E-Mail an Euro-Opera



E U R O - O P E R A

Startseite


Datenschutz
Impressum

Sortierung: Sendedatum

16.04.2019 Radiodaten aktualisiert
Radio (Oper und Konzert 01.04.2019 bis 31.05.2019)


Der Frühling naht
"Walküre" in Kassel; "Schloß Dürande" in Meiningen; "La forza del destino" in London
* * *

 01.04.  02.04.  03.04.  04.04.  05.04.  06.04.  07.04.  08.04.  09.04.  10.04.  11.04. 
 12.04.  13.04.  14.04.  15.04.  16.04.  17.04.  18.04.  19.04.  20.04.  21.04.  22.04. 
 23.04.  24.04.  25.04.  26.04.  27.04.  28.04.  29.04.  30.04.  01.05.  02.05.  03.05. 
 04.05.  05.05.  07.05.  08.05.  09.05.  10.05.  11.05.  12.05.  13.05.  16.05.  17.05. 
 18.05.  19.05.  21.05.  23.05.  25.05.  26.05.  28.05.  29.05.  30.05.  31.05. 
Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 01. April 2019 Jean Baptiste Lully (1632 - 1687)
19:30 Armide Oper 15
23:59 Armida UA 1686 Paris Palais Royal
38 Damaskus, 1100
Fr. Musique
Tragédie en musique en cinq actes
2019
01.04.2019 19:30:38
Théâtre des Champs-Elysées Hervé Niquet
Paris Choeur et orchestre du Concert Spirituel
Der Ruhm Der Ruhm
Die Weisheit Die Weisheit
Armida Véronique Gens
König Hidroat Tassis Christoyannis
Arontes Philippe-Nicolas Martin
Reinold Reinoud Van Mechelen
Ubald Philippe-Nicolas Martin
Artemidor Philippe-Nicolas Martin
Reg./Bü.: konzertant -
eventuell Rundfunkübertragung
an einem späteren Tag
France musique

Armide
Jean-Baptiste Lully
Le chef d de Lully et Quinault ou les amours contrariées de la magicienne Armide sous la baguette experte d Niquet

Véronique Gens - Armide
Reinoud Van Mechelen - Renaud
Tassis Christoyannis - Hidraot / la Haine
Chantal Santon-Jeffery - Phénice / Lucinde
Katherine Watson - Sidonie / une Naïade / une Nymphe / un Plaisir
Philippe-Nicolas Martin - Aronte / Artémidore / Ubalde
Zachary Wilder - Le Chevalier danois

Hervé Niquet direction
Choeur et orchestre du Concert Spirituel
LUNDI 1 avril 19H30

Concert chanté en français, surtitré en français et en anglais
Révision de Louis-Joseph Francoeur (recréation de la version inédite de 1778)
Créée en 1686, la « tragédie en musique » Armide marque l de la longue collaboration entre Lully et son librettiste Philippe Quinault. Après les premières représentations, le poète quitte définitivement le théâtre pour retrouver le chemin de la piété et décèdera en 1688, un an après le compositeur. Ce testament qu Armide - bien que non écrit et composé comme tel - est le portrait d héroïne tiraillée par ses contradictions et marque le terme d évolution stylistique prodigieuse qui assoit pour longtemps la spécificité de la scène lyrique française. Il faudra attendre près d siècle et la « rénovation » apportée par Gluck pour connaître pareil bouleversement musical. Il y a chez Lully un souci de la langue, une élégance, une précision, une noblesse qui forcent l Hervé Niquet, qui propose ici la version révisée par Louis-Joseph Francoeur, grand administrateur de l dans le dernier quart du XVIIIe siècle, est de ces gourmets de la déclamation. Au sein d équipe de solistes parfaitement rompus à ce répertoire, Véronique Gens, qui excelle dans cet exercice du « bien dire », servira le rôle-titre avec tout le talent qu lui connaît. L des Messieurs Lully & Quinault devrait donc ce soir être bien joliment célébré.
Coproduction Théâtre des Champs-Elysées / Le Concert Spirituel / Le Centre de musique baroque de Versailles

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 01. April 2019 Gustav Theodore Holst (1874 - 1934)
20:05 Die Planeten op. 32
21:00 UA 1920 London
01
BR Klassik
1
Sir Simon Rattle
Berlin Berliner Philharmoniker
MONTAG, 01.04.2019
20:05 BIS 21:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND

Gustav Holst: "Die Planeten", op. 32
(Rundfunkchor Berlin; Berliner Philharmoniker: Simon Rattle)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 01. April 2019 Konzert
20:05 Hans Hotter K 1
21:00
07
RBB kultur
1
Hans Hotter
Mo 01.04.2019 | 20:04 | Schöne Stimmen
Der Bassbariton Hans Hotter
Er war einer der großen Heldenbaritone und Menschendarsteller der Wagnerschen Musikbühne.
Am Mikrofon: Rainer Damm
Wenn auch nicht unumstritten, machte der Sänger von wahrer Hünengestalt an allen führenden Opernhäusern der Welt gewaltigen Eindruck. Zu den Rollen seines Lebens wurden "Wanderer" und "Wotan" im "Ring des Nibelungen", die er in über 30 Inszenierungen verkörpert hat.

Richard Wagner Die Walküre - Ein anderes ist's, achte es wohl
Hans Hotter
Orchester der Berliner Staatsoper Bruno Seidler-Winkler

Richard Wagner Siegfried - Heil Dir, weiser Schmied
Hans Hotter
Orchester der Bayreuther Festspiele Hans Knappertsbusch

Richard Wagner Der fliegende Holländer - Wie oft in Meeres tiefsten Schlund
Hans Hotter
Orchester der Metropolitan Opera New York Fritz Reiner

Richard Wagner Die Meistersinger von Nürnberg - Und doch, 's will halt nicht gehen
Hans Hotter
Wiener Philharmoniker Meinhard von Zallinger

Richard Strauss Capriccio - Holà! Ihr Streiter in Apoll
Hans Hotter
Philharmonia Orchestra Wolfgang Sawallisch

Franz Schubert Winterreise D.911 - Der Lindenbaum
Hans Hotter
Michael Raucheisen (Klavier)

Alban Berg Lulu - Den hab' ich mir auch ganz anders vorgestellt
Hans Hotter & Patricia Wise
Orchestre National de France Jeffrey Tate

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 02. April 2019 Dimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
19:30 Lady Macbeth von Mzensk Oper 2
23:59 Katerina Ismailowa UA 1934 Leningrad Kleines Theater
38 Rußland, 1865
Fr. Musique
Oper in vier Akten
2019
02.04.2019 19:30:38
Opéra Bastille Ingo Metzmacher
Paris Orchestre and Ch de l national de Paris
Katerina Ismailowa Ausrine Stundyte
Boris T. Ismailowa Dmitry Ulyanov
Sinowi B. Ism. John Daszak
Sergej Pavel
Aksinja Sofija Petrovic
Sonietka Oksana Volkova
Reg./Bü.: Krzysztof Warlikowski -
eventuell Rundfunkübertragung
France musique

Lady Macbeth of Mtsensk
Opera in four acts and nine parts

Dimitri Chostakovitch
Libretto Alexandre Preis, Dimitri Chostakovitch
Conductor Ingo Metzmacher
Director Krzysztof Warlikowski
Set design Krzysztof Warlikowski
Costume design Ma Szcz Lighting design Felice Ross
Choreography Claude Bardouil
Dramaturgy Christian Longchamp
Chorus master José Luis Basso
Orchestre et Choeurs de l national de Paris

In Russian
French and English surtitles
Cast
Boris Timofeevich Ismailov Dmitry Ulyanov
Zinovy Borisovich Ismailov John Daszak
Katerina Lvovna Ismailova Asrin Stundyt Serguei Pavel Aksinya Sofija Petrovic
Le Balourd miteux Wolfgang Ablinger Sperrhacke
Sonietka Oksana Volkova
Un Maître d'école Andrei Popov
Un Pope, un gardien Krzysztof Baczyk
La Bagnarde Marianne Croux
Le Chef de la police, le Vieux bagnard Alexander Tsymbalyuk
Un Officier Sava Vemic
Le Régisseur Florent Mbia
Le Portier Julien Joguet
Les Contremaîtres Hyun-Jong Roh
Paolo Bond Antonel Boldan
Le Meunier Jian-Hong Zhao
Le Cocher John Bernard
Le Policier Pierpaolo Palloni
Un Invité ivre Fernando Velasquez

Opéra Bastille - from 22 January to 12 February 2019

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 02. April 2019 Jacques Offenbach (1819 - 1880)
20:00 Robinson Crusoe Oper 21
23:00 UA 1867 Paris Opéra Comique
30 19. Jahrh.
Stephansdom
Opéra-comique en trois actes
1980
Alun Francis
London
Jacques Offenbach: Robinson Crusoe
Robinson Crusoe: John Brecknock
Edwige: Yvonne Kenny
Sir William Crusoe: Roderick Kennedy
Lady Deborah Crusoe: Enid Hartle
Suzanne: Marilyn Hill Smith
Toby: Alexander Oliver
Man Friday: Sandra Browne
Jim Cocks: Alan Opie
Will Arkins: Wyndham Parfitt

Geoffrey Mitchell Choir, Royal Philharmonic Orchestra
Leitung: Alun Francis

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1980.
CD: Opera Rara, ORC7

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 02. April 2019 Konzert
20:03 Dvorák - Ligeti - Bartók K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
30.03.2019
Philharmonie Karina Canellakis
Berlin Berliner Philharmoniker
Reg./Bü.: Pekka Kuusisto, Violine -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 30.03.2019

Antonín Dvo "Polednice" (Die Mittagshexe), Sinfonische Dichtung op. 108

György Ligeti
Violinkonzert

Béla Bartók
Konzert für Orchester

Pekka Kuusisto, Violine
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Karina Canellakis

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 02. April 2019 Konzert
20:04 Dvorák - Wolf - Schubert K 1
22:00
11
WDR 3
2018
20.12.2018
Philharmonie Ivan Fischer
Berlin Berliner Philharmoniker
Christian Gerhaher
20.04 WDR 3 Konzert
Mit Nicolas Tribes

Christian Gerhaher gilt als einer der besten Liedersänger seiner Generation. Gemeinsam mit dem Dirigenten Iván Fischer interpretiert er Orchesterlieder von Hugo Wolf.

Hugo Wolf schrieb 1888 in einem wahren Schaffensrausch rund 50 Lieder über Gedichte von Eduard Mörike. Im gleichen Jahr kamen noch einmal so viele Goethe-Vertonungen hinzu. Darunter die drei tieftraurigen Gedichte über einen Harfenspieler, der von einer dunklen Vergangenheit eingeholt wird. Deutlich optimistischer kommen die anderen Werke des Abends daher: zwei Legenden von Antonín Dvo?ák und die von ihm heiß und innig geliebte große Sinfonie in C-Dur von Franz Schubert.

Antonín Dvo?ák:
Legende Nr. 6, op. 59 für Orchester / Legende Nr. 10, op. 59 für Orchester
Hugo Wolf:
Harfenspieler I, II, III, nach Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe / In der Frühe / Der Feuerreiter / Gesang Weylas / Der Rattenfänger, nach Gedichten von Eduard Mörike / Anakreons Grab, nach einem Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe
Franz Schubert:
Sinfonie Nr. 8 C-Dur, D 944
Christian Gerhaher, Bariton; Berliner Philharmoniker, Leitung: Iván Fischer
Aufnahme aus der Berliner Philharmonie

22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 03. April 2019 Konzert
14:05 Strawinsky - Schostakowitsch K 1
15:30
31
Oe 1
2018
18.04.2018
Royal Festival Hall Vladimir Jurowski
London London Philharmonic Orchestra
Reg./Bü.: Leif Ove Andsnes, Klavier -
14:05
Das Ö1 Konzert
London Philharmonic Orchestra
Dirigent: Vladimir Jurowski
Leif Ove Andsnes, Klavier

Igor Strawinsky:
a) Symphony in C;
b) Tango (arrangiert für Orchester)Claude Debussy: Fantasie für Klavier und Orchester G-Dur

Dmitri Schostakowitsch:
Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 54

(aufgenommen am 18. April 2018 in der Royal Festival Hall, London). Präsentation: Peter Kislinger

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 03. April 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
18:05 Un ballo in maschera Oper 21
19:00 Opernführer UA 1859 Rom Teatro Apollo
07 Boston, Ende 17. Jahrh.
RBB kultur
Melodramma in tre atti
1
03.04.2019 18:05
Opernführer
Giuseppe Verdi - Ein Maskenball
mit Matthias Käther

La rivedro nell'estasi
Beniamino Gigli, Tenor
Chor und Orchester der römischen Oper Tullio Serafin

" E scherzo e follia" Quintett 2. Bild
Lorenz Fehenberger, Martha Mödl, Anny Schlemm
Sinfonieorchester des Kölner Rundfunds Fritz Busch

"Volta a terra", Ariette des Oscar und Finale 1. Bild
Reri Grist, Placido Domingo, Pierro Cappuccilli
New Philharmonia Orchestra Riccardo Muti

"Che v'agita cosi" Terzett, 1. Akt
Antoniatta Stella, Gianni Poggi, Adriana Lazzarini
Orchester der Mailänder Scala Gianandrea Gavazzeni

Auslosungsszene, 3. akt
Pierro Cappuccilli, Martina Arroyo, Richard van Allen, Gwynne Howell
New Philharmonia Orchestra Riccardo Muti

"Teco io sto" Liebesduett Amelia-Riccardo
Ferruccio Taglavini, Maria Curtis-Verna
Orchester des italienischen Rundfunks Angelo Questa

"Alzati!" Arie des Renato, 3. akt
Hermann Prey, Bariton
Münchner Rundfunkorchester Heinz Wallberg

Ella e puraLuciano
Pavarotti, Tenor
Orchester der Wiener Staatsoper Claudio Abbado

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 03. April 2019 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
19:30 Semele HWV 58
23:59 UA 1744 London Covent Garden
38 Griech. Mythologie
Fr. Musique
Oratorium in drei Akten
2019
03.04.2019 19:30:38
Théâtre des Champs-Elysées Harry Bicket
Paris The English Concert
Semele Brenda Rae
Jupiter Benjamin Hulett
Cadmus / Somnus Soloman Howard
Athamas Christopher Lowry
Juno Elizabeth DeShong
Ino Elizabeth DeShong
Reg./Bü.: konzertant -
eventuell Rundfunkübertragung
an einem späteren Tag
France musique

Semele
Georg Friedrich Haendel
Où il est encore question d Le songe de la mortelle Semele aimée d Dieu sous la plume d Haendel des plus inspirés

Brenda Rae - Semele
Elizabeth DeShong - Ino / Juno
Benjamin Hulett - Jupiter
Soloman Howard - Cadmus / Somnus
Christopher Lowry - Athamas
Ailish Tynan - Iris

Harry Bicket direction
The English Concert
The Clarion Choir direction Steven Fox
Concert chanté en italien, surtitré en français et en anglais

MERCREDI 3 avril 19H30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 04. April 2019 Konzert
14:05 Christian Thielemann zum 60. Geburtstag K 1
15:30
31
Oe 1
1
Christian Thielemann
14:05
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Preußisches Rebellentum, spielerische Hand: Christian Thielemann zum 60er

Wird man seinen Namen dereinst in einem Atemzug mit Furtwängler und Karajan nennen? Wilhelm Furtwängler hatte mit 60 seine komplette Nachkriegskarriere noch vor sich, Herbert von Karajan war 60, als er die Salzburger Osterfestspiele ins Leben rief ... Mit den beiden Alten verbindet Christian Thielemann jedenfalls sein untrüglicher dramaturgischer Sinn, ob in der Disposition in der Anlage eines Richard-Wagner'schen Großwerks, ob im Laufbahn-Strategischen, ausdrücklichste Abschiede als Opern-Musikchef in Berlin, als Orchester-Musikchef in München inbegriffen.

Der jüngere Christian Thielemann empfing Gäste gern unter einem Gemälde des "Alten Fritz", der Musiker Thielemann mit seinem weit ins Französische und Italienische reichenden Repertoire hingegen hat nie die Klischees von "deutscher" Interpretation bedient, tut es mit den Jahren immer weniger. Ein Pult-Riese der leisen Töne, der es zuwege bringt, mit straffen Zügeln auch noch zu improvisieren ...

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 04. April 2019 Vincenzo Bellini (1801 - 1835)
20:00 Adelson e Salvini Oper 1
23:00 UA 1825 Neapel Cons. S. Sebastiano
30 Irland, 17. Jahrh.
Stephansdom
Dramma semiseria in tre atti
2016
Daniele Rustioni
London
Vincenzo Bellini: Adelson e Salvini
Lord Adelson: Simone Alberghini
Nelly: Daniela Barcellona
Salvini: Enea Scala
Bonifacio: Maurizio Muraro
Colonel Struley: Rodion Pogossov
Geronio: David Soar
Madama Rivers: Leah-Marian Jones
Fanny: Kathryn Rudge

Opera Rara Chorus, BBC Symphony Orchestra
Leitung: Daniele Rustioni

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2016.
CD: Opera Rara, ORC56

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 04. April 2019 Konzert
20:03 Jacques Offenbach K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
06.01.2019 11:00:00
Philharmonie
Köln Gürzenich-Orchester Köln
Anne Sofie von Otter
Matthias Klink
Reg./Bü.: Pablob Ferrández, Violoncello -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Kölner Philharmonie
Aufzeichnung vom 06.01.2019

Jacques Offenbach

Ouvertüre aus der romantischen Oper "Die Rheinnixen"

Walzer aus der Opéra bouffe "Barkouf"

Konzertouvertüre zur Opéra bouffe "La Belle Hélène"
(Bearbeitung: Friedrich Lehner)

"Introduction, Prière et Boléro" für Violoncello und Orchester op. 22

Galopp aus der Opéra bouffe "La Vie parisienne"

"Oyayaye ou La Reine des îles" (Oyayaye oder die Königin der Inseln)
Eine Menschenfresserei in einem Akt
Libretto: Jules Moinaux
(Deutsche Erstaufführung)

Matthias Klink, Tenor
Hagen Matzeit, Tenor
Pablo Ferrandez, Violoncello
Gürzenich-Orchester Köln
Leitung: Alexandre Bloch

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 05. April 2019 Konzert
20:04 Ades - Schostakowitsch K 1
22:00
11
WDR 3
2019
05.04.2019 20:04:11
Philharmonie Jukka-Pekka Saraste
Köln WDR Sinfonieorchester
20.04 WDR 3 Konzert live
Mit Wibke Gerking

1905 trifft 2005; Schostakowitsch trifft Adès. Schostakowitsch setzt sich mit dem Chaos der russischen Revolution auseinander, Adès entführt in eine Welt der Emotionen.

Thomas Adès, so schrieb ein Kritiker der Uraufführung, schafft mit seinem Werk etwas Magisches: "Es ist, als ob er den Zuhörer in die Weiten des Weltraums entführen würde - aber ganz ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren." Schostakowitsch bezieht sich mit seiner 11. Sinfonie dagegen auf ein konkretes Ereignis der Russischen Geschichte. Am "Petersburger Blutsonntag", dem 9. Januar 1905, wurden die zunächst friedlichen Proteste der arbeitenden Bevölkerung gegen die katastrophalen Arbeits- und Lebensbedingungen von Soldaten niedergeschlagen. Die Unruhen schaukelten sich in der Russischen Revolution immer weiter hoch und führten schließlich zum chaotischen Zusammenbruch des Zarenreichs.

Thomas Adès:
Konzert, op. 24 für Violine und Kammerorchester "Concentric Paths"
Dmitrij Schostakowitsch:
Sinfonie Nr. 11 g-Moll, op. 103 "Das Jahr 1905"
Pekka Kuusisto, Violine; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Jukka-Pekka Saraste
Übertragung aus der Kölner Philharmonie
Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound


22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 05. April 2019 Konzert
20:05 Boulez - Bartók - Strawinsky K 1
22:00
01
BR Klassik
2019
05.04.2019 20:05:01
Herkulessaal François-Xavier Roth
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Pierre-Laurent Aimard, Klavier -
FREITAG, 05.04.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ SURROUND
KONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: François-Xavier Roth
Solist: Pierre-Laurent Aimard, Klavier

Pierre Boulez: "Livre pour cordes";
Béla Bartók: Klavierkonzert Nr. 3;
Igor Strawinsky: "L'oiseau de feu"

Dazwischen:
PausenZeichen
Fridemann Leipold im Gespräch mit Pierre-Laurent Aimard und François-Xavier Roth

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:00 Tosca Oper 5
23:00 UA 1900 Rom Teatro Constanzi
03 Rom, 1800
hr 2
Melodramma in tre atti
2019
06.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Carlo Rizzi
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tosca Jennifer Rowley
Cavaradossi Joseph Calleja
Scarpia Wolfgang Koch
Cesare Angelotti Oren Gradus
Il Sagrestano Philip Cokorinos
Spoletta Tony Stevenson
Sciarrone Bradley Garvin
Un Carceriere Paul Corona
Puccinis "Tosca" - Live aus der MET in New York
SENDETERMINE
Sa. 06.04.19, 19:00 Uhr (Livesendung)

Eine berühmte Sängerin liebt einen erfolgreichen Maler - doch außerhalb der Kunst wartet die grausame Realität. Denn Tosca, die gerade noch bekannt hat, dass sie für die Kunst und die Liebe gelebt hat, wird zur Mörderin des sadistischen Polizeichefs. Puccini schildert eine packende Liebesgeschichte in dunklen Zeiten politischen Umbruchs.

Floria Tosca - Jennifer Rowley
Mario Cavaradossi - Joseph Calleja
Baron Scarpia - Wolfgang Koch
Cesare Angelotti - Oren Gradus
Spoletta - Tony Stevenson
Sciarrone - Bradley Garvin
Schließer - Paul Corona
Mesner - Philip Cokorinos
Hirte - Davida Dayle

Chor, Kinderchor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Carlo Rizzi

Selten sind die Orte und Zeiten der Handlung in einer Oper so genau festgelegt: Tosca spielt am 17. und 18. Juni 1800 in Rom, an drei Orten, die man heute noch besichtigen kann: Zunächst in der Kirche Sant'Andrea della Valle, dann im Palazzo Farnese und schließlich auf der Engelsburg. Dort scheitert der dramatische Versuch Toscas, ihren geliebten Cavaradossi aus den Fängen der Polizei zu befreien. An der Seite der jungen amerikanischen Sopranistin Jennifer Rowley wird Star-Tenor Joseph Calleja als Cavaradossi mit seinen Erinnerungen an die Sterne und die Liebe für besonderen Opernglanz auf der Bühne der MET sorgen ("E lucevan le stelle").

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Franz Schreker (1878 - 1934)
19:00 Die Gezeichneten Oper 3
23:00 UA 1918 Frankfurt/M Opernhaus
06 Genua, 16. Jahrh.
NDR-kultur
Oper in drei Akten
2019
06.04.2019 19:00:06
Staatsoper
Hannover Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Herzog Antoniotto Adorno Capitano: Stefan
Carlotta Nardi Karine Babajanyan
Alviano Salvago Robert Künzli
Andrae Vitelozzo Tamare Andrae Vitelozzo Tamare
Lodovico Nardi Tobias Schabel
19:00
bis 23:00

Live aus der Staatsoper Hannover
Franz Schreker: Die Gezeichneten
Oper in drei Akten
Libretto vom Komponisten

Alviano: Robert Künzli
Herzog Antoniotto Adorno / Capitano: Stefan Adam
Graf Andrea Vitelozzo Tamare: Brian Davis
Lodovico Nardi: Tobias Schabel
Carlotta Nardi: Karine Babajanyan
Guidobald Usodimare: Edward Mout
Gonsalvo Fieschi: Frank Schneiders
Martuccia: Mareike Morr

Chor der Staatsoper Hannover
Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Ltg.: Mark Rohde

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:00 Tosca Oper 5
23:00 UA 1900 Rom Teatro Constanzi
08 Rom, 1800
SR 2
Melodramma in tre atti
2019
06.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Carlo Rizzi
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tosca Jennifer Rowley
Cavaradossi Joseph Calleja
Scarpia Wolfgang Koch
Cesare Angelotti Oren Gradus
Il Sagrestano Philip Cokorinos
Spoletta Tony Stevenson
Sciarrone Bradley Garvin
Un Carceriere Paul Corona
Giacomo Puccini: Tosca
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Orchester, Chor und Kinderchor der Metropolitan Opera

Jennifer Rowley, Sopran - Floria Tosca
Joseph Calleja, Tenor - Mario Cavaradossi
Wolfgang Koch, Bariton - Scarpia
Philip Cokorinos, Bariton - Der Mesner
Tony Stevenson, Tenor - Spoletta
Bradley Garvin, Bass - Sciarrone
Oren Gradus, Bass - Cesare Angelotti
Paul Corona, Bass - Ein Schließer
Davida Dayle - Ein Hirt

Direktübertragung aus der Metropolitan Opera New York

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Pier Francesco Cavalli (1602 - 1676)
19:00 Calisto Oper 16
23:00 La Calisto UA 1651 Venedig Teatro Sant' Apollinare
24 Griech. Mythologie
RNE Radio Clásica
dramma per musica (Prolog, 3 Akte)
2019
23.03.2019
Teatro Real Ivor Bolton
Madrid Orq. Barroca de Sevilla
Calisto Louise Alder
Diana Monica Bacelli
Silvano Andrea Mastroni
Eternitá Karina Gauvin
Destino Monica Bacelli
Natura Dominique Visse
Giove Luca Tittoto
Giunone Karina Gauvin
19.00 Fila 0. Ópera en Radio Clásica
Temporada de Ópera de Euroradio.
Concierto celebrado en el Teatro Real de Madrid el 23 de marzo de 2019.

CAVALLI: La Calisto

La Natura / Satirino / Le Furie: D. Visse (sop.).
L´Eternità / Giunone: K. Gauvin (sop.).
IL Destino / Diana / Le Furie: M. Bacelli (sop.).
Giove: L. Tittoto (bajo).

Orq. Barroca de Sevilla.
Dir.: I. Bolton.

Musical director:Ivor Bolton (Mar. 17, 19, 20, 21, 23, 24, 25)
Stage director:David Alden
Set designer:Paul Steinberg
Costume designer:Buki Shiff
Lighting designer:Pat Collins
Choreographer:Beate Vollack

La Natura / Satirino / Le furie:Dominique Visse
L / Giunone:Karina Gauvin (Mar. 17, 19, 21, 23, 25, 26)
Il Destino / Diana / Le furie:Monica Bacelli (Mar. 17, 19, 21, 23, 25, 26)
Giove:Luca Tittoto (Mar. 17, 19, 21, 23, 25, 26)
Mercurio:Nikolay Borchev (Mar. 17, 19, 21, 23, 25, 26)
Calisto:Louise Alder (Mar. 17, 19, 21, 23, 25)
Endimione:Tim Mead (Mar. 17, 19, 21, 23, 25, 26)
Linfea:Guy de Mey (Mar. 17, 19, 21, 23, 25, 26)
Pane:Ed Lyon (Mar. 17, 19, 21, 23, 25, 26)
Silvano:Andrea Mastroni
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Nikolai Rimski-Korsakow (1844 - 1908)
19:00 Das Mädchen von Pskow (Iwan der Schreckliche) Oper 1
23:00 Pskowitjanka UA 1873 St. Petersburg Maryinsky Theatre
27 Rußland, 1570
NPS-Holland
Oper in drei Akten
2019
11.03.2019
Bolsjoj Theater Tugan Sokhiev
Moskau Koor en Orkest
Zar Iwan Stanislav Trofimov
Fürst Tokmakoff Denis Makarov
Prinzessin Olga Dinara Alieva
Bojar Matuta Ivan Maximeyko
Tutschka Ilya Selivanov
Zaterdag 6 april 2019, 19:00 - 23:00
NTR Opera Live NTR
Presentatie: Hein van Eekert

Nikolai Rimsky Korsakov - Pskovitjanka
Das Mädchen von Pskow (Iwan der Schreckliche)

Opname gemaakt 11 maart, Bolsjoj Theater, Moskou. Koor en Orkest olv Tugan Sokhiev.

Stanislav Trofimov (Ivan de Verschrikkelijke)
Denis Makarov (Prins Yuri Tokmakov)
Ilya Selivanov (Mikhail Tucha)
Dinara Alieva (Prinses Olga Tokmakova)
Ivan Maximeyko (Nikita Matuta)
Elena Manistina (Vlasyevna)
Svetlana Shilova (Perfilyevna)
Anna Bondarevskaya (Stepanida)
Nikolai Kazansky (Prins Afanasy Vyazemsky)
Alesander Borodin (Bomelius / Boodschapper).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:00 Tosca Oper 5
23:00 UA 1900 Rom Teatro Constanzi
28 Rom, 1800
Irland
Melodramma in tre atti
2019
06.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Carlo Rizzi
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tosca Jennifer Rowley
Cavaradossi Joseph Calleja
Scarpia Wolfgang Koch
Cesare Angelotti Oren Gradus
Il Sagrestano Philip Cokorinos
Spoletta Tony Stevenson
Sciarrone Bradley Garvin
Un Carceriere Paul Corona
MET
APRIL 6, 2019 1 PM
Puccini Tosca
Carlo Rizzi; Jennifer Rowley (Tosca), Joseph Calleja (Cavaradossi), Wolfgang Koch (Scarpia), Philip Cokorinos (Sacristan)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:00 Tosca Oper 5
23:00 UA 1900 Rom Teatro Constanzi
33 Rom, 1800
BBC 3
Melodramma in tre atti
2019
06.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Carlo Rizzi
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tosca Jennifer Rowley
Cavaradossi Joseph Calleja
Scarpia Wolfgang Koch
Il Sagrestano Philip Cokorinos
Live aus der Metropolitan Opera New York
Sendedatum und Sender können sich noch ändern

GIACOMO PUCCINI
Tosca

CONDUCTOR - Carlo Rizzi

TOSCA - Jennifer Rowley
CAVARADOSSI - Joseph Calleja
SCARPIA - Wolfgang Koch
SACRISTAN - Philip Cokorinos

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:05 Idomeneo, Re di Creta KV 366
22:05 UA 1781 München Cuvilliés-Theater
01 Kydonia u. Kreta, nach dem Trojanischen Krieg
BR Klassik
Dramma per musica in tre atti
2019
22.02.2019
Staatsoper Tomas Netopil
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Idomeneo Bernard Richter
Idamante Rachel Frenkel
Ilia Valentina Nafornita
Elettra - Ismene Irina Lungu
Arbace Pavel Kolgatin
Oberpriester Carlos Osuna
La Voce Peter Kellner
Reg./Bü.: Kasper Holten - Mia Stensgaard
SAMSTAG, 06.04.2019
19:05 BIS 22:05 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
Wolfgang Amadeus Mozart: "Idomeneo"
Dramma per musica in drei Akten
In italienischer Sprache

Idomeneo - Bernard Richter
Elettra - Irina Lungu
Ilia - Valentina Nafornita
Idamante - Rachel Frenkel
Arbace - Pavel Kolgatin
Oberpriester Poseidons - Carlos Osuna
Stimme des Orakels - Peter Kellner
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Tomás Netopil
Aufnahme vom 22. Februar 2019 in der Wiener Staatsoper

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:05 Il Tabarro Oper 9
21:30 Der Mantel UA 1918 New York Metropolitan Opera
15 Paris, Gegenwart
DLF Kultur
Opera in un atto
2019
10.03.2019
Kulturpalast Marek Janowski
Dresden Dresdner Philharmonie
Michele Lester Lynch
Giorgetta Melody Moore
Luigi Brian Jagde
La Frugola Roxana Constantinescu
Tinca Simeon Esper
Talpa Alexandros Stravrakakis
Liederverkäufer Khanyiso Gwenxane
Reg./Bü.: konzertant -
19:05 Uhr
Oper
Kulturpalast Dresden
Aufnahmen vom 08./10.03.2019

Giacomo Puccini
"Il tabarro", Oper in einem Akt

Pietro Mascagni
"Cavalleria rusticana", Oper in einem Akt

Melody Moore, Sopran
Roxana Constantinescu, Mezzosopran
Elisabetta Fiorillo, Alt
Brian Jagde, Tenor
Khanysio Gwenxane, Tenor
Simeon Esper, Tenor
Lester Lynch, Bariton
Alexandros Stravrakakis, Bass
MDR Rundfunkchor Leipzig
Dresdner Philharmonie
Leitung: Marek Janowski

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Pietro Mascagni (1863 - 1945)
19:05 Cavalleria rusticana Oper 2
21:30 Sizilianische Bauernehre UA 1890 Rom Teatro Constanzi
15 Sizilien, 1880
DLF Kultur
Melodramma in un atto
2019
10.03.2019 20:00:00
Kulturpalast Marek Janowski
Dresden Dresdner Philharmonie
Santuzza Melody Moore
Turiddu Brian Jagde
Lucia Elisabetta Fiorillo
Alfio Lester Lynch
Lola Roxana Constantinescu
Reg./Bü.: konzertant -
19:05 Uhr
Oper
Kulturpalast Dresden
Aufnahmen vom 08./10.03.2019

Giacomo Puccini
"Il tabarro", Oper in einem Akt

Pietro Mascagni
"Cavalleria rusticana", Oper in einem Akt

Melody Moore, Sopran
Roxana Constantinescu, Mezzosopran
Elisabetta Fiorillo, Alt
Brian Jagde, Tenor
Khanysio Gwenxane, Tenor
Simeon Esper, Tenor
Lester Lynch, Bariton
Alexandros Stravrakakis, Bass
MDR Rundfunkchor Leipzig
Dresdner Philharmonie
Leitung: Marek Janowski

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Saverio Mercadante (1795 - 1870)
19:30 Il bravo Oper 47
22:10 Der Mordgeselle UA 1839 Mailand Teatro alla Scala
31 Venedig, 18. Jahrh.
Oe 1
Melodramma in tre atti
2018
27.10.2018 21:00:28
National Opera House
Wexford Opera orchestra and chorus Wexford
Foscari Gustavo Castillo
Capello José de Eça
Der Bravo (Carlo Anlaldi) Rubens Pelizzari
Teodora Yasko Sato
Violetta Ekaterina Bakanova
Pisani Alessandro Luciano
Marco Toni Nezi
Luigi Simon Mechlinski
Reg./Bü.: Barbe & Doucet -
19:30
Saverio Mercadante: "Il Bravo"

Rubens Pelizzari (Carlo)
Alessandro Luciano (Pisani)
Gustavo Castillo (Foscari)
Simon Mechlinski (Luigi)
Ekaterina Bakanova (Violetta)
Yasko Sato (Teodora)
José de Eca (Cappello)
u.a.
Wexford Festival Chorus, Wexford Festival Orchestra
Dirigent: Jonathan Brandani

(aufgenommen am 27. Oktober 2018 im National Opera House Wexford im Rahmen des "Wexford Festivals Opera 2018")

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Saverio Mercadante (1795 - 1870)
20:00 Emma d'Antiochia Oper 39
23:00 UA 1834 Venedig Teatro la Fenice
30
Stephansdom
Tragedia lirica in tre atti
2003
David Parry
London
Saverio Mercadante: Emma d'Antochia
Emma: Nelly Miricioiu
Corrado di Monferrato: Roberto Servile
Ruggiero: Bruce Ford
Adelia: Maria Costanza Nocentini
Aladino: Colin Lee
Odetta: Rebecca von Lipinski

Geoffrey Mitchell Choir, London Philharmonic Orchestra
Leitung: David Parry

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2003.
CD: Opera Rara, ORC26

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Un ballo in maschera Oper 21
23:59 Ein Maskenball UA 1859 Rom Teatro Apollo
35 Boston, Ende 17. Jahrh.
RAI Radiotre
Melodramma in tre atti
2019
22.02.2019
Teatro San Carlo Donato Renzetti
Neapel Orchestra e Coro del Teatro di San Carlo di Napoli
Riccardo (Gustavo III) Roberto Aronica
Renato (Ankastrom) Luca Salsi
Amelia Carmen Giannattasio
Ulrica (Arvidson) Agostina Smimmero
Oscar Anna Maria Sarra
Samuel (Dehorn) Laurence Meikle
Tom (Ribbing) Cristian Saitta
Silvano (Cristiano) Nicola Ebau
Reg./Bü.: Alessandra De Angelis - Federica Parolini
sabato 6 aprile 2019 ore 20.00
------------------------------------------------------------------
TEATRO SAN CARLO DI NAPOLI
Stagione Lirica 2018 - 2019
UN BALLO IN MASCHERA
opera in tre atti di Antonio Somma
da Gustave III, ou Le Bal masqué (1833) di Eugène Scribe
musica di Giuseppe Verdi
Gustavo III Re di Svezia (Riccardo), Roberto Aronica
Carlo, duca di Ankastrom (Renato), Luca Salsi
Amelia, Carmen Giannattasio
Ulrica, indovina, Agostina Smimmero
Oscar, Anna Maria Sarra
Il Conte Horn (Sam), Laurence Meikle
Il Conte Ribbing (Tom), Cristian Saitta
Cristiano, un marinaio (Silvano), Nicola Ebau
Un Giudice, Gianluca Sorrentino
Un servo di Amelia, Lorenzo Izzo
Orchestra e Coro del Teatro di San Carlo di Napoli
M° del Coro, Gea Garatti Ansini
direttore, Donato Renzetti
regia, Leo Muscato ripresa da Alessandra De Angelis
scene, Federica Parolini
costumi, Silvia Aymonino
Registrato il 22 febbraio 2019 al Teatro San Carlo di Napoli

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Jules Massenet (1842 - 1912)
20:00 Manon Oper 7
23:59 UA 1884 Paris Opéra Comique
38 Frankreich, Anf. 18. Jahrh.
Fr. Musique
Opéra-comique en cinq actes
2019
06.04.2019 20:00:38
Théâtre des Champs-Elysées Frédéric Chaslin
Paris Orchestre National de Belgique
Manon Lescaut Nino Machaidze
Le Chevalier des Grieux Juan Diego Flórez
Le Comte des Grieux Marc Barrard
Lescaut Jean-Gabriel Saint Martin
Guillot de Morfontaine Raphaël Brémard
Poussette Jennifer Michel
Rosette Eléonore Pancrazi
De Brétigny Jean-Christophe
Reg./Bü.: konzertant -
eventuell Rundfunkübertragung
an einem späteren Tag
France musique

Manon
Jules Massenet
Massenet en peintre du sentiment amoureux et une distribution menée par le duo Juan Diego Flórez - Nino Machaidze.

Juan Diego Flórez - Le Chevalier des Grieux
Nino Machaidze - Manon Lescaut
Marc Barrard - Le Comte des Grieux
Jean-Gabriel Saint Martin - Lescaut
Raphaël Brémard - Guillot de Morfontaine
Jean-Christophe - Lanièce De Brétigny
Jennifer Michel - Poussette
Tatiana Probst - Javotte
Eléonore Pancrazi - Rosette

Frédéric Chaslin direction
Orchestre National de Belgique
Choeur Octopus
Concert chanté en français, surtitré en français et en anglais

SAMEDI 6 avril 20H00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Igor Strawinsky (1882 - 1971)
20:00 The Rake's Progress W 927
23:00 UA 1951 Venedig Teatro la Fenice
39 England, 18. Jahrh.
Internet Belgien
Oper in drei Akten
2019
25.03.2019
Théâtre Royal de La Monnaie
Brüssel LUDWIG Orchestra
Tom Rakewell Elgan Llyr Thomas
Anne Aphrodite Patoulidou
Nick Shadow Yannis François
Türkenbab Fleur Barron
Trulove Antoin Herrera-Lopez Kessel
Sellem JAMES WAY
Opera: Klara Festival : Stravinsky - The Rake's Progress
Ludwig Orchestra
Vlaams Radio Koor

Barbara Hannigan ..... Direction
Linus Fellbom ..... Mise en espace
Aphrodite Patoulidou ..... Anne Trulove
Elgan Llyr Thomas ..... Tom Rakewell
Yannis François ..... Nick Shadow
Fleur Barron ..... Baba the Turk
Antoin Herrera-Lopez Kessel ..... Father Trulove
James Way Sellem Bart Van Reyn ..... Chef de choeur

Enregistré le 26 ùars 2019 aub Théâtre Royal de La Monnaie (4 hrs.)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Konzert
20:04 Mendelssohn, Chausson, Wagner, Debussy K 1
23:00
07
RBB kultur
2019
03.03.2019
John Eliot Gardiner
Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Clémentine Margaine
Sa 06.04.2019 | 20:04 | Konzert am Samstagabend
Edward Gardner dirigiert das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Ernest Chausson, Richard Wagner und Claude Debussyn

Felix Mendelssohn Bartholdy
Meeresstille und glückliche Fahrt. Ouvertüre D-Dur, op. 27
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Edward Gardner Konzertaufnahme vom 03.03.2019 in der Berliner Philharmonie

Ernest Chausson
Poème de l'amour et de la mer, op. 19
Clémentine Margaine, Mezzosopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Edward Gardner Konzertaufnahme vom 03.03.2019 in der Berliner Philharmonie

Richard Wagner
Der fliegende Holländer Ouverture
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Edward Gardner Konzertaufnahme vom 03.03.2019 in der Berliner Philharmonie

Claude Debussy
La Mer
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Edward Gardner Konzertaufnahme vom 03.03.2019 in der Berliner Philharmonie

Felix Mendelssohn Bartholdy
Ruy Blas. Ouvertüre c-Moll, op. 95
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Edward Gardner Konzertaufnahme vom 31.03.2018 in der Berliner Philharmonie

Felix Mendelssohn Bartholdy
Violinkonzert e-Moll, op. 64
Nicola Benedetti, Violine
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Edward Gardner Konzertaufnahme vom 31.03.2018 in der Berliner Philharmonie

Traditional
Auld lang syne. Bearbeitet für Violine solo
Nicola Benedetti, Violine
Konzertaufnahme vom 31.03.2018 in der Berliner Philharmonie

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 3 a-Moll, op. 56
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Edward Gardner Konzertaufnahme vom 31.03.2018 in der Berliner Philharmonie

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 06. April 2019 Konzert
20:05 Christian Thielemann zum 60. Geburtstag K 1
21:00
05
MDR Kultur
1
Semperoper Christian Thielemann
Dresden Staatskapelle Dresden
Sa 06.04.
20:05 Uhr
55:00 min

MDR KULTUR - Opernmagazin Christian Thielemann zum 60. Geburtstag

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Konzert
10:05 Brahms - Strauss K 1
12:00
01
BR Klassik
2002
16.05.2002
Herkulessaal André Previn
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Radoslaw Szulc, Violine -
SONNTAG, 07.04.2019
10:05 BIS 12:00 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Zum 90. Geburtstag des Dirigenten André Previn

Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur, op. 77 (Radoslaw Szulc, Violine);
Richard Strauss: "Sinfonia domestica", op. 53
Aufnahme vom 16. Mai 2002 im Herkulessaal der Münchner Residenz

anschließend:
Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviertrio C-Dur, KV 548 (André Previn, Klavier; Anne-Sophie Mutter, Violine; Daniel Müller-Schott, Violoncello)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Konzert
11:03 Berlioz - Poolenc - Saint-Saëns K 1
13:00
31
Oe 1
2019
18.03.2019
Musikvereinssaal Mariss Jansons
Wien Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Iveta Apkalna, Orgel -
11:03
Matinee
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Dirigent: Mariss Jansons
Iveta Apkalna, Orgel

Hector Berlioz: Le Carnaval Romain op. 9
Francis Poulenc: Konzert für Orgel, Streichorchester und Pauken g-Moll
Camille Saint-Saëns: Symphonie Nr. 3 c-Moll op. 78, "Orgelsymphonie"

(aufgenommen am 18. März im Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 George Benjamin (*1960)
17:45 Lessons in love and violence Oper 3
20:00 UA 2018 London Covent Garden
06
NDR-kultur
2019
07.04.2019 17:45:06
Staatsoper Kent Nagano
Hamburg Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
King Evan Hughes
Isabel Georgia Jarman
Gaveston Gyula Orendt
Mortimer Peter Hoare
17:45
bis 20:00
Lesebrille auf einem Buch © picture-alliance
Live aus der Staatsoper Hamburg
Lessons in Love and Violence - Oper von George Benjamin
Libretto: Martin Crimp

Vor einem Jahr wurde die jüngste Oper George Benjamins im
Royal Opera House Covent Garden London mit großem
Erfolg uraufgeführt. Heute dirigiert Generalmusikdirektor Kent
Nagano in der Staatsoper Hamburg die Deutsche Erstaufführung
dieser von Shakespeare und Marlowe inspirierten Oper um König
Edward II., der aus Liebe zu Gaveston die Amtsgeschäfte und sein
Eheleben schleifen lässt. Katie Mitchell inszeniert dieses Drama
um Macht, Eifersucht und Verrat.

König: Evan Hughes
Isabel: Georgia Jarman
Gaveston: Gyula Orendt
Mortimer: Peter Hoare
Junge / Junger König: Samuel Boden
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Ltg: Kent Nagano

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Le Nozze di Figaro KV 492
23:00 Die Hochzeit des Figaro UA 1786 Wien Altes Burgtheater
21
România Muzical
Commedia per musica in quattro atti
2018
26.06.2018
Teatro Regio Speranza Scappucci
Turin Orchestra e Coro del Teatro Regio di Torino
Graf Almaviva Simone Alberghini
Gräfin Serena Farnocchi
Figaro Paolo Bordogn
Susanna Maria Grazia Schiav
Cherubino Paola Gardina
Basilio Saverio Fior
Marzelline Manuela Custe
Don Bartolo Fabrizio Begg
21.00 (MEZ 20:00)
Opera în interpret de referin Realizator Irina Cristina Vasilescu. Din Stagiunea Euroradio (Teatrul "Regio" din Torino, 26 iunie 2018).

Wolfgang Amadeus Mozart - "Nunta lui Figaro"

Il conte d grande di Spagna basso-baritono - Simone Alberghini
La contessa d sua moglie soprano - Serena Farnocchia
Figaro, cameriere del conte baritono - Paolo Bordogna
Susanna, cameriera della contessa, soprano - Maria Grazia Schiavo
Cherubino, paggio del conte mezzosoprano - Paola Gardina
Marcellina, governante mezzosoprano - Manuela Custer
Bartolo, medico di Siviglia basso - Fabrizio Beggi
Basilio, maestro di musica tenore - Saverio Fiore
Don Curzio, giudice tenore - Joshua Sanders
Antonio, giardiniere del conte basso - Giuseppe Esposito
Barbarina, sua figlia soprano - Mariasole Mainini
Prima ragazza soprano Manuela Giacomini / Caterina Borruso
Seconda ragazza mezzosoprano Claudia De Pian / Daniela Valdenassi

Maestro al fortepiano Jeong Un Kim

Direttore d'orchestra Speranza Scappucci
Regia Elena Barbalich
Scene e costumi Tommaso Lagattolla
Dirijoare Speranza Scappucci.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
20:00 Pikowaja Dama Oper 8
23:59 Pique Dame UA 1890 St. Petersburg Mariinsky Theatre
38 St. Petersburg, Ende 18. Jahrh.
Fr. Musique op. 68
Oper in drei Akten
2019
14.03.2019
Halle aux grains Tugan Sokhiev
Toulouse Orchestre du Théâtre du Bolchoï de Russie
Hermann Oleg Dolgov
Lisa Anna Nechaeva
Gräfin Elena Manistina
Graf Tomskij Nikolai Kazansky
Fürst Jeletzkij Denis Makarov
Tschaplitskij Ivan Maximeyko
Narumov Alexander Borodin
Polina Agunda Kulaeva
Reg./Bü.: konzertant -
Dimanche 7 avril 2019
3h 59mn
"La Dame de Pique" de Tchaïkovski à Toulouse

La combinaison secrète des trois cartes permettant de gagner infailliblement au jeu de pharaon révélée ce soir sur France Musique dans l'opéra inspiré de la nouvelle de Pouchkine ! Les jeux sont faits avec le Ch et l'Orchestre du Théâtre du Bolchoï sous la baguette de Tugan Sokhiev.

Piotr IlyitchTchaïkovski (1840-1893) musique
Modeste Tchaïkovski (1850- 1916) livret
D la nouvelle d Pouchkine (1799-1837)
DISTRIBUTION
Hermann : Oleg Dolgov ténor
Tomski : Nikolai Kazansky baryton
Prince Yeletski Igor Golovatenko baryton
Tchekalinski : Ilya Selivanov ténor
Sourine : Denis Makarov basse
Tchaplitski, le maître des cérémonies : Ivan Maximeyko ténor
Narumov Alexander Borodin basse
La Comtesse Elena Manistina mezzo-soprano
Liza : Anna Nechaeva soprano
Pauline : Agunda Kulaeva mezzo soprano
La gouvernante : Elena Novak mezzo soprano
Prilepa / Macha : Guzel Sharipova soprano
Choeur et Orchestre du Théâtre du Bolchoï de Russie
Tugan Sokhiev direction


Enregistré le 14 mars 2019 à la Halle aux grains de Toulouse.
PROGRAMMATION MUSICALE
A venir...
La résidence du Bolchoï est assurée par Les Grands Interprètes, partenaire des Musicales Franco-Russes

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
20:03 Lucia di Lammermoor Oper 51
23:00 UA 1835 Neapel Teatro San Carlo
09 Schottland, 1689
SWR 2
Dramma tragico in due parti (tre atti)
2019
09.02.2019 19:00:31
Staatsoper Evelino Pidó
Wien Orchester der Wiener Staatsoper
Lucia Olga Peretyatko-Mariotti
Edgardo Juan Diego Flórez
Enrico Ashton George Petean
Raimondo Jongmin Park
Reg./Bü.: Laurent Pelly - Chantal Thomas
20.03

SWR2 Oper
Gaetano Donizetti: "Lucia di Lammermoor"

Dramma tragico in due parti
Libretto von Salvatore Cammarano,
Nach dem Roman "The Bride of Lammermoor" von Sir Walter Scott
Enrico Asthon: George Petean
Lucia, seine Schwester: Olga Peretyatko
Edgardo di Ravenswood: Juan Diego Flórez
Lord Arturo Bucklaw: Lukhanyo Moyake:
Raimondo Bidebent, Lucias Erzieher: Jongmin Park
Alisa: Virginie Verrez
Normanno: Leonardo Navarro
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Evelino Pidó
(Premiere vom 9. Februar 2019 in der Staatsoper Wien)

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Konzert
20:03 Mozart - Bruckner K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
10.03.2019
Barbican Hall Bernard Haitink
London London Symphony Orchestra
Reg./Bü.: Till Fellner, Klavier -
20:03 Uhr
Konzert
Barbican Hall, London
Aufzeichnung vom 10.03.2019

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 22 E-Dur KV 482

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 4 E-Dur WAB 104 ("Romantische")

Till Fellner, Klavier
London Symphony Orchestra
Leitung: Bernard Haitink

Ein Konzert zum 90. Geburtstag des niederländischen Dirigenten Bernard Haitink.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Konzert
20:04 Berio, Schumann, Fauré, Mahler K 1
23:00
07
RBB kultur
2012
13.04.2012
Philharmonie Sir Simon Rattle
Berlin Berliner Philharmoniker
Kate Royal
Reg./Bü.: Murray Perahia, Klavier  -
So 07.04.2019 | 20:04 | Berliner Philharmoniker
Sir Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker
Werke von Luciano Berio, Robert Schumann, Luciano Berio, Gabriel Fauré und Gustav Mahler

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 07. April 2019 Saverio Mercadante (1795 - 1870)
20:04 Il bravo Oper 47
23:00 Der Mordgeselle UA 1839 Mailand Teatro alla Scala
11 Venedig, 18. Jahrh.
WDR 3
Melodramma in tre atti
2018
27.10.2018 21:00:28
National Opera House
Wexford Opera orchestra and chorus Wexford
Foscari Gustavo Castillo
Capello José de Eça
Der Bravo (Carlo Anlaldi) Rubens Pelizzari
Teodora Yasko Sato
Violetta Ekaterina Bakanova
Pisani Alessandro Luciano
Marco Toni Nezi
Luigi Simon Mechlinski
Reg./Bü.: Barbe & Doucet -
20.04
WDR 3 Oper
Melodramma von Saverio Mercadante
Il Bravo ossia La Veneziana

Carlo ("Il bravo"): Rubens Pelizzari, Tenor
Pisani: Alessandro Luciano, Tenor
Foscari: Gustavo Castillo, Bariton
Luigi: Simon Mechlinski, Bariton
Violetta: Ekaterina Bakanova, Sopran
Teodora: Yasko Sato, Sopran
Cappello: José Eça, Tenor
Marco: Toni Nezic, Tenor
Messaggiero: Richard Shaffrey, Tenor
Michelina: Ioana Constantin-Pipelea, Sopran

Wexford Festival Chorus and Orchestra, Leitung: Jonathan Brandani
Aufnahme aus dem National Opera House, Wexford
Das Wexford-Festival 2018 präsentiert eine hochkarätige Belcanto-Rarität des Komponisten Saverio Mercadante mit Ekaterina Bakanova, Rubens Pelizzari und dem jungen Bariton-Geheimtipp Gustavo Castillo.

Beim irischen Wexford Festival werden ausschließlich selten gespielte oder vergessene Opern von hoher Qualität aufgeführt. Der Name des Donizetti-Zeitgenossen Saverio Mercadante steht dabei besonders häufig auf den Spielplänen. Seine Oper "Il bravo ovvero La Veneziana" wurde 1839 an der Mailänder Scala uraufgeführt und ist eine echte Räuberkanone. Sie basiert auf einem Roman des bekannten US-Autors James Fennimore Cooper und handelt von einem Venezianischen Edelmann, der unfreiwillig zum Auftragsmörder wird - nebenbei findet er auch seine verschollen geglaubte Frau und Tochter wieder, und natürlich gibt es auch eine aufreibende Liebesgeschichte...
Sendungsseite
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 08. April 2019 Konzert
20:04 Walter Berry K 1
21:00
07
RBB kultur
1
Walter Berry
Mo 08.04.2019 | 20:04 | Schöne Stimmen
Walter Berry zum 90. Geburtstag
Der humorbegabte Wiener Sänger verkörperte allein an seinem Stammhaus, der Wiener Staatsoper, 77 Rollen, gastierte aber auch häufig an der Deutschen Oper Berlin.

Am Mikrofon: Rainer Damm

Vor allem in den komischen Partien in Mozarts Opern galt er in den 60er und 70er Jahren als erste Wahl - ebenso begehrt war er als "Kurwenal" oder "Wotan" in Wagners Opern oder als "Wozzeck" in Alban Bergs gleichnamiger Oper. Heute würde er seinen 90. Geburtstag feiern.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 09. April 2019 Charles Gounod (1818 - 1893)
20:00 La Colombe Oper 8
23:00 Die Taube UA 1860 Baden-Baden
30 Florenz, Ende 18. Jahrh.
Stephansdom
2015
Mark Elder
London
Charles Gounod: La colombe
Sylvie: Erin Morley
Horace: Javier Camarena
Mazet: Michèle Losier
Maître Jean: Laurent Naouri

Hallé
Leitung: Marc Elder

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2015.
CD: Opera Rara, ORC53

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 09. April 2019 Konzert
20:03 Vasks - Mussorgski - Tschaikowski K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
06.04.2019
Philharmonie
Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Ildar Abdrazakov
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 06.04.2019

P Vasks
"Musica appassionata" für Streichorchester

Modest Mussorgsky
"Lieder und Tänze des Todes" für Bass und Orchester

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathetique"

Ildar Abdrazakov, Bass
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Andris Poga

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 10. April 2019 Stanislaw Moniuszko (1819 - 1872)
18:05 Straszny dwór Oper 17
19:00 Opernführer UA 1865 Warschau
07 Polen, Anf. 18. Jahrh.
RBB kultur
Oper in vier Akten
1
Mi 10.04.2019 | 18:04 | Opernführer
OPERNFÜHRER
mit Matthias Käther
Stanislaw Moniuszko: Straszny Dwór (Das Gespensterschloss)
Moniuszkos Musikdrama um zwei junge Männer, die durch zwei listige Mädchen mit Hilfe eines inszenierten Spuks von ihrer Frauenfeindlichkeit geheilt werden, ist nicht nur die beliebteste polnische Oper. Sie gehört auch zu den besten komischen Werken der Opernliteratur im 19. Jahrhundert überhaupt.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 10. April 2019 Vincenzo Bellini (1801 - 1835)
20:00 La Sonnambula Oper 7
23:59 Die Nachtwandlerin UA 1831 Mailand Teatro Carcano
35 Schweiz, frühes 19. Jahrh.
RAI Radiotre
Melodramma in due atti
2019
10.04.2019 20:00:35
Teatro Regio Renato Balsadonna
Turin Orchestra e Coro del Teatro Regio di Torino
Amina Vincenzo Bellini
Lisa Daniela Cappiello
Teresa Nicole Brandolino
Elvino Antonino Siragusa
Rodolfo Nicola Ulivieri
Alessio Gabriele Ribis
Reg./Bü.: Mauro Avogadro - Giacomo Andrico
In diretta da Torino, Bellini. La sonnambula con N. Brandolino e N. Ulivieri | Orchestra e Coro del Teatro Regio di Torino dir. R. Balsadonna, regia Mauro Avogadro
Teatro Regio di Torino

mercoledì 10 aprile 2019 ore 20.00
------------------------------------------------------------------
In diretta dal Teatro Regio di Torino
TEATRO REGIO DI TORINO
Stagione Lirica
LA SONNAMBULA

Per voi, diretta su Radio 3 mercoledì 10 aprile dalle 20.00.

LA SONNAMBULA
melodramma in 2 atti di Felice Romani
musica di Vincenzo Bellini
il conte Rodolfo, signore del villaggio, Nicola Ulivieri
Teresa, molinara, Nicole Brandolino
Amina, orfanella raccolta da Teresa, fidanzata a Elvino, Ekaterina Sadovnikova
Elvino, ricco possidente del villaggio, Antonino Siragusa
Lisa, ostessa, amante di Elvino, Daniela Cappiello
Alessio, contadino, amante di Lisa, Gabriele Ribis
Orchestra e Coro del Teatro Regio di Torino
maestro del coro, Andrea Secchi
direttore, Renato Balsadonna
regia, Mauro Avogadro
scene, Giacomo Andrico
costumi, Giovanna Buzzi
durata complessiva prevista per la rappresentazione: 2h 45

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 11. April 2019 Ruggero Leoncavallo (1857 - 1919)
20:00 Zazà Oper 5
23:00 UA 1900 Mailand Teatro Lirico
30 Etienne u. Paris, Ende 19. Jahrh.
Stephansdom
Commedia lirica in quattro atti
2015
Maurizio Benini
London
Ruggiero Leoncavallo: Zazà
Zazà: Ermonela Jaho
Cascart: Stephen Gaertner
Milio Dufresne: Riccardo Massi
Anaide: Patricia Bardon
Natalia: Kathryn Rudge
Bussy: David Stout
Floriana: Fflur Wyn
Duclou: Simon Thorpe
Augusto: Christopher Turner
Courtois: Nicky Spence
Totò Dufresne: Julia Ferri
Signora Dufresne: Helen Neeves
Marco: Edward Goater
un signore: Robert Anthony Gardiner
Claretta: Eleanor Minney
Simona: Rebecca Lodge

BBC Singers, BBC Symphony Orchestra
Leitung: Maurizio Benini

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2015.
CD: Opera Rara, ORC55

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 12. April 2019 Konzert
20:00 Haydn - Schostakowitsch K 1
22:00
06
NDR-kultur
2019
12.04.2019 20:00:06
Elbphilharmonie Krzysztof Urbanski
Hamburg NDR Elbphilharmonie Orchester
Reg./Bü.: Truls Mørk, Violoncello -
20:00
bis 22:00

NDR Elbphilharmonie Orchester
Krzysztof Urba und Truls Mørk

Joseph Haydn: Violoncellokonzert C-Dur Hob. VIIb:1
Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43

Truls Mørk, Violoncello
NDR Elbphilharmonie Orchester
Ltg.: Krzysztof Urba
Live aus der Elbphilharmonie Hamburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 12. April 2019 Konzert
20:05 Mozart - Bartók K 1
22:00
01
BR Klassik
2019
12.04.2019 20:05:01
Herkulessaal Ivan Fischer
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Janine Jansen, Violine -
FREITAG, 12.04.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ - SURROUND
KONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: Iván Fischer
Solistin: Janine Jansen, Violine

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie C-Dur, KV 338;
Béla Bartók: Violinkonzert Nr. 1;
Wolfgang Amadeus Mozart: Symponie Es-Dur, KV 543;
Béla Bartók: "Rumänische Volkstänze"

Letztes Jahr hat Iván Fischer den 35. Geburtstag des von ihm gegründeten Budapest Festival Orchestra gefeiert - und die 25. gemeinsame CD herausgebracht! Natürlich hat der gebürtige Ungar Fischer, der als Dirigent von Leonard Bernstein ebenso geprägt wurde wie von Nikolaus Harnoncourt, mit seinem Orchester auch viel Musik seines Landsmanns Béla Bartók eingespielt. Mit Bartók kehrt er auch zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zurück. Die ausdrucksstarke niederländische Geigerin Janine Jansen spielt einmal nicht das große, bekannte Violinkonzert Bartóks, sondern das kleine, feine Frühwerk, in dem der Komponist seine Jugendliebe musikalisch porträtierte, die Schweizer Geigerin Stefi Geyer. Im schwärmerischen ersten Satz drückte Bartók seine Bewunderung für ihr anmutiges Spiel aus, im virtuosen zweiten für ihr geigerisches Können. Und zum Schluss serviert Fischer die zündenden Rumänischen Volkstänze, die seit jeher zu Bartóks populärsten Stücken gehören. Die beiden Bartók-Werke verschränkt Fischer mit zwei Mozart-Symphonien: Im Zentrum steht die drittletzte, die majestätische Es-Dur-Symphonie KV 543. Und zum Auftakt dirigiert Fischer die letzte in Salzburg entstandene, aber erst nach seiner Ankunft in Wien 1781 uraufgeführte C-Dur-Symphonie KV 338 - ein ausgesprochen festliches und schwungvolles Präsentierstück!

Als Video-Livestream auf www.br-klassik.de

Dazwischen:
PausenZeichen
Annika Täuschel im Gespräch mit Janine Jansen und Iván Fischer

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
13:00 Nabucco Oper 3
17:00 UA 1842 Mailand Teatro alla Scala
27 Jerusalem u. Babylon, 6. Jahrh. v.Chr.
NPS-Holland
Dramma lirico in quattro parti
2018
13.04.2019 13:00:27
Concertgebouw Giancarlo Andretta
Amsterdam
Nabucco Franco Vassallo
Nabucco (G. Verdi)
13 april 2019
Dirigent: Giancarlo Andretta
Solisten: Franco Vassallo, Tatiana Serjan, Iris van Wijnen, Giordano Lucà, Vitalij Kowaljow e.a.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
16:00 Siegfried Oper 11
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
28 Deutsche Mythologie
Irland
Zweiter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2019
13.04.2019 17:30:33
Metropolitan Opera Philippe Jordan
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Siegfried Stefan Vinke
Brünnhilde Christine Goerke
Wanderer Michael Volle
Mime Gerhard Siegel
Alberich Tomasz Konieczny
Fafner Dmitry Belosselskiy
Erda Karen Cargill
Waldvogel Erin Morley
MET
APRIL 13, 2019 11:30 AM
Wagner Siegfried
Philippe Jordan; Christine Goerke (Brünnhilde), Erin Morley (Woodbird), Karen Cargill (Erda), Stefan Vinke (Siegfried), Gerhard Siegel (Mime), Michael Volle (Wanderer), Tomasz Konieczny (Alberich), Dmitry Belosselskiy (Fafner)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
17:30 Siegfried Oper 11
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
33 Deutsche Mythologie
BBC 3
Zweiter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2019
13.04.2019 17:30:33
Metropolitan Opera Philippe Jordan
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Siegfried Stefan Vinke
Brünnhilde Christine Goerke
Wanderer Michael Volle
Mime Gerhard Siegel
Alberich Tomasz Konieczny
Fafner Dmitry Belosselskiy
Erda Karen Cargill
Waldvogel Erin Morley
Live aus der Metropolitan Opera New York
Sendedatum und Sender können sich noch ändern

RICHARD WAGNER
Siegfried

CONDUCTOR - Philippe Jordan

BRÜNNHILDE - Christine Goerke
WOODBIRD - Erin Morley
ERDA - Karen Cargill
SIEGFRIED - Stefan Vinke
MIME - Gerhard Siegel
WANDERER - Michael Volle
ALBERICH - Tomasz Konieczny
FAFNER - Dmitry Belosselskiy

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
19:00 Pique Dame Oper 8
23:00 Pikowaja Dama UA 1890 St. Petersburg Mariinsky Theatre
24 St. Petersburg, Ende 18. Jahrh.
RNE Radio Clásica op. 68
Oper in drei Akten
2019
28.01.2019
Royal Opera House Antonio Pappano
London Covent Garden Orchester des Royal Opera Hous
Hermann Aleksandrs Anto
Lisa Eva-Maria Westbroek
Gräfin Dame Felicity Palmer
Graf Tomskij John Lundgren
Fürst Jeletzkij Tigran Martirossian
Tschaplitskij Konu Kim
Narumov Michael Mofidian
Polina Anna Goryachova
Reg./Bü.: Stefan Herheim - Philipp Fürhofer
19.00 Fila 0. Ópera en Radio Clásica
Concierto celebrado en la Royal Opera House de Londres el 28 de enero de 2019.

CHAIKOVSKY: La Reina de Picas.

Herman: A. Antonenko (ten.),
Príncipe Yeletky: V. Stoyanov (bar.),
Lisa: E. M. Westbroek (sop.),
Condesa: Dame Felicity Palmer (mez.),

Coro de la Royal Opera House, Covent Garden, Orq. De la Royal Opera House, Convent Garden.
Dir.: A. Pappano.
Royal Opera
Sir Antonio Pappano, Dirigent
Stefan Herheim, Regisseur
Philipp Fürhofer, Bühnenbild, Kostüme

Aleksandrs Anto Hermann
Vladimir Stoyanov, Jeletzkij
Eva-Maria Westbroek, Lisa
Dame Felicity Palmer, Gräfin
John Lundgren, Tomskij
Anna Goryachova, Pauline
Konu Kim, Tschaplitzkij
Tigran Martirossian, Surin
Alexander Kravets, Tschekalinskij
Michael Mofidian, Narumow
Jacquelyn Stucker, Mascha
Louise Winter, Gouvernante
Covent Garden Chor des Royal Opera House
Covent Garden Orchester des Royal Opera House
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
19:00 Pique Dame Oper 8
23:00 Pikowaja Dama UA 1890 St. Petersburg Mariinsky Theatre
27 St. Petersburg, Ende 18. Jahrh.
NPS-Holland op. 68
Oper in drei Akten
2019
28.01.2019
Royal Opera House Covent Garden Antonio Pappano
London Koor en Orkest van Royal Opera House Covent Garden
Hermann Aleksandrs Antonenko
Lisa Eva Maria Westbroek
Gräfin Felicity Palmer
Graf Tomskij John Lungren
Fürst Jeletzkij Tigran Martirossian
Tschaplitskij Alexandre Kravets
Narumov Michael Mofidian
Polina Anna Goryachova
Zaterdag 13 april 2019, 19:00 - 23:00
NTR Opera Live NTR
Presentatie: Hein van Eekert

Tsjaikovski - Schoppenvrouw
Tschaikowski - Pique Dame

Opname gemaakt op 28 januari in Royal Opera House Covent Garden, Londen.
Koor en Orkest van Royal Opera House Covent Garden olv Antonio Pappano.

Eva Maria Westbroek (Liza)
Aleksandrs Antonenko (Herman)
Vladimir Stoyanov (Prins Jeletski)
Felicity Palmer (Gravin)
John Lungren (Graaf Tomski)
Anna Goryachova (Polina)
Alexandre Kravets (Tsjekalinski)
Tigran Martirossian (Soerin)
Harry Nicoll (ceremoniemeester)
Konu Kim (Tsjaplinski)
Michael Mofidian (Namoerov).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Ambroise Thomas (1811 - 1896)
19:05 Hamlet Oper 5
22:00 UA 1868 Paris Grand Opéra
01 Helsingör, 10. Jahrh.
BR Klassik
Opéra en cinq actes
2019
07.03.2019
Gran Teatre del Liceu Daniel Oren
Barcelona Orquestra Simfònica del Gran Teatre del Liceu
Hamlet Carlos Álvarez
Ophelia Diana Damrau
Claudius Nicolas Testé
Gertrude Eve-Maud Hubeaux
Laertes Celso Albelo
Geist Ivo Stanchev
Polonius Rubén Amoretti
Horatio Enric Martínez-Castignani
SAMSTAG, 13.04.2019
19:05 BIS 22:05 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
Ambroise Thomas: "Hamlet"
Oper in fünf Akten
In französischer Sprache

Hamlet - Carlos Álvarez
Ophélie - Diana Damrau
Claudius - Nicolas Testé
Gertrude - Eve-Maud Hubeaux
Laërte - Celso Albelo
Geist des verstorbenen Königs - Ivo Stanchev
Horatio - Enric Martínez-Castignani
Polonius - Rubén Amoretti
und andere
Cor del Gran Teatre del Liceu
Orquestra Simfònica del Gran Teatre del Liceu
Leitung: Daniel Oren
Aufnahme vom 7. März 2019 im Gran Teatre del Liceu, Barcelona

Gesamtaufnahmen oder Liveübertragungen von den großen Opernbühnen wie München, Mailand und New York - samstags ab 19.05 Uhr auf BR-KLASSIK
Eine Operndiva, die sich zur Abwechslung gern auch gemeinsam mit einem einzigen Harfenisten auf dem Konzertpodium zeigt? Wohl nur auf Diana Damrau trifft das zu. Im berühmten Gran Teatre del Liceu zu Barcelona hat sie kürzlich ein Koloraturenfeuerwerk zelebriert, bei dem ihr Harfe und Flöte aus dem Orchestergraben Geleit gaben: Harfenpizzikati symbolisieren beim französischen Komponisten Ambroise Thomas in dessen "Hamlet"-Adaption die zum Zerreißen gespannte Psyche einer fragilen Frauengestalt namens Ophelie. Die auf Shakespeare zurück gehende tragische Heldin liefert bis heute ein Beispiel für das, was Seelen-Experten "weibliche Hysterie" nennen. Ophelie war im 19. Jahrhundert zur romantischen Ikone geworden - in Dichtung und Mode! Wie Diana Damrau den Dreierschritt Liebe-Verrat-Wahnsinn stimmlich gestaltet, hört man im Live-Mitschnitt einer aktuellen "Hamlet"-Aufführungsserie in einem der wichtigsten Gesangstempel Spaniens.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Friedrich Smetana (1824 - 1884)
19:05 Dalibor op. 22
22:00 UA 1868 Prag Neustädter Theater
15 Prag, Ende 15. Jahrh.
DLF Kultur
Oper in drei Akten
2019
24.02.2019
Oper Stefan Soltesz
Frankfurt-Main Frankfurter Opern- und Museumsorchester
König Wladislaw Gordon Bintner
Dalibor Ales Briscein
Veit Theo Lebow
Milada Izabela Matu
Jutta Angela Vallone
Budivoj Simon Bailey
Benesch Thomas Faulkner
19:05 Uhr
Oper
Oper Frankfurt
Aufzeichnung vom 24.02.2019

Bed Smetana
"Dalibor!, Oper in drei Akten
Libretto: Josef Wenzig, deutsche Fassung: Kurt Honolka

Vladislav - Gordon Binter, Bassbariton
Dalibor Ales Briscein, Tenor
Budivoj Simon Bailey, Bassbariton
Benes Thomas Faulkner, Bassbariton
Vítek Theo Lebow, Tenor
Milada Izabela Matula, Sopran
Jitka Angela Vallone, Sopran

Chor der Oper Frankfurt
Frankfurter Opern- und Museumsorchester
Leitung: Stefan Soltész

Am 16. Mai 1868 wurde in Prag der Grundstein für das tschechische Nationaltheater gelegt. Am Neustädter Theater, das immerhin 4000 Besucher fasste, wurde an jenem Abend "Dalibor" von Bed Smetana uraufgeführt. Die Geschichte eines spätmittelalterlichen tschechischen Ritters, der wegen Tyrannenmordes in einem Gefängnisturm der Prager Burg auf seine Exekution wartete und auf die Hilfe von Milada, einer ihn liebenden Frau, rechnen konnte, die ihn in Männerkleidern zu befreien versuchte, wurde kein Erfolgsstück. Man bezichtigte den Komponisten der Deutschtümelei und des Wagnerismus. Smetana, dessen Libretto ursprünglich in deutscher Sprache angelegt war, litt sehr an dieser Reaktion. Bis zu seinem Tod 1884 hielt er das großangelegte Bühnenwerk für die beste seiner Opern - im Gegensatz zu "Die verkaufte Braut", die er gerne als Gelegenheitsarbeit abtat. Die dreiaktige, rhythmisch und harmonisch entschieden avancierte Oper, die stofflich sowohl Elemente der klassischen Befreiungsoper, aber auch eine Nähe zum romantischen "Lohengrin" erkennen lässt, handelt von einer tragisch endenden Liebe: einer in der Kerkerfinsternis entflammten Leidenschaft vor dem Hintergrund der sich zum Schicksal aufbauschenden Politik.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
19:30 Die Meistersinger von Nürnberg Oper 8
23:59 UA 1868 München Nationaltheater
31 Nürnberg, 16. Jahrh.
Oe 1
Oper in drei Aufzügen
2019
13.04.2019 16:00:31
Festspielhaus Christian Thielemann
Salzburg Sächsische Staatskapelle Dresden
Hans Sachs Georg Zeppenfeld
Walther von Stolzing Klaus Florian Vogt
Eva Jacquelyn Wagner
Pogner Vitalij Kowaljow
Beckmesser Adrian Eröd
Magdalena Christa Mayer
David Sebastian Kohlhepp
19:30
Richard Wagner: "Die Meistersinger von Nürnberg"

Georg Zeppenfeld (Hans Sachs)
Vitalij Kowaljow (Veit Pogner)
Adrian Eröd (Sixtus Beckmesser)
Klaus Florian Vogt (Wather von Stolzing)
Sebastian Kohlhepp (David)
Jacquelyn Wagner (Eva)
Christa Mayer (Magdalena)
u.a.
Sächsischer Staatsopernchor Dresden, Bachchor Salzburg
Sächsische Staatskapelle Dresden
Dirigent: Christian Thielemann

(Zeitversetzte Live-Übertragung aus dem Großen Salzburger Festspielhaus im Rahmen der "Osterfestspiele Salzburg 2019")

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Konzert
20:00 Peter Schneider zum 80. Geburtstag K 1
23:00
06
NDR-kultur
1
Peter Schneider
20:00
bis 23:00
Antonio Giovanni als Ottone in der Inszenierung "Agrippina" an der Oper Kiel. © struck-foto Foto: Olaf Struck
Opernkonzert
Ein Wiener Sängerknabe erobert die Opernwelt: Der Dirigent Peter Schneider
Eine Hommage zum 80. Geburtstag
Von Marek Kalina

Hätte er den Rat seiner Eltern befolgt, wäre der gebürtige Wiener Chemiker oder Apotheker geworden. Weil er aber schon im Kindesalter schön gesungen hat, landete er mit 10 Jahren bei den Wiener Sängerknaben. Dort verfiel er gänzlich der Musik - und seinem großen Traum, Dirigent zu werden. Im Verlauf seiner Karriere übernahm Peter Schneider leitende Positionen an den Theatern in Heidelberg, Düsseldorf, Bremen, Mannheim und München. Er gastierte außerdem regelmäßig in Hamburg, Zürich, Berlin, San Francisco, Tokio und New York. So erwarb er sich einen ausgezeichneten Ruf als akribischer und sängerfreundlicher Opern-Interpret. Seine größte Leidenschaft gilt dabei Richard Wagner, dessen Werke er allein in Bayreuth 148 Mal dirigierte.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 La forza del destino Oper 22,2
23:00 Die Macht des Schicksals UA 1869 Mailand Teatro alla Scala
30 Spanien u. Italien, 18. Jahrh.
Stephansdom 2. Fass. Mailand 1869
Melodramma in quattro atti
1981
John Matheson
London
Giuseppe Verdi: La forza del destino
Marquis of Calatrava: Roderick Kennedy
Donna Leonora: Martina Arroyo
Curra: Alison Truefitt
Don Alvaro: Kenneth Collins
Alcade: Philip O'Reilly
Don Carlo of Vargas: Peter Glossop
Fra Trabuco: Kenneth Bowen
Preziosilla: Janet Coster
Fra Melitone: Derek Hammond-Stroud
Padre Guardiano: Don Garrard
Spanish military surgeon: David Fieldsend

BBC Singers, BBC Concert Orchestra
Leitung: John Matheson

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1981.
CD: Opera Rara, ORCV304

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Il re pastore KV 208
22:00 Der König als Hirte UA 1775 Salzburg Erzbischöfl. Palais
35 Sidon, 250 v.Chr.
RAI Radiotre
Serenata in zwei Akten
2019
15.02.2019
Teatro La Fenice Federico Maria Sardelli
Venedig Orchestra e Coro del Teatro La Fenice
Alexander Juan Francisco Gatell
Amintas Roberta Mameli
Elisa Elisabeth Breuer
Tamiri Silvia Frigato
Agenore Francisco Fernández-Rueda
Reg./Bü.: Alessio Pizzech - Davide Amadei
Teatro La Fenice di Venezia, Mozart: Il Re Pastore, con Juan Francisco Gatell e Roberta Mameli | Orchestra e Coro del Teatro La Fenice di Venezia dir. Federico Maria Sardelli
Teatro La Fenice di Venezia

sabato 13 aprile 2019 ore 20.00
------------------------------------------------------------------
TEATRO LA FENICE DI VENEZIA
Stagione Lirica 2018 - 2019
IL RE PASTORE
dramma per musica in due atti di Pietro Metastasio
musica di Wolfgang Amadeus Mozart

Alessandro, re di Macedonia, Juan Francisco Gatell
Aminta, pastorello, Roberta Mameli
Elisa, nobile ninfa di Fenicia, Elisabeth Breuer
Tamiri, principessa fuggitiva, Silvia Frigato
Agenore, nobile di Sidone, Francisco Fernández-Rueda

Orchestra e Coro del Teatro La Fenice
maestro al cembalo e continuo, Roberta Paroletti
violoncello continuo, Alessandro Zanardi
direttore, Federico Maria Sardelli
regia, Alessio Pizzech
scene, Davide Amadei
costumi, Carla Ricotti
Registrato il 15 febbraio 2019 al Teatro La Fenice di Venezia

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Béla Bartók (1881 - 1945)
20:04 A Kekszakallu Herceg Vara op. 11
23:00 Herzog Blaubarts Burg UA 1918 Budapest
03 Märchenzeit
hr 2
Oper in einem Akt
2018
27.11.2018
Teatro Massimo
Palermo Chor und Orchester des Teatro Massimo
Herzog Blaubart Gabor Bretz
Judith Atala Schöck
Doppelabend aus Palermo: Einakter von Schönberg und Bartók
SENDETERMINE
Sa. 13.04.19, 20:04 Uhr

Spektakuläre Zwölftontechnik von Arnold Schönberg, spätromantischer Impressionismus von Béla Bartók: In Palermo beleuchten zwei Kurzopern den musikalischen Aufbruch ins 20. Jahrhundert.

Judith - Atala Schöck
Blaubart - Gabor Bretz
Chor und Orchester des Teatro Massimo
Leitung: Gregory Vajda

Schönberg: Die glückliche Hand
Bartók: Herzog Blaubarts Burg

(Aufnahme vom 27. November 2018 aus dem Teatro Massimo)

Zwei Opern, die wenig gemeinsam haben außer der Zeit, in der sie entstanden sind, und das Thema, um das sie kreisen: das Verhältnis zwischen Mann und Frau. Als ein "Drama der gestörten Liebesbeziehung" hat Arnold Schönberg seinen Einakter "Die glückliche Hand" beschrieben. Nur wenige Worte umfasst das von ihm selbst verfasste Libretto, in dem ein Künstler im Sprechgesang sein Leben reflektiert und die Liebe, auf die er verzichten muss. Ein Seelendrama ist auch Béla Bartóks Einakter "Herzog Blaubarts Burg": Zwischen der grausigen Märchenfigur und seiner vierten Ehefrau kommt es trotz ausgiebiger Gespräche zum Ende mit Schrecken - hier allerdings für Blaubart.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Manfred Trojahn (*1949)
20:04 Orest Oper 6
21:30 UA 2011 Amsterdam Muziektheater
08
SR 2
Musiktheater in fünf Szenen
2019
31.03.2019 19:00:31
Staatsoper Michael Boder
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Orest Thomas Johannes Mayer
Helena Laura Aikin
Elektra Evelyn Herlitzius
Menelaos Thomas Ebenstein
Hermione Audrey Luna
Apollo Daniel Johansson
Reg./Bü.: Marco Arturo Marelli -
Manfred Trojahn: Orest
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Orchester und Chor der Wiener Staatsoper
Michael Boder, Dirigent

Thomas Johannes Mayer, Bariton - Orest
Thomas Ebenstein, Tenor - Menelaos
Daniel Johansson, Tenor - Apollo/Dionysos
Audrey Luna, Sopran - Hermione
Laura Aikin, Sopran - Helena
Evelyn Herlitzius, Sopran - Elektra

Aufnahme vom 31. März 2019 aus der Staatsoper in Wien

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 13. April 2019 Konzert
20:04 Beethoven - Schirach - Bartók K 1
22:00
11
WDR 3
2019
13.04.2019 20:04:11
Philharmonie Jukka-Pekka Saraste
Köln WDR Sinfonieorchester
Stefanie Irányi
ndreas Bauer
20.04 WDR 3 Konzert live
Musik im Dialog - Dichtung und Wahrheit

Ludwig van Beethoven:
Ouvertüre zu "Fidelio", op. 72b
Ferdinand von Schirach:
Vortrag zum Thema "Dichtung und Wahrheit"
Béla Bartók:
Herzog Blaubarts Burg, Oper in einem Akt
Ferdinand von Schirach, Vortrag; Stefanie Irányi, Sopran; Andreas Bauer, Bass; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Jukka-Pekka Saraste
Moderation: Uwe Schulz
Übertragung aus der Kölner Philharmonie
Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound

22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Konzert
10:05 Zum 95. Geburtstag des Dirigenten Neville Marriner K 1
12:00
01
BR Klassik
1
Sir Neville Marriner
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Philippe Boucly, Flöte - Isabelle Moretti, Harfe
SONNTAG, 14.04.2019
10:05 BIS 12:00 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Zum 95. Geburtstag des Dirigenten Neville Marriner

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre B-Dur, KV 311 a;
Edward Elgar: "Enigma-Variationen", op. 36;
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert C-Dur, KV 299 (Philippe Boucly, Flöte; Isabelle Moretti, Harfe);
Ralph Vaughan Williams: Symphonie Nr. 5 D-Dur

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:00 Tosca Oper 5
23:00 UA 1900 Rom Teatro Constanzi
21 Rom, 1800
România Muzical
Melodramma in tre atti
2018
24.03.2018
Festspielhaus Christian Thielemann
Salzburg Sächsische Staatskapelle, Dresden
Tosca Anja Harteros
Cavaradossi Aleksandr Antonenko
Scarpia Ludovic Tézier
Cesare Angelotti Andrea Mastroni
Il Sagrestano Matteo Peirone
Spoletta Mikeldi Atxalandabaso
Sciarrone Rupert Grössinger
Un Carceriere Levente Páll
Reg./Bü.: Michael Sturminger -
21.00 (MEZ 20:00)
Opera în interpret de referin Din Stagiunea Euroradio (Semperoper din Dresda, 23 martie 2018 ).

Giacomo Puccini - "Tosca"

cu Anja Harteros, Aleksandrs Antonenko, Ludovic Tézier, Andrea Mastroni, Mikeldi Atxalandabaso, Orchestra Capelei de Stat din Dresda, Corul "Bach" din Salzburg, Corul de Copii al Festivalului din Salzburg,
dirijor Christian Thielemann.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Franz Lehár (1870 - 1948)
19:00 La vedova allegra Operette 6
23:59 Die lustige Witwe UA 1905 Wien Theater an der Wien
35
RAI Radiotre
2019
20.02.2019 20:00:35
Teatro dell'Opera Constantin Trinks
Rom Orchestra and Chorus of the Teatro dell di Roma
Baron Mirko Zeta Anthony Michaels-Moore
Valencienne Adriana Ferfecka
Graf Danilo Danilowitsch Paulo Szot
Hanna Glawari Nadja Mchantaf
Camille de Rosillon Peter Sonn
Vicomte Casada Simon Schnorr
Raoul de St. Brioche Marcello Nardis
Njegus Karl-Heinz Macek
Reg./Bü.: Damiano Michieletto - Paolo Fantin
In diretta da Roma, Lehàr: La Vedova allegra, con A. Michaels-Moore, A. Ferfecka, N. Mchantaf, P. Szot | Orchestra e Coro del Teatro dell'Opera di Roma dir. C. Trinks, regia D. Michieletto
Teatro dell'Opera di Roma
domenica 14 aprile 2019 ore 19.00
------------------------------------------------------------------
In diretta dal Teatro dell'Opera di Roma
TEATRO DELL'OPERA DI ROMA

DIE LUSTIGE WITWE (La Vedova Allegra)
Operetta in tre atti di Victor Léon e Leo Stein
Musica di Franz Lehár

Baron Mirko Zeta, Anthony Michaels-Moore
Valencienne, Adriana Ferfecka
Hanna Glawari, Nadja Mchantaf
Conte Danilo Danilowitsch, Paulo Szot
Camille De Rosillon, Peter Sonn
Raoul De Saint-Brioche, Marcello Nardis
Vicomte De Cascada, Simon Schnorr
Bogdanowitsch, Timofei Baranov
Sylviane, Rafaela Albuquerque
Kromow, Roberto Maietta
Olga, Irida Dragoti
Pritschitsch, Andrii Ganchuk
Praskowia, Sara Rocchi
Njegus, Karl-Heinz Macek
Orchestra e Coro del Teatro dell'Opera di Roma
direttore, Constantin Trinks
regia, Damiano Michieletto
maestro del coro, Roberto Gabbiani
scene Paolo Fantin
costumi, Carla Teti

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
20:00 Die Zauberin Oper 7
23:59 Tscharodejka (Charodeyka) UA 1887 St. Petersburg Mariinsky Theatre
38 Nischni-Nowgorod, 15. Jahrh.
Fr. Musique
Oper in vier Akten
2019
15.03.2019
Opéra Daniele Rustioni
Äyon Orchestre et Choeurs de l de Lyon
Fürst Kurtjatew Evez Abdulla
Fürstin Eupraxia Ksenia Vyaznikova
Prinz Nikita (Juri) Migran Agadzhanyan
Nastasja Mairam Sokolova
Polja Clémence Poussin
Balakin Daniel Kluge
Reg./Bü.: Andriy Zholdak -
Dimanche 14 avril 2019
3h 59mn
"L (Die Zauberin) de Tchaïkovski à l de Lyon

Piotr Ilitch Tchaïkovski (1840-1893) musique
Hippolyte Chpajinski (1848-1917) livret
Opéra en quatre actes composé entre 1885 et 1887
DISTRIBUTION
Prince Nikita Kourliatev, gouverneur de Nijni Novgorod : Evez Abdulla baryton
Princesse Eupraxie Romanovna, sa femme : Ksenia Vyaznikova mezzo
Mamyrov, vieux clerc : Piotr Micinski basse
Prince Youri, leur fils : Migran Agadzhanyan ténor
Nenila, sa soeur, suivante de la princesse : Mairam Sokolova mezzo-soprano
Ivan Jouran, maître de chasse du prince : Oleg Budaratskiy basse
Nastassia (surnommée Kouma), aubergiste : Elena Guseva soprano
Loukach, fils de marchand : Christophe Poncet de Solages ténor
Kitchiga, lutteur : Evgeny Solodovnikov basse
Païssi, vagabond sous l d moine : Vasily Efimov ténor
Koudma, sorcier : Sergey Kaydalov baryton
Foka, oncle : Simon Mechlinski baryton
Polia, amie de Kouma : Clémence Poussin mezzo-soprano
Balakine, marchand de Nijni-Novgorod : Daniel Kluge ténor
Potap, fils de marchand : Roman Hoza baryton
Un invité : Tigran Guiragosyan ténor

Christophe Heil chef de choeur
Orchestre et Choeurs de l de Lyon
Daniele Rustioni direction musicale
Représentation donnée le 15 mars 2019.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Konzert
20:03 Bach, Lasso, Senfl, Hendl, Hassler, Daser, Knofel K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
13.04.2019
St. Viti-Kirche
Wechmar Stile Antico
20:03 Uhr
Konzer
Thüringer Bachwochen
St. Viti-Kirche, Wechmar
Aufzeichnung vom 13.04.2019

Johann Sebastian Bach
"Komm, Jesu, komm", Motette BWV 229

Orlando di Lasso
"Justorum animae", Motette

Ludwig Senfl
"Ach Elslein, liebes Elselein"

Johann Michael Bach
"Herr, wenn ich nur dich habe", Motette

Johann Sebastian Bach
Präludium aus der Suite BWV 1007

Jacob Handl
"Ecce quomodo moritur", Motette

Johann Sebastian Bach
Sarabande aus der Suite BWV 995

Hans Leo Hassler
"Ego sum resurrectio", Motette

Johann Sebastian Bach
Sarabande aus der Suite BWV 1010

Ludwig Daser
"Media Vita", Motette

Johann Sebastian Bach
Sarabande aus der Partita BWV 1004

Johann Christoph Bach
"Der Gerechte, ob er gleich zu zeitlig stirbt", Motette

Johann Sebastian Bach
Präludium aus der Suite BWV 1010

Johann Knöfel
"In te Domine speravi", Motette

Johann Sebastian Bach
"Jesu, meine Freude", Motette BWV 227

Stile Antico:
Helen Ashby, Kate Ashby, Emma Ashby, Eleanor Harries Clarke, Rebecca Hickey, Katie Schofield, James Arthur, Will Dawes, Andrew Griffiths, Nathan Harrison, Matthew Howard, Christopher Lombard, Gesang
Edin Karamasow, Laute und Zither
Jan Zahourek, Violone
Oliver-John Ruthven, Orgel

Die Thüringer Bachwochen sind analog zur Bachfamilie ein landesweites Phänomen. In diesem Jahr feiert man die Festival-Eröffnung an dem Ort, von dem aus die Bachfamilie ihren mitteldeutschen Ausgangspunkt genommen hat: Veit Bach, aus den - heute - ungarischen Landen aufgrund seines Glaubens vertrieben, hatte sich in Wechmar niedergelassen. Als Urvater einer vielverzweigten Musikerdynastie hatte er mit Musik eigentlich nicht so sehr viel im Sinn, wenngleich er ganz anständig Zither gespielt haben soll. Und darauf wird in der Veits-Kirche von Wechmar anlässlich der Eröffnung der Thüringer Bachwochen auch Bezug genommen, denn neben Musik der Familie Bach und den Vorgängern gibt es auch ein Stück, das in Erinnerung an Veit Bach auf der Zither gespielt werden wird.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Konzert
20:04 Ives - Berg - Mahler K 1
23:00
07
RBB kultur
2012
29.03.2019
Philharmonie Daniel Harding
Berlin Berliner Philharmoniker
Dorothea Röschmann
20:04
Berliner Philharmoniker
BERLINER PHILHARMONIKER
Daniel Harding dirigiert die Berliner Philharmoniker
Dorothea Röschmann, Sopran
Charles Ives:
Orchestral Set Nr. 1 'Three Places in New England'
Alban Berg:
Drei Bruchstücke aus der Oper "Wozzeck"
Gustav Mahler:
Sinfonie Nr. 1 D-Dur
Konzertaufnahme vom 27. bis 29.03.2019 in der Berliner Philharmonie

23:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Georg Philipp Telemann (1681 - 1767)
20:04 Markus-Passion TWV 5,08
23:00 UA 1723
11
WDR 3
1
Hermann Max
Köln Das Kleine Konzert
Veronika Winter
Anne Bierwirth
Georg Poplutz
Markus Flaig
Ekkehard Abele
Reg./Bü.: Rheinische Kantorei -
20.04 WDR 3 Oper
Oratorium für Soli, Chor und Orchester von Georg Philipp Telemann
Markus-Passion, 1759

Veronika Winter, Sopran; Anne Bierwirth, Alt; Georg Poplutz, Tenor; Markus Flaig und Ekkehard Abele, Bass
Rheinische Kantorei; Das Kleine Konzert, Leitung: Hermann Max

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 14. April 2019 Leos Janácek (1854 - 1928)
20:30 Její pastorkyna - Jenufa Oper 3
23:00 Jenufa UA 1904 Brünn Nationaltheater
09 Mähren, 1900
SWR 2
Oper in drei Akten
1
Nationaltheater Bohumil Gregor
Prag
Jenufa Libuse Domaninská
Küsterin Nadezda Kniplová
Laca Vilém Pribyl
Stewa Ivo Zidek
Die alte Buryja Marie Mrázová
Altgesell Jindrich Jindrák
Dorfrichter Zdenek Kroupa
Seine Frau Slávka Procházková
20.03

SWR2 Oper
Leos Janácek: "Jenufa"

Oper aus dem mährischen Bauernleben in 3 Akten für Soli, Chor und Orchester

Jenufa: Libuse Domaninská
Die Küsterin Buryja: Nadezda Kniplová
Laca Klemen: Vilém Pribyl
Steva Buryja: Ivo Zidek
Großmutter Buryja: Marie Mrázová
Der Altgesell: Jindrich Jindrák
Der Dorfrichter: Zdenek Kroupa
Die Frau des Dorfrichters: Slávka Procházková
Karolka: Marta Bohácová
Jano: Helena Tattermuschová
Chor und Orchester des Nationaltheaters Prag
Leitung: Bohumil Gregor

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 15. April 2019 Konzert
20:05 Karita Mattila K 1
23:00
07
RBB kultur
1
Karita Mattila
20:04
Rainer Damm; Foto: Carsten Kampf
Schöne Stimmen
SCHÖNE STIMMEN
mit Rainer Damm
Die Sopranistin Karita Mattila
Die 1960 in Finnland geborene Sängerin hat sich seit ihrem Londoner Debüt als Fiordiligi ein breites Rollen-Repertoire erarbeitet. Sie singt Werke von Mozart und Verdi, Tschaikowsky und Puccini, Richard Wagner und Leos Janácek. Als Konzertsängerin ist Karita Mattila mit allen großen Orchestern der Welt aufgetreten und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt.

Am Mikrofon: Rainer Damm

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 16. April 2019 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
20:00 Les Martyrs Oper 60,2
23:00 (Poliuto) UA 1840 Paris Grand Opéra
30 Melite, 300 n.Chr.
Stephansdom Umarbeitung des Poliuto
Opéra en quattre actes
2014
Mark Elder
London
Gaetano Donizetti: Les martyrs
Pauline: Joyce El-Khoury
Polyeucte: Michael Spyres
Sévère: David Kempster
Félix: Brindley Sherratt
Callisthènes: Clive Bayley
Néarque: Wynne Evans
un Chrétien: Simon Preece
une femme: Rosalind Waters

Opera Rara Chorus, Orchestra of the Age of Enlightenment
Leitung: Mark Elder

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2014.
CD: Opera Rara, ORC352

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 16. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
20:00 Madama Butterfly Oper 6,2
23:59 Madame Butterfly UA 1904 Brescia
35 Nagasaki, Anf. 20. Jahrh.
RAI Radiotre 2. Fassung
Tragedia giapponese in tre atti
2019
16.04.2019 20:00:35
Teatro di San Carlo Gabriele Ferro
Neapel Orchestra e Coro del Teatro di San Carlo
Cho-Cho-San Evgenia Muraveva
Pinkerton Saimir Pirgu
Suzuki Raffaella Lupinacci
Sharpless Giovanni Meoni
Onkel Bonze Gianluca Breda
Goro Luca Casalin
Reg./Bü.: Ferzan Ozpetek - Alessandro Lai
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

Giacomo Puccini:
MADAMA BUTTERFLY

Tragedia giapponese in tre atti su libretto di Giuseppe Giacosa e Luigi Illica, dedicata alla regina d'Italia Elena di Montenegro e tratta dalla tragedia Madame Butterfly di David Belasco, a sua volta tratta dal racconto Madame Butterfly di John Luther Long
Prima rappresentazione: Milano, Teatro alla Scala, 17 febbraio 1904

Direttore - Gabriele Ferro
Regia - Ferzan Ozpetek
Costumi - Alessandro Lai

Interpreti

Madama Butterfly / Cio Cio-San, Evgenia Muraveva / Rebeka Lokar
F. B. Pinkerton, tenente della marina degli Stati Uniti, Saimir Pirgu / Stefano La Colla
Suzuki, servente di Cio Cio-San, Raffaella Lupinacci / Rossana Rinaldi
Sharpless, console degli Stati Uniti a Nagasaki, Giovanni Meoni / Filippo Polinelli
Goro, nakodo, Luca Casalin
Lo zio Bonzo, Gianluca Breda
Il Principe Yamadori, Nicola Ceriani
Kate Pinkerton, Rossella Locatelli
Orchestra e Coro del Teatro di San Carlo

Nuova Produzione del Teatro di San Carlo

SERIE CREMISI

martedì 16 aprile 2019, ore 20.00 - Turno A

Spettacolo in Italiano con sovratitoli in Italiano e in Inglese
Durata: 3 ore circa con intervallo

Nonostante il clamoroso fiasco della prima (Madama Butterfly in due atti andò in scena al Teatro alla Scala il 17 febbraio 1904) dovuto alla sua portata innovativa che guardava agli sviluppi più recenti del teatro musicale europeo, Puccini così scrisse a un amico a proposito di Madama Butterfly: "Con animo triste ma forte ti dico che fu un vero linciaggio" ma la mia Butterfly rimane qual è, l più sentita e suggestiva che io abbia mai concepito". Per la nuova produzione di questa grande opera delle piccole cose, il Teatro San Carlo ha scelto lo sguardo di Ferzan Ozpetek che torna a Napoli dopo i successi de La Traviata (in teatro) e Napoli Velata (al cinema). L'opera mette al centro l'uomo, come, in effetti, accade anche nel cinema del regista turco. E la musica? «E' il linguaggio dell' inesprimibile e dell' inespresso, dice anche il non detto - afferma Ozpetek -. È la musica a redimere i personaggi, è una bellezza che sublima. Anche nel cinema la musica è fondamentale, come il silenzio. La densità degli stati d' animo è fluida, come l'acqua che passa attraverso stati diversi. Ci si commuove solo quando la nostra anima si muove con le emozioni dei personaggi. Mi piace pensare che ciò che resta fuori dall'inquadratura non si perda nel nulla. Si può dire anche senza dire. La realtà del cinema è oltre l' immagine, riprende la dinamica fluida dell'interiorità».

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 16. April 2019 Konzert
20:03 Sibelius - Beethoven - Tschaikowski K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
05.04.2019
National Concert Hall Jean Deroyer
Dublin RTÉ National Symphony Orchestra
Reg./Bü.: Fidelio Trio -
20:03 Uhr
Konzert
National Concert Hall, Dublin
Aufzeichnung vom 05.04.2019

Jean Sibelius
"Finlandia", Tondichtung op. 26

Ludwig van Beethoven
Konzert für Violine, Violoncello und Klavier C-Dur op. 56 "Tripelkonzert"

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 7 Es-Dur (Rekonstruktion)

Fidelio Trio:
Mary Dullea, Klavier
Darragh Morgan, Violine
Adi Tal, Violoncello
RTÉ National Symphony Orchestra
Leitung: Jean Deroyer

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 17. April 2019 Konzert
18:04 Franz von Suppé zum 200. Geburtstag K 1
19:00
07
RBB kultur
1
Mi 17.04.2019 | 18:04 | Opernführer
Franz von Suppé zum 200. Geburtstag


Am Mikrofon: Matthias Käther

Er wurde als Sohn einer Wienerin und eines Italieners in Kroatien geboren - kein Wunder, dass Francesco Demelli alias Franz von Suppé den Zeitgeist des Habsburger Vielvölkerstaats so perfekt in Musik fassen konnte wie kein Zweiter. Aus italienischen, österreichischen, französischen und slawischen Einflüssen braute er den typischen Wiener Operettenstil der Goldenen Ära zusammen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 17. April 2019 Konzert
20:03 Johann Theile: "Matthäus-Passion" K 1
21:30
15
DLF Kultur
2019
27.01.2019
St. Trinitatis-Kirche Manfred Cordes
Wolfenbüttel Ensemble Weser-Renaissance
20:03 Uhr
Konzert
St. Trinitatis-Kirche Wolfenbüttel
Aufzeichnung vom 27.01.2019

Johann Theile
"Matthäus-Passion"

Ensemble Weser-Renaissance
Leitung: Manfred Cordes

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 17. April 2019 Konzert
20:04 Robert Schumann K 1
22:00 Teil I
11
WDR 3
1
Semperoper Christian Thielemann
Dresden Staatskapelle Dresden
20.04 WDR 3 Konzert
Mit Nicolas Tribes
Thielemann dirigiert Schumann

Robert Schumann:
Sinfonie Nr. 1 B-Dur, op. 38 "Frühlingssinfonie" / Sinfonie Nr. 2 C-Dur, op. 61
Staatskapelle Dresden, Leitung: Christian Thielemann
Aufnahme aus der Semperoper, Dresden

22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 17. April 2019 Konzert
20:05 Berwald - Berlioz K 1
22:00
01
BR Klassik
2019
23.03.2019
Konzerthalle, Herbert Blomstedt
Bamberg Bamberger Symphoniker
MITTWOCH, 17.04.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
AUS DEM STUDIO FRANKEN
KONZERTABEND
Bamberger Symphoniker
Leitung: Herbert Blomstedt

Franz Berwald: Symphonie Nr. 3 C-Dur - "Symphonie singulière";
Hector Berlioz: "Symphonie fantastique", op. 14

Aufnahme vom 22. und 23. März 2019

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 18. April 2019 Konzert
14:05 Carl Loewe K 1
15:30
31
Oe 1
1
14:05
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Gewaltiges Oeuvre, nachhaltig entsorgt: "Balladenkomponist" Carl Loewe

Er selbst war Tenor und der Überlieferung nach fabelhafter Interpret seiner Lied-Solokompositionen: der noch im 18.Jahrhundert geborene, vor 150 Jahren gestorbene Carl Loewe. Generationen von Baritonen und speziell Bassisten hielten dann ihr jeweiliges Publikum mit den teils tief in die Historie greifenden, teils humoristischen, teils auch schauerromantischen Balladen fest, um die 400 sollen es sein - zeittypisch in der Stoffwahl, trotzdem in ihrer Prägnanz allein in der Musikgeschichte stehend, "modern", ohne dass Carl Loewe Teil einer Künstler"gruppe" gewesen wäre. Im Brotberuf war Carl Loewe Kirchen- und Schulmusiker, geneigten Gemütern bleiben auch Oratorien und sogar kleine Opern zu entdecken. Doch der Name Loewe "zieht" nicht mehr - versteht man's?
15:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 18. April 2019 Rarität
20:00 Carl Philipp Emanuel Bach: Die letzten Leiden des Erlösers S 1
22:00
06
NDR-kultur
2019
15.04.2019
Laeiszhalle
Hamburg Akademie für Alte Musik Berlin
Julia Lezhneva
Berit Solset
Sophie Harmsen
Patrick Grahl
Ludwig Mittelhammer
Reg./Bü.: Collegium Vocale Gent -
20:00
bis 22:00

Das Alte Werk
Akademie für Alte Musik Berlin

Carl Philipp Emanuel Bach: Die letzten Leiden des Erlösers, Passionskantate Wq 233

Julia Lezhneva, Sopran / Berit Solset, Sopran
Sophie Harmsen, Mezzosopran
Patrick Grahl, Tenor / Ludwig Mittelhammer, Bass
Collegium Vocale Gent
Akademie für Alte Musik Berlin / Ltg.: Benjamin Bayl
Aufzeichnung vom 15. April 2019 in der Laeiszhalle Hamburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 18. April 2019 Anton Dvorák (1841 - 1904)
20:00 Stabat mater op. 58
22:00 UA 1880 Prag
15
DLF Kultur
2019
01.04.2019
Rudolfinum
Prag Prager Radio-Sinfonieorchester
Pavla Vykopalová
Denisa Hamarová
Jaroslav B
Peter Mikulás
20:03 Uhr
Konzert
Rudolfinum Prag
Aufzeichnung vom 01.04.2019

Antonín Dvo
"Stabat Mater" für Soli, gemischten Chor und Orchester op. 58

Pavla Vykopalová, Sopran
Denisa Hamarová, Alt
Jaroslav B Tenor
Peter Mikulás, Bass
Prager Philharmonischer Chor
Prager Radio-Sinfonieorchester
Leitung: Ondrej Lenárd

Trauer in Schönheit
22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 18. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Parsifal Oper 13
23:00 UA 1882 Bayreuth Festspielhaus
30 Frühes Mittelalter
Stephansdom
Bühnenweihfestspiel in drei Aufzügen
1980
Rafael Kubelik
München
Richard Wagner: Parsifal
Parsifal: James King
Amfortas: Bernd Wikl
Gurnemanz: Kurt Moll
Klingsor: Franz Mazura
Kundry: Yvonne Minton
Titurel: Matti Salminen
1. Gralsritter: Norbert Orth
2. Gralsritter: Roland Bracht
1. Knappe: Regina Marheineke
2. Knappe: Claudia Hellmann
3. Knappe: Helmut Holzapfel
4. Knappe: Karl Heinz Eichler
Blumenmädchen: Lucia Popp
Stimme aus der Höhe: Julia Falk

Tölzer Knabenchor, Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Rafael Kubelik

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1980.
CD: Arts Archives, 43027-2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 18. April 2019 Rarität
20:05 Franz von Suppé: "Missa pro defunctis" S 1
22:00
01
BR Klassik
2012
22.07.2012
Abteikirche Gerd Schaller
Ebrach
DONNERSTAG, 18.04.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
AUS DEM STUDIO FRANKEN
KONZERTABEND
Zum 200. Geburtstag des Komponisten Franz von Suppé

Franz von Suppé:
"Missa pro defunctis"
(Marie Fajtová, Sopran; Franziska Gottwald, Alt; Tomislav Mu Tenor; Albert Pesendorfer, Bass; Philharmonischer Chor München; Philharmonie Festiva: Gerd Schaller)

Aufnahme vom 22. Juli 2012 in der Abteikirche in Ebrach

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 18. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:30 Idomeneo, Re di Creta KV 366
23:59 UA 1781 München Cuvilliés-Theater
35 Kydonia u. Kreta, nach dem Trojanischen Krieg
RAI Radiotre
Dramma per musica in tre atti
2019
18.04.2019 20:30:35
Teatro Massimo Daniel Cohen
Üalermo Orchestra e Coro del Teatro Massimo di Palermo
Idomeneo René Barbera
Idamante Aya Wakizono
Ilia Carmela Remigio
Elettra - Ismene Eleonora Buratto
Arbace Giovanni Sala
Oberpriester Carlos Natale
La Voce Renzo Ran
Reg./Bü.: Pier Luigi Pizzi -
In diretta da Palermo: Mozart, Idomeneo | con R. Barbera, A. Wakizono, C. Remigio, E. Buratto; Orchestra e Coro del Teatro Massimo di Palermo dir. Daniel Cohen; regia Pier Luigi Pizzi
Teatro Massimo di Palermo

giovedì 18 aprile 2019 ore 20.30
------------------------------------------------------------------
In diretta dal Teatro Massimo di Palermo
TEATRO MASSIMO DI PALERMO
Stagione Lirica 2019
IDOMENEO, RE DI CRETA
Dramma per musica in 3 atti di Giovanni Battista Varesco
Musica di Wolfgang Amadeus Mozart

Idomeneo, re di Creta, René Barbera
Idamante, suo figlio, Aya Wakizono
Ilia, principessa troiana, figlia di Priamo, Carmela Remigio
Elettra, principessa, figlia d Eleonora Buratto
Arbace, confidente del re, Giovanni Sala
il gran Sacerdote di Nettuno, Carlos Natale
la voce dell di Nettuno, Renzo Ran

Orchestra e Coro del Teatro Massimo di Palermo
direttore, Daniel Cohen
regia, scene e costumi, Pier Luigi Pizzi

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 19. April 2019 Rarität
14:05 CARL LOEWE: "DAS SÜHNOPFER DES NEUEN BUNDES" S 1
16:00
01
BR Klassik
1
L festante
FREITAG, 19.04.2019
14:05 BIS 16:00 UHR
BR-KLASSIK
CARL LOEWE: "DAS SÜHNOPFER DES NEUEN BUNDES"
Passion im Zeichen von Sturm und Drang
Passions-Oratorium in drei Teilen
Monika Mauch, Sopran; Ulrike Malotta, Alt; Georg Poplutz, Tenor; Andreas Burkhart, Bass
Arcis-Vocalisten
L'arpa festante
Leitung: Thomas Gropper

Der Musikwelt ist Carl Loewe hauptsächlich aufgrund seiner vielen Balladen ein Begriff. Aber auch auf symphonischem und oratorischem Gebiet war der Sohn eines evangelischen Kantors und Organisten äußerst produktiv. Unter seinen 17 Oratorien ist das 1847 komponierte und 1855 erstmals in der Stettiner Jacobikirche aufgeführte Passions-Oratorium "Das Sühnopfer des neuen Bundes das vielleicht ausdrucksstärkste. In ihm wird nicht allein die Leidensgeschichte Jesu beleuchtet sondern auch die ihn umgebenden Personen wie Maria Magdalena oder Joseph von Arimathia. Gerade diese ur-romantische Fähigkeit zur Empathie, gepaart mit musikalischem Sturm und Drang, mag ein Grund dafür sein, dass Loewe und insbesondere das erwähnte Passionsoratorium in unseren Tagen ihre Wiederentdeckung feiern. Für das Label Oehms Classics und in Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk hat jetzt der Dirigent Thomas Gropper zusammen mit seinem Chor Arcis-Vocalisten und dem Ensemble L festante das "Sühnopfer des neuen Bundes" neu eingespielt. Zu hören am Karfreitag um 14.05 Uhr auf BR-KLASSIK.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 19. April 2019 Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
19:05 Matthäus-Passion BWV 244
22:00 UA 1729 Leipzig Thomaskirche
05
MDR Kultur
2019
31.03.2019
Gewandhaus Risto Joost
Leipzig MDR Sinfonieorchester
Evangelist Maximilian Schmitt
Christus Christof Fischesser
Sopran I Ilse Eerens
Altus I Catriona Morison
Tenor Maximilian Schmitt
Baß Kresimir Strazanac
Fr 19.04.
19:05 Uhr
175:00 min
Johann Sebastian Bach, 1746
MDR KULTUR im KonzertJohann Sebastian Bach: Matthäus-Passion BWV 244 Stereo
(Einrichtung von Felix Mendelssohn Bartholdy)

Ilse Eerens, Sopran
Catriona Morison, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
Christof Fischesser, Bass
Kresimir Strazanac, Bass
Leitung: Risto Joost

Aufnahme vom 31.03.2019, Leipzig, Gewandhaus
Ausstrahlung in stereo und surround

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 19. April 2019 Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
20:03 Johannes-Passion BWV 245
22:30 UA 1724 Leipzig
15
DLF Kultur
2019
25.03.2019
Konzerthaus
Dublin Akademie für Alte Musik Berlin
Evangelist Werner Güra
Christus Dominik Köninger
Pilatus Matthias Winckhler
Sopran Elizabeth Watts
Mezzosopran/Altus Benno Schachtner
Tenor Raphael Höhn
Baß Matthias Winckhler
20:03 Uhr
Konzert
Konzerthaus Berlin
Aufzeichnung vom 25.03.2019

Johann Sebastian Bach
"Johannes-Passion" für Soli, gemischten Chor und Orchester BWV 245

Elizabeth Watts, Sopran
Benno Schachtner, Altus
Werner Güra, Tenor (Evangelist)
Raphael Höhn, Tenor (Arien)
Matthias Winckhler, Bass (Arien)
Dominik Köninger, Bass (Christus)
Akademie für Alte Musik Berlin
RIAS Kammerchor
Leitung: Justin Doyle

22:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 19. April 2019 Konzert
20:04 Bernard Haitink K 1
23:00
07
RBB kultur
1
Bernard Haitink
Júlia Várady
Rosemarie Lang
Keith Lewis
Geoffrey Moses
20:04
DAS KONZERT
Giuseppe Verdi:
Messa da Requiem
Júlia Várady, Sopran
Rosemarie Lang, Mezzosopran
Keith Lewis, Tenor
Geoffrey Moses, Bass
Philharmonischer Chor Berlin
Salisbury Musical Society
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Uwe Gronostay
Franz Schubert:
Sinfonie Nr. 7 h-Moll, D 759
Berliner Philharmoniker
Leitung: Bernard Haitink
Konzertaufnahme vom 06.10.2016 in der Berliner Philharmonie
Claude Debussy:
Nocturnes, Triptychon für Orchester und Frauenchor, L 91
RIAS Kammerchor, Frauen
Concertgebouw-Orchester, Amsterdam
Leitung: Bernard Haitink
Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 95 c-Moll, Hob. I:95
Berliner Philharmonisches Orchester
Leitung: Bernard Haitink

23:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
18:59 La Clemenza di Tito KV 621
22:05 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
01 Rom, 79 n.Chr.
BR Klassik
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2019
20.04.2019 18:59:01
Metropolitan Opera Lothar Königs
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tito Vespasiano Matthew Polenzani
Vitellia Elza van den Heever
Servilia Ying Fang
Sesto Joyce DiDonato
Annio Paula Murrihy
Publio Christian Van Horn
SAMSTAG, 20.04.2019
18:59 BIS 22:05 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DER MET IN NEW YORK:
OPERNABEND
Wolfgang Amadeus Mozart: "La clemenza di Tito"
Opera seria in zwei Akten
In italienischer Sprache

Tito - Matthew Polenzani
Vitellia - Elza van den Heever
Sesto - Joyce DiDonato
Annio - Emily d'Angelo
Servilia - Ying Fang
Publio - Christian Van Horn

Metropolitan Opera Chorus
Metropolitan Opera Orchestra
Leitung: Lothar Koenigs

Sesto ist in Mozarts letzter italienischer Oper "La clemenza di Tito" so etwas wie die Hauptfigur - wenn auch kein Titelheld. Das ist der römische Kaiser Titus Vespasianus, der um 80 n.Chr. regierte. Das von Mozart vertonte Libretto zeigt die Episode, wo ein Freund des Kaisers (nämlich Sextus alias Sesto) zum Attentäter wird - offenbar "ferngesteuert" von Vitellia, einer Frau, die sich am Kaiser rächen will für seine Weigerung, sie zur Kaiserin zu machen. Titus aber überlebt den Anschlag und verzeiht Sextus/Sesto. So erklärt sich auch der Titel "La clemenza di Tito / Die Güte des Titus Anspruchsvoll hat Mozart der Heldenfigur eine schwierige Tenorpartie zugeordnet: An der Metropolitan Opera New York stellt sich der dort viel beschäftigte Amerikaner Matthew Polenzani der vokalen Herausforderung. Mindestens so viel Interesse wie er (oder auch die Südafrikanerin Elza van den Heever als Vitellia) dürfte die aus Kansas stammende, allseits umjubelte Mezzosopranistin Joyce DiDonato auf sich ziehen: Sie singt den Sesto!

Dazwischen:
PausenZeichen
Dorothea Hußlein im Gespräch mit Mitwirkenden

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:00 La Clemenza di Tito KV 621
22:05 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
15 Rom, 79 n.Chr.
DLF Kultur
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2019
20.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Lothar Königs
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tito Vespasiano Matthew Polenzani
Vitellia Elza van den Heever
Servilia Ying Fang
Sesto Joyce DiDonato
Annio Paula Murrihy
Publio Christian Van Horn
19:00 Uhr
Oper
Live aus der Metropolitan Opera New York

Wolfgang Amadeus Mozart
"La Clemenza di Tito", Opera seria in zwei Akten KV 621
Libretto: Caterino Mazzolà nach Pietro Metastasio

Servilia - Ying Fang, Sopran
Vitellia - Elza van den Heever, Sopran
Sesto - Joyce DiDonato, Mezzosopran
Annio - Emily D Sopran
Tito - Matthew Polenzani, Tenor
Publio - Christian Van Horn, Bass

Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Lothar Koenigs

ca. 20.10 Pause
Dorothea Hußlein im Gespräch mit der Mezzosopranistin Joyce DiDonato

22:05 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
19:00 Tannhäuser Oper 5,1
23:00 Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg UA 1845 Dresden Semperoper
27 Thüringen, Anf. 13. Jahrh.
NPS-Holland Dresdner Fassung
Romantische Oper in drei Akten
2019
18.04.2019
Nationale Opera & Ballet Marc Albrecht
Amsterdam Nederlands Philharmonisch Orkest
Tannhäuser Daniel Kirch
Elisabeth Svetlana Aksenova
Venus Ekaterina Gubanova
Landgraf Stephen Milling
Wolfram Björn Bürger
W. v.d. Vogelweide Attilio Glaser
Zaterdag 20 april 2019, 19:00 - 23:00
NTR Opera Live NTR
Presentatie: Hein van Eekert

Richard Wagner - Tannhäuser

Opname gemaakt op 18 april in Nationale Opera & Ballet, Amsterdam.
Koor van De Nationale Opera en Nederlands Philharmonisch Orkest olv Marc Albrecht.

Stephen Milling (Hermann, Landgraf von Thüringen)
Daniel Kirch (Tannhäuser)
Björn Bürger (Wolfram von Eschenbach)
Attilio Glaser (Walther von der Vogelweide)
Svetlana Aksenova (Elisabeth)
Ekaterina Gubanova (Venus).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:00 La Clemenza di Tito KV 621
23:00 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
28 Rom, 79 n.Chr.
Irland
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2019
20.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Lothar Königs
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tito Vespasiano Matthew Polenzani
Vitellia Elza van den Heever
Servilia Ying Fang
Sesto Joyce DiDonato
Annio Paula Murrihy
Publio Christian Van Horn
APRIL 20, 2019 1 PM
Mozart La Clemenza di Tito

Lothar Koenigs; Ying Fang (Servilia), Elza van den Heever (Vitellia), Joyce DiDonato (Sesto), Emily D (Annio), Matthew Polenzani (Tito), Christian Van Horn (Publio)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:00 La Clemenza di Tito KV 621
23:00 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
33 Rom, 79 n.Chr.
BBC 3
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2019
11.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Lothar Königs
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tito Vespasiano Matthew Polenzani
Vitellia Elza van den Heever
Servilia Ying Fang
Sesto Joyce DiDonato
Annio Paula Murrihy
Publio Christian Van Horn
Live aus der Metropolitan Opera New York
Sendedatum und Sender können sich noch ändern

WOLFGANG AMADEUS MOZART
La Clemenza di Tito

CONDUCTOR - Lothar Koenigs

SERVILIA - Ying Fang
VITELLIA - Elza van den Heever
SESTO - Joyce DiDonato
ANNIO - Paula Murrihy
TITO - Matthew Polenzani
PUBLIO - Christian Van Horn

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:00 La Clemenza di Tito KV 621
23:00 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
35 Rom, 79 n.Chr.
RAI Radiotre
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2019
20.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Lothar Königs
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tito Vespasiano Matthew Polenzani
Vitellia Elza van den Heever
Servilia Ying Fang
Sesto Joyce DiDonato
Annio Paula Murrihy
Publio Christian Van Horn
In diretta Euroradio da New York: Mozart, "La Clemenza di Tito" con M. Polenzani, E. van den Heever, Ying Fang e Joyce DiDonato | Orchestra e Coro del Metropolitan Opera House dir. Lothar Koenigs; regia, scene e costumi, J.P- Ponnelle riprese da P. McClint
Metropolitan Opera House

sabato 20 aprile 2019 ore 19.00
------------------------------------------------------------------
In diretta Euroradio dal Metropolitan Opera House di New York
METROPOLITAN OPERA HOUSE
Stagione Lirica 2018 - 2019
LA CLEMENZA DI TITO
Dramma serio per musica in 2 atti KV 621 di Caterino Mazzolà
Musica di Wolfgang Amadeus Mozart

Tito Vespasiano, imperatore, Matthew Polenzani
Vitellia, figlia del deposto imperatore Vitellio, Elza van den Heever
Servilia, sorella di Sesto e amante di Annio, Ying Fang
Sesto, amico di Tito e amante di Vitellia, Joyce DiDonato
Annio, amico di Sesto, amante di Servilia, Emily D Publio, prefetto del pretorio, Christian Van Horn

Orchestra e Coro del Metropolitan Opera House
direttore, Lothar Koenigs
regia, scene e costumi, Jean-Pierre Ponnelle riprese da Peter McClintock

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:30 La Clemenza di Tito KV 621
23:00 Titus UA 1791 Prag Stände-Theater
31 Rom, 79 n.Chr.
Oe 1
Drama serio per musica in due atti zur Krönung Leopold II. als böhm. König
2019
20.04.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Lothar Königs
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Tito Vespasiano Matthew Polenzani
Vitellia Elza van den Heever
Servilia Ying Fang
Sesto Joyce DiDonato
Annio Paula Murrihy
Publio Christian Van Horn
Wolfgang Amadeus Mozart: "La Clemenza di Tito"

Matthew Polenzani (Tito)
Elza van den Heever (Vitellia)
Joyce DiDonato (Sesto)
Ying Fang (Servilia)
Emily D'Angelo (Annio)
Christian Van Horn (Publio)

Metropolitan Opera Chorus, Metropolitan Opera Orchestra
Dirigent: Lothar Koenigs

(Zeitversetzte Live-Übertragung aus der Metropolitan Opera New York)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Franz von Suppé (1819 - 1895)
20:00 Boccaccio Operette 27
23:00 UA 1879 Wien Carl-Theater
06
NDR-kultur
1949
Wilhelm Schüchter
Hamburg Hamburger Rundfunkorchester
Boccaccio Rupert Glawitsch
Fiametta Rita Streich
Scalza Hans-Herbert Fiedler
Beatrice Lisa Jungkind
Prinz Pietro Horst Gu
Lambertuccio Gustav Neidlinger
Peronella Hedi Gura
Lotteringhi Otto Albrecht
20:00
bis 23:00

Opernkonzert
Zum 200. Geburtstag von Franz von Suppé
Boccaccio oder Der Prinz von Palermo

Komische Oper in drei Akten von Franz von Suppé
Libretto von Friedrich Zell und Richard Genée
Rundfunkbearbeitung von Hans Bodenstedt

Im Oktober 1949 entstand im Hamburger Studio des NWDR diese historische Aufnahme des populärsten Bühnenwerks Franz von Suppés. Ist es eine komische Oper oder doch eine Operette? Die Grenzen sind fließend in diesem Meisterwerk des 60-jährigen Komponisten. 1879 fand die Uraufführung in Wien statt - in dieser Bearbeitung für den Rundfunk singt der Tenor Rupert Glawitsch die Titelpartie des italienischen Dichters Giovanni Boccaccio, der im heiteren italienischen Ambiente amouröse Abenteuer erlebt. In der groß besetzten Aufnahme sind u.a. Rita Streich und Gustav Neidlinger zu hören sowie der NWDR Chor und das damalige Hamburger Rundfunkorchester unter Leitung von Wilhelm Schüchter.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Rarität
20:04 Ernst Wilhelm Wolf: "Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" S 1
23:00
03
hr 2
2017
Kammermusiksaal
Berlin Chor und Orchester der Kölner Akademie
Hanna Herfurtner
Marian Dijkhuizen
Georg Poplutz
Mauro Borgioni
Passionsoratorium von Ernst Wilhelm Wolf
SENDETERMINE
Sa. 20.04.19, 20:04 Uhr

"Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" -- mit diesen Worten setzen die Sängerinnen in Ernst Wilhelm Wolfs Passionsoratorium ein. Ein programmatischer Beginn, denn anders als in den vertrauten Passionen Johann Sebastian Bachs steht in Wolfs Oratorium nicht das Bibelwort im Vordergrund, sondern das Nachsinnen über die Leidensgeschichte Jesu.

Hanna Herfurtner, Sopran
Marian Dijkhuizen, Alt
Georg Poplutz, Tenor
Mauro Borgioni, Bass

Chor und Orchester der Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens

Ernst Wilhelm Wolf: "Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" - Passionsoratorium für Soli, Chor und Orchester
Und Wolf kommt es auch auf das Nach-Empfinden an: Als Zeitgenosse und Bewunderer Carl Philipp Emanuel Bachs kommt es ihm in seiner Musik auf natürliche, ungekünstelte Empfindung an. Das Ergebnis sind Chöre, Arien und Duette, die die Zuhörerin und den Zuhörer einfühlend und eindringlich mitnehmen in die Reflexion der Passion. Genau die richtige Musik für den Karsamstag, den Tag der Grabesruhe und der Rückschau.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 20. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
20:04 La Rondine Oper 8
22:00 Die Schwalbe UA 1917 Monte Carlo
08 Paris u. Riviera, Gegenwart
SR 2
Commedia lirica in tre atti
1990
25.10.1990
Lorin Maazel
London London Symphony Orchestra
Magda Kiri Te Kanawa
Ruggero Placido Domingo
Lisette Mariana Nicolesco
Prunier David Rendall
Rambaldo Leo Nucci
Giacomo Puccini: La rondine
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
London Symphony Orchestra
Ambrosian Opera Chorus
Lorin Maazel, Dirigent

Kiri Te Kanawa, Sopran - Magda
Placido Domingo, Tenor - Ruggero
David Rendall, Tenor - Prunier
Mariana Nicolesco, Sopran - Lisette
Leo Nucci, Bariton - Rambaldo
u. a.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Konzert
10:05 Ludwig van Beethoven K 1
12:00
01
BR Klassik
1
Daniel Harding
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Paul Lewis, Klavier -
SONNTAG, 21.04.2019
10:05 BIS 12:00 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Daniel Harding

Ludwig van Beethoven:
"Egmont-Ouvertüre";
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur (Paul Lewis, Klavier);
Symphonie Nr. 6 F-Dur - "Pastorale"; Große Fuge B-Dur, op. 133

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Konzert
11:00 Mozart K 1
13:00
31
Oe 1
2018
08.06.2018
Dom St. Kilian Howard Arman
Würzburg Akademie für Alte Musik Berlin
Christina Landshamer
Anke Vondung
Steve Davislim
Tobias Berndt
Matinee
Akademie für Alte Musik Berlin, Dirigent: Howard Arman; Chor des Bayerischen Rundfunks; Christina Landshamer, Sopran; Anke Vondung, Mezzosopran; Steve Davislim, Tenor; Tobias Berndt, Bass.

Leopold Mozart: Litaniae Lauretanae Es-Dur *
Wolfgang Amadeus Mozart: Messe c-Moll KV 427
(Rekonstruktion/Vervollständigung von Clemens Kemme, 2017)

(aufgenommen am 8. Juni 2018 im Dom St. Kilian in Würzburg im Rahmen des "Mozartfestes Würzburg 2018")

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:30 Il Tabarro Oper 9
22:00 Der Mantel UA 1918 New York Metropolitan Opera
05 Paris, Gegenwart
MDR Kultur
Opera in un atto
2019
10.03.2019
Kulturpalast Marek Janowski
Dresden Dresdner Philharmonie
Michele Lester Lynch
Giorgetta Melody Moore
Luigi Brian Jagde
La Frugola Roxana Constantinescu
Tinca Simeon Esper
Talpa Alexandros Stravrakakis
Liederverkäufer Khanyiso Gwenxane
Reg./Bü.: konzertant -
So 21.04.
19:30 Uhr
150:00 min
Marek Janowski
MDR KULTUR im Konzert Stereo
* Giacomo Puccini: "Il Tabarro"
* Pietro Mascagni: "Cavalleria rusticana"

MDR Rundfunkchor
Dresdner Philharmonie
(Melody Moore, Sopran; Roxana Constantinescu, Mezzosopran; Elisabetta Fiorillo, Alt; Khanysio Gwenxhane, Tenor; Simeon Esper, Tenor; Brian Jagde, Tenor; Lester Lynch, Bariton; Alexandros Stravakakis, Bass)
Leitung: Marek Janowski

(Aufnahme vom 10.03.2018, Dresden, Kulturpalast)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Pietro Mascagni (1863 - 1945)
19:30 Cavalleria rusticana Oper 2
22:00 Sizilianische Bauernehre UA 1890 Rom Teatro Constanzi
05 Sizilien, 1880
MDR Kultur
Melodramma in un atto
2019
10.03.2019 20:00:00
Kulturpalast Marek Janowski
Dresden Dresdner Philharmonie
Santuzza Melody Moore
Turiddu Brian Jagde
Lucia Elisabetta Fiorillo
Alfio Lester Lynch
Lola Roxana Constantinescu
Reg./Bü.: konzertant -
So 21.04.
19:30 Uhr
150:00 min
Marek Janowski
MDR KULTUR im Konzert Stereo
* Giacomo Puccini: "Il Tabarro"
* Pietro Mascagni: "Cavalleria rusticana"

MDR Rundfunkchor
Dresdner Philharmonie
(Melody Moore, Sopran; Roxana Constantinescu, Mezzosopran; Elisabetta Fiorillo, Alt; Khanysio Gwenxhane, Tenor; Simeon Esper, Tenor; Brian Jagde, Tenor; Lester Lynch, Bariton; Alexandros Stravakakis, Bass)
Leitung: Marek Janowski

(Aufnahme vom 10.03.2018, Dresden, Kulturpalast)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Vincenzo Bellini (1801 - 1835)
20:00 Norma Oper 8
23:00 UA 1831 Mailand Teatro alla Scala
21 Gallien, z.Zt. der Römer
România Muzical
Tragedia lirica in due atti
2018
13.05.2018 19:00:35
Teatro La Fenice Riccardo Frizza
Venedig Orchestra e Coro del Teatro La Fenice
Norma Mariella Devia
Adalgisa Carmela Remigio
Oroveso Luca Tittoto
Pollione Stefan Pop
Clotilde Anna Bordignon
Reg./Bü.: Kara Walker -
21.00 (MEZ 20:00)
Opera în interpret de referin
Realizator Irina Cristina Vasilescu. Din Stagiunea Euroradio (Teatrul "La Fenice" din Vene 13 mai 2018).

Vincenzo Bellini - "Norma"
cu Mariella Devia, Pop, Carmela Remigio, Luca Tittoto, Anna Bordignon,
Orchestra Corul Teatrului la Fenice,
dirijor Riccardo Frizza.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Jean Baptiste Lully (1632 - 1687)
20:00 Armide Oper 15
23:59 Armida UA 1686 Paris Palais Royal
38 Damaskus, 1100
Fr. Musique
Tragédie en musique en cinq actes
2019
01.04.2019
Théâtre des Champs-Élysées Hervé Niquet
Paris Choeur et orchestre du Concert Spirituel
Der Ruhm Der Ruhm
Die Weisheit Die Weisheit
Armida Véronique Gens
König Hidroat Tassis Christoyannis
Reinold Reinoud Van Mechelen
Artemidor Philippe-Nicolas Martin
Dimanche 21 avril 2019
3h 59mn
"Armide" de Lully au Théâtre des Champs-Elysées

Jean-Baptiste Lully (1632-1687) musique
Philippe Quinault (1635-1688) livret
Dernière des tragédie en musique (en cinq actes et un prologue) composée par Jean-Baptiste Lully
DISTRIBUTION
Armide : Véronique Gens soprano
Renaud : Reinoud Van Mechelen ténor
Hidraot / la Haine : Tassis Christoyannis baryton
Phénice / Lucinde : Chantal Santon-Jeffery soprano
Sidonie / une Naïade / un Plaisir : Katherine Watson soprano
Aronte / Artémidore / Ubalde : Philippe-Nicolas Martin baryton
Le Chevalier danois : Zachary Wilder ténor
Choeur et orchestre du Concert Spirituel
Hervé Niquet direction
Représentation donnée au Théâtre des Champs-Élysées le 1er avril 2019

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:03 Serse HWV 40
23:00 Xerxes UA 1738 London King's Theatre
09 Persien, 480 v.Chr.
SWR 2
Dramma per musica in tre atti
2018
Maxim Emelyanychev
Paris Il pomo d'oro
Serse, König von Persien (Xerxes) Franco Fagioli
Arsamene, Xerxes' Bruder Vivica Genaux
Amastre, Xerxes' Braut Delphine Galou
Ariodate, Hauptmann Andrea Mastroni
Romilda, Tochter Ariodates Inga Kalna
Atalanta, Romildas Schwester Francesca Aspromonte
Elviro, Arsamenes Diener Biagio Pizzuti
20.03

SWR2 Oper
Georg Friedrich Händel: "Serse"

Dramma per musica in tre atti HWV 40
Serse: Franco Fagioli
Arsamene: Vivica Genaux
Romilda: Inga Kalna
Atalanta: Francesca Aspromonte
Ariodate: Andrea Mastroni
Amastre: Delphine Galou
Elviro: Biagio Pizzuti
Cantico Symphonia
Il Pomo d'Oro
Leitung: Maxim Emelyanychev

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 21. April 2019 Konzert
20:03 Sibelius - MacMillan - Schostakowitsch K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
20.04.2019
Philharmonie
Dublin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Reg./Bü.: Simone Rubino, Schlagzeug -
20:03 Uhr
Konzert
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 20.04.2019

Jean Sibelius
"Karelia-Suite" op. 11

James MacMillan
"Veni, Veni Emmanuel" für Schlagzeug und Orchester

Dmitrij Schostakowitsch
Symphonie Nr. 12 d-Moll op. 112 ("Das Jahr 1917")

Simone Rubino, Schlagzeug
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Santtu-Matias Rouvali

Sie seien das glücklichste Volk der Welt, erklärt der finnische Dirigent Santtu-Matias Rouvali stolz, das habe wenigstens die UNO jüngst festgestellt. Deshalb sollen auch andere Musikfreunde an der Musik aus Finnland teilhaben, meint der Shootingstar der europäischen Musikszene. Zum dritten Mal dirigiert Rouvali nun das Deutsche Symphonie-Orchester. Und er bringt einen weiteren Musiker mit, der mit diesem Ensemble einst sein "Debüt im Deutschlandfunk Kultur" gespielt hat, den italienischen Schlagzeuger Simone Rubino. Neben der überaus eingängigen "Karelia-Suite" von Jean Sibelius und der Revolutionssinfonie von Dmitrij Schostakowitsch, der zwölften, gibt es an diesem Abend wenigstens ein Werk, das sich aufs Datum bezieht. Ganz dem Karsamstag gerecht wird James MacMillans Schlagzeugkonzert "Veni veni Emmanuel!" - es beginnt mit dem gleichnamigen Adventschoral und endet mit einer Coda zu Ostern.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 22. April 2019 Konzert
10:05 Mozart - Bizet K 1
12:00
01
BR Klassik
2019
31.01.2018
Festspielhaus Alain Altinoglu
Salzburg Wiener Philharmoniker
Reg./Bü.: Piotr Anderszewski, Klavier -
MONTAG, 22.04.2019
10:05 BIS 12:00 UHR
BR-KLASSIK
FEIERTAGSMATINÉE
Wiener Philharmoniker
Leitung: Alain Altinoglu
Solist: Piotr Anderszewski, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart:
Symphonie D-Dur, KV 297 - "Pariser";
Klavierkonzert C-Dur, KV 503;

Georges Bizet: Symphonie C-Dur

Aufnahme vom 31. Januar 2018 im Großen Festspielhaus, Salzburg

Anschließend ab ca. 11.35 Uhr:
Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 50, Nr. 1 (London Haydn Quartet)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 22. April 2019 Konzert
11:00 Haydn - Mahler K 1
13:00
31
Oe 1
2019
14.04.2019
Festspielhaus Mariss Jansons
Salzburg Sächsische Staatskapelle Dresden
Osterfestspiele Salzburg 2019 - Matinee
Sächsische Staatskapelle Dresden,
Dirigent: Mariss Jansons
Regula Mühlemann, Sopran

Joseph Haydn: Symphonie G-Dur Hob./100, "Militärsymphonie" *
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

(aufgenommen am 14. April im Großen Festspielhaus Salzburg in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 22. April 2019 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
19:30 Theodora HWV 68
22:00 UA 1750 London Covent Garden
31 Bibel ?
Oe 1
Oratorium in drei Akten
2018
07.09.2018 19:00:33
Royal Albert Hall
London Arcangelo
Theodora Louise Alder
Irene Ann Hallenberg
Didymus Iestyn Davies
Septimius Benjamin Hulett
Valens Tareq Nazmi
19:30
Georg Friedrich Händel: "Theodora", Oratorium HWV 68
Arcangelo, Dirigent: Jonathan Cohen;
Arcangelo Chorus;

Louise Alder(Theodora), Sopran;
Ann Hallenberg, Mezzosopran;
Iestyn Davies, Countertenor;
Benjamin Hulett, Tenor;
Tareq Nazmi, Bass

(aufgenommen am 7. September 2018 in der Royal Albert Hall, London).
Präsentation: Gerhard Hafner
22:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 22. April 2019 Konzert
20:03 Wigglesworth - Sibelius - Elgar - Mendelssohn K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
11.04.2019
Konzerthaus Mark Wigglesworth
Wien ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Simon Keenlyside
20:03 Uhr
Konzert
Konzerthaus Wien
Aufzeichnung vom 11.04.2019

Ryan Wigglesworth
"Locke Theatre" für Orchester

Jean Sibelius
Lieder

Edward Elgar
"Falstaff", Sinfonische Studie c-Moll op. 68

Felix Mendelssohn Bartholdy
"Ein Mittsommernachtstraum", Schauspielmusik op. 61

Simon Keenlyside, Bariton
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Ryan Wigglesworth

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 23. April 2019 Antonio Vivaldi (1678 - 1741)
19:00 Dorilla in Tempe R 709
23:59 UA 1726 Venedig Teatro Sant'Angelo
35
RAI Radiotre
Melodramma eroico-pastorale
2019
23.04.2019 19:00:35
Teatro Malibran Diego Fasolis
Venedig
Reg./Bü.: Fabio Ceresa -
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

From 23 April to 22 June 2019
Richard Strauss
Running Time: 2 hours 25 minutes intermission included
Teatro alla Scala Orchestra
Teatro alla Scala New Production

Conductor - Franz Welser-Möst
Staging - Frederic Wake-Walker
Sets - Jamie Vartan
CAST
Ariadne - Krassimira Stoyanova (23, 26, 28, 30 Apr.; 2, 5 May)
Tamara Wilson ( 19, 22 Jun.)
Zerbinetta - Sabine Devieilhe (23, 26, 28, 30 Apr.; 2, 5 May)
Brenda Rae (19, 22 Jun.)
Der Komponist - Daniela Sindram
Najade - Eva Liebau
Dryade - Anna-Doris Capitelli
Echo - Regula Mühlemann
Bacchus - Michael Koenig
Ein Musiklehrer - Markus Werba
Harlekin - Thomas Tatzl (23, 26, 28, 30 Apr.; 2, 5 May)
Gabriel Bermudez (19, 22 Jun.)
Brighella - Pavel Kolgatin
Scaramuccio - Kresimir Spicer
Truffaldin - Tobias Kehrer
Der Haushofmeister - Alexander Pereira

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 23. April 2019 Richard Strauss (1864 - 1949)
19:00 Ariadne auf Naxos op. 60,2
23:59 UA 1916 Wien Hofoper
35 Griech. Mythologie
RAI Radiotre 2. Fassung
Oper in einem Aufzug nebst einem Vorspiel
2019
23.04.2019 19:00:35
Teatro alla Scala Franz Welser-Möst
Mailand Orchestra e Coro del Teatro San Carlo di Napoli
Ariadne Krassimira Stoyanov
Bacchus Michael Koeni
Zerbinetta Sabine Devieilh
Musiklehrer Markus Werb
Komponist Daniela Sindra
Harlekin Thomas Tatz
Reg./Bü.: Frederic Wake-Walker - Jamie Vartan
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

ANTONIO VIVALDI, DORILLA IN TEMPE

Venezia: Teatro Malibran
Direttore: Diego Fasolis
Regia: Fabio Ceresa
Dorilla - Lucia Cirillo

sito in costante aggiornamento per i restanti ruoli

Direttore - Diego Fasolis
Regia - Fabio Ceresa

nuovo allestimento Fondazione Teatro La Fenice

Dorilla in Tempe (RV 709) è un melodramma eroico-pastorale in tre atti di Antonio Vivaldi su libretto di Antonio Maria Lucchini. Peter Ryom suppone che la partitura sia databile non molto tempo dopo il 1734.

Dall pastorale e fiabesca della trama al prominente ruolo del coro - con Dell al sussurrar sulle note della celebre Primavera - e numerose arie spettacolari prese a prestito dai colleghi compositori, Vivaldi crea un "pasticcio", secondo la prassi dell Tutto contribuisce a trascinare l nei turbinii emotivi e nelle vicende amorose di Dorilla nella sua valle di Tempe, in Grecia.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 23. April 2019 Richard Strauss (1864 - 1949)
19:00 Ariadne auf Naxos op. 60,2
23:59 UA 1916 Wien Hofoper
35 Griech. Mythologie
RAI Radiotre 2. Fassung
Oper in einem Aufzug nebst einem Vorspiel
2019
23.04.2019 19:00:35
Teatro alla Scala Franz Welser-Möst
Mailand Orchestra e Coro del Teatro San Carlo di Napoli
Ariadne Krassimira Stoyanov
Bacchus Michael Koeni
Zerbinetta Sabine Devieilh
Musiklehrer Markus Werb
Komponist Daniela Sindra
Harlekin Thomas Tatz
Reg./Bü.: Frederic Wake-Walker - Jamie Vartan
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

From 23 April to 22 June 2019
Richard Strauss
Running Time: 2 hours 25 minutes intermission included
Teatro alla Scala Orchestra
Teatro alla Scala New Production

Conductor - Franz Welser-Möst
Staging - Frederic Wake-Walker
Sets - Jamie Vartan
CAST
Ariadne - Krassimira Stoyanova (23, 26, 28, 30 Apr.; 2, 5 May)
Tamara Wilson ( 19, 22 Jun.)
Zerbinetta - Sabine Devieilhe (23, 26, 28, 30 Apr.; 2, 5 May)
Brenda Rae (19, 22 Jun.)
Der Komponist - Daniela Sindram
Najade - Eva Liebau
Dryade - Anna-Doris Capitelli
Echo - Regula Mühlemann
Bacchus - Michael Koenig
Ein Musiklehrer - Markus Werba
Harlekin - Thomas Tatzl (23, 26, 28, 30 Apr.; 2, 5 May)
Gabriel Bermudez (19, 22 Jun.)
Brighella - Pavel Kolgatin
Scaramuccio - Kresimir Spicer
Truffaldin - Tobias Kehrer
Der Haushofmeister - Alexander Pereira

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 23. April 2019 Antonio Vivaldi (1678 - 1741)
19:00 Dorilla in Tempe R 709
23:59 UA 1726 Venedig Teatro Sant'Angelo
35
RAI Radiotre
Melodramma eroico-pastorale
2019
23.04.2019 19:00:35
Teatro Malibran Diego Fasolis
Venedig
Reg./Bü.: Fabio Ceresa -
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

ANTONIO VIVALDI, DORILLA IN TEMPE

Venezia: Teatro Malibran
Direttore: Diego Fasolis
Regia: Fabio Ceresa
Dorilla - Lucia Cirillo

sito in costante aggiornamento per i restanti ruoli

Direttore - Diego Fasolis
Regia - Fabio Ceresa

nuovo allestimento Fondazione Teatro La Fenice

Dorilla in Tempe (RV 709) è un melodramma eroico-pastorale in tre atti di Antonio Vivaldi su libretto di Antonio Maria Lucchini. Peter Ryom suppone che la partitura sia databile non molto tempo dopo il 1734.

Dall pastorale e fiabesca della trama al prominente ruolo del coro - con Dell al sussurrar sulle note della celebre Primavera - e numerose arie spettacolari prese a prestito dai colleghi compositori, Vivaldi crea un "pasticcio", secondo la prassi dell Tutto contribuisce a trascinare l nei turbinii emotivi e nelle vicende amorose di Dorilla nella sua valle di Tempe, in Grecia.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 23. April 2019 André Messager (1853 - 1929)
20:00 Les p'tites Michu Oper 13
23:00 Die kleinen Michu UA 1897 Paris Bouffes-Parisiens
30 Paris 1810
Stephansdom
2014
Frankreich
André Messager: Les p'tites Michu
Marie-Blanche: Violette Polchi
Blanche-Marie: Anne-Aurore Cochet
Gaston Rigaud: Philippe Estèphe
Mme. Michu: Marie Lenormand
M. Michu: Damien Bigourdan
Le Général: Boris Grappe
Aristide: Artavazd Sargsyan
Mlle. Herpin: Caroline Meng
Bagnolet: Romain Dayez

Choeur d'Angers Nantes Opéra, Orchestre National des Pays de la Loire
Leitung: Pierre Dumoussaud

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2018.
CD: Palazzetto Bru Zane, BZ 1034

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 23. April 2019 Konzert
20:03 Mozart - Bartók K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
12.04.2019 20:05:01
Herkulessaal Ivan Fischer
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Janine Jansen, Violine -
20:03 Uhr
Konzert
Herkulessaal der Münchner Residenz
Aufzeichnung vom 12.04.2019

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 34 C-Dur KV 338

Béla Bartók
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1, Sz 36

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543

Béla Bartók
Rumänische Volkstänze, Sz 68

Janine Jansen, Violine
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Iván Fischer

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 23. April 2019 Anton Dvorák (1841 - 1904)
20:05 Stabat mater op. 58
22:00 UA 1880 Prag
01
BR Klassik
2019
16.04.2019
Festspielhaus Christoph Eschenbach
Salzburg Sächsische Staatskapelle Dresden
Venera Gimadieva
Elisabeth Kulman
Pavol Breslik
René Pape
Reg./Bü.: Chor des Bayerischen Rundfunks -
DIENSTAG, 23.04.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
Sächsische Staatskapelle Dresden
Chor des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Christoph Eschenbach
Solisten: Venera Gimadieva, Sopran; Elisabeth Kulman, Mezzosopran; Pavol Breslik, Tenor; René Pape, Bass

Antonín Dvo "Stabat mater", op. 58

Aufnahme vom 16. April 2019 bei den Osterfestspielen Salzburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 24. April 2019 Konzert
20:05 Mahler - Bruckner K 1
22:00
01
BR Klassik
2019
11.04.2019
Philharmonie Valery Gergiev
München Münchner Philharmoniker
Anja Harteros
MITTWOCH, 24.04.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
SURROUND
KONZERT DER MÜNCHNER PHILHARMONIKER
Leitung: Valery Gergiev
Solistin: Anja Harteros, Sopran

Gustav Mahler: "Rückert-Lieder";
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 5 B-Dur

Aufnahme vom 11. April 2019 in der Philharmonie im Münchner Gasteig

In der laufenden Saison feiern die Münchner Philharmoniker ihr 125-jähriges Bestehen - und zum Jubiläum vollendet Chefdirigent Valery Gergiev seinen Bruckner-Zyklus, der damit die große Bruckner-Tradition der Münchner Philharmoniker weiterführt. Die Aufnahmen für das spektakuläre CD-Projekt finden dann immer im Anschluss an die Münchner Konzerte sozusagen am Originalschauplatz statt: in der oberösterreichischen Stiftskirche Sankt Florian, wo Anton Bruckner Organist war und wo sich sein Grabmal befindet. Mitte April war in München die monumentale Fünfte Symphonie an der Reihe, eine klassische Final-Symphonie - seine Klangkathedrale krönte Bruckner mit einer kunstvollen Doppelfuge und einem hymnischen Choral. Stargast des Abends war die Sopranistin Anja Harteros, mit ihrem flutenden Timbre eine ideale Interpretin der lyrisch versonnenen Rückert-Lieder von Gustav Mahler. Im Gegensatz zu den zyklischen Kindertotenliedern, die gleichfalls auf Gedichten des Romantikers beruhen, stehen die fünf naturhaften Rückert-Vertonungen für sich - besondere Symbolkraft entwickelte vor allem das Lied "Ich bin der Welt abhanden gekommen".

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 25. April 2019 Konzert
14:05 Johann Simon/Giovanni Simone Mayr K 1
15:30
31
Oe 1
1
14:05
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Vom "Klassiker" zum Großmeister des Belcanto: Johann Simon/Giovanni Simone Mayr

So wie die Biographie von Johann Simon/Giovanni Simone Mayr hat auch die Aufführungsgeschichte seiner Werke einen deutschen und einen italienischen Teil. Während in Italien das Donizetti-Festival Bergamo mit gewisser Regelmäßigkeit auf den Lehrer Gaetano Donizettis hinweist, hat sich im Bayerischen Ingolstadt als Mayr-Pflegestätte ersten Ranges etabliert.

Neueinspielungen für den Mayr-Fanzirkel kommen von dort - die Farsa "Che originali!" - wie von da, wobei sich "da", also Ingolstadt, vor allem dem Engagement des Dirigenten Franz Hauk verdankt. Die große Oper "I Cherusci" von Mayr entgeht ihm ebensowenig wie ein noch aus dem 18,Jahrhundert stammender "Telemaco" oder die Opera giocosa "Amore non soffre opposizioni" aus dem Venedig von 1810. Flankierend:

ebenfalls venezianische Vokalsolo-Motetten, geistliche Kompositionen. Dank der Kooperation mit einem internationalen Plattenlabel wird nun schönstens Mayrs Weg vom deutsch geschulten "Klassiker" zum ersten Großmeister des italienischen romantischen Belcanto nachvollziehbar.
15:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 25. April 2019 Konzert
19:30 Schubert - Schönberg - Beethoven K 1
21:00
31
Oe 1
2019
16.04.2019
Mozarteum
Salzburg Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden
19:30
Osterfestspiele Salzburg 2019
Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden;
Michael Schöch, Klavier; Tobias Moretti, Sprecher.

Franz Schubert: Quartettsatz c-Moll D 703
Anrold Schönberg: "Ode to Napoleon Buonaparte" für Streichquartett, Klavier und Sprecher op. 41 (Text von Lord Byron)
Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20

(aufgenommen am 16. April im Mozarteum in Salzburg)
21:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 25. April 2019 Claudio Monteverdi (1567 - 1643)
20:00 Il Ritorno d'Ulisse in Patria Oper 6
23:00 Die Rückkehr des Odysseus UA 1641 Venedig Teatro San Cassiano
30 Griech. Mythologie
Stephansdom aufgen. 4.2.04
Dramma per musica (Prolog und drei Akte)
2018
John Eliot Gardiner
London
Claudio Monteverdi: Il ritorno d'Ulisse in patria
Ulisse: Furio Zanasi
Penelope: Lucile Richardot
Telemaco: Krystian Adam
Minerva/Fortuna: Hana Bla
Tempo/Nettuno/Antinoo: Gianluca Buratto
Pisandro: Michal Czerniawski
Anfinomo: Gareth Treseder
Eurimaco: Zachary Wilder
Melanto: Anna Dennis
Giove: John Taylor Ward
Giunone: Francesca Boncompagni
Iro: Robert Burt
Eumete: Francisco Fernández-Rueda
Humana Fragilità: Carlo Vistoli
Amore: Silvia Frigato
Ericlea: Francesca Biliotti

Monteverdi Choir, English Baroque Soloists
Leitung: John Eliot Gardiner

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2018.
CD: Soli Deo Gloria, SGD730

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 26. April 2019 Konzert
20:00 Strawinsky - Rimskij-Korsakow - Schostakowitsch K 1
22:00
06
NDR-kultur
2019
21.01.2019
Elbphilharmonie Valery Gergiev
Hamburg Münchner Philharmoniker
20:0 0bis 22:00
Konzerte aus der Elbphilharmonie
Münchner Philharmoniker

o Igor Strawinsky: Chant funèbre op. 5
Nikolaj Rimskij-Korsakow: Suite aus "Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch und der Jungfrau Fewronija"
Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43
Münchner Philharmoniker / Ltg.: Valery Gergiev
Aufzeichnung vom 21. Januar 2019 in der Elbphilharmonie Hamburg

22:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 26. April 2019 Konzert
20:03 Haydn - Bartók - Schostakowitsch K 1
22:00
09
SWR 2
2019
29.03.2019
Liederhalle Hartmut Haenchen
Stuttgart SWR Symphonieorchester
Reg./Bü.: Antoine Tamestit (Viola) -
20.03

Dolby Digital 5.1

SWR2 Abendkonzert
SWR Symphonieorchester

Dolby Digital 5.1
Antoine Tamestit (Viola)
Leitung: Hartmut Haenchen
Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 95 c-Moll Hob I:95
Béla Bartók:
Violakonzert Sz 120
Dmitrij Schostakowitsch:
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54
(Konzert vom 29. März 2019 in der Stuttgarter Liederhalle)

22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
13:00 Götterdämmerung Oper 12
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
28 Deutsche Mythologie
Irland
Dritter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2019
27.04.2019 17:00:33
Metropolitan Opera Philippe Jordan
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Siegfried Andreas Schager
Brünnhilde Christine Goerke
Hagen Eric Owens
Gutrune Edith Haller
Gunther Evgeny Nikitin
Alberich Tomasz Konieczny
Waltraute Sarah Connolly
APRIL 27, 2019 11 AM
Wagner Götterdämmerung

Philippe Jordan; Christine Goerke (Brünnhilde), Edith Haller (Gutrune), Michaela Schuster (Waltraute), Andreas Schager (Siegfried), Evgeny Nikitin (Gunther), Tomasz Konieczny (Alberich), Eric Owens (Hagen)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
17:00 Götterdämmerung Oper 12
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
33 Deutsche Mythologie
BBC 3
Dritter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2019
27.04.2019 17:00:33
Metropolitan Opera Philippe Jordan
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Siegfried Andreas Schager
Brünnhilde Christine Goerke
Hagen Eric Owens
Gutrune Edith Haller
Gunther Evgeny Nikitin
Alberich Tomasz Konieczny
Waltraute Sarah Connolly
Live aus der Metropolitan Opera New York
Sendedatum und Sender können sich noch ändern

RICHARD WAGNER
Götterdämmerung

CONDUCTOR - Philippe Jordan

BRÜNNHILDE - Christine Goerke
GUTRUNE - Edith Haller
WALTRAUTE - Sarah Connolly
SIEGFRIED - Andreas Schager
GUNTHER - Evgeny Nikitin
ALBERICH - Tomasz Konieczny
HAGEN - Eric Owens

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
19:00 Die Walküre Oper 10
23:59 UA 1870 München Nationaltheater
03 Deutsche Mythologie
hr 2
Erster Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2019
13.04.2019
Staatstheater Francesco Angelico
Kassel Staatsorchester Kassel
Siegmund Martin Iliev
Sieglinde Nadja Stefanoff
Hunding Yorck Felix Speer
Wotan Egils Silins
Brünnhilde Nancy Weißbach
Fricka Ulrike Schneider
Waltraute Maren Engelhardt
Aus Kassel: "Die Walküre" von Richard Wagner

Die mit viel Publikumszuspruch und Kritikerlob bedachte Aufführung von Richard Wagners "Walküre" im Staatstheater Kassel können Sie heute in hr2-kultur erleben.
Wagner: "Die Walküre", 2. Teil aus dem "Ring des Nibelungen"
Siegmund - Martin Iliev
Hunding - Yorck Felix Speer
Wotan - Egils Silins
Sieglinde - Nadja Stefanoff
Brünnhilde - Nancy Weißbach
Fricka - Ulrike Schneider
Gerhilde - Jaclyn Bermudez
Ortlinde - Barbara Senator/Elizabeth Reiter
Waltraute - Maren Engelhardt
Schwertleite - Ulrike Schneider
Helmwige - Doris Neidig
Siegrune - Marie-Luise Dreßen
Grimgerde - Marta Herman
Rossweisse - Inna Kalinina
Staatsorchester Kassel
Leitung: Francesco Angelico
(Aufnahmen vom 31. März und 13. April aus dem Staatstheater Kassel)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:00 Attila Oper 9
23:00 UA 1846 Venedig Teatro la Fenice
24 Aquilea, 425 n.Chr.
RNE Radio Clásica
Dramma lirico in un prologo e tre atti
2018
07.12.2018 18:00:35
Teatro alla Scala Riccardo Chailly
Mailand Orchestra del Teatro alla Scala
Attila Ildar Abdrazako
Ezio Simone Piazzol
Odabella Saioa Hernánde
Foresto Fabio Sartor
Uldino Francesco Pittar
Leone Gianluca Buratt
Reg./Bü.: Davide Livermor - Giò Forma, Davide Livermor
19.00 Fila 0. Ópera en Radio Clásica
Concierto celebrado en La Scala de Milan el 7 de diciembre de 2018.

VERDI: Attila.

Attila: Abdrazakov (bajo),
Odabella: S. Hernández (sop.),
Ezlo: G. Petean (bar.),
Foresto: F. Sartori (ten.),

Coro de La Scala de Milan, Orq. de La Scala de Milan.
Dir.: R. Chailly.

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Hector Berlioz (1803 - 1869)
19:00 Les Troyens W 901
23:00 Die Trojaner UA 1890 Karlsruhe
27 Griech. Mythologie
NPS-Holland
Grand Opéra en cinq actes
2019
12.02.2019
Opéra Bastille Philippe Jordan
Paris Orchestre and Ch de l national de Paris
Cassandra Stéphanie d'Oustrac
Dido Ekaterina Semenchuk
Aeneas Brandon Jovanovich
Corebus Stéphane Degout
Anna Aude Extrémo
Ascanius Michèle Losier
Narbal Christian Van Horn
Panteo Christian Helmer
Reg./Bü.: Dmitri Tcherniakov -
Zaterdag 27 april 2019, 19:00 - 23:00
NTR Opera Live NTR
Presentatie: Hein van Eekert

Berlioz - Les Troyens

Opname gemaakt op 31 januari in Opéra Bastille in Parijs.
Koor en Orkest van de Nationale Opera in Parijs olv Philippe Jordan.

Stéphanie d (Cassandre)
Michèle Losier (Ascagne)
Veronique Gens (Hécube)
Bryan Hymel (Énée)
Stéphane Degout (Chorèbe)
Christian Helmer (Panthée)
Thomas Dear (L d Paata Burchuladze (Priam)
Jean-Francois Marras (Helenus)
Sophie Claisse (Polyxène)
Ekaterina Semenchuk (Didon).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Konzert
20:00 Ich lebte nur für die Kunst K 1
23:00
06
NDR-kultur
1
20:00
bis 23:00

Opernkonzert
Ich lebte nur für die Kunst Über die Faszination des Künstlers als OpernfigurInfo
Von Sabine Lange

Primadonnen, Maler, Dichter, Komponisten, Schauspieler sie alle zählen zum Personal der Opernbühne. Nicht nur hinter den Kulissen, sondern auf der Bühne, als Opernfiguren. Mal dienen sie als Projektionsfläche, mal lassen sie uns hinter die Kulissen, in ihr Innenleben blicken. Was fasziniert Opernkomponisten an diesem besonderen Opernpersonal? Und welche Wirkung kann es auf das Publikum haben, dem Künstler in dieser besonderen Weise zu begegnen?

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Stanislaw Moniuszko (1819 - 1872)
20:00 Straszny dwór Oper 17
23:00 Das Gespensterschloß UA 1865 Warschau
30 Polen, Anf. 18. Jahrh.
Stephansdom
Oper in vier Akten
1978
Jan Krenz
Krakau
Stanislaw Moniuszko: Straszny dwór
Miecznik: Andrzej Hiolski
Hanna: Bozena Betley-Sieradzka
Jadwiga: Wiera Baniewicz
Damazy: Zdzislaw Nikodem
Stefan: Wieslaw Ochman
Zbigniew: Leonard Mróz
Czesnikowa: Aleksandra Imalska
Maciej: Florian Skulski
Skoluba: Andrzej Saciuk
Marta/Stara Niewiasta: Anna Witkowska
Grzes: Kazimierz Dluha

Orchestra e Coro della Radio-Televisione Polacca di Cracovia
Leitung: Jan Krenz

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1978.
CD: Phoenix, PX 509.3

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:04 Idomeneo, Re di Creta KV 366
23:59 UA 1781 München Cuvilliés-Theater
03 Kydonia u. Kreta, nach dem Trojanischen Krieg
hr 2
Dramma per musica in tre atti
2019
22.02.2019
Staatsoper Tomas Netopil
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Idomeneo Bernard Richter
Idamante Rachel Frenkel
Ilia Valentina Nafornita
Elettra - Ismene Irina Lungu
Arbace Pavel Kolgatin
Oberpriester Carlos Osuna
La Voce Peter Kellner
Reg./Bü.: Kasper Holten - Mia Stensgaard
Aus Wien: "Idomeneo" von W.A. Mozart
SENDETERMINE
Sa. 27.04.19, 20:04 Uhr
________________________________________
Der Schweizer Tenor Bernard Richter ist in Wien "Idomeneo", König von Kreta. In Mozarts Oper muss er wählen zwischen der Furcht vor den Göttern und der Liebe zu seinem Sohn Idamante, der hier gesungen wird von Rachel Frenkel.

Idomeneo - Bernard Richter
Idamante - Rachel Frenkel
Elettra - Irina Lungu
Ilia - Valentina Nafornita

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Tomás Netopil

(Aufnahme vom 22. Februar 2019 aus der Staatsoper)

"Idomeneo", Mozarts große Choroper, erzählt die dramatische Geschichte aus der griechischen Mythologie vom kretischen König Idomeneo: Als er nach seiner Heimkehr vom trojanischen Krieg in Seenot gerät, bittet er die Götter um Beistand mit einem fatalen Versprechen: Für den Fall seiner Rettung will er das erste Wesen opfern, das ihm am heimischen Strand begegnet. Das aber wird sein eigener Sohn sein: Idamante. In der Wiener Staatsoper wird er in einer Hosenrolle gesungen von der israelischen Mezzosopranistin Rachel Frenkel. Am Ende der Oper lassen die Götter sich besänftigen: zum Glück auch ohne das grausige Opfer.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 27. April 2019 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
20:04 Pique Dame Oper 8
23:00 Pikowaja Dama UA 1890 St. Petersburg Mariinsky Theatre
08 St. Petersburg, Ende 18. Jahrh.
SR 2 op. 68
Oper in drei Akten
2019
28.01.2019
Royal Opera House Antonio Pappano
London Covent Garden Orchester des Royal Opera Hous
Hermann Aleksandrs Anto
Lisa Eva-Maria Westbroek
Gräfin Dame Felicity Palmer
Graf Tomskij John Lundgren
Fürst Jeletzkij Tigran Martirossian
Tschaplitskij Konu Kim
Narumov Michael Mofidian
Polina Anna Goryachova
Reg./Bü.: Stefan Herheim - Philipp Fürhofer
Peter Tschaikowsky: Pique Dame
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Chor und Orchester des Royal Opera House
Sir Antonio Pappano, Dirigent

Aleksandrs Antonenko, Tenor - Herman
Vladimir Stoyanov, Bariton - Tschaikowsky / Prince Yeletsky
Eva-Maria Westbroek, Sopran - Lisa
Dame Felicity Palmer, Mezzosopran - Countess
John Lundgren, Bariton - Count Tomsky / Zlatogor
Anna Goryachova, Mezzosopran - Pauline
Renata Skarelyte, Sopran - Masha
Alexandre Kravets, Tenor - Chekalinsky
Tigran Martirossian, Bass - Surin
Louise Winter, Mezzosopran - Governess
Harry Nicoll, Tenor - Master of Ceremonies
Jacquelyn Stucker, Sopran - Prilepa
Konu Kim, Tenor - Chaplitsky
Michael Mofidian, Bass - Narumov

Aufnahme vom 28. Januar 2019 aus dem Royal Opera House in London

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 28. April 2019 Konzert
10:05 Haydn - Brahms - Martucci K 1
12:00
01
NDR-kultur
1
Riccardo Muti
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Gerhard Oppitz, Klavier -
SONNTAG, 28.04.2019
10:05 BIS 12:00 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Riccardo Muti

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 94 G-Dur - "Mit dem Paukenschlag";
Johannes Brahms: Serenade D-Dur, op. 11;
Giuseppe Martucci: Klavierkonzert b-Moll, op. 66 (Gerhard Oppitz, Klavier)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 28. April 2019 Konzert
11:00 Mason - Bruckner K 1
13:00
31
Oe 1
2019
28.04.2019 11:00:31
Musikvereinssaal Christian Thielemann
Wien Wiener Philharmoniker
Matinee live
Wiener Philharmoniker,
Dirigent: Christian Thielemann.

Christian Mason: Eternity in an hour *
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 2 c-Moll, WAB 102
(2. Fassung 1877, hg. William Carrigan)
(Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 28. April 2019 Konzert
11:03 Mason - Bruckner K 1
13:00
31
Oe 1
2019
28.04.2019 11:03:31
Musikverei Christian Thielemann
Wien Wiener Philharmoniker
11:03
Matinee live
Wiener Philharmoniker, Dirigent: Christian Thielemann.

Christian Mason: Eternity in an hour *
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 2 c-Moll, WAB 102 (2. Fassung 1877, hg. William Carrigan)

(Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)
13:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 28. April 2019 Camille Saint-Saëns (1835 - 1921)
19:05 L'ancêtre Oper 913
21:00 Die Ahnin UA 1906
01
BR Klassik
Drame lyrique in drei Akten
2019
20.03.2019
Prinzregententheater Matthias Foremny
München Münchner Rundfunkorchester
Raphaë Jeong Meen Ahn
Tébaldo Thomas Kiechle
Bursica Damien Gastl
Nunciata Heike Grötzinger
Margarita Milena Bischoff
Vanina Céline Akça
SONNTAG, 28.04.2019
19:05 BIS 21:00 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
Camille Saint-Saëns: "L'ancêtre"
Drame lyrique in drei Akten
In französischer Sprache

Raphaël - Jeong Meen Ahn
Tébaldo - Thomas Kiechle
Bursica - Damien Gastl
Nunciata - Heike Grötzinger
Margarita - Milena Bischoff
Vanina - Céline Akça und andere
Studierende der Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik und Theater München
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Matthias Foremny
Aufnahme vom 20. März 2019 im Münchner Prinzregententheater

Eine Dreiecksgeschichte vor dem Hintergrund der kargen Berge Korsikas: Dort leben zwei verfeindete Familienclans, von denen die Oper "L'ancêtre" handelt. Camille Saint-Saëns fällt insofern aus dem Rahmen seiner sechzehn Bühnenwerke, als er nur diesmal einen Stoff der Gegenwart vertont. Zusammen mit seinem Librettisten reiste der Komponist, der hierzulande u. a. für "Samson et Dalila" bekannt ist, nach Korsika, um das Lokalkolorit der Mittelmeerinsel zu erkunden. Das Auftragswerk der Opéra de Monte-Carlo wurde 1906 aus der Taufe gehoben, die Münchner Erstaufführung ist 2019 eine Produktion der Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik und Theater, in Verbindung mit dem Münchner Rundfunkorchester. Der Dirigent Matthias Foremny erarbeitet die Partitur also mit Studierenden auf der Bühne, mit Profis im Graben des Prinzregententheaters.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 28. April 2019 Adolphe Adam (1803 - 1856)
20:00 Le Postillon de Lonjumeau Oper 18
23:59 UA 1836 Paris Opéra Comique
38 Frankreich, z.Zt. Ludwig XV.
Fr. Musique
Opéra-comique en trois actes
2019
05.04.2019
Opéra Comique Sébastien Rouland
Paris Orchestre de l de Rouen Normandie
Chapelou, Postillon Michael Spyres
Madeleine Florie Valiquette
Bijou, Schmied Laurent Kubla
Marquis von Corcy Franck Leguérinel
Bourdon Julien Neyer
Dimanche 28 avril 2019
3h 59mn
"Le Postillon de Lonjumeau" de Adam

Cet opéra rare renaît grâce à la voix de Michel Spyres, qui tutoie tout bonnement les étoiles ! Le Choeur Accentus et l'Orchestre de l de Rouen Normandie sont dirigés par Sébastien Rouland. La mise en scène pétillante est de Michel Fau, qui interprète également Rose, l'amie de Madeleine.

Adolphe Adam (1803-1856) musique
Adolphe de Leuven (1802-1884) et Léon-Lévy Brunswick (1805-1859) livret
Opéra-comique en 3 actes, créé en 1836 à la Salle de la Bourse.
DISTRIBUTION
Chapelou / Saint-Phar : Michael Spyres ténor
Madeleine / Madame de Latour : Florie Valiquette soprano
Le marquis de Corcy : Franck Leguérinel baryton
Biju / Alcindor : Laurent Kubla baryton_-_basse
Bourdon, choriste : Julien Neyer baryton
Avec la participation de Michel Fau dans le rôle de Rose et pour la mise en scène, ainsi que de Yannis Ezziadi (Louis XV)
Choeur Accentus - Opéra de Rouen Normandie
Orchestre de l de Rouen Normandie
Direction musicale Sébastien Rouland

Représentation donnée à l Comique le 05 avril 2019.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 28. April 2019 Pietro Mascagni (1863 - 1945)
20:03 Cavalleria rusticana Oper 2
23:00 Sizilianische Bauernehre UA 1890 Rom Teatro Constanzi
09 Sizilien, 1880
SWR 2
Melodramma in un atto
2019
23.03.2019 19:00:31
Staatsoper Giacomo Sagripanti
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Santuzza Elina Garanca
Turiddu Yonghoon Lee
Alfio Paolo Rumetz
20.03

SWR2 Oper
Pietro Mascagni / Ruggero Leoncavallo: "Cavalleria rusticana" / "Pagliacci"

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Graeme Jenkins
Pietro Mascagni:
"Cavalleria rusticana", Melodramma in un atto
Santuzza: El Garan Turiddu: Yonghoon Lee
Alfio: Paolo Rumetz
Lucia: Zoryana Kushpler
Lola: Svetlina Stoyanova
Ruggero Leoncavallo:
"Pagliacci", Dramma in due atti
Canio (Pagliaccio): Fabio Sartori
Nedda (Colombina): Marina Rebeka
Tonio (Taddeo): George Petean
Beppo (Arlecchino): Jörg Schneider
Silvio: Orhan Yildiz
(Aufführungen vom 23. März 2019 in der Wiener Staatsoper)

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 28. April 2019 Ruggero Leoncavallo (1857 - 1919)
20:03 I Pagliacci Oper 3
23:00 Der Bajazzo UA 1892 Mailand Teatro dal Verme
09 Kalabrien, 1865
SWR 2
Dramma in due atti
2019
23.03.2019 20:00:31
Staatsoper Giacomo Sagripanti
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Canio (Pagliaccio) Fabio Sartori
Nedda (Colombina) Marina Rebeka
Tonio, Lo Scemo (Taddeo) George Petean
20.03

SWR2 Oper
Pietro Mascagni / Ruggero Leoncavallo: "Cavalleria rusticana" / "Pagliacci"

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Graeme Jenkins
Pietro Mascagni:
"Cavalleria rusticana", Melodramma in un atto
Santuzza: El Garan Turiddu: Yonghoon Lee
Alfio: Paolo Rumetz
Lucia: Zoryana Kushpler
Lola: Svetlina Stoyanova
Ruggero Leoncavallo:
"Pagliacci", Dramma in due atti
Canio (Pagliaccio): Fabio Sartori
Nedda (Colombina): Marina Rebeka
Tonio (Taddeo): George Petean
Beppo (Arlecchino): Jörg Schneider
Silvio: Orhan Yildiz
(Aufführungen vom 23. März 2019 in der Wiener Staatsoper)

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 29. April 2019 Konzert
19:05 Simone Kermes K 1
20:00
01
BR Klassik
1
Simone Kermes
Julia Böhme
Xavier Sabata
MONTAG, 29.04.2019
19:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
CON PASSIONE
"Barock hoch 3"

Arien von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Giovanni Battista Pescetti

Mit Simone Kermes, Julia Böhme und Xavier Sabata

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 30. April 2019 Konzert
19:05 Georg Friedrich Händel K 1
22:00
09
SWR 2
2019
30.04.2019 19:05:09
Rokokotheater
Schwetzingen Concerto Köln
Simone Kermes
19.05
Schwetzinger SWR Festspiele 2019

SWR2 Abendkonzert - LIVE
Vivat Händel!

Simone Kermes (Sopran)
Concerto Köln

Georg Friedrich Händel:
Ouvertüre aus "Alcina" HWV 34
"Furie terribili", Arie der Armida aus "Rinaldo" HWV 7a
Sinfonia aus "Rinaldo" HWV 7a
"Se pietà di me non senti", Arie der Cleopatra aus "Giulio Cesare in Egitto" HWV 17
Concerto Grosso G-Dur op. 6 Nr. 1 G-Dur HWV 319
Arie "Ah spietato!", Arie der Melissa aus "Amadigi di Gaula" HWV 11
"Le combat des songes funestes et agréables" aus "Alcina" HWV 34
Arie "Scoglio d' immota fronte", Arie der Berenice aus "Publio Cornelio Scipione" HWV 20
Ouvertüre aus "Serse" HWV 40
"Piangerò la sorte mia", Arie der Cleopatra aus "Giulio Cesare in Egitto" HWV 17
Introduzione (Ballo di Larve) aus "Admeto, Re di Tessaglia" HWV 22
Arie "Da tempeste il legno infranto", Arie der Cleopatra aus "Giulio Cesare in Egitto" HWV 17
Ouvertüre aus "Agrippina" HWV 6
Arie "Morirò, ma vendicata", Arie der Medea aus "Teseo" HWV 9
Arie "Io ti bacio, o bella imago", Arie der Antigona aus "Admeto, Re di Tessaglia" HWV 22
Arie "Scherza in mar la navicella", Arie der Adelaide aus "Lotario" HWV 26
(Liveübertragung aus dem Rokokotheater)
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 30. April 2019 Felix Paul von Weingartner (1863 - 1942)
20:00 Die Dorfschule Oper 8
23:00 UA 1920 Wien
30 Japan, unbestimmte Zeit
Stephansdom
Oper in drei Akten
2012
Jacques Lacombe
Berlin
Felix Weingartner: Die Dorfschule
Gemba: Simon Pauly
Matsuo: Clemens Bieber
Schio: Fionnuala McCarthy
Kotaro: Jana Kurucová
Kwan Shusai: Kathryn Lewek
Genzo: Stephen Bronk
Tonami: Elena Zhidkova
Choma: Hulkar Sabirova
der Stotterer: Matthew Pena
1. Bauernjunge: Minou Simon
2. Bauernjunge: Kristina Elfversson
3. Bauernjunge: Yvonne Zeuge
4. Bauernjunge: Gan-ya Ben-gur Akselrod
5. Bauernjunge: Laila Salome Fischer

Orchester der Deutschen Oper Berlin
Leitung: Jacques Lacombe

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2012.
CD: cpo, 777813-2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 01. Mai 2019 Konzert
11:00 Wagner - Berlioz - Debussy K 1
13:00
01
BR Klassik
2019
01.05.2019 11:00:09
Musée d'Orsay Daniel Harding
Paris Berliner Philharmoniker
Bryn Terfel
MITTWOCH, 01.05.2019
11:00 BIS 13:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM MUSÉE D'ORSAY IN PARIS
EUROPAKONZERT
Berliner Philharmoniker
Leitung: Daniel Harding
Solist: Bryn Terfel, Bass

Richard Wagner: "Parsifal", Karfreitagszauber;
Hector Berlioz: "Les Troyens", Königliche Jagd und Sturm;
Claude Debussy: "Pelléas et Mélisande", Suite; "Prélude à l'après-midi d'un faune";
Hector Berlioz: "Romeo et Juliette", Liebesszene;
Richard Wagner: "Die Walküre", Wotans Abschied und Feuerzauber

Dass ihr diesjähriges Europakonzert eine derartige politische Brisanz bekommen würde, konnten die Berliner Philharmoniker natürlich nicht ahnen, als sie den jährlich wechselnden europäischen Austragungsort für 2019 planten. Eigentlich sollte Paris ein starkes Zeichen für die deutsch-französische Freundschaft setzen - durch die Gelbwesten-Proteste gegen die Macron-Regierung ist die französche Metropole europaweit in die politische Diskussion geraten. Das Debakel um den Brexit zeigt einmal mehr, wie wichtig solche künstlerischen Initiativen zum ideellen Zusammenhalt Europas sind. Zur Erinnerung an ihren Gründungstag, den 1. Mai 1882, veranstalten die Berliner Philharmoniker seit 1991 alljährlich am "Tag der Arbeit" ihr Europakonzert, diesmal im Pariser Musée d'Orsay, einem historischen Bahnhofsgebäude. Europakonzert-Debütant Daniel Harding hat ein ausgeklügeltes frankophiles Programm wechselseitiger Einflüsse konzipiert, das den französischen Revolutionär Hector Berlioz zum 150. Todestag ehrt, mit Debussys Klangzauber und dem französischen Wagnerisme in Beziehung setzt: Wagner war von Berlioz fasziniert, Debussy hat sich an Wagner abgearbeitet. Instrumentale Szenen aus Opern des Triumvirats verschränken sich zu einem raffinierten Klangtableau des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, das Bryn Terfel mit "Wotans Abschied und Feuerzauber" aus Wagners "Walküre" grandios beschließt.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 01. Mai 2019 Konzert
11:00 Wagner - Berlioz - Debussy K 1
13:00
06
NDR-kultur
2019
01.05.2019 11:00:09
Musée d'Orsay Daniel Harding
Paris Berliner Philharmoniker
Bryn Terfel
11:00
bis 13:00

Europakonzert der Berliner Philharmoniker

Richard Wagner: aus
Hector Berlioz: Jagd und aus Troyens
Claude Debussy: Pelléas et Melisande, Konzertsuite
Prélude à l d faune
Hector Berlioz: aus et Juliette
Richard Wagner: Abschied und aus Walküre
Bryn Terfel, Bariton
Berliner Philharmoniker / Ltg.: Daniel Harding
Live aus dem Musée d in Paris


13:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 01. Mai 2019 Konzert
11:00 Wagner - Berlioz - Debussy K 1
13:30
09
SWR 2
2019
01.05.2019 11:00:09
Musée d'Orsay Daniel Harding
Paris Berliner Philharmoniker
Bryn Terfel
11.00

SWR2 Mittagskonzert - LIVE
Europakonzert 2019

Berliner Philharmoniker
Bryn Terfel (Bass)
Leitung: Daniel Harding

Richard Wagner:
Karfreitagszauber aus der Oper "Parsifal"
Hector Berlioz:
Königliche Jagd und Sturm aus der Oper "Les Troyens"
Claude Debussy:
Pelléas et Mélisande, Konzertsuite von Claudio Abbado
Claude Debussy:
Prélude à l'après-midi d'un faune
Hector Berlioz:
Liebesszene aus der Symphonie dramatique "Roméo et Juliette"
Richard Wagner:
Wotans Abschied und Feuerzauber aus "Die Walküre"
(Liveübertragung aus dem Musée d'Orsay, Paris)

13.30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 01. Mai 2019 Konzert
11:03 Mason - Bruckner K 1
13:00
31
Oe 1
2018
16.12.2018
Concertgebouw Bernard Haitink
Amsterdam Royal Concertgebouw Orchestra
Reg./Bü.: Mitsuko Uchida, Klavier -
11:03
Matinee
Royal Concertgebouw Orchestra,
Dirigent: Bernard Haitink;
Mitsuko Uchida, Klavier.

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 6 A-Dur

(aufgenommen am 16. Dezember 2018 im Concertgebouw in Amsterdam)
13:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 01. Mai 2019 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
19:30 Trionfo del tempo e del disinganno HWV 46,1
22:00 UA 1707 Rom Seminario Clementino
31
Oe 1
Oratorium in 2 Teilen
2011
15.01.2011
Konzerthaussaa Lars Ulrik Mortensen
Wien Concerto Copenhagen
Bellezza Maria Keohane
Piacere Vivica Genaux
Disinganno Sara Mingardo
Tempo Jörg Dürmüller
19:30
Georg Friedrich Händel: "Il Trionfo del Tempo e del Disinganno", Oratorium HWV 46a
(Der Triumph der Zeit und der Wahrheit).

Vivica Genaux, Mezzosopran (Il Piacere)
Maria Keohane, Sopran (La Bellezza)
Sara Mingardo, Alt (Il Disinganno)
Jörg Dürmüller, Tenor (Il Tempo)

Concerto Copenhagen
Leitung und Cembalo: Lars Ulrik Mortensen
(aufgenommen am 15. Jänner 2011 im Großen Konzerthaussaal in Wien, Eröffnungskonzert der "Resonanzen 2011").
Präsentation: Gerhard Hafner
22:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 01. Mai 2019 Konzert
20:03 Rautavaara - Mozart - Strauss K 1
22:30
15
DLF Kultur
2019
22.02.2019 20:03:15
Konzerthaus Vladimir Jurowski
Berlin Rundfunksinfonieorchester Berlin
Reg./Bü.: Leif Ove Andsnes, Klavier -
20:03 Uhr
Konzert
Konzerthaus Berlin
Aufzeichnungen vom 22./24.02.2019

Einojuhani Rautavaara
"Cantus Arcticus", Konzert für Vogelstimmen und Orchester op. 61

Johannes Brahms
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77

Richard Strauss
"Eine Alpensinfonie" op. 64

Akiko Suwanei, Violine
Rundfunksinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

22:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Mai 2019 Konzert
14:05 Hans Pfitzner K 1
15:30
31
Oe 1
1
14:05
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Letzte Chance für Hans Pfitzner? Aus neu(er)en Aufnahmen zum 150.Geburtstag des Komponisten

Kann man noch tiefer sinken in der öffentlichen, der veröffentlichten Meinung als Hans Pfitzner? Dass Bruno Walter und Thomas Mann ("etwas Letztes und mit Bewusstsein Letztes aus der schopenhauerisch-wagnerischen, der romantischen Sphäre, mit seinen dürerisch-faustischen Wesenszügen, seiner Mischung aus Musik, Pessimismus und Humor") sich positivst über Pfitzners "Palestrina" äußerten, ist Geschichte; dass sich der "Ewiggestrigkeit" unverdächtigste Dirigenten wie Rafael Kubelik und Kirill Petrenko für Pfitzners Bühnen-Hauptwerk einsetzten, prallt an den Fakten ab: Hans Pfitzner, zwischen Wagnerei und verschrobenem Modernismus oszillierend, lebte seinen Antisemitismus schon aus, als er damit noch aneckte - umso hemmungsloser später. Spannend: gerade Ingo Metzmacher beharrte in jüngerer Zeit darauf, Pfitzners fesselnde Eichendorff-Kantate "Von deutscher Seele" wieder zur Diskussion zu stellen.

Eine aus den Archiven des Orchesters stammende Aufnahme der Münchner Philharmoniker unter Horst Stein verdient ebenfalls offene Ohren. (Soli: Luana de Vol, Doris Soffel, Thomas Moser, Alfred Muff.) Noch unerwarteter: Pfitzners frühe, impressionistisch tönende "Rose vom Liebesgarten" neu auf CDs zu sehen!
15:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Mai 2019 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
20:00 Eugen Onegin Oper 5
23:00 Jewgeni Onegin UA 1879 Moskau Maly-Theater
30 Rußland, 1820
Stephansdom
Lyrische Szenen in drei Akten
1988
Seiji Ozawa
Wien
Peter Iljitsch Tschaikowsky: Eugen Onegin
Larina: Gertrude Jahn
Tatjana: Mirella Freni
Olga: Rohangiz Yachmi
Filipjewna: Margaritha Lilowa
Eugen Onegin: Wolfgang Brendel
Wladimir Lenski: Peter Dvorsky
Fürst Gremin: Nicolai Ghiaurov
Ein Hauptmann: Peter Köves
Saretzki: Robert Kerns
Triquet, ein Franzose: Heinz Zednik

Chor der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Seiji Ozawa

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1988.
CD: Orfeo, C 637 042 I

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Mai 2019 Konzert
20:03 Die Konferenz der Vögel K 1
22:00
09
SWR 2
2019
27.04.2019
Mozartsaal Wolfgang Katschner
Schwetzingen Lautten Compagney Berlin
20.03

Schwetzinger SWR Festspiele 2019

SWR2 Abendkonzert
Die Konferenz der Vögel. Eine musikalische Reise ins alte Persien

Pegah Ferydoni (Rezitation und Gesang)
Jawad Salkhordeh (Tombak und Setar)
Alirezza Mehdizadeh (Kamantsche)
Lautten Compagney Berlin
Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner
(Konzert vom 27. April im Mozartsaal)

22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 02. Mai 2019 Konzert
20:03 Maurice Ravel K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
27.04.2019
Barbican Hall François-Xavier Roth
London London Symphony Orchestra
Isabelle Dauet
Jean-Paul Fouchecourt
Thomas Dolié
Edgaras Montvidas
Nicolas Cavallier
20:03 Uhr
Konzert
Barbican Hall, London
Aufzeichnung vom 27.04.2019

Maurice Ravel
"Rapsodie espagnole" für Orchester
"Boléro" für Orchester
"L'heure espagnole", Comédie musicale in einem Akt

Concepción - Isabelle Druet, Mezzosopran
Torquemada - Jean-Paul Fouchecourt, Tenor
Ramiro - Thomas Dolié, Bariton
Gonzalve - Edgaras Montvidas, Tenor
Don Iñigo Gomez - Nicolas Cavallier, Bass

London Symphony Orchestra
Leitung: François-Xavier Roth

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. Mai 2019 Konzert
20:00 Dean - Korngold - Mahler K 1
22:00
06
NDR-kultur
2018
02.12.2018
Elbphilharmonie David Robertson
Hamburg Sydney Symphony Orchestra
20:00 bis 22:00
Konzerte aus der Elbphilharmonie
Sydney Symphony Orchestra

Brett Dean: Engelsflügel
Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll

Renaud Capuçon, Violine
Sydney Symphony Orchestra / Ltg.: David Robertson
Aufzeichnung vom 3. Dezember 2018 in der Elbphilharmonie Hamburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. Mai 2019 Konzert
20:03 Johann Sebastian Bach K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
27.04.2019
Stadtkirche St. Peter und Paul
Weimar Ricercar Consort
Hannah Morrison
Pascal Bertin
Hans Jörg Mammel
Matthias Vieweg
20:03 Uhr
Konzert
Thüringer Bachwochen
Stadtkirche St. Peter und Paul, Weimar
Aufzeichnung vom 27.04.2019

Johann Sebastian Bach
"O heiliges Geist- und Wasserbad", Kantate BWV 165
"Mein Herze schwimmt im Blut", Kantate BWV 199
"Mein Gott, wie lang, ach lange", Kantate BWV 155
"Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir", Kantate BWV 131

Hannah Morrison, Sopran
Pascal Bertin, Altus
Hans Jörg Mammel, Tenor
Matthias Vieweg, Bass
Ricercar Consort
Leitung: Philippe Pierlot

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. Mai 2019 Konzert
20:05 Schönberg - Mahler K 1
22:00
01
BR Klassik
1
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
FREITAG, 03.05.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Arnold Schönberg: "Verklärte Nacht", op. 4 (Daniele Gatti);
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 7 e-Moll (Yannick Nézet-Séguin)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 03. Mai 2019 Konzert
20:05 Beethoven - Adés - Liszt - Strawinsky K 1
22:15
05
MDR Kultur
2019
26.04.2019
Gewandhaus Thomas Adès
Leipzig Gewandhausorchester Leipzig
Reg./Bü.: Kirill Gerstein, Klavier -
Fr 03.05.
20:05 Uhr
145:00 min
Blick zum abendlich erleuchteten Gewandhaus Leipzig
MDR KULTUR im Konzert Stereo
* Ludwig van Beethoven: Ouvertüre "Zur Namensfeier" op. 115
* Thomas Adès: Konzert für Klavier und Orchester
(Auftragswerk des Boston Symphony Orchestra)
* Franz Liszt: Hunnenschlacht - 11. Sinfonische Dichtung S 105
* Igor Strawinsky: Symphony in Three Movements

Kirill Gerstein, Klavier
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Thomas Adès

Aufnahme vom 25./26.04.2019, Leipzig, Gewandhaus
(Ausstrahlung in stereo und surround)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)
13:00 Missa solemnis op. 123
17:00 UA 1824 St. Petersburg
27
NPS-Holland
D-dur
2018
04.05.2019 13:00:27
Concertgebouw René Jacobs
Amsterdam
Missa solemnis (L. van Beethoven)
4 mei 2019
Dirigent: René Jacobs
Solisten: Johanna Winkel, Sophie Harmsen, Sebastian Kohlhepp en Johannes Weisser.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
13:00 Aida Oper 24,2
23:00 UA 1872 Mailand Teatro alla Scala
28 Memphis u. Theben, z.Zt. der Pharaonen
Irland 2. Fass. Mailand 1872
Opera in quattro atti
2019
04.05.2019 19:00:15
Metropolitan Opera Nicola Luisotti
New York Orchester der Metropolitan Opera New York
Aida Anna Netrebko
Radames AIeksandrs Antonenko
Amonasro Quinn Kelsey
Amneris Anita Rachvelishvili
König Ryan Speedo Green
Ramphis Dmitry Belosselskiy
MAY 4, 2019 1 PM
Verdi Aida

Nicola Luisotti; Anna Netrebko (Aida), Anita Rachvelishvili (Amneris), Aleksandrs Antonenko (Radamès), Quinn Kelsey (Amonasro), Dmitry Belosselskiy (Ramfis), Ryan Speedo Green (The King) - Performance from October 6, 2018

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:00 Aida Oper 24,2
23:00 UA 1872 Mailand Teatro alla Scala
08 Memphis u. Theben, z.Zt. der Pharaonen
SR 2 2. Fass. Mailand 1872
Opera in quattro atti
2018
06.10.2018 19:00:33
Metropolitan Opera Nicola Luisotti
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Aida Anna Netrebko
Radames Aleksandrs Antonenko
Amonasro Quinn Kelsey
Amneris Anita Rachvelishvili
König Ryan Speedo Green
Ramphis Dmitry Belosselskiy
Giuseppe Verdi: Aida
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Nicola Luisotti, Dirigent

Anna Netrebko, Sopran - Aida
Anita Rachvelishvili, Mezzosopran - Amneris
Aleksandrs Antonenko, Tenor - Radamès
Quinn Kelsey, Bariton - Amonasro
Dmitry Belosselskly, Bass - Ramfis
Ryan Speedo Green, Bass - König von Ägypten

Aufnahme vom 6. Oktober 2018 aus der Metropolitan Opera New York

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:00 Aida Oper 24,2
22:00 UA 1872 Mailand Teatro alla Scala
15 Memphis u. Theben, z.Zt. der Pharaonen
DLF Kultur 2. Fass. Mailand 1872
Opera in quattro atti
2019
04.05.2019 19:00:15
Metropolitan Opera Nicola Luisotti
New York Orchester der Metropolitan Opera New York
Aida Anna Netrebko
Radames AIeksandrs Antonenko
Amonasro Quinn Kelsey
Amneris Anita Rachvelishvili
König Ryan Speedo Green
Ramphis Dmitry Belosselskiy
19:00 Uhr
Oper
Live aus der Metropolitan Opera New York

Giuseppe Verdi
"Aida", Oper in vier Akten
Libretto: Antonio Ghislanzoni

Aida - Anna Netrebko, Sopran
Amneris - Anita Rachvelishvili, Mezzosopran
Radames - AIeksandrs Antonenko, Tenor
Amonasro - Quinn Kelsey, Bariton
Ramfis - Dmitry Belosselskiy, Bass
Der König von Ägypten - Ryan Speedo Green, Bass

Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Nicola Luisotti

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
19:00 Anna Bolena Oper 35
23:00 Anne Boleyn UA 1830 Mailand Teatro Carcano
27 England, 1536
NPS-Holland
Tragedia lirica in due atti
2019
17.04.2019
Opéra Royal de Wallonie Giampaolo Bisanti
Liège Koor en Orkest van Opéra Royal de Wallonie
Anna Boleyn Olga Peretyatko
Johanna Seymour Sofia Soloviy
Lord Percy Celso Albelo
Heinrich VIII. Marko Mimica
Smeton Francesca Ascioti
Sir Hervey Maxime Melnik
Zaterdag 4 mei 2019, 19:00 - 23:00
NTR Opera Live NTR
Presentatie: Hein van Eekert

Gaetano Donizetti - Anna Bolena

Opname gemaakt op 17 april in Opéra Royal de Wallonie in Luik.
Koor en Orkest van Opéra Royal de Wallonie olv Giampaolo Bisanti.

Olga Peretyatko (Anna Bolena)
Sofia Soloviy (Jane Seymour)
Celso Albelo (Lord Percy)
Marko Mimica (Henry VIII)
Francesca Ascioti (Mark Smeaton)
Luciano Montanaro (George Boleyn)
Maxime Melnik (Sir Hervey).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Carl Maria von Weber (1786 - 1826)
19:05 Euryanthe Oper 3
22:00 UA 1823 Wien Kärntnerthor-Th.
01 Frankreich, 1110
BR Klassik
Romantische Oper in drei Akten
2018
12.12.2018 19:00:31
Theater an der Wien Constantin Trinks
Wien ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Euryanthe Jacquelyn Wagner
Adolar Norman Reinhardt
Eglantine Theresa Kronthaler
Lysiart Andrew Foster-Williams
Ludwig VI. Stefan Cerny
Reg./Bü.: Christof Loy - Johannes Leiacker
SAMSTAG, 04.05.2019
19:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
Carl Maria von Weber: "Euryanthe"
Große romantische Oper in drei Akten

Euryanthe - Jacquelyn Wagner
Adolar - Norman Reinhardt
Lysiart - Andrew Foster-Williams
Eglantine - Theresa Kronthaler
König Ludwig VI. - Stefan Czerny
Herzogin von Burgund - Eva Maria Neubauer
Arnold Schoenberg Chor
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Constantin Trinks
Aufnahme vom 15. Dezember 2018 im Theater an der Wien

Gesamtaufnahmen oder Liveübertragungen von den großen Opernbühnen wie München, Mailand und New York - samstags ab 19.05 Uhr auf BR-KLASSIK
Warum tun Menschen sich Gewalt an? Wie kommt es, dass beste Absichten so oft zu Angst, Schrecken und Zerstörung führen? Was sollte, was kann man tun, um das Schlimmste zu verhindern? Im Theater an der Wien ist der Regisseur Christof Loy diesen Fragen anhand der Oper "Euryanthe" nachgegangen. Als psychologisches Kammerspiel hat die kurz vor Weihnachten herausgekommene Neuproduktion Carl Maria von Webers ungeliebtes Werk des Jahres 1823 angelegt (es entstand ursprünglich für das Wiener Kärntnertortheater, den Vorläufer der Staatsoper). Es dreht sich um nicht mehr und nicht weniger als Webers ersten Versuch eines durchkomponierten Musikdramas. Die emotionalen Stürme, die hier zwei Frauen und zwei Männer aus der Bahn werfen, blasen allen Staub hinweg, der den Blick für die vorzeitige Modernität dieses Dreiakters trüben mag, der eigentlich im Mittelalter spielt. Es ist ein Panorama unerfüllter Leidenschaften, das letztlich nur Versehrte kennt. Auf das Wesentliche konzentriert, reizt der Dirigent Constantin Trinks die reiche Farbpalette der Partitur traumsicher aus - und präsentiert dabei ein überzeugendes Sängerquartett.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Leopold Anton Kozeluch (1747 - 1818)
19:30 Gustav Wasa Oper 3
22:00 UA 1792 ?
31
Oe 1
große heroische Oper 3 Akte
2018
10.03.2018 18:25:41
MUSIC CENTRE Aapo Häkkinen
Helsinki Helsingin Barokkiorkesteri
Gustaf Ericsson Wasa Mario Zeffiri
Christiern II Cornelius Uhle
Sevrin Norrby Niall Chorell
Christina Gyllenstierna Martina Janková
Cecilia af Eka Helena Juntunen
Margaretha Wasa Monica Groop
Sveriges Skydds-ängel Tuuli Lindeberg
19:30
Leopold Kozeluch: "Gustav Vasa"

Mario Zeffiri (Gustav Vasa)
Cornelius Uhle (Christian II von Dänemark)
Niall Chorell (Soren Norby)
Martina Janková (Christina Gyllenstierna)
Helena Juntunen (Cecilia von Eka)
Monica Groop (Margareta Vasa)
u.a.
Helsinki Baroque Orchestra,
Dirigent: Aapo Häkkinen

(aufgenommen am 10. März 2018 im Musiikkitalo von Helsinki)
22:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Konzert
20:00 Christina von Schwede K 1
23:00
06
NDR-kultur
1
20:00
bis 23:00

Opernkonzert
Rebellin für die Oper - Ihre Majestät, Christina von Schweden
Von Sylvia Roth

Die Meinungen über Christina von Schweden, Stockholmer Königin des 17. Jahrhunderts, sind mehr als ambivalent - die rebellische Majestät sorgte für Affronts, wo sie nur konnte: Sie weigerte sich zu heiraten, legte nach nur wenigen Amtsjahren die Krone nieder, konvertierte vom Protestantismus zum Katholizismus. Doch so sehr sie auch aneckte, eines steht fest: Christinas Engagement für die Musik und für die Oper war einzigartig. Nachdem sie von Stockholm nach Rom übersiedelt war, gründete sie mit dem di Tordinona das erste öffentliche Opernhaus im Kirchenstaat und brachte mit Werken von Cavalli, Cesti und Sartorio eine neue Bühnenkultur an den Tiber. Sie förderte junge Opernkomponisten wie Scarlatti oder Stradella und schrieb für letzteren sogar ein Opernszenario. Unter Christina erfuhr die römische Opernkultur entscheidende Impulse - und im Zweifelsfall nahm die forsche Mäzenin es dafür auch mit dem Papst auf...


20:00 - 20:05 Uhr
Nachrichten, Wetter
23:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
20:00 Madama Butterfly Oper 6,2
23:00 Madame Butterfly UA 1904 Brescia
30 Nagasaki, Anf. 20. Jahrh.
Stephansdom 2. Fassung
Tragedia giapponese in tre atti
1974
Herbert von Karajan
Wien
Giacomo Puccini: Madama Butterfly
Cio-Cio-San: Mirella Freni
Pinkerton: Luciano Pavarotti
Goro: Michel Sénéchal
Suzuki: Christa Ludwig
Sharpless: Robert Kerns
Kaiserlicher Kommissar: Hans Helm
Bonze: Marius Rintzler
Yakusidé: Wolfgang Schneider
Yamadori: Giorgio Stendoro
Kate Pinkerton: Elke Schary

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1974.
Decca Music, 417 578-2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Konzert
20:03 Nikodijevi - Kourliandski - Rachmaninow K 1
22:00
09
SWR 2
2019
04.05.2019 20:03:09
Konzerthaus Teodor Currentzis
Freiburg SWR Symphonieorchester
Reg./Bü.: Christoph Grund (Klavier) -
20.03

Dolby Digital 5.1

SWR2 Abendkonzert
SWR Symphonieorchester

Dolby Digital 5.1
Christoph Grund (Klavier)
Leitung: Teodor Currentzis

Marko Nikodijevi gesualdo dub/raum mit gelöschter figur, Klavierkonzert
Dmitri Kourliandski:
Riot of Spring
Sergej Rachmaninow:
Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27
(Liveübertragung aus dem Konzerthaus Freiburg)
Live-Videostream und anschließend als Video auf SWRClassic.de

22.30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 04. Mai 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:04 Attila Oper 9
23:00 UA 1846 Venedig Teatro la Fenice
03 Aquilea, 425 n.Chr.
hr 2
Dramma lirico in un prologo e tre atti
2018
07.12.2018 18:00:35
Teatro alla Scala Riccardo Chailly
Mailand Orchestra del Teatro alla Scala
Attila Ildar Abdrazako
Ezio Simone Piazzol
Odabella Saioa Hernánde
Foresto Fabio Sartor
Uldino Francesco Pittar
Leone Gianluca Buratt
Reg./Bü.: Davide Livermor - Giò Forma, Davide Livermor
Saisoneröffnung in Mailand: "Attila" von Giuseppe Verdi

Ildar Abdrazakov, international gefragter Bass aus Russland, ist in Mailand ein gefeierter "Attila" in der Oper von Giuseppe Verdi. Zur Saisoneröffnung in der Scala gibt die spanische Sopranistin Saioa Hernandez ihr Debüt als Odabella.
Attila - Ildar Abdrazakov
Odabella - Saioa Hernandez
Ezio - George Petean
Foresto - Fabio Sartori
Uldino - Francesco Pittari
Leone - Gianluca Buratto
Chor und Orchester der Mailänder Scala
Leitung: Riccardo Chailly
(Aufnahme vom 7. Dezember 2018 aus der Mailänder Scala)
"Attila" ist Verdis neunte Oper, sie wurde 1846 im Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt und spielt in der Mitte des 5. Jahrhunderts. Der barbarische Hunnenkönig Attila erobert die norditalienische Stadt Aquileia, lässt dessen Herrscher töten und schickt sich an, von hier aus Rom zu erobern. Doch er hat nicht mit Odabella gerechnet, der ebenso schönen wie stolzen und mutigen Tochter des Herrschers, den er auf dem Gewissen hat. Sie wird den Tod ihres Vaters rächen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Mai 2019 Konzert
10:05 Wolf - Pfitzner - Mahler - Strauss K 1
12:00
01
BR Klassik
1
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Ludwig Hoelscher, Violoncello -
SONNTAG, 05.05.2019
10:05 BIS 12:00 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Zum 150. Geburtstag des Komponisten Hans Pfitzner
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Hugo Wolf: "Italienische Serenade" (David Zinman);
Hans Pfitzner: Kleine Symphonie G-Dur, op. 44 (Fritz Rieger);
Gustav Mahler: "Blumine" (Markus Stenz);
Hans Pfitzner: Violoncellokonzert a-Moll, op. 53 (Ludwig Hoelscher, Violoncello; Jan Koetsier);
Richard Strauss: "Tanzsuite aus Klavierstücken von François Couperin" (Lorin Maazel);
Hans Pfitzner: "Palestrina", Drei Vorspiele (Wolfgang Sawallisch)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Mai 2019 Konzert
11:00 Bach - Telemann K 1
13:00
06
NDR-kultur
2019
08.02.2019
Galeriegebäude Herrenhausen Bernward Lohr
Hannover Musica Alta Ripa
Veronika Winter
Henryk Böhm
Reg./Bü.: Albert Brüggen, Violoncello -
11:00 bis 13:00

Das Sonntagskonzert
Patenschaft: Telemann und CPE Bach

Georg Philipp Telemann: Suite a-Moll TWV 55:a4
Carl Philipp Emanuel Bach: Violoncellokonzert A-Dur Wq 172
Georg Philipp Telemann: Concerto a-Moll TWV 44:42
Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie Nr. 5 h-Moll Wq 182/5
Georg Philipp Telemann: Alles redet itzt und singet, Kantate TWV 20:10

Veronika Winter, Sopran / Henryk Böhm, Bass
Albert Brüggen, Violoncello
Musica Alta Ripa / Ltg.: Bernward Lohr
Aufzeichnung vom 8. Februar 2019 im Galeriegebäude Herrenhausen

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Mai 2019 Konzert
20:03 Albrechtsberger - Hoffmeister - Haydn K 1
23:00
09
SWR 2
2019
05.05.2019 19:03:09
Rokokotheater Alessandro DeMarchi
Schwetzingen SWR Symphonieorchester
Reg./Bü.: Antoine Tamestit (Viola) -
20.03

Schwetzinger SWR Festspiele 2019

SWR2 Abendkonzert - LIVE
Orchesterakademie I

SWR Symphonieorchester
Antoine Tamestit (Viola)
Leitung: Alessandro De Marchi

Johann Georg Albrechtsberger:
Sinfonia concertino in D
Franz Anton Hoffmeister:
Violakonzert D-Dur
Joseph Haydn:
Ouvertüre zu "L' isola disabitata" (Azione teatrale) Hob XXVII I:9
Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 88 G-Dur Hob I:88
(Zeitversetzte Übertragung aus dem Rokokotheater)

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 05. Mai 2019 Konzert
20:03 Albrechtsberger - Hoffmeister - Haydn K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
05.05.2019 20:03:15
Rokokotheater Alessandro DeMarchi
Schwetzingen SWR Symphonieorchester
20:03 Uhr
Konzert
Schwetzinger Festspiele
Rokokotheater Schloss Schwetzingen
Aufzeichnung vom 05.05.2019

Johann Georg Albrechtsberger
Sinfonia concertino D-Dur

Franz Anton Hoffmeister
Konzert für Viola und Orchester D-Dur

Joseph Haydn
Ouvertüre zu "L disabitata"
Sinfonie Nr. 88 G-Dur

Antoine Tamestit, Viola
SWR Symphonieorchester
Leitung: Alessandro de Marchi

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. Mai 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Das Rheingold Oper 9,0001
23:00 UA 1869 München Nationaltheater
30 Deutsche Mythologie
Stephansdom
Vorabend zum Bühnenfestspiel "Der Ring des Nibelungen"
2011
Christian Thielemann
Wien
Richard Wagner: Das Rheingold
Wotan: Albert Dohmen
Donner: Markus Eiche
Froh: Herbert Lippert
Loge: Adrian Eröd
Alberich: Tomasz Konieczny
Mime: Wolfgang Schmidt
Fasolt: Lars Woldt
Fafner: Ain Anger
Fricka: Janina Baechle
Freia: Alexandra Reinprecht
Erda: Anna Larsson
Woglinde: Ileana Tonca
Wellgunde: Ulrike Helzel
Flosshilde: Zoryana Kushpler

Chor und Zusatzchor der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper, Bühnenorchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Christian Thielemann

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2011.
CD: Deutsche Grammophon, 002894791560

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 07. Mai 2019 Konzert
20:03 Mozart - Chopin - Bartók K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
07.05.2019 20:03:15
Glocke
Bremen Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Reg./Bü.: Jan Lisiecki, Klavier -
20:03 Uhr
Konzert
Live aus dem Konzerthaus Die Glocke in Bremen

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 26 Es-Dur KV 184

Frédéric Chopin
Konzert für Klavier und Orchester f-Moll op. 21

Béla Bartók
Musik für Saiteninstrumente, Celesta und Schlagzeug

Jan Lisiecki, Klavier
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leitung: Alondra de la Parra

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 08. Mai 2019 Konzert
20:03 Lutos - Bruckner K 1
21:30
15
DLF Kultur
2019
29.04.2019
Rudolfinum Alexander Liebreich
Prag Radio-Symphonieorchester Prag
20:03 Uhr
Konzert
Rudolfinum Prag, Dvo Aufzeichnung vom 29.04.2019

Witold Lutos "Muzyka (Trauermusik) für Streichorchester

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Radio-Symphonieorchester Prag
Leitung: Alexander Liebreich

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. Mai 2019 Konzert
14:05 Schallplattenmarkt im Umbruch? K 1
15:30
31
Oe 1
1
14:05
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
"Nun denn, allein!" Schallplattenmarkt im Umbruch? Eine Umschau mit "Belcanto"-Schwerpunkt

Ein eigenes Plattenlabel: Jordi Savall und Sir John Eliot Gardiner haben es (jeder für sich) schon lange, das London Symphony Orchestra, die Berliner Philharmoniker und Israel Philharmonic ebenfalls, und selbst erste Gesangsstars wollen medial Eigenverantwortung übernehmen. Erhellend, von der nun ihre Aufnahmen eigenständig produzierenden Marina Rebeka Hintergründe zu erfahren über Produktionsbedingungen bei den "Großen" ...
Dass ein solcher Schritt auch am "E-Musik"-Sektor funktionieren kann, hat davor "Nightingale" Edita Gruberova bewiesen - dass er finanziellen Wagemut bedeutet, selbst mit Privatvermögen im Hintergrund, zeigt etwa die zaghafte Katalogentwicklung beim CD-Eigenlabel des Glyndebourne Festival.
15:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. Mai 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Le Nozze di Figaro KV 492
23:00 Die Hochzeit des Figaro UA 1786 Wien Altes Burgtheater
30
Stephansdom
Commedia per musica in quattro atti
1977
Herbert von Karajan
Wien
Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro
Il Conte d´Almaviva: Tom Krause
La Contessa d´Almaviva: Anna Tomowa-Sintow
Susanna: Ileana Cotrubas
Figaro: José van Dam
Cherubino: Frederica von Stade
Bartolo: Jules Bastin
Marcellina: Jane Berbié
Basilio: Heinz Zednik
Don Curzio: Kurt Equiluz
Antonio: Zoltán Kelemen
Barbarina: Janet Perry
2. Mädchen: Hermine Saidula

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1977.
CD: Orfeo D´Or, C 856 123 D

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 09. Mai 2019 Konzert
20:03 Widmann - Strauss - Rachmaninow - Prokofjew K 1
22:30
15
DLF Kultur
2019
08.05.2019
Philharmonie
Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Reg./Bü.: Mariano Esteban Barco, Oboe - Philipp Kopachevsky, Klavier
20:03 Uhr
Konzert
Debüt im Deutschlandfunk Kultur
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 08.05.2019

Jörg Widmann
"Con brio", Konzertouvertüre für Orchester

Richard Strauss
Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur

ca. 20.55 Konzertpause

Sergej Rachmaninow
Rhapsodie nach einem Thema von Paganini für Klavier und Orchester op. 43

Sergej Prokofiew
"Romeo und Julia", Auszüge aus den Orchestersuiten

Mariano Esteban Barco, Oboe
Philipp Kopachevsky, Klavier
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Valentin Uryupin

22:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 10. Mai 2019 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:00 Turandot Oper 12
23:59 UA 1926 Mailand Teatro alla Scala
35 Peking, in sagenhafter Zeit
RAI Radiotre ergänzt durch Franco Alfano
Dramma lirico in tre atti
2019
10.05.2019 19:00:35
Teatro La Fenice Daniele Callegari
Venedig Orchestra e Coro del Teatro La Fenice
Turandot Oksana Dyka
Kalaf Andrea Carè
Liu Carmela Remigio
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

GIACOMO PUCCINI, TURANDOT

Direttore: Daniele Callegari
cast
Turandot - Oksana Dyka (10,17,21,25,29)
Calaf - Andrea Carè (10,17,21,25,29), Valter Fraccaro (12,19,24)
Liù - Carmela Remigio (10,17,21,25,29)

sito in costante aggiornamento per i restanti ruoli

Direttore Daniele Callegari

Orchestra e Coro del Teatro La Fenice
Maestro del Coro - Claudio Marino Moretti

nuovo allestimento Fondazione Teatro La Fenice
progetto speciale Biennale Arte 2019

Turandot è un in 3 atti e 5 quadri, su libretto di Giuseppe Adami e Renato Simoni, lasciata incompiuta da Giacomo Puccini e successivamente completata da Franco Alfano. La prima rappresentazione ebbe luogo nell della stagione lirica del Teatro alla Scala di Milano il 25 aprile 1926, con Rosa Raisa, Francesco Dominici, Miguel Fleta, Maria Zamboni, Giacomo Rimini, Giuseppe Nessi ed Aristide Baracchi sotto la direzione di Arturo Toscanini, il quale arrestò la rappresentazione a metà del terzo atto, due battute dopo il verso «Dormi, oblia, Liù, poesia!» (alla morte di Liù), ovvero dopo l pagina completata dall rivolgendosi al pubblico, secondo alcune testimonianze, con queste parole: «Qui termina la rappresentazione perché a questo punto il Maestro è morto.»

Le sere seguenti, l fu messa in scena con il finale rivisto di Alfano, ma fu diretta da Ettore Panizza. Arturo Toscanini non diresse mai più l L dell è oggetto di discussione tra gli studiosi. C chi sostiene che Turandot rimase incompiuta non a causa dell progredire del male che affliggeva l bensì per l o piuttosto l impossibilità da parte del Maestro di interpretare quel trionfo d conclusivo, che pure l inizialmente acceso d e spinto verso questo soggetto.

Il nodo cruciale del dramma, che Puccini cercò invano di risolvere, è costituito dalla trasformazione della principessa Turandot, algida e sanguinaria, in una donna innamorata.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 10. Mai 2019 György Ligeti (*1923)
20:00 Le Grand Macabre Oper 1
22:30 Der große Makabre UA 1978 Stockholm
06 Märchenland
NDR-kultur
Oper in zwei Akten
2019
10.05.2019 20:00:06
Elbphilharmonie Alan Gilbert
Hamburg NDR Elbphilharmonie Orchester
Gepopo / Venus Audrey Luna
Amanda Elizabeth Watts
Amando Marta Fontanals-Simmons
Fürst Go-Go Anthony Roth Costanz
Mescalina Heidi Melton
Weißer Minister Andrew Dickinson
Schwarzer Minister John Relyea
20:00
bis 22:30

Internationales Musikfest Hamburg 2019
- Le Grand Macabre
György Ligeti: Le Grand Macabre, Oper

Amanda: Elizabeth Watts
Amando: Marta Fontanals-Simmons
Piet vom Fass: Mark Schowalter
Nekrotzar: Werner Van Mechelen
Astradamors: Wilbur Pauley
Mescalina: Heidi Melton
Venus: Claire de Sévigné
Fürst Go-Go: Anthony Roth Costanz
Schwarzer Minister: John Relyea
Weißer Minister: Andrew Dickinson
Chef der Gepopo: Audrey Luna
Atmosphericist: Rob Besserer
NDR Chor
NDR Elbphilharmonie Orchester
Ltg.: Alan Gilbert
Live aus der Elbphilharmonie Hamburg

22:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 10. Mai 2019 Konzert
20:03 Beethoven - Schostakowitsch K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
01.05.2019
Victoria Hall David Afkham
Genf Orchestre de la Suisse Romande
Reg./Bü.: Saleem Ashkar, Klavier -
20:03 Uhr
Konzert
Victoria Hall, Genf
Aufzeichnung vom 01.05.2019

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll, op. 37

Dmitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 7 C-Dur, op. 60 ("Leningrader")

Saleem Ashkar, Klavier
Orchestre de la Suisse Romande
Leitung: David Afkham

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 10. Mai 2019 Konzert
20:05 Berg - Mahler K 1
22:00
01
BR Klassik
2019
10.05.2019 20:05:01
Philharmonie Daniel Harding
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Leonidas Kavakos, Violine -
FREITAG, 10.05.2019
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DER PHILHARMONIE IM MÜNCHNER GASTEIG - SURROUNDKONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: Daniel Harding
Solist: Leonidas Kavakos, Violine (Artist in Residence)

Alban Berg: Violinkonzert - "Dem Andenken eines Engels";
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 5 cis-Moll

Schon nahen die letzten Konzerte, die der international renommierte griechische Geiger Leonidas Kavakos als "Artist in Residence" beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks gibt. Dreimal führt Kavakos mit Daniel Harding am Pult Alban Bergs Violinkonzert auf, bevor er mit Solisten aus dem Symphonieorchester Beethovens reizvolles Septett musiziert und damit seine Residenz am 12. Mai 2019 beschließt. Was als Porträt der frühverstorbenen Manon Gropius, ihrer Lebenslust und ihres Todeskampfs geplant war, wurde 1935 zu Bergs eigenem Requiem. Längst gehört sein zwölftöniges Meisterwerk zum Repertoire aller großen Geigerinnen und Geiger - und erfreut sich dank seiner tonalen Muster und spätromantischen Züge bei Musikern und Publikum außerordentlicher Beliebtheit. Das gilt auch für die Fünfte Symphonie von Gustav Mahler, mit der Harding beim Symphonieorchester seine Auseinandersetzung mit Mahler fortsetzt. Geht am Ende von Bergs Violinkonzert ein subtil zitierter Bach-Choral zu Herzen, so spielt ein machtvoll auftrumpfender Choral in Mahlers Fünfter eine entscheidende Rolle. Und gibt dem einleitenden Trauermarsch nach dem zentralen Scherzo und dem Liebesgesang des berühmten Adagiettos im Finale die optimistische Wende zum Diesseits: Das Leben hat uns wieder!

Dazwischen:
PausenZeichen
Elgin Heuerding im Gespräch mit Leonidas Kavakos und Daniel Harding

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Francis Poulenc (1899 - 1963)
14:00 Dialogues des carmélites Oper 3
23:00 Die Gespräche der Carmeliterinnen UA 1957 Mailand Teatro alla Scala
28 Paris, 1789-1792
Irland Dialoghi delle Carmelitane
Opera in tre atti
2019
11.05.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Yannick Nézet-Séguin
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Bianca De La Force Isabel Leonard
Madame De Croissy Karita Mattila
Il Marchese De La Force Dwayne Croft
Il Cavaliere De La Force David Portillo
Madame Lidoine Adrianne Pieczonka
Madre Maria Karen Cargill
Suor Costanza Erin Morley
MAY 11, 2019 12 PM
Poulenc Dialogues des Carmélites

Yannick Nézet-Séguin; Isabel Leonard (Blanche de la Force), Adrianne Pieczonka (Mme Lidoine), Erin Morley (Constance), Karen Cargill (Mère Marie), Karita Mattila (First Prioress), David Portillo (Chevalier de la Force), Jean-François Lapointe (Marquis de la Force)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Francis Poulenc (1899 - 1963)
18:59 Dialogues des carmélites Oper 3
22:20 Die Gespräche der Carmeliterinnen UA 1957 Mailand Teatro alla Scala
01 Paris, 1789-1792
BR Klassik Dialoghi delle Carmelitane
Opera in tre atti
2019
11.05.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Yannick Nézet-Séguin
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Bianca De La Force Isabel Leonard
Madame De Croissy Karita Mattila
Il Marchese De La Force Dwayne Croft
Il Cavaliere De La Force David Portillo
Madame Lidoine Adrianne Pieczonka
Madre Maria Karen Cargill
Suor Costanza Erin Morley
SAMSTAG, 11.05.2019
18:59 BIS 22:20 UHR
BR-KLASSIK
AUS DER MET IN NEW YORK
FRANCIS POULENC: "DIALOGUES DES CARMÉLITES"
Opéra in drei Akten
In französischer Sprache

Blanche de la Force - Isabel Leonard
Madame Lidoine - Adrianne Pieczonka
Soeur Constance - Erin Morley
Mère Marie - Karen Cargill
Madame de Croissy - Karita Mattila
Chevalier de la Force - David Portillo
Marquis de la Force - Dwayne Croft
Soeur Mathilde - Emily D'Angelo
Mère Jeanne - Tichina Vaughn
und andere
Metropolitan Opera Chorus
Metropolitan Opera Orchestra
Leitung: Yannick Nézet-Séguin

Nachdem Francis Poulenc mitten drin war im Komponieren, konnte er vor Besessenheit kaum mehr aufhören. Das Sujet zu der Oper "Dialogues des Carmélites", vor allem die Figur der Blanche, hatte ihn so in den Bann gezogen, dass er schreibt: "Ich kann an nichts anderes denken". Auch heute zieht die Oper unweigerlich jeden Zuhörenden an, und nahezu gnadenlos in die Geschichte von Blanche hinein. So entstehen Beklemmungsgefühle, verschlagen einem den Atem. In der Intensität kaum auszuhalten, was Poulenc da komponiert hat. Die Protagonistin Blanche läuft jedenfalls weg. Zuerst von Zuhause ins Kloster, dort nennt sie sich "Blanche von der Todesangst Christi". Flieht aus dem Kloster, als die Schwestern während der Französischen Revolution hingerichtet werden sollen. Eine "Nonnen-Oper Zugleich ein grandioses Werk über Angst, Enge, und die Frage, ob und wie ein Mensch zu sich steht. BR-KLASSIK überträgt eine Samstagsmatinee der Metropolitan Opera New York, es dirigiert ihr frischgebackener Musikalischer Direktor: Yannick Nézét-Séguin!

Dazwischen:
PausenZeichen
"Ruhe, Strenge, Frieden, Wucht Ein Essay zu Francis Poulencs ungewöhnlicher Oper "Dialoge der Karmeliterinnen Von Elgin Heuerding

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Francis Poulenc (1899 - 1963)
19:00 Dialogues des carmélites Oper 3
23:00 Die Gespräche der Carmeliterinnen UA 1957 Mailand Teatro alla Scala
03 Paris, 1789-1792
hr 2 Dialoghi delle Carmelitane
Opera in tre atti
2019
11.05.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Yannick Nézet-Séguin
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Bianca De La Force Isabel Leonard
Madame De Croissy Karita Mattila
Il Marchese De La Force Dwayne Croft
Il Cavaliere De La Force David Portillo
Madame Lidoine Adrianne Pieczonka
Madre Maria Karen Cargill
Suor Costanza Erin Morley
Poulencs "Dialogues des Carmélites" - LIVE aus der MET

Die Wirren der Französischen Revolution haben die Nordfranzösische Provinz erreicht. Vor den Unruhen flieht die adlige Blanche ins Kloster der Karmelitinnen. Doch auch das Kloster bleibt nicht verschont und schließlich gehen 16 Nonnen 1794 singend in den Tod. Francis Poulenc hat die historischen Ereignisse 1956 zum Thema seiner Oper gemacht - und damit ein beeindruckendes Werk geschaffen.
Marquis de la Force - Dwayne Croft
Soeur Mathilde - Emily D'Angelo
Mère Jeanne - Tichina Vaughn
Le père confesseur du couvent - Tony Stevenson
Thierry - Eduardo Valdes
Monsieur Javelinot - Paul Corona
1er Commissaire - Scott Scully
2eme Commissaire - Richard Bernstein
Le geôlier - Patrick Carfizzi
Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Francis Poulenc hatte seine Oper im Auftrag der Mailänder Scala geschrieben, dort ist sie 1957 in einer italienischen Übersetzung auch uraufgeführt worden. Die erste französische Aufführung folgte ein halbes Jahr später in Paris. Schon die Uraufführung war ein Erfolg und Poulencs "Dialogues des Carmélites" zählt heute zu den wichtigsten und erfolgreichsten Opern des 20. Jahrhunderts. An der MET wird Poulencs Oper wieder in der Inszenierung von John Dexter zu sehen sein. Als Blanche ist die New Yorker Mezzosopranistin Isabel Leonard zu hören, und Karita Mattila kehrt als Priorin mal wieder an die MET zurück.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Francis Poulenc (1899 - 1963)
19:00 Dialogues des carmélites Oper 3
22:30 Die Gespräche der Carmeliterinnen UA 1957 Mailand Teatro alla Scala
15 Paris, 1789-1792
DLF Kultur Dialoghi delle Carmelitane
Opera in tre atti
2019
11.05.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Yannick Nézet-Séguin
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Bianca De La Force Isabel Leonard
Madame De Croissy Karita Mattila
Il Marchese De La Force Dwayne Croft
Il Cavaliere De La Force David Portillo
Madame Lidoine Adrianne Pieczonka
Madre Maria Karen Cargill
Suor Costanza Erin Morley
19:00 Uhr
Oper
Live aus der Metropolitan Opera New York

Francis Poulenc
"Dialogues des Carmélites"
Oper in drei Akten

Blanche de la Force - Isabel Leonard, Sopran
Madame Lidoine - Adrianne Pieczonka, Sopran
Soeur Constance - Erin Morley, Sopran
Mère Marie - Karen Cargill, Mezzosopran
Madame de Croissy - Karita Mattila, Sopran
Chevalier de la Force - David Portillo, Tenor
u.a.
Chor und Orchester der Metropolitan Opera New York
Leitung: Yannik Nèzet-Séguin

22:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Francis Poulenc (1899 - 1963)
19:00 Dialogues des carmélites Oper 3
23:00 Die Gespräche der Carmeliterinnen UA 1957 Mailand Teatro alla Scala
33 Paris, 1789-1792
BBC 3 Dialoghi delle Carmelitane
Opera in tre atti
2019
11.05.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Yannick Nézet-Séguin
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Bianca De La Force Isabel Leonard
Madame De Croissy Karita Mattila
Il Marchese De La Force Dwayne Croft
Il Cavaliere De La Force David Portillo
Madame Lidoine Adrianne Pieczonka
Madre Maria Karen Cargill
Suor Costanza Erin Morley
Live aus der Metropolitan Opera New York
Sendedatum und Sender können sich noch ändern

FRANCIS POULENC
Dialogues des Carmélites

CONDUCTOR - Yannick Nézet-Séguin

BLANCHE DE LA FORCE - Isabel Leonard
MME LIDOINE - Adrianne Pieczonka
CONSTANCE - Erin Morley
MÈRE MARIE - Karen Cargill
MME. DE CROISSY - Karita Mattila
CHEVALIER DE LA FORCE - David Portillo
MARQUIS DE LA FORCE - Dwayne Croft

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Francis Poulenc (1899 - 1963)
19:30 Dialogues des carmélites Oper 3
22:25 Die Gespräche der Carmeliterinnen UA 1957 Mailand Teatro alla Scala
31 Paris, 1789-1792
Oe 1 Dialoghi delle Carmelitane
Opera in tre atti
2019
11.05.2019 19:00:33
Metropolitan Opera Yannick Nézet-Séguin
New York Orchester der Mtropolitan Opera New York
Bianca De La Force Isabel Leonard
Madame De Croissy Karita Mattila
Il Marchese De La Force Dwayne Croft
Il Cavaliere De La Force David Portillo
Madame Lidoine Adrianne Pieczonka
Madre Maria Karen Cargill
Suor Costanza Erin Morley
19:30
Francis Poulenc: "Dialogues des Carmélites"

Isabel Leonard (Blanche)
Adrianne Pieczonka (Madame Lidoine)
Erin Morley (Soeur Constanze)
Karen Cargill (Mère Marie)
Karita Mattila (Madame de Croissy)
David Portillo (Chevalier de la Force)
Dwayne Croft (Marquis de la Force)
u.a.
Metropolitan Opera Chorus, Metropolitan Opera Orchestra,
Dirigent: Yannick Nézet-Séguin
(Zeitversetzte Live-Übertragung aus der Metropolitan Opera New York)
22:25

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Konzert
20:00 Der Regisseur Harry Kupfer K 1
23:00
06
NDR-kultur
1
20:00
bis 23:00

Opernkonzert
Theater erzählt immer von Menschen - Der Regisseur Harry Kupfer
Von Marek Kalina

Er ist ein Grandseigneur des realistischen Musiktheaters und ein Meister der psychologisch motivierten Personenregie. Viele seiner Inszenierungen, die er zunächst auf ostdeutschen Bühnen und später in Bayreuth, Hamburg oder Amsterdam schuf, gelten bis heute als unübertroffen. Zum Zentrum seiner künstlerischen Arbeit wurde die Komische Oper Berlin, die Harry Kupfer von 1981 bis 2002 als Chefregisseur leitete. Vor kurzem kehrte er dorthin mit 83 Jahren zurück, um eine Händel-Oper zu inszenieren. Es gab ein Wiedersehen mit Wehmut.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 11. Mai 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Die Walküre Oper 10
23:00 UA 1870 München Nationaltheater
30 Deutsche Mythologie
Stephansdom
Erster Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2011
Christian Thielemann
Wien
Richard Wagner: Die Walküre
Siegmund: Christopher Ventris
Hunding: Eric Halfvarson
Wotan: Albert Dohmen
Sieglinde: Waltraud Meier
Brünnhilde: Katarina Dalayman
Fricka: Janina Baechle
Gerhilde: Ildikó Raimondi
Ortlinde: Alexandra Reinprecht
Waltraute: Aura Twarowska
Schwertleite: Zoryana Kushpler
Helmwige: Donna Ellen
Siegrune: Ulrike Helzel
Grimgerde: Monika Bohnec
Rossweiße: Juliette Mars

Chor und Zusatzchor der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper, Bühnenorchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Christian Thielemann

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2011.
CD: Deutsche Grammophon, 002894791560

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Mai 2019 Gustav Mahler (1860 - 1911)
11:03 Symphonie Nr. 8 W 8
13:00 UA 1910 München
31
Oe 1
Es-dur
2011
12.05.2019 11:03:31
Konzerthaussaa Franz Welser-Möst
Wien Wiener Philharmoniker
S I Erin Wall
S II Emily Magee
S III Regula Mühlemann
A I Wiebke Lehmkul
A II Jennifer Johnston
T Giorgio Berrugi
Bar Peter Mattei
B Georg Zeppenfeld
11:03
39. Internationales Musikfest der Wiener Konzerthausgesellschaft 2019 - Matinee live
Wiener Philharmoniker,
Dirigent: Franz Welser-Möst;
Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Wiener Singakademie; Wiener Sängerknaben;
Erin Wall, Emily Magee und Regula Mühlemann, Sopran; Wiebke Lehmkul und Jennifer Johnston, Alt; Giorgio Berrugi, Tenor; Peter Mattei, Bariton; Georg Zeppenfeld, Bass.

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 8 Es-Dur für großes Orchester, acht Solisten, zwei gemischte Chöre und Knabenchor, "Symphonie der Tausend"
(Übertragung aus dem Großen Konzerthaussaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound).
Präsentation: Eva Teimel
13:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Mai 2019 Rarität
20:03 Elena Mendoza: : "Der Fall Babel" S 1
23:00
09
SWR 2
2019
26.04.2019
Rokokotheater
Schwetzingen SWR Experimentalstudio
20.03

Schwetzinger SWR Festspiele 2019

SWR2 Oper
Der Fall Babel

Musiktheater von Elena Mendoza und Matthias Rebstock
Unter Verwendung von Texten von Fabio Morábito, Yoko Tawada und Cécile Wajsbrot
Schola Heidelberg
Martin Tobias Dutschke, Almut Lustig Homann (Schlagzeug)
SWR Experimentalstudio
Klangregie: Joachim Haas, Sven Kestel, Constantin Popp
Leitung: Walter Nußbaum
(Uraufführung vom 26. April 2019 im Rokokotheater)

23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 12. Mai 2019 Konzert
20:03 Liszt - Bruckner K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
14.04.2019
Weimarhalle Kirill Karabits
Weimar Staatskapelle Weimar
Reg./Bü.: Nadja Robiné, Sprecherin - Sebastian Kowski, Sprecher
20:03 Uhr
Konzert
Weimarhalle
Aufzeichnung vom 14.04.2019

Franz Liszt
"Vor 100 Jahren" für Sprecher und Orchester

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische"

Nadja Robiné, Sprecherin
Sebastian Kowski, Sprecher
Staatskapelle Weimar
Leitung: Kirill Karabits

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 13. Mai 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Il Trovatore Oper 17
23:00 Der Troubadour UA 1853 Rom Teatro Apollo
30 Biscaya u. Aragonien, Anf. 15. Jahrh.
Stephansdom 843,01 ?
Dramma in 4 parti
1978
Herbert von Karajan
Wien
Giuseppe Verdi: Il trovatore
Graf von Luna: Piero Cappuccilli
Leonora: Raina Kabaiwanska
Azucena, eine Zigeunerin: Fiorenza Cossotto
Manrico: Placido Domingo
Ferrando: José van Dam
Inez: Maria Venuti
Ruiz: Heinz Zednik
Ein Zigeuner: Karl Caslavsky
Ein Bote: Ewald Aichberger

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1978.
CD: RCA, 74321 61951 2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Mai 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
19:00 Idomeneo, Re di Creta KV 366
23:59 UA 1781 München Cuvilliés-Theater
35 Kydonia u. Kreta, nach dem Trojanischen Krieg
RAI Radiotre
Dramma per musica in tre atti
2019
16.05.2019 19:00:35
Teatro alla Scala Christoph von Dohnányi
Mailand Orchestra e Coro del Teatro San Carlo di Napoli
Idomeneo Bernard Richte
Idamante Michèle Losie
Ilia Julia Kleite
Elettra - Ismene Federica Lombard
Arbace n
Oberpriester Kresimir Spice
Reg./Bü.: Matthias Hartmann - Volker Hintermeier
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

From 16 May to 7 June 2019
Wolfgang Amadeus Mozart
Running Time: 3 hours 40 minutes intermissions included
Teatro alla Scala Chorus, Ballet Company and Orchestra
Teatro alla Scala New Production
Conductor - Christoph von Dohnányi
Staging - Matthias Hartmann
Sets - Volker Hintermeier
Costumes - Halte Lübben
CAST
Idomeneo - Bernard Richter
Elektra - Federica Lombardi
Idamante - Michèle Losier
Ilia - Julia Kleiter
High Priest - Kresimir Spicer

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Mai 2019 Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)
20:00 Fidelio op. 72,2
23:00 UA 1814 Wien Kärntnerthor-Th.
30
Stephansdom 2. Fassung (1814)
Oper in zwei Akten
1957
Herbert von Karajan
Wien
Ludwig van Beethoven: Fidelio
Don Fernando, Minister: Nicola Zaccaria
Don Pizarro, Gouverneur eines Staatsgefängnisses: Paul Schöffler
Florestan, ein Gefangener: Giuseppe Zampieri
Leonore, seine Gemahlin: Christel Goltz
Rocco, Kerkermeister: Otto Edelmann
Marzelline, seine Tochter: Sena Jurinac
Jaquino, Pförtner: Waldemar Kmentt
Erster Gefangener: Erich Majkut
Zweiter Gefangener: Walter Berry

Chor der Wiener Staatsoper, Wiener Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1957.
CD: Orfeo d´or, C 771 082 I

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 16. Mai 2019 Konzert
20:03 Beethoven - Stenhammar K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
16.05.2019 20:03:15
Philharmonie Herbert Blomstedt
Berlin Berliner Philharmoniker
20:03 Uhr
Konzert
Live aus der Philharmonie Berlin

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19

ca. 20.40 Konzertpause

Wilhelm Stenhammar
Sinfonie Nr. 2 g-Moll op. 34

Yefim Bronfman, Klavier
Berliner Philharmoniker
Leitung: Herbert Blomstedt

Dolby Digital 5.0

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 17. Mai 2019 Konzert
20:03 Wolfgang Amadeus Mozart K 1
22:00
09
SWR 2
2019
12.05.2019
Rokokotheater Nicholas McGegan
Schwetzingen SWR Symphonieorchester
Reg./Bü.: Gil Shaham (Violine) -
20.03

SWR2 Abendkonzert
SWR Symphonieorchester

Gil Shaham (Violine)
Leitung: Nicholas McGegan

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie Nr. 4 D-Dur KV 19
Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Violinkonzert Nr. 1 B-Dur KV 207
Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201
(Konzert vom 12. Mai 2018 im Rokokotheater des Schwetzinger Schlosses)

22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 17. Mai 2019 Konzert
20:03 Papaioannou - Berg - Skalkottas K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
10.05.2019
Megaron Stefanos Tsialis
Athen Griechisches Staatsorchester Athen
Reg./Bü.: Tianwa Yang, Violine -
20:03 Uhr
Konzert
Megaron Athen
Aufzeichnung vom 10.05.2019

Orestis Papaioannou
"Un hommage - a tribute to Nikos Skalkottas" für Orchester (Uraufführung)

Alban Berg
Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels"

Nikos Skalkottas
"36 Griechische Tänze" für Orchester, Folge 1

Tianwa Yang, Violine
Griechisches Staatsorchester Athen
Leitung: Stefanos Tsialis

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Mai 2019 Stanislaw Moniuszko (1819 - 1872)
19:05 Paria Oper 18
21:30 UA 1869 Warschau
15
DLF Kultur
2019
12.04.2019
Aula Lukasz Borowicz
Pozna Orchester der Philharmonie Pozna
Iwona Sobotka
Robert Jezierski
Jury Horodecki
Szymon Komasa
Tomasz Warmijak
19:05 Uhr
Oper
Aula der Adam-Mickiewicz-Universität Pozna Aufzeichnung vom 12.04.2019

Zum 200. Geburtstag von Stanis Moniuszko

Stanis Moniuszko
"Paria", Oper in drei Akten

Iwona Sobotka, Sopran
Robert Jezierski, Bass
Jury Horodecki, Tenor
Szymon Komasa, Bariton
Tomasz Warmijak, Tenor
Chor der Nationalphilharmonie Warschau
Einstudierung: Bartosz Micha
Orchester der Philharmonie Pozna Leitung: Borowicz

Vor 200 Jahren wurde einer der wichtigsten polnischen Komponisten geboren - der Schöpfer der ersten polnischsprachigen Opern, Stanis Moniuszko. Vor allem seine "Halka" ist auch europaweit bekannt. Sein restliches Schaffen besteht aus unzähligen Opern, Liedern und geistlicher Musik und gehört leider zu den Raritäten außerhalb Polens. Das Philharmonische Orchester Pozna hat unter Leitung von Borowicz anlässlich des Jubiläums eine italienische Version von Moniuszkos Oper "Paria" konzertant aufgeführt. Dieses tragische Drama spielt in Indien und erzählt die Geschichte eines Kastenlosen, eines Paria, der eine Brahmanen-Tochter heiraten will. Er kann nur unter falscher Identität so weit kommen. Das Ende ist grausam. Packende Chorszenen, lyrische Arien, farbenfrohe Ballettmusik - "Paria" steht Giuseppe Verdis Erfolgsopern in nichts nach. Eine Wiederentdeckung mit hervorragenden Interpreten, die sich lohnt.

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Mai 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Siegfried Oper 11
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
30 Deutsche Mythologie
Stephansdom
Zweiter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2011
Christian Thielemann
Wien
Richard Wagner: Siegfried
Siegfried: Stephen Gould
Mime: Wolfgang Schmidt
Der Wanderer: Albert Dohmen
Alberich: Tomasz Konieczny
Fafner: Ain Anger
Erda: Anna Larsson
Brünnhilde: Linda Watson
Stimme eines Waldvogels: Chen Reiss

Chor und Zusatzchor der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper, Bühnenorchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Christian Thielemann

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2011.
CD: Deutsche Grammophon, 002894791560

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Mai 2019 Konzert
20:03 Poulenc - Arrieu K 1
22:00
09
SWR 2
2019
09.05.2019
Mozartsaal
Schwetzingen
Christiane Karg
Reg./Bü.: Justus Zeyen (Klavier) - Thomas Quasthoff (Lesung)
20.03

Schwetzinger SWR Festspiele 2019

SWR2 Abendkonzert
"Belles Amours - Louise de Vilmorin"

Texte von Louise de Vilmorin, gelesen und in Liedern von Francis Poulenc und Claude Arrieu

Christiane Karg (Sopran)
Thomas Quasthoff (Lesung)
Justus Zeyen (Klavier)

Francis Poulenc:
"Trois poèmes de Louise de Vilmorin"
Louise de Vilmorin:
"Je t'aime pour toujours, ce soir", Leben und Lieben der Louise de Vilmorin
Claude Arrieu:
"Poèmes de Louise de Vilmorin"
Louise de Vilmorin:
Auszüge aus den Romanen "Madame de" und "Liebesgeschichte"
Francis Poulenc:
"Métamorphoses" nach Texten von Louise de Vilmorin
Louise de Vilmorin:
Auszug aus dem Roman "Les Belles Amours"
Claude Arrieu:
"Le Sable du Sablier", cycle de mélodies sur des poèmes de Louise de Vilmorin
Louise de Vilmorin:
"Eine Liebe zu Dritt", Auszüge aus Briefen von Duff und Diana Cooper und Louise de Vilmorin
Francis Poulenc:
"Fiançailles pour rire"
(Konzert vom 9. Mai im Mozartsaal)

22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 18. Mai 2019 Henry Purcell (1659 - 1695)
20:04 King Arthur, or The British Worthy Oper 3,22
23:00 König Arthur UA 1691 London Dorset Garden
03 Britannien, Sagenzeit
hr 2
Oper in fünf Akten
2018
24.04.2018
Laeiszhalle Paul McCreesh
Hamburg Gabrieli Consort & Players
Aus Hamburg: "King Arthur" von Henry Purcell
SENDETERMINE
Sa. 18.05.19, 20:04 Uhr
________________________________________
Um den Zauber von Purcells Musik zu entfalten, stellen "Gabrieli Consort & Players" eine neue konzertante Fassung der Semi-Oper "King Arthur" vor. Mit dabei: die Arie "What power art thou", berühmt als "Cold Song".
Schäferin, Cupido, Sirene - Rowan Pierce, Sopran
Philidel, Venus, Sie - Anna Dennis, Sopran
Schäferin, Sirene, Nereide - Mhairi Lawson, Sopran
Jeremy Budd, Tenor
Schäfer - James Way, Tenor
Christopher Fitzgerald Lombard, Tenor im Chor
Tom Castle, Tenor im Chor
Grimbald, Er - Marcus Farnsworth, Bass
Genius der Kälte, Aeolus - Dingle Yandell, Bass
Gabrieli Consort and Players
Leitung: Paul McCreesh
(Aufnahme vom 20. April 2018 aus der Laeiszhalle)
Als Henry Purcell seine Semi-Oper "King Arthur" schrieb, gegen Ende des 17. Jahrhunderts, galt das Interesse der Briten für ausgedehnte Arien und Duette als überschaubar. Und so baute Purcell, um sein Publikum zu fesseln, Tänze und Zauberkunst um seine Musik herum: eine Art Nummern-Revue. Daraus ist nach umfassender Quellenarbeit eine neue konzertante Fassung erschaffen worden von Paul McCreesh und seinem vielfach preisgekrönten Chor- und Instrumental-Ensemble "Gabrieli Consort & Players".

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. Mai 2019 Jakov Gotovac (1895 - 1982)
19:00 Ero der Schelm Oper 1
22:00 Ero s onoga svijeta UA 1935 Zagreb
01 Dinara-Gebige, Gegenwart
BR Klassik
Komische Oper in drei Akten
2019
19.05.2019 19:00:01
Prinzregententheater Ivan Repusic
München Münchner Rundfunkorchester
Reg./Bü.: konzertant -
Sonntag, 19.5.2019, 19.00 Uhr
München, Prinzregententheater

Jakov Gotovac
Ero der Schelm

Valentina Fija Kobi Sopran
Jelena Kordi Mezzosopran
Tomislav Mu Tenor
Ljubomir Pu Bariton
Ivica Bass
Kroatischer Rundfunkchor
Münchner Rundfunkorchester
Ivan Repu Leitung
ZUM PROGRAMM
Mit wundersamen Geschichten foppt der reiche Bauernsohn Ero die Bewohner eines Dorfs in Dalmatien. Doch eigentlich will er nur das Herz der schönen erobern Der kroatische Komponist Jakov Gotovac zauberte aus dieser Volkserzählung eine komische Oper mit folkloristischem Einschlag. Ero der Schelm (1935) war ein Welterfolg und ist in Osteuropa bis heute ein Hit. Wer die mitreißende Musik hört, weiß warum!

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 19. Mai 2019 Konzert
20:03 Telemann - Fasch K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
11.05.2019
Palas der Wartburg Michael Schneider
Eisenach La Stagione Frankfurt
Reg./Bü.: Michael Schneider, Solo-Blockflöte -
20:03 Uhr
Konzert
394. Wartburgkonzert
Palas der Wartburg, Eisenach
Aufzeichnung vom 11.05.2019

Georg Philipp Telemann
"Liebe, was ist schöner als die Liebe", Hochzeitskantate

Georg Philipp Telemann
"Der Weiberorden", Kantate

Johann Friedrich Fasch
Concerto F-Dur für Blockflöte, Streicher und Basso continuo

Georg Philipp Telemann
"Lieben will ich", Kantate

Julia Kirchner, Sopran
Georg Poplutz, Tenor
Michael Schneider, Solo-Blockflöte
La Stagione Frankfurt
Leitung: Michael Schneider

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. Mai 2019 Umberto Giordano (1867 - 1948)
20:00 Andrea Chénier Oper 3
23:00 André Chénier UA 1896 Mailand Teatro alla Scala
30 Paris, 1789-1794
Stephansdom
Dramma di ambiente storico in quattro quadri
1960
Lovro von Matacic
Wien
Umberto Giordano: Andrea Chenier
Andrea Chénier: Franco Corelli
Carlo Gérard: Ettore Bastianini
Maddalena di Coigny: Renata Tebaldi
Bersi: Margareta Sjöstedt
Contessa di Coigny: Elisabeth Höngen
Madelon: Hilde Konetzni
Roucher: Edmond Hurshell
Fléville: Kostas Paskalis
Fouquier Tinville: Ludwig Welter
Mathieu: Alois Pernerstorfer
un incredibile: Renato Ercolani
L´Abate: Fritz Sperlbauer
Schmidt: Endre Koréh
il maestro di casa: Harald Pröglhöf
Dumas: Franz Bierbach

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Lovro von Matacic

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1960.
CD: Orfeo, C 682 062 I

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 21. Mai 2019 Konzert
20:03 Gérard Grisey: "Les espaces acoustiques" K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
19.05.2019
Konzerthaus Vladimir Jurowski
Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Reg./Bü.: Jean-Claude Velin, Viola -
20:03 Uhr
Konzert
Konzerthaus Berlin
Aufzeichnung vom 19.05.2019

Gérard Grisey
"Les espaces acoustiques"

Jean-Claude Velin, Viola
Ensemble unitedberlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

Ein weites Spektrum: 90 Minuten Musik, davon 20 am Anfang für Bratsche allein, am Schluss das volle, riesige Orchester.
Von 1974 bis 1985 komponierte der französische Komponist Gérard Grisey an "Les espaces acoustiques", jenem Hauptwerk, das ein Fünftel der Lebensspanne seines Autors in Anspruch nehmen sollte. "Nicht mehr mit Noten, sondern mit Tönen" arbeite er, den Klang betrachte er als Lebewesen, die Zeit als dessen Territorium und Atmosphäre, erklärte der Messiaen-Schüler Grisey. Töne bis in ihr Innerstes zu erforschen, ihre Ein- und Ausschwingvorgänge, ihre Obertonspektren am Rande der Mikrotonalität zu verfolgen, dafür nahm sich Grisey alle Zeit der Welt. So liebevoll wie virtuos baute er diese akustischen Phänomene - unendlich verlangsamt, gleichsam vergrößert - instrumental nach und organisierte sie auf mehreren simultanen Zeitebenen.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. Mai 2019 Carl Maria von Weber (1786 - 1826)
20:00 Der Freischütz Oper 2
23:00 UA 1821 Berlin Schauspielhaus
30 Böhmen, 1648
Stephansdom
Romantische Oper in drei Aufzügen
1972
Karl Böhm
Wien
Carl Maria von Weber: Der Freischütz
Ottokar: Eberhard Waechter
Kuno: Manfred Jungwirth
Agathe: Gundula Janowitz
Ännchen: Renate Holm
Kaspar: Karl Ridderbusch
Max: James King
Samiel: Gustav Elger
Eremit: Franz Crass
Kilian: Heinz Zednik

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Karl Böhm

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1972.
CD: Orfeo, C 732 072 I

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 23. Mai 2019 Sergei Prokofjew (1891 - 1953)
20:00 L'angelo di fuoco Oper 6
23:59 Der feurige Engel UA 1955 Venedig
35 Köln, 16. Jahrh.
RAI Radiotre L'Ange de feu
Opéra en cinq actes
2019
23.05.2019 20:00:35
Teatro dell'Opera
Rom Orchestra and Chorus of the Teatro dell di Roma
Renata Evgenia Muraveva
Ronald Leigh Melrose
L' Inquisitore Goran Juri
La Superiora Mairam Sokolova
Mefisto Maxime Paster
Faust Andrii Ganchuk
Agrippa Sergey Radchenko
Reg./Bü.: Emma Dante - Carmine Maringola
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

Season 2018/2019
The Fiery Angel
Music by Sergej Prokof Opera in five acts e seven scenes
Libretto by the composer after a novel by Valerij Brjusov
First performed at the Théâtre des Champs-Elysées in Paris on 14 June 1928

CONDUCTOR - Alejo Pérez
DIRECTOR - Emma Dante
CHORUS MASTER - Roberto Gabbiani
SET DESIGNER - Carmine Maringola
COSTUME DESIGNER - Vanessa Sannino
LIGHTING DESIGNER - Cristian Zucaro

PERFORMERS
RUPRECHT - Leigh Melrose
THE INN OWNER - Anna Victorova
RENATA - Evgenia Muraveva / Svetlana Sozdateleva
THE FORTUNE TELLER - Mairam Sokolova
JAKOB GLOCK - Domingo Pellicola
AGRIPPA VON NETTELSHEIM - Sergey Radchenko
MATHIAS WISSMANN - Petr Sokolov
THE DOCTOR - Murat Can Guvem
MEPHISTOPHELES - Maxime Paster
JOHANN FAUST - Andrii Ganchuk
THE INN KEEPER - Timofei Baranov
MOTHER SUPERIOR - Mairam Sokolova
THE INQUISITOR - Goran Juri
Orchestra and Chorus of the Teatro dell di Roma

New production
with italian and english surtitles

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Mai 2019 Albert Lortzing (1801 - 1851)
19:25 Der Wildschütz Oper 7
23:00 Die Stimme der Natur UA 1842 Leipzig Stadttheater
15 Deutschland, Anf. 19. Jahrh.
DLF Kultur
Komische Oper in drei Akten
2019
25.05.2019 19:25:15
Staatstheater
Kassel Orchester des Staatstheaters Kassel
Graf Eberbach Daniel Holzhauser
Gräfin Inna Kalinina
Baronin Freimann Jaclyn Bermudez
Baculus Yorck Felix Speer
Baron Kronthal Daniel Jenz
Gretchen Karola Sophia Schmidt
Pankratius Bernhard Modes
19:25 Uhr
Oper
Live aus dem Staatstheater Kassel

Albert Lortzing
"Der Wildschütz", Komische Oper in drei Aufzügen
Libretto: Albert Lortzing

Graf von Eberbach - Daniel Holzhauser, Bariton
Die Gräfin, seine Gemahlin - Inna Kalinina, Alt
Baron Kronthal - Daniel Jenz, Tenor
Baronin Freimann - Jaclyn Bermudez, Sopran
Baculus, Schulmeister - Yorck Felix Speer, Bass
Gretchen, seine Braut - Karola Sophia Schmidt, Sopran
Pancratius, Haushofmeister - Bernhard Modes, Bariton
Nanette, Kammermädchen - Marta Herman, Mezzosopran
Cantamus
Orchester des Staatstheaters Kassel
Leitung: Alexander Hannemann

Lortzings Musik steckt in jeder Phrase durch Brillanz und Leichtigkeit an. Wenn am Ende der Ouvertüre lautstark ein Schuss ertönt, ist dies der Beginn eines Verwechslungs- und Verkleidungsreigens, wie er turbulenter kaum sein könnte. Die Epoche des Biedermeier und der herrschende Adel werden tüchtig aufs Korn genommen.

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 25. Mai 2019 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Götterdämmerung Oper 12
23:59 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
30 Deutsche Mythologie
Stephansdom
Dritter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
2011
Christian Thielemann
Wien
Richard Wagner: Götterdämmerung
Siegfried: Stephen Gould
Gunther: Markus Eiche
Hagen: Eric Halfvarson (Akt 1,2), Attila Jun (Akt 3)
Alberich: Tomasz Konieczny
Brünnhilde: Linda Watson
Getrude: Caroline Wenborne
Waltraute: Janina Baechle
Erste Norn: Zoryana Kushpler
Zweite Norn: Ulrike Helzel
Dritte Norn: Ildikó Raimondi
Woglinde: Ileana Tonca
Wellgunde: Ulrike Helzel
Flosshilde: Zoryana Kushpler

Chor und Zusatzchor der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper, Bühnenorchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Christian Thielemann

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2011.
CD: Deutsche Grammophon, 002894791560

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Mai 2019 Christoph Willibald Gluck (1714 - 1787)
18:00 Alceste Oper 34,2
22:00 UA 1776 Paris Grand Opéra
01
BR Klassik 2. Fass. Paris 1776 franz.
Tragedia messa in musica in tre atti
2019
26.05.2019 18:00:01
Nationaltheater Antonello Manacorda
München Bayerisches Staatsorchester
Alceste Dorothea Röschmann
Admète Charles Castronovo
Évandre Manuel Günther
Ein Herold /Hercule Michael Plumb / Michael Nagy
Coryphée Anna El-Khashem
Reg./Bü.: Sidi Larbi Cherkaoui - Henrik Ahr
ALCESTE
Premiere 26.05.19
Christoph Willibald Gluck 1714 - 1787
ALCESTE

Tragédie-opéra in drei Akten - 1767 / 1776
Pariser Fassung
Libretto von Marius-François-Louis Gand Lebland,
Bailli Du Roullet nach Ranieri de Calzabigi

In französischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Musikalische Leitung Antonello Manacorda
Regie, Choreographie Sidi Larbi Cherkaoui
Bühne Henrik Ahr
Chor Sören Eckhoff
Dramaturgie Benedikt Stampfli

Admète - Charles Castronovo
Alceste - Dorothea Röschmann
Le Grand-Prêtre d / Hercule - Michael Nagy
Évandre - Manuel Günther
Un Hérault d / Apollon Sean - Michael Plumb
Coryphée - Anna El-Khashem
L / Un Dieu infernal - Callum Thorpe

Nationaltheater

BR Die Premiere wird live auf
BR-KLASSIK übertragen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 26. Mai 2019 Jean Philippe Rameau (1683 - 1764)
19:30 Hippolyte et Aricie Oper 2
23:59 UA 1733 Paris Grand Opéra
38 Griech. Mythologie
Fr. Musique
Tragédie lyriques en cinq actes et un prologue
2019
26.05.2019 19:30:38
Théâtre des Champs-Elysées Emmanuelle Haïm
Paris Orchestra La Scintilla Zurich
Hippolytos Cyrille Dubois
Aricia Mélissa Petit
Phädra Stéphanie D
Theseus Jean-François Lapointe
Reg./Bü.: konzertant -
eventuell Rundfunkübertragung
an einem späteren Tag
France musique

Hippolyte et Aricie
Jean-Philippe Rameau
La tragédie lyrique aux accents raciniens selon Rameau et une équipe de choc avec notamment Stéphanie D et Cyrille Dubois

Cyrille Dubois - Hippolyte
Mélissa Petit - Aricie
Stéphanie D - Phèdre
Jean-François Lapointe - Thésée
Wenwei Zhang - Pluton / Neptune
Hamida Kristoffersen - Diane
Spencer Lang - Tisiphone
Distribution à compléter

Emmanuelle Haïm direction
Orchestra La Scintilla Zurich
Choeur de l de Zurich direction Janko Kastelic

DIMANCHE 26 mai 19H30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 28. Mai 2019 Erich Wolfgang Korngold (1897 - 1957)
19:00 Die tote Stadt Oper 3
23:59 UA 1920 Köln Opernhaus
35 Brügge, Ende 19. Jahrh.
RAI Radiotre zugleich in Köln und Hamburg
Oper in drei Bildern
2019
28.05.2019 19:00:35
Teatro alla Scala Alan Gilbert
Mailand Orchestra e Coro del Teatro San Carlo di Napoli
Paul Klaus Florian Vog
Marietta Asmik Grigoria
Frank Markus Werb
Brigitte Ksmara Pessatt
Fritz Markus Werb
Reg./Bü.: Graham Vick - Stuart Nunn
eventuell Rundfunkübertragung
RAI tre

From 28 May to 17 June 2019
Erich Wolfgang Korngold
Running Time: 3 hours 35 minutes intermission included
Teatro alla Scala Chorus and Orchestra
Teatro alla Scala New Production
Conductor - Alan Gilbert
Staging - Graham Vick
Sets and costumes - Stuart Nunn
Lights - Giuseppe Di Iorio
CAST
Paul - Klaus Florian Vogt
Marietta - Asmik Grigorian
Frank/Fritz - Markus Werba
Brigitta - Ksmara Pessatti

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 28. Mai 2019 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Così fan tutte KV 588
23:00 UA 1790 Wien Altes Burgtheater
30 Neapel, 18. Jahrh.
Stephansdom
Dramma giocoso in due atti
1968
Josef Krips
Wien
Wolfgang Amadé Mozart: Così fan tutte
Fiordiligi: Gundula Janowitz
Dorabella: Christa Ludwig
Guglielmo: Walter Berry
Ferrando: Adolf Dallapozza
Despina: Olivera Miljakovic
Don Alfonso: Eberhard Waechter

Chor der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Josef Krips

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1968.
CD: Orfeo, C 697 072 I

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 28. Mai 2019 Claudio Monteverdi (1567 - 1643)
20:00 L'Orfeo Oper 1
23:59 Orpheus UA 1607 Mantua Palazzo Gonzaga
38 Griech. Mythologie
Fr. Musique
Favola in musica (Prolog und fünf Akte)
2019
28.05.2019 20:00:38
Théâtre des Champs-Elysées
Paris I Gemelli
La Musica/Speranza Eva Zaïcik Pastore
Orfeo Emiliano Gonzalez-Toro
Euridice Giulia Semenzato
Messaggiera Léa Desandre
Caronte Jérôme Vernier
Plutone Frédéric Caton
Proserpina Mathilde Etienne
Reg./Bü.: konzertant -
an einem späteren Tag
France musique

L Claudio Monteverdi
Tout l de Monteverdi, le « fondateur » historique du genre opéra, pour la fusion parfaite du théâtre et de la musique.

Emiliano Gonzalez-Toro - Orfeo
Giulia Semenzato - Euridice
Mathias Vidal - Pastore
David Szigetvari - Pastore
Fulvio Bettini - Pastore / Apollo
Eva Zaïcik - Pastore / La Speranza
Mathilde Etienne - Proserpina
Frédéric Caton - Plutone
Léa Desandre - La Messagera
Jérôme Vernier - Pastore / Caronte

Emiliano Gonzalez-Toro direction
Thomas Dunford luth et direction
I Gemelli
Concert chanté en italien, surtitré en français et en anglais

MARDI 28 mai 20H00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 29. Mai 2019 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
19:30 Agrippina HWV 6
23:59 UA 1709 Venedig Teatro San Giovanni Grisostomo
38 Rom, 1. Jahrh. n.Chr.
Fr. Musique
Dramma per musica in tre atti
2019
29.05.2019 19:30:38
Théâtre des Champs-Elysées Maxim Emelyanychev
Paris Il Pomo d
Claudio Gianluca Buratto
Agrippina Joyce DiDonato
Nerone Franco Fagioli
Poppea Kathryn Lewek
Ottone Marie-Nicole Lemieux
Narciso Jakub Józef Orli
Lesbo Biagio Pizzuti
Pallante Andrea Mastroni
Reg./Bü.: konzertant -
eventuell Rundfunkübertragung
an einem späteren Tag
France musique

Agrippina
Georg Friedrich Haendel
Une distribution flamboyante réunie pour l des premiers succès italiens de Haendel.

Joyce DiDonato - Agrippina
Kathryn Lewek - Poppea
Gianluca Buratto - Claudio
Marie-Nicole Lemieux - Ottone / Giunone
Franco Fagioli - Nerone
Andrea Mastroni - Pallante
Jakub Józef Orli - Narciso
Biagio Pizzuti - Lesbo

Maxim Emelyanychev direction et clavecin
Il Pomo d Concert chanté en italien, surtitré en français et en anglais

MERCREDI 29 mai 19H30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 29. Mai 2019 Konzert
20:03 Mahler, Brahms, Reger, Cage, Martin K 1
21:30
15
DLF Kultur
2019
26.05.2019
Annenkirche Hans-Christoph Rademann
Dresden
Reg./Bü.: Dresdner Kammerchor -
20:03 Uhr
Konzert
Dresdner Musikfestspiele
Annenkirche Dresden
Aufzeichnung vom 26.05.2019

Himmelswelten

Gustav Mahler
"Ich bin der Welt abhanden gekommen" für 16-stimmigen gemischten Chor
(Bearbeitung: Clytus Gottwald)

Johannes Brahms
"Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen", Motette, op. 74. Nr. 1

Max Reger
Acht geistliche Gesänge op. 138

Johan Cage
Four²

Frank Martin
Messe für Doppelchor

Dresdner Kammerchor
Leitung: Hans-Christoph Rademann

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 30. Mai 2019 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Don Carlo Oper 23,6
23:00 Don Carlos UA 1884 Mailand Teatro alla Scala
30 Fontainebleau u. Spanien, 1560
Stephansdom Fass. in vier Akten, Mailand 1884
Opera in quattro atti
1970
Horst Stein
Wien
Giuseppe Verdi: Don Carlo
Filippo II: Nicolai Ghiaurov
Don Carlo: Franco Corelli
Rodrigo: Eberhard Waechter
Il Grande Inquisitore: Martti Talvela
Un frate: Tugomir Franc
Elisabetta di Valois: Gundula Janowitz
La principessa d´Eboli: Shirley Verrett
Tebaldo: Edita Gruberova
Il conte di Lerma: Ewald Aichberger
La voce dal cielo: Judith Blegen

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Horst Stein

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1970.
CD: Orfeo, C 649 053 D

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 31. Mai 2019 Konzert
20:03 Haydn - Strauss - Prokofjew K 1
22:00
15
DLF Kultur
2019
28.05.2019
Volkstheater Marcus R. Bosch
Rostock Norddeutsche Philharmonie Rostock
Reg./Bü.: Viola Wilmsen, Oboe -
20:03 Uhr
Konzert
Volkstheater Rostock
Aufzeichnung vom 28.05.2019

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 82 C-Dur "Der Bär"

Richard Strauss
Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur

Sergej Prokofjew
Musik aus "Romeo und Julia" op. 64

Viola Wilmsen, Oboe
Norddeutsche Philharmonie Rostock
Leitung: Marcus Bosch

22:00 Uhr

Startseite