)
Francisco Ortiz (Almanzor)
Jean Dupouy (Gonzalve)
Andrea Snarski (Alamir)
Ermanno Lorenzi (Kaled)
Jacques Mars (Alemar)
u.a.
Chor und Sinfonieorchester der RAI Mailand
Dirigent: Peter Maag
(aufgenommen 1975 in Mailand)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. März 2017 Luigi Cherubini (1760 - 1842)
15:05 Medea Oper 13
16:00 Médée UA 1797 Paris Theatre Feydeau
Griech. Mythologie
Oe 1
Opéra en trois actes / Tragedia in tre atti
1
Medée / Medea Maria Callas
Jason / Giasone Leonie Rysanek
Dircé / Glauce Inge Borkh
Neris Gwyneth Jones
Apropos Musik
Dienstag
14. März 2017
15:05

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen
Mit Christoph Wagner-Trenkwitz
"Medea" - Luigi Cherubinis Meisterwerk - zum 175. Todestag des Komponisten.
Mit Maria Callas, Leonie Rysanek, Inge Borkh, Gwyneth Jones u.a.

Einer, der es wissen musste, nämlich Ludwig van Beethoven, bezeichnete seinen Zeitgenossen als den "größten dramatischen Komponisten" überhaupt. Am 15. März 1842 ist Cherubini in Paris verstorben. Nur wenige Tage später fand in Wien das erste Philharmonische Konzert statt, in dem das neu gegründete Konzertorchester zum Gedenken auch einen Ausschnitt aus Cherubinis bedeutendstem Werk, der "Schreckensoper" Medea zu Gehör brachten. Und auf die 1797 uraufgeführte Oper, die für Brahms der "Gipfel der Opernkunst" war und die laut Ulrich Schreiber "das Tor zum 19. Jahrhundert geöffnet" hat, konzentriert sich auch diese Gedenksendung.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. März 2017 Alexander von Zemlinsky (1871 - 1942)
20:00 Eine florentinische Tragödie Oper 4
23:00 UA 1917 Stuttgart Hoftheater
Florenz, Renaissance
Stephansdom
Oper in 1 Aufzug
2003
Armin Jordan
Paris
Alexander von Zemlinsky: Eine florentinische Tragödie
Bianca: Iris Vermillion
Guido: Viktor Lutsiuk
Simone: Albert Dohmen

Orchestre Philharmonique de Radio France
Leitung: Armin Jordan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2003.
CD: naive, V4987

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. März 2017 Konzert
20:03 Alexander von Zemlinsky S 1
22:00
BR Klassik
1
DIENSTAG, 14.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
Zum 75. Todestag des Komponisten Alexander von Zemlinsky

Alexander von Zemlinsky:
Streichquartett Nr. 2 (Brodsky Quartet); "Der König Kandaules", Monolog des Gyges aus dem 3. Akt (Franz Grundheber, Bariton; Philharmonisches Staatsorchester Hamburg: Gerd Albrecht); "Der Zwerg", Duett Zwerg - Infantin (Soile Isokoski, Sopran; David Kuebler, Tenor; Gürzenich-Orchester Kölner Philharmoniker: James Conlon); "Eine florentinische Tragödie", Finale (Heike Wessels, Mezzosopran; Sergei Skorokhodov, Tenor; Albert Dohmen, Bariton; London Philharmonic Orchestra: Vladimir Jurowski); "Die Seejungfrau", Sinfonische Fantasie (Helsinki Philharmonic Orchestra: John Storgårds)


Er kannte Brahms, Mahler und Schönberg persönlich. Von ihren unterschiedlichen Weltbildern, ihrer jeweils eigenständigen Musik war das Oeuvre des Alexander von Zemlinsky beeinflusst. In der instrumentalen Differenzierung fand er als Komponist zu einem eigenen Ton. Individuell ausbalanciert wurden Traditionsbewusstsein und Abgründigkeit. Der gebürtige Wiener, der in New York verarmt starb, erlebte vor allem in der tschechischen Metropole Prag eine inspirierte Lebensphase: Dort entstanden wichtige Werke wie das zweite Streichquartett, mit dem die Gedenksendung zum 75.Todestag Zemlinskys beginnt. Gefolgt von einem Block ausgewählter Opernszenen und der sinfonischen Fantasie "Die Seejungfrau", ergibt sich ein Querschnitt durch ein bis heute hörenswertes Schaffen von unverwechselbarem Reiz - in hervorragenden Aufnahmen.
Geboren in Wien, gestorben in New York

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 14. März 2017 Konzert
20:04 Monteverdi - Händel - Haydn - Rossini S 1
22:00
hr 2
2017
03.03.2017 20:04:03
hr-Sendesaal Jean-Christophe Spinosi
Frankfurt-M hr-Sinfonieorcheste
Ekaterina Bakanova
Topi Lehtipuu
20:04 Uhr Barock plus mit dem hr-Sinfonieorchester
Ekaterina Bakanova, Sopran
Topi Lehtipuu, Tenor u.a.
Leitung: Jean-Christophe Spinosi

Monteverdi: Il combattimento di Tancredi e Clorinda
Händel: "Rinaldo" - Ouvertüre, Arien "Lascia ch pianga" und "Venti Turbini"
Haydn: "Armida" - Ouvertüre, Arien "Odio, furor, dispetto" und "Prence amato"
Rossini: "Tancredi" - Ouvertüre und Arie "Di tanti palpiti"
Haydn: Sinfonie Nr. 100 G-Dur "Militär-Sinfonie"

(Aufnahmen vom 2. und 3. März 2017 aus dem hr-Sendesaal)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 15. März 2017 Konzert
20:03 Gluck - Martini S 1
22:00
BR Klassik
2016
22.07.2016
Wallfahrtskirche Maria Hilf
Freystadt
MITTWOCH, 15.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
AUS DEM STUDIO FRANKEN:KONZERTABEND
Musica Franconia
Festivalchor Musica Franconia
Barockorchester La Banda
Solisten: Corinna Schreiter, Sopran; Martin Platz, Tenor; Markus Simon, Bass
Leitung: Wolfgang Riedelbauch

Christoph Willibald Gluck: "De profundis clamavi"
Jean Paul Egide Martini: Messe de Requiem

Aufnahme vom 22. Juli in der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Freystadt im Rahmen der Reihe Musica Franconia 2016

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. März 2017 Konzert
19:30 Alexander Zemlinsky S 1
21:00
Oe 1
1
Donnerstag
16. März 2017
19:30
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Alexander Zemlinsky, der "interessanteste" Komponist zwischen Altösterreich und Moderne: Vokalprominenz für einen Außenseiter

Nicht Strauss, nicht Schreker, nicht Schönberg; auch nicht Pfitzner, Hindemith, Weill, aber doch: ihrer aller Zeitgenosse, das war Alexander Zemlinsky, der Wiener Jahrgang 1871, der vor 75 Jahren in den USA gestorben ist, über unrealisierbar gewordenen Projekten. Auch in dieser Profession von Gustav Mahler gefördert, war Alexander Zemlinsky einerseits ein europaweit aktiver Operndirigent. Und andererseits Komponist, im Brahms-Umfeld beginnend, Alma Schindler (später: Alma Mahler) nahe, noch in der "Lyrischen Symphonie" von 1923 in geistiger Verbindung zum Schöpfer des "Lieds von der Erde".

Was der reife Alexander Zemlinsky für die Bühne geschrieben hat, hat alles doppelten Boden, in Sujet und Tonsprache; der verquälte "Zwerg", die pseudo-veristische "Florentinische Tragödie" sind Meisterwerke. Viel "schöne" Vokalmusik schreibt Zemlinsky für den Konzertsaal: Orchesterlieder, Kantaten, Psalmen ... und dieses Materials haben sich in den vergangenen Jahrzehnten, seit einer ersten Zemlinsky-Renaissance in den 1980er Jahren, auch prominenteste Solistinnen und Solisten angenommen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. März 2017 François Adrien Boieldieu (1775 - 1834)
20:00 La Dame blanche Oper 36
22:00 Die weiße Dame UA 1825 Paris Opéra Comique
Schottland, 1759
NDR-kultur
Opéra-comique en trois actes
1
20:00
bis 22:00

Opernkonzert
Vergessene Opern (5/5)
"La dame blanche" von François Adrien Boieldieu
Von Sabine Lange

Im Paris des frühen 19. Jahrhunderts galt der schottische Schriftsteller Sir Walter Scott als Bestsellerautor: Seine historischen Romane fanden reißenden Absatz, und Opernkomponisten sprangen auf den Erfolgszug auf und vertonten seine Werke. So auch François Adrien Boieldieu, der gemeinsam mit dem Librettisten Eugène Scribe die Oper "La dame blanche" 1825 uraufführte - sie gilt bis heute als eine der wichtigsten französischen Opern, und sie ist dennoch kaum auf den Bühnen zu sehen. Zeit, sie wieder zu entdecken!

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. März 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:00 Elisabetta, regina d'Inghilterra Oper 15
23:00 UA 1815 Neapel Teatro San Carlo
London, Ende 16. Jahrh.
Stephansdom
Dramma per musica in due atti
1975
Gianfranco Masini
London
Gioachino Rossini: Elisabetta
Elisabetta: Montserrat Caballé
Leicester: José Carreras
Matilde: Valerie Masterson
Enrico: Rosanne Creffield
Norfolk: Ugo Benelli
Guglielmo: Neil Jenkins

Ambrosian Singers, London Symphony Orchestra
Leitung: Gianfranco Masini

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1975.
CD: Philips, 432453-2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 17. März 2017 Konzert
20:03 Mozart - Rameau S 1
22:00
BR Klassik
2017
17.03.2017 20:03:01
Herkulessal Bernard Labadie
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
FREITAG, 17.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ - SURROUNDKONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: Bernard Labadie
Solisten: Hélène Guilmette, Sopran; Kristian Bezuidenhout, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart:
Symphonie D-Dur, KV 297
Klavierkonzert A-Dur, KV 488
Jean-Philippe Rameau: "Dardanus", Suite

Der Frankokanadier Bernard Labadie ist ein Experte für die Musik des Barock und der Wiener Klassik. Bekannt wurde er als Leiter seines Originalklang-Ensembles Les Violons du Roy. Daneben machte Labadie mit seinen historisch informierten Ansatz vor allem bei den amerikanischen Spitzenorchestern Karriere. Zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks kehrt er mit einem Mozart-Schwerpunkt zurück. Zum Auftakt dirigiert Labadie die prachtvolle "Pariser Symphonie" mit ihrem reichen Bläsersatz, mit der Mozart 1778 nach eigener Aussage sowohl die "wenigen gescheidten Franzosen", als auch die "dummen Esel" für sich gewann. Geistreiche Unterhaltung bietet auch das zeitgleich zum "Figaro" entstandene A-Dur-Klavierkonzert KV 488, das den Spielwitz der Opera buffa mit schmerzlicher Gefühlstiefe verbindet. Solist ist der gebürtige Südafrikaner Kristian Bezuidenhout, Spezialist für historische Tasteninstrumente und längst einer der besten Mozart-Spieler seiner Generation. Die stilgerechte Erarbeitung von Musik des französischen Barockkomponisten Jean-Philippe Rameau dürfte für die Musiker des Symphonieorchesters eine spannende Erfahrung sein - im zweiten Konzertteil präsentiert Labadie eine selbst zusammengestellte Orchestersuite mit Gesangsnummern aus Rameaus Tragédie lyrique "Dardanus", für die er die Sopranistin Hélène Guilmette aus seiner Heimat mitgebracht hat. Das mythologische Sujet basiert auf dem achten Buch von Vergils "Aeneis" und schildert einen dramatischen Liebeskonflikt des trojanischen Stammvaters Dardanus, Sohn Jupiters und Elektras. Für das glückliche Ende sorgt erst das beherzte Eingreifen der Liebesgöttin Venus.
Dazwischen:
PausenZeichen *
Kristin Amme im Gespräch mit Kristian Bezuidenhout und Bernard Labadie
* Als Podcast verfügbar

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. März 2017 Claudio Monteverdi (1567 - 1643)
13:00 Il Ritorno d'Ulisse in Patria Oper 6
16:30 Die Rückkehr des Odysseus UA 1641 Venedig Teatro San Cassiano
Griech. Mythologie
NPS-Holland aufgen. 4.2.04
Dramma per musica (Prolog und drei Akte)
2017
18.03.2017 13:00:27
Concertgebouw René Jacobs
Amsterdam Barokorkest B'Rock
L'humana fragilitá/Ulisse Stéphane Degout
Fortuna/Nettuno Angélique Noldus
Penelope Katarina Bradi
Telemaco Anicio Zorzi Giustiniani
Antinoo Marcos Fink
Pisandro Mark Milhofer
Anfinomo Magnus Staveland
Reg./Bü.: konzertant -
Monteverdi Ritorno
René Jacobs dirigeert
za 18 maart 2017, 13:00
Concertgebouw

NTR ZaterdagMatinee
Omroep: NTR
Concertinformatie
Barokorkest B'Rock

René Jacobs dirigent

Stéphane Degout bariton (Ulisse)
Katarina Bradi sopraan (Penelope)
Anicio Zorzi Giustiniani tenor (Telemaco)
solist(en) n.t.b. solist (Eurimaco)
solist(en) n.t.b. solist (Iro/Giove)
solist(en) n.t.b. solist (L'umana fragilità/Ericlea)
Werner Güra tenor (Eumete)
Josè Maria Lo Monaco mezzosopraan (Melanto/Amore/Giunone)
Mark Milhofer tenor (Pisandro)
Magnus Staveland tenor (Anfinomo)
Marcos Fink bas (Antinoo)
Angélique Noldus mezzosopraan (Minerva/Fortuna)
Luigi De Donato bas (Tempo/Nettuno)

Monteverdi - Il ritorno d in patria

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. März 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
19:00 Guillaume Tell Oper 39
23:59 Wilhelm Tell UA 1829 Paris Grand Opéra
Schweiz, Anf. 14. Jahrh.
NDR-kultur
Opéra en quatre actes
2017
18.03.2017 19:00:06
Metropolitan Opera Fabio Luisi
New York Orchester der Metropolitan Opera
Guillaume Tell Gerald Finley
Arnold Bryan Hymel
Mathilde Marina Rebeka
Walther Fürst Marco Spotti
Melchthal Kwangchul Youn
Geßler John Relyea
Rodolphe Sean Panikkar
Jemmy Janai Brugger
19:00
bis 00:00

Gioacchino Rossini: "Wilhelm Tell"
Oper in 4 Akten
Libretto von Etienne de Jouy und Hippolyte Louis Florent Bis
Wilhelm Tell: Gerald Finley
Hedwig: Marianna Pizzolato
Jemmy: Janai Brugger
Mathilde: Marina Rebeka
Arnold von Melchthal: Bryan Hymel
Melchthal: Kwangchul Youn
Hermann Gessler: John Relyea
Walter Fürst: Marco Spotti
Ruodi: Michele Angelini
Leuthold: Michael Todd
Rudolf: Sean Panikkar
Chor und Orchester der Metropolitan Opera New York
Ltg.: Fabio Luisi

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. März 2017 Charles Gounod (1818 - 1893)
19:00 Roméo et Juliette Oper 9
23:00 Romeo und Julia UA 1867 Paris Theátre Lyrique
Verona, 15. Jahrh.
BBC 3
Opéra en cinq actes
2017
18.03.2017 19:00:33
Metropolitan Opera Gianandrea Noseda
New York Orchester der Metropolitan Opera
Sender noch nicht bekannt

Charles-Francois Gounod: Roméo et Juliette
("Romeo und Julia")

Dirigent Gianandrea Noseda / Emmanuel Villaume
Regisseur Bartlett Sherr
Bühnenbild Michael Yeargan
Kostüme Catherine Zuber
~
Juliette Diana Damrau / Amanda Woodbury / Pretty Yende
Stéphano Virginie Verrez / Paula Murrihy
Roméo Vittorio Grigolo / Stephen Costello
Mercutio Elliot Madore / Yunpeng Wang
Frère Laurent Mikhail Petrenko / Matthew Rose

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. März 2017 Igor Strawinsky (1882 - 1971)
19:05 The Rake's Progress W 927
22:00 UA 1951 Venedig Teatro la Fenice
England, 18. Jahrh.
BR Klassik
Oper in drei Akten
2016
09.04.2016
Nationaloper Eivind Gullberg Jensen
Helsinki Chor und Orchester der Finnischen Nationaloper
Tom Rakewell Steve Davislim
Anne Hanna Rantala
Nick Shadow Jaakko Kortekangas
Mutter Goose Merle Silmato
Türkenbab Päivi Nisula
Trulove Koit Soasepp
Sellem Mika Pohjonen
The Keeper Juha Eskelinen
SAMSTAG, 18.03.2017
19:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
Igor Strawinsky: "The Rake's Progress"
Oper in drei Akten
In englischer Sprache

Trulove - Koit Soasepp
Anne Trulove - Hanna Rantala
Tom Rakewell - Steve Davislim
Nick Shadow - Jaakko Kortekangas
Mother Goose - Merle Silmato
Baba the Turk - Päivi Nisula
Sellem - Mika Pohjonen
und andere
Chor und Orchester der Finnischen Nationaloper
Leitung: Eivind Gullberg Jensen
Aufnahme vom 9. April 2016 in der Finnischen Nationaloper, Helsinki

Der Name der weiblichen Hauptrolle in der Oper "The Rake's Progress", Anne Trulove, ist nicht ernst gemeint! Er spottet wahrer Liebe, true love, von der Anne befallen ist, einem Wüstling gegenüber, der als Parvenü eigentlich keinerlei Zuwendung verdient auf seinem Weg vom Freudenhaus zum Irrenhaus. Eines der zentralen Gefühle der Opernwelt allgemein, die Liebe, steht bei Anne Trulove im Lichte einer übertriebenen Beharrlichkeit. Jedenfalls amüsieren sich Igor Stravinskij und seine Librettisten Auden und Kallman über diese Bühnenfigur - und noch andere Gestalten dieser moritatenhaften Parabel: egal ob Tom Rakewell oder Nick Shadow oder Auktionator Sellem! Sie alle sind mit Namen ausgerüstet, die sich als Anspielungen auf ihre jeweiligen Charaktere verstehen. Stravinskij jongliert mit den Mitteln totaler Distanzierung, anti-illusionistisch. Und das ergibt in dieser neoklassizistischen Oper ähnlich raffinierte Verfremdungseffekte wie im epischen Theater Brechts. 65 Jahre nach der Uraufführung am venezianischen Teatro La Fenice kam eine Neuproduktion an der Finnischen Nationaloper Helsinki mit einem der interessantesten Dirigenten der jüngeren Generation heraus: Eivind Gullberg Jensen!

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. März 2017 Richard Strauss (1864 - 1949)
19:05 Der Rosenkavalier op. 59
23:00 UA 1911 Dresden Semperoper
Wien, Z.Zt. Maria Theresias
DLR Kultur
Komödie für Musik in drei Aufzügen
2017
14.01.2017 17:45:33
Royal Opera House Covent Garden Andris Nelsons
London Royal Opera House Orchestra
Feldmarschallin Renée Fleming
Octavian Alice Coote
Sophie Sophie Bevan
Baron Ochs Matthew Rose
Faninal Jochen Schmeckenbecher
Sänger Giorgio Berrugi
Valzacchi Wolfgang Ablinger-Sperrhacke
Annina Angela Simkin
Reg./Bü.: Robert Carsen - Paul Steinberg
19.05 Oper
Royal Opera House Covent
Garden, London
Aufzeichnung vom 14.1.17

Richard Strauss
"Der Rosenkavalier", Komödie für
Musik in drei Akten
Libretto: Hugo von Hofmannsthal

Renée Fleming, Sopran - Feldmarschallin Fürstin Werdenberg
Matthew Rose, Bass - Baron Ochs auf Lerchenau
Alice Coote, Mezzosopran - Octavian, ein junger Herr aus großem Haus
Jochen Schmeckenbecher, Bariton - Herr von Faninal, ein reicher Neugeadelter
Sophie Bevan, Sopran - Sophie, seine Tochter
Wolfgang Ablinger-Sperrhacke, Tenor - Valzacchi, ein Intrigant
Miranda Keys, Sopran - Marianne, Sophies Duenna
Helene Schneiderman, Alt - Annina, Valzacchis Nichte
Giorgio Berrugi, Tenor - Ein Sänger
Samuel Sakker, Tenor - Majordomus der Marschallin
Thomas Atkins, Tenor - Majordomus des Faninal
Alasdair Elliot, Tenor - Ein Wirt
Scott Conner, Bass - Ein Polizeikomissär
Jeremy White, Bass - Ein Notar

Chor und Orchester des Royal Opera House Covent Garden
Leitung: Andris Nelsons
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. März 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Don Giovanni KV 527
23:00 UA 1787 Prag Stände-Theater
Sevilla, 1600
Stephansdom
Dramma giocoso in due atti
2016
Teodor Currentzis
Wolfgang Amadé Mozart: Don Giovanni
Don Giovanni: Dimitris Tiliakos
Leporello: Vito Priante
Il Commendatore: Mika Kares
Donna Anna: Myrtò Papatanasiu
Don Ottavio: Kenneth Tarver
Donna Elvira: Karina Gauvin
Masetto: Guido Loconsolo
Zerlina: Christina Gansch

Musicaeterna
Leitung: Teodor Currentzis

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2016.
CD: Sony Classical, 88985316032

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. März 2017 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:04 Tannhäuser Oper 5,1
23:59 Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg UA 1845 Dresden Semperoper
Thüringen, Anf. 13. Jahrh.
hr 2 Dresdner Fassung
Romantische Oper in drei Akten
2016
05.05.2016
Royal Opera House Covent Garden Hartmut Haenchen
London Chor und Orchester der Royal Opera Covent Garden
Tannhäuser Peter Seiffert
Elisabeth Emma Bell
Venus Sophie Koch
Landgraf Stephen Milling
Wolfram Christian Gerhaher
W. v.d. Vogelweide Ed Lyon
20:04 Uhr Aus London: Wagners Oper "Tannhäuser"
Tannhäuser - Peter Seiffert
Elisabeth - Emma Bell
Venus - Sophie Koch
Wolfram von Eschenbach - Christian Gerhaher
Hermann - Stephen Milling
Biterolf - Michael Krauss
Walther von der Vogelweide - Ed Lyon
Heinrich der Schreiber - Samuel Sakker
Reinmar von Zweter - Jeremy White
u.a.
Chor und Orchester des Royal Opera House
Leitung: Hartmut Haenchen

(Aufnahme vom 5. Mai 2016 aus dem Royal Opera House Covent Garden)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. März 2017 Konzert
10:05 Gade - Strauss - Dvorák - Elgar S 1
11:55
BR Klassik
1
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Rudolf Firkusný Klavier -
SONNTAG, 19.03.2017
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Niels Wilhelm Gade: "Nachklänge von Ossian", Ouvertüre a-Moll (Osmo Vänskä)
Antonín Dvo Klavierkonzert g-Moll, op. 33 (Rudolf Firkusný Klavier; Peter Richter de Rangenier)
Richard Strauss: "Tod und Verklärung", op. 24 (Mariss Jansons)
Edward Elgar: "Enigma-Variationen" (Colin Davis)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. März 2017 Konzert
11:00 Beethoven - Strauss S 1
13:00
NDR-kultur
2017
01.03.2017
Elbphilharmonie Krzysztof Urbanski
Hamburg NDR Elbphilharmonie Orchester
Reg./Bü.: Alice Sara Ott, Klavier -
11:00
bis 13:00

Das Sonntagskonzert
Krzysztof Urba und Alice Sara Ott
Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 op. 72a
Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Richard Strauss: Also sprach Zarathustra op. 30
Alice Sara Ott, Klavier
NDR Elbphilharmonie Orchester
Ltg.: Krzysztof Urba
Aufzeichnung vom 1. März 2017 in der Elbphilharmonie Hamburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. März 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:03 La Clemenza di Tito KV 621
23:00 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
Rom, 79 n.Chr.
SWR 2
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2016
26.11.2016 19:00:24
Teatro Real Christophe Rousset
Madrid Orq. Sinf. de Madrid
Tito Vespasiano Jeremy Ovenden
Vitellia Karina Gauvin
Servilia Sylvia Schwartz
Sesto Monica Bacelli
Annio Sophie Harmsen
Publio Guido Loconsolo
SWR2 Oper
Wolfgang Amadeus Mozart: "La Clemenza di Tito"
Dramma serio per musica in due atti
Librettist: Caterino Mazzolà
Nach dem Dramma per musica von Pietro Metastasio
Tito Vespasiano, Kaiser von Rom: Jeremy Ovenden
Vitellia, Tochter Kaiser Vitellius': Karina Gauvin
Sesto, Titos Freund: Monica Bacelli
Servilia, Sestos Schwester, Annios Geliebte: Sylvia Schwartz
Annio, Sestos Freund: Sophie Harmsen
Publio, Präfekt der Prätorianer: Guido Loconsolo
Chor und Orchester des Teatro Real
Leitung: Christophe Rousset
(Aufführung vom November 2016 im Teatro Real, Madrid)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. März 2017 Albert Lortzing (1801 - 1851)
20:04 Zar und Zimmermann Oper 3
23:00 UA 1837 Leipzig Stadttheater
Saardam, 1698
WDR 3
Komische Oper in drei Akten
1965
Robert Heger
Dresden Staatskapelle Dresden
Zar Perter I. Hermann Prey
Peter Iwanow Peter Schreier
van Bett Gottlob Frick
Marie Erika Köth
Admiral Lefort Fred Teschler
Lord Synham Siegfried Vogel
Marquis von Châteauneuf Nicolai Gedda
Witwe Browe Annelies Burmeister
20.04 WDR 3 Oper

19.03.2017, 20.04 - 23.00 Uhr | WDR 3
Stereo
Zar und Zimmermann
Komische Oper in 3 Aufzügen von Albert Lortzing
Peter I., Zar von Russland: Hermann Prey
Peter, ein Zimmergeselle: Peter Schreier
Marie: Erika Köth
Witwe Browe: Annelies Burmeister
Admiral Lefort, russischer Gesandter: Fred Teschler
Lord Syndham, englischer Gesandter: Siegfried Vogel
Marquis von Châteauneuf, französischer Gesandter: Nicolai Gedda
Rundfunkchor Leipzig; Staatskapelle Dresden, Leitung: Robert Heger

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 20. März 2017 Konzert
19:05 Krassimira Stoyanova S 1
20:00
BR Klassik
1
Krassimira Stoyanova
MONTAG, 20.03.2017
19:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
CON PASSIONE
Verismo-CD Krassimira Stoyanova

Giacomo Puccini: "Manon Lescaut", Arie der Manon aus dem 2. Akt
Francesco Cilea: "Adriana Lecouvreur", Romanze der Adriana aus dem 1. Akt
Giacomo Puccini: "Suor Angelica", Arie der Schwester Angelica
Pietro Mascagni: "L'amico Fritz", Romanze der Suzel aus dem 1. Akt
Giacomo Puccini: "Turandot", Szene der Liù aus dem 3. Akt
Alfredo Catalani: "La Wally", Arie der Wally aus dem 1. Akt
Giacomo Puccini: "Edgar", Arie der Fidelia aus dem 3. Akt; "Madama Butterfly", Arie der Butterfly aus dem 2. Akt
Pietro Mascagni: "Lodoletta", Arie der Lodoletta aus dem 3. Akt (Münchner Rundfunkorchester: Pavel Baleff)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 20. März 2017 Konzert
20:04 Beethoven - Schönberg - Haydn - Berg S 1
22:30
hr 2
2015
17.11.2015
Konzerthaus
Wien
Christian Gerhahe
Reg./Bü.: - Gerold Huber, Klavier
20:04 Uhr Aus Wien: Liederabend mit Christian Gerhaher
Gerold Huber, Klavier

Beethoven: Liedzyklus "An die ferne Geliebte" op. 98e
Schönberg: 15 Gedichte aus "Das Buch der hängenden Gärten" op. 15e
Haydn: Five Songse
Berg: Altenberg-Lieder op. 4e
Beethoven: Adelaide op. 46

(Aufnahme vom 17. November 2015 aus dem Konzerthaus)
Im prachtvollen Wiener Konzerthaus ist der Bariton Christian Gerhaher ein gerngesehener Gast. Zum Konzert am 17. November 2015 brachten er und sein langjähriger Lied-Begleiter, der Pianist Gerold Huber, ein ungewöhnliches Programm mit. Neben Liedern von Beethoven und englischen Songs von Haydn präsentierten die beiden Stücke von Arnold Schönberg und Alban Berg mit, die im Konzertsaal nicht häufig zu erleben sind und zeigten damit Liedkunst auf außergewöhnlichem Niveau, die das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss. hr2-kultur sendet die Aufnahme dieses Konzerts.

22:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. März 2017 Giovanni Battista Pergolesi (1710 - 1736)
20:00 Adriano in Siria Oper 4
23:00 Hadrian in Syrien UA 1734 Neapel Teatro San Bartolomeo
Antiochia, 116 n.Chr.
Stephansdom
Dramma per musica in tre atti
2015
Jan Tomasz Adamus
Krakau
Giovanni Battista Pergolesi: Adriano in Siria
Adriano: Yuriy Mynenko
Emirena: Romina Basso
Farnaspe: Franco Fagioli
Sabina: Dilyara Idrisova
Osroa: Juan Sancho
Aquilio: Cigdem Soyarslan

Capella Cracoviensis
Leitung: Jan Toamsz Adamus

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2015.
CD: Decca, 4830004

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. März 2017 Charles Gounod (1818 - 1893)
20:03 Faust et Marguerite Oper 4
22:00 Margarethe - Faust UA 1859 Paris Theátre Lyrique
Deutschland, Sagenwelt u. 16. Jahrh.
BR Klassik
Opéra en cinq actes
1
DIENSTAG, 21.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
INTERPRETATIONEN IM VERGLEICH
Charles Gounod: "Faust"

Goethes "Faust" begeisterte den jungen Charles Gounod, doch er wählte als literarische Vorlage für seine 1859 uraufgeführte Oper das französische Boulevardstück "Faust et Marguerite" von Michel Carré. Bereits für die Pariser Urfassung mit gesprochenen Dialogen war der Komponist zu Änderungen gezwungen, und es folgten noch viele weitere. Seine Oper entwickelte ein erstaunliches Eigenleben, getragen von großer Popularität. Der lebensmüde Faust, sein dämonischer Begleiter Méphistophélès, die tugendhafte Marguerite und ihre tragische Rolle in der Gesellschaft sprechen jeden an. Von Volkslied über Soldatenchor und Kirchenchoral bis zum wilden Hexentanz reicht die musikalische Bandbreite des schillernden Werkes, dessen Interpretationen immer wieder neue Sichtweisen auf den zeitlosen Stoff bieten. Franziska Stürz geht ihnen nach - mit Aufnahmen von Dirigenten wie Bertrand de Billy, Gianandrea Noseda, Yannick Nézet-Séguin, Antonio Pappano, Colin Davis und Michel Plasson.
Aufnahmen mit den Dirigenten Bertrand de Billy, Gianandrea Noseda, Yannick Nézet-Séguin, Antonio Pappano, Colin Davis, Michel Plasson und anderen
Von Franziska Stürz

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. März 2017 Konzert
20:00 Arturo Toscanini S 1
22:00
NDR-kultur
1
Arturo Toscanini
20:00
bis 22:00

Opernkonzert
"Ich bin kein Genie...Ich bin bloß ein Musiker"
Erinnerungen an Arturo Toscanini zum 150. Geburtstag des legendären Dirigenten
Von Marek Kalina

Er wurde wie ein Heiliger der Kunst vergöttert, weil er mit seinen beseelten und klanglich präzisen Werk-Interpretationen das Publikum in Ekstase versetzen konnte. Arturo Toscanini war musikbesessen und absolut kompromisslos, wenn es darum ging, die Absichten eines Komponisten partiturgetreu wiederzugeben. Das machte ihn auch zum gefürchteten Despoten. Wenn bei den Proben nicht alles nach seinem Wunsch verlief, schreckte der wutentbrannte Maestro nicht davor zurück, seine Musiker mit spitzen Gegenständen zu bewerfen

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. März 2017 Giacomo Meyerbeer (1791 - 1864)
20:00 Robert le diable Oper 10
23:00 Robert der Teufel UA 1831 Paris Théâtre de l'Opéra
Sizilien, 13. Jahrh.
Stephansdom
Opéra en cinq actes
2000
Renato Palumbo
Bratislava
Giacomo Meyerbeer: Robert le diable
Robert: Warren Mok
Bertram: Giorgio Surian
Raimbaut: Alessandro Codeluppi
Isabelle: Patrizia Ciofi
Alice: Annalisa Raspagliosi
Alberti: Domenico Colaianni
Un Héraut d´armes: Kim Hyun-Dong
Une Dame d´honneur: Eléna Lopéz
Prévôt du Palais: Kim Hyun-Dong
Un Prêtre: Soon-Won Kang
Un Chevalier: Salvatore Cordella

Kammerorchester Bratislava, Internationaltes Orchester Italiens
Leitung: Renato Palumbo

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2000.
CD: Dynamic, CDS 368/1-3

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. März 2017 Konzert
20:03 Mozart - Adams - Tschaikowski S 1
22:30
DLR Kultur
2017
22.03.2017 20:03:15
Philharmonie Kirill Petrenko
Berlin Berliner Philharmoniker
Georg Nigl
20.03 Konzert
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 22.3.17

Wolfgang Amadeus
Mozart
Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385
"Haffner-Sinfonie"

John Adams
"The Wound-Dresser" für Bariton
und Kammerorchester

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74
"Pathétique"

Georg Nigl, Bariton
Berliner Philharmoniker
Leitung: Kirill Petrenko
22.30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. März 2017 Konzert
22:05 Arturo Toscanini S 1
22:50
DLF
1
Arturo Toscanini
New York
22.05 Historische Aufnahmen
Der Unbeugsame
Der Dirigent Arturo Toscanini
(1867 - 1957)
Am Mikrofon: Herbert Haffner
22.50

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 24. März 2017 Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
20:03 Johannes-Passion BWV 245
22:00 UA 1724 Leipzig
BR Klassik
2017
24.03.2017 20:03:01
Herkulessal Herbert Blomstedt
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Evangelist Mark Padmore
Christus Peter Harvey
Pilatus Kresimir Strasanac
Sopran Anna Prohaska
Mezzosopran/Altus Elisabeth Kulman
Tenor Andrew Staples
Baß Baß
Reg./Bü.: Chor des Bayerischen Rundfunks -
FREITAG, 24.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ - SURROUNDKONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Herbert Blomstedt
Solisten: Anna Prohaska, Sopran; Elisabeth Kulman, Mezzosopran; Mark Padmore, Andrew Staples, Tenor; Peter Harvey, Bariton; Kresimir Strasanac, Bassbariton

Johann Sebastian Bach: "Johannes-Passion", Oratorium in zwei Teilen, BWV 245

Neben der "Matthäus-Passion" ist die "Johannes-Passion" als einzige authentische Passion von Johann Sebastian Bach vollständig erhalten. Der Komponist leitete sie zum ersten Mal in der Leipziger Nicolaikirche am Karfreitag 1724 - ein Jahr nach seinem Amtsantritt als Thomaskantor in Leipzig. Das zweistündige Werk, basierend auf dem Evangelienbericht nach Johannes mit der Gefangennahme und Kreuzigung Jesu Christi, ist für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester gesetzt. Anders als in der "Matthäus-Passion" (Textdichter: Chr. F. Henrici) zeichnet in der "Johannes-Passion" Bach selbst verantwortlich für die Umarbeitung der Texte, die im Kern auf die sogenannten "Brockes-Passion" zurückgehen. Für die dramatischen Effekte integrierte Bach zudem in das Werk einige Verse des Matthäus-Evangeliums: Das Weinen Petri nach dreimaliger Verleugnung seines Herrn und das Erdbeben nach dem Kreuzestod Jesu.
Das Konzert mit dem Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks findet unter der Leitung des schwedischen Dirigenten Herbert Blomstedt statt, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. März 2017 Richard Strauss (1864 - 1949)
13:00 Intermezzo op. 72
16:30 UA 1924 Dresden Schauspielhaus
Österreich, Anf. 20. Jahrh.
NPS-Holland
Bürgerliche Komödie in zwei Aufzügen
2017
25.03.2017 13:00:27
Concertgebouw David Zinman
Amsterdam Radio Filharmonisch Orkest
Christine Christiane Kohl
Hofkapellmeister Stephen Gadd
Baron Lummer David Danholt Christiansen
Notar Cairan Ryan
Kapellmeister Manuel Günther
Kommerzienrat Wieland Satter
Justizrat Torben Jürgens
Kammersänger Wilhelm Schwinghammer
Reg./Bü.: konzertant -
Strauss ontrouw: de opera Intermezzo
za 25 maart 2017, 13:30
Concertgebouw
>
NTR ZaterdagMatinee
Omroep: NTR
Concertinformatie
Radio Filharmonisch Orkest

David Zinman dirigent

Christiane Kohl sopraan (Christine)
Stephen Gadd bariton (Hofkapellmeister Robert Storch)
Hendrickje van Kerckhove sopraan (Anna)
David Danholt Christiansen tenor (Baron Lummer)
Cairan Ryan bariton (Der Notar)
Filipa van Eck sopraan (Seine Frau)
Manuel Günther tenor (Kapellmeister Stroh)
Wieland Satter bas (Kommerzienrat)
Torben Jürgens bas (Justizrat)
Wilhelm Schwinghammer bas (Kammersänger)

Strauss - Intermezzo

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. März 2017 Konzert
13:05 Arturo Toscanini (I) S 1
14:00
BR Klassik
1
Arturo Toscanini
SAMSTAG, 25.03.2017
13:05 BIS 14:00 UHR
BR-KLASSIK
CANTABILE
Zum 150. Geburtstag des Dirigenten Arturo Toscanini (I)

Ermanno Wolf-Ferrari: "Il segreto di Susanna", Ouvertüre (La Scala Orchestra)
Richard Wagner: "Die Walküre", Szene des Siegmund aus dem 1. Aufzug (Lauritz Melchior, Tenor; NBC Symphony Orchestra); "Götterdämmerung", Duett Brünnhilde - Siegfried aus dem 1. Aufzug (Helen Traubel, Sopran; Lauritz Melchior, Tenor; NBC Symphony Orchestra)
Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte", Arie des Tamino und Duett Pamina - Papageno aus dem 1. Akt (Jarmila Novotna, Sopran; Helge Rosvaenge, Tenor; Willi Domgraf-Fassbaender, Bariton; Wiener Philharmoniker); "Le nozze di Figaro", Ouvertüre (NBC Symphony Orchestra)
Giacomo Puccini: "La Bohème", Arie der Mimi aus dem 1. Bild (Licia Albanese, Sopran; NBC Symphony Orchestra)
Richard Wagner: "Siegfried", Waldweben aus dem 2. Aufzug (NBC Symphony Orchestra)
Giuseppe Verdi: "Falstaff", Finale aus dem 3. Akt (Herva Nelli, Teresa Stich-Randall, Sopran; Nan Merriman, Cloe Elmo, Mezzosopran; John Carmen Rossi, Gabor Carelli, Antonio Madasi, Tenor; Giuseppe Valdengo, Frank Guarrera, Bariton; Norman Scott, Bass; Robert Shaw Chorale; NBC Symphony Orchestra)

Teil II: Sonntag, 26. März 2017, 13.05 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. März 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:00 Idomeneo, Re di Creta KV 366
23:00 UA 1781 München Cuvilliés-Theater
Kydonia u. Kreta, nach dem Trojanischen Krieg
BBC 3
Dramma per musica in tre atti
2017
25.03.2017 19:00:33
Metropolitan Opera James Levine
New York Orchester der Metropolitan Opera
Sender noch nicht bekannt

Wolfgang Amadeus Mozart: Idomeneo
(Idomeneo re di Creta)
New York, Metropolitan Opera House

Dirigent James Levine
Regisseur Jean-Pierre Ponnelle
Ausstattung Jean-Pierre Ponnelle
~
Ilia Nadine Sierra / Ying Fang
Elettra Elza van den Heever
Idamante Alice Coote
Idomeneo Matthew Polenzani
Arbace Alan Opie

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. März 2017 Claudio Monteverdi (1567 - 1643)
19:05 Il Ritorno d'Ulisse in Patria Oper 6
22:00 Die Rückkehr des Odysseus UA 1641 Venedig Teatro San Cassiano
Griech. Mythologie
DLR Kultur aufgen. 4.2.04
Dramma per musica (Prolog und drei Akte)
2017
18.03.2017
Concertgebouw René Jacobs
Amsterdam B Baroque Orchestra
L'humana fragilitá/Ulisse Stéphane Degout
Tempo/Giove Luigi De Donato
Fortuna/Nettuno Gaëlle Arquez
Penelope Katarina Bradic
Telemaco Anicio Zorzi Giustiniani
Antinoo Marcos Fink
Pisandro Mark Milhofer
Anfinomo Magnus Staveland
19.05 Oper
Concertgebouw Amsterdam
Aufzeichnung vom 18.3.17

Claudio Monteverdi
"Il Ritorno d in Patria", Oper
in einem Prolog und drei Akten
Libretto: Giacomo Badoaro

Stéphane Degout, Bariton - Ulisse
Katarina Bradic, Mezzosopran - Penelope
Anicio Zorzi Giustiniani, Tenor - Telemaco
Pierre Derhet, Tenor - Eurimaco
Thomas Walker, Tenor - Eumete
Josè Maria Lo Monaco, Mezzosopran - Melanto, Amore, Giunone
Mark Milhofer, Tenor - Pisandro
Magnus Staveland, Tenor - Anfinomo
Marcos Fink, Bass - Antino
Gaëlle Arquez, Mezzosopran - Minerva, La Fortuna
Luigi De Donato, Bass - Il Tempo, Nettuno

B Baroque Orchestra
Leitung: René Jacobs
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. März 2017 Konzert
20:00 Arturo Toscanini S 1
23:59
NDR-kultur
1
Arturo Toscanini
20:00
bis 24:00
TIPPStimmgabel und Noten © Fotolia.com Fotograf: rossler
Prisma Musik
Thema: Zum 150. Geburtstag von Arturo ToscaniniInfo

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. März 2017 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Otello Oper 25
23:00 Othello UA 1887 Mailand Teatro alla Scala
Cypern, Ende 15. Jahrh.
Stephansdom
Dramma lirico in 4 atti
1947
Arturo Toscanini
New York
Giuseppe Verdi: Otello
Otello: Ramón Vinay
Desdemona: Herva Nelli
Iago: Giuseppe Valdengo
Cassio: Virginio Assandri
Emilia: Nan Merriman
Roderigo: Leslie Chabay
Lodovico: Nicola Moscona
Montàno: Arthur Newman

NBC Symphony Orchestra and Choruses
Leitung: Arturo Toscanini

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1947.
CD: Naxos, 8.111320-21

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. März 2017 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:04 Semiramide Oper 34
23:59 UA 1823 Venedig Teatro la Fenice
Babylon, 1200 v.Chr.
hr 2
Melodramma tragico in due atti
2017
12.02.2017
Nationaltheater Michele Mariotti
München Chor und Orchester der Bayerischen Staatsoper
Semiramide Joyce DiDonato
Arsace Daniela Barcellona
Assur Alex Esposito
Idreno Lawrence Brownlee
Oroe Simone Alberghini
Azema Elsa Benoit
Mitrane Mitrane
L'Ombra Di Nino L'Ombra Di Nino
Reg./Bü.: David Alden -
20:04 Uhr Aus München:
Rossinis Oper "Semiramide"
Semiramide - Joyce DiDonato
Assur - Alex Esposito
Arsace - Daniela Barcellona
Idreno - Lawrence Brownlee
Azema - Elsa Benoit
Oroe - Simone Alberghini
Mitrane - Galeano Salas
Ninos Geist - Igo Tsarkov

Chor und Orchester der Bayerischen Staatsoper
Leitung: Michele Mariotti

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. März 2017 Konzert
10:05 Bach - Beethoven - Mozart - Bruckner S 1
11:55
BR Klassik
1
Eugen Jochum
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Annelies Kupper
Ruth Siewert
Lorenz Fehenberger
Kim Borg
Reg./Bü.: Martha Argerich, Klavier -
SONNTAG, 26.03.2017
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Am Pult: Eugen Jochum

Johann Sebastian Bach: Violinkonzert E-Dur, BWV 1042 (Johanna Martzy, Violine)
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert B-Dur, KV 456 (Martha Argerich, Klavier)
Anton Bruckner: Te Deum C-Dur (Annelies Kupper, Sopran; Ruth Siewert, Alt; Lorenz Fehenberger, Tenor; Kim Borg, Bass; Chor des Bayerischen Rundfunks)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. März 2017 Konzert
13:05 Arturo Toscanini (II) S 1
15:00
BR Klassik
1
Arturo Toscanini
SONNTAG, 26.03.2017
13:05 BIS 15:00 UHR
BR-KLASSIK
APRÈS-MIDI
Zum 150. Geburtstag des Dirigenten Arturo Toscanini (II)

Ludwig van Beethoven: "Coriolan-Ouvertüre" (NBC Symphony Orchestra)
Johannes Brahms: Variationen B-Dur über ein Thema von Joseph Haydn, op. 56 a (Philharmonia Orchestra London)
Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll (Vladimir Horowitz, Klavier; NBC Symphony Orchestra)
Amilcare Ponchielli: "La Gioconda", Tanz der Stunden (NBC Symphony Orchestra)
Giuseppe Verdi: "La forza del destino", Ouvertüre (NBC Symphony Orchestra)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 4 A-Dur - "Italienische" (NBC Symphony Orchestra)
Richard Wagner: "Lohengrin", Vorspiel aus dem 1. Akt (NBC Symphony Orchestra)
Giuseppe Verdi: "Nabucco", Chor der gefangenen Hebräer aus dem 3. Teil (Westminster Choir; NBC Symphony Orchestra)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 27. März 2017 Konzert
19:05 Georg Friedrich Händel S 1
20:00
BR Klassik
1
Joyce DiDonato
Christiane Karg
Romina Basso
MONTAG, 27.03.2017
19:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
CON PASSIONE
Krieg und Frieden

Georg Friedrich Händel:
"Jephta", Rezitativ und Arie der Storgè aus dem 1. Akt; "Giulio Cesare", Rezitativ und Arie des Sesto aus dem 1. Akt; "Susanna", Rezitativ und Arie der Susanna aus dem 2. Akt; "Giulio Cesare", Arie der Cleopatra aus dem 3. Akt (Joyce DiDonato, Mezzosopran; Il Pomo d'Oro: Maxim Emelyanychev); "Atalanta", Duett Atalanta - Meleagro aus dem 3. Akt; "Semele", Arie des Cupid aus dem 2. Akt; "Hercules", Arie der Dejanira aus dem 3. Akt; "Echeggiate, festeggiate numi eterni", Arie des Giove und Duett Minerva - Giove (Christiane Karg, Sopran; Romina Basso, Mezzosopran; Il Complesso Barocco: Alan Curtis)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 28. März 2017 Louis Joseph Ferdinand Hérold (1791 - 1833)
20:00 Le pré aux Clercs W 903
23:00 Der Zweikampf (Die Schreiberwiese) UA 1832 Paris Opéra Comique
Paris, 1582
Stephansdom
Opéra-comique en trois actes
2015
Paul McCreesh
Portugal
Louis-Ferdinand Hérold: Le Pré aux clercs
Isabelle de Montal: Marie-Ève Munger
Marguerite de Navarre: Marie Lenormand
Nicette: Jeanne Crousaud
Mergy: Michael Spyres
Cantarelli: Éric Huchet
Girot: Christian Helmer
Comminge: Emiliano González Toro
le Brigadier: Leandro César
un Exempt du guet: Manuel Rebelo
Archers: Tiago Batista, Nuno Fonseca

Coro e Orquestra Gulbenkian
Leitung: Paul McCreesh

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2015.
CD: Ediciones Singulares, ES 1025

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 30. März 2017 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 La Clemenza di Tito KV 621
23:00 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
Rom, 79 n.Chr.
Stephansdom
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2013
Alessandro DeMarchi
Wolfgang Amadé Mozart: La clemenza di Tito
Tito Vespasiano: Carlo Allemano
Vitellia: Nina Bernsteiner
Sesto: Kate Aldrich
Annio: Ann-Beth Solvang
Servilia: Dana Marbach
Publio: Marcell Bakonyi

Chor und Orchester der Academia Montis Regalis
Leitung: Alessandro De Marchi

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2013.
CD: cpo, 777870-2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 31. März 2017 Konzert
20:03 Wolfgang Rihm S 1
22:00
BR Klassik
2017
31.03.2017 20:03:01
Herkulessal Mariss Jansons
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
FREITAG, 31.03.2017
20:03 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ - SURROUNDKONZERT DER MUSICA VIVA
Leitung: Mariss Jansons

Wolfgang Rihm: "Requiem-Strophen" (Uraufführung); "Gruß-Moment 2"

Mojca Erdmann, Anna Prohaska (Sopran); Hanno Müller-Brachmann (Bassbariton); Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Es gehe ihm in seiner Arbeit darum, loszumachen und strömen zu lassen hat Wolfgang Rihm einmal erklärt. Würde man diese Aussage auf die künstlerische Produktivität des Komponisten beziehen, so hätte er sein Ziel seit Langem schon erreicht: Sein Oeuvre umfasst mehr als 400 Titel, darunter auch zahlreiche großformatige Kompositionen für Orchester oder Werke für das Musiktheater. Groß besetzt ist auch eine der jüngeren Arbeiten Rihms, seine Requiem-Strophen für zwei Soprane, Bariton, Chor und Orchester, entstanden als Auftragswerk der musica viva. Darin greift der Komponist, der heuer 65 Jahre alt wird, nicht etwa auf die liturgische Textvorlage zurück, sondern - wie häufig in seinem Schaffen - auf eine eigene Collage aus ganz unterschiedlichen Texten, wie den Gedichten des 1993 verstorbenen Schriftstellers Hans Sahl oder den Sonetten des vor allem als Maler bekannten Michelangelo Buonarroti.
Als Video-Livestream auf www.br-klassik.de

Startseite